Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern? RSS

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Krebs, Ärzte, Krankenhaus, Tumor, Heilsteine, Krankhet, Nebenhöhlen

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 212
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 10:50



Ich habe einfach mal eine Frage. Kennt sich jemand mit alternativen Methoden aus ,die das Leiden etwas mindern können. Meine Mutter hat einen nicht heilbaren Krebs,ist 3mal operiert worden,danach 9 Wochen Bestrahlung und 3 Chemoblöcke für je 6 Tage in den 8 Wochen Bestrahlung. Jetzt war sie für 4 Wochen auf Reha. Und es geht ihr überhaupt nicht gut. Meine Schwester hat ihr Kristalle und Steine geschenkt und die scheinen meiner Mutter zu helfen.Egal ob es nur der Glaube daran ist oder eine wirklich stärkende Kraft in diesen Steinen ist,es hilft ihr. Weiß leider nicht was das für Steine sind,wie sie heißen. Gibt es da noch andere Möglichkeiten,bestimmte Teemischungen usw? Ich hoffe einfach das ich HIER richtig bin mit meiner Frage was dieses Thema angeht.

Vielen Dank fürs lesen.

Gruß
ProtectME

melden
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 10:51

Sorry,waren natürlich 8 Wochen Bestrahlung,bin leider auf die 9 gekommen.

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 12:28

@protectme

Könntest du bitte genauer darlegen, um welche Art Karzinom es sich hierbei handelt?
Die alternativen Verfahren sind umfangreich und sollten spezifisch auf eine Erkrankung einwirken, unter Berücksichtigung der individuellen Konstitution, bei der auch die Psyche eine wichtige Rolle spielt.


Wie wendet deine Mutter diese Steine genau an?

Ist es bereits zu einer Metastasierung des Krebses gekommen?

In welchem Stadium der Erkrankung befindet sich deine Mutter?



LG Amygdala

melden
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 13:09

@Ambrazura
Sie hat ein Plattenepithelkarzinom. Der Tumor ist über die Nasennebenhöhlen gewachsen.Der Tumor war am Sehnerv,Schlucknerv und ist über die Schädelbasis gewachsen.Auf der rechten Seite. Von der Schädelbasis konnte man ihn komplett entfernen aber am Seenerv natürlich nicht vollständig,aber so gut wie möglich in einer 5stündigen Operation in der Uniklinik Erlangen. Metastasen wurden keine gefunden. Am 22.12. hat sie einen Kontrolltermin in Erlangen um zu prüfen ob ES wieder wächst.Sie hat auch einen Ernährungszugang,weil die Bestrahlung natürlich auf die Schleimhäute geht und sie kaum schlucken konnte. Das geht allerdings wieder besser,nur der Geschmack ist komplett weg,immer noch. Die Ärzte haben gesagt das es in einem frühen Stadium festgestellt wurde. Allerdings hatte sie 4 Monate unerträgliche Schmerzen,selbst Opiate halfen nicht,bis endlich ein Arzt ein CT vom Kopf gemacht hat und der Tumor entdeckt wurde.
Der Stein ist lila und sie hat ihn immer bei sich,entlädt ihn im Salzwasser und lädt ihn in diesen Kristallen wieder auf. Als sie in der Reha Schmerzen hatte,hat sie sich den Stein auf die Stirn gelegt und 10 Minuten später waren die Schmerzen weg. Sie kann ihn im Moment nicht als Halskette tragen,weil die Haut noch zu sehr gereizt und verbrannt ist.
Sorry für die lange Antwort :)

LG
ProtectME

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 13:49

@protectme
Ja kann man helfen damit unter anderem....werde mal sehen ob ich noch was finde-was DA helfen könnte, mir hats sehr gut getan und vielen anderen... hat wohl einen Amethyst???
ist oft sehr individuell LG

melden
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 14:02

Ich müsste sie bzw meine Schwester mal fragen wwas es für ein Stein ist. Für mich ist das absolutes Neuland @Samnang

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 14:23

@protectme

Du brauchst dich gewiss nicht zu entschuldigen.
Umso mehr du darlegst, desto gezielter kann ich mir einen Überblick verschaffen.

Ich nehme an, es handelt sich bei diesem Stein um einen Amethyst.


Man sagt Aprikosenkernen nach, dass sie die Eigenschaft besitzen,
Krebszellen durch ihre enthaltene Blausäure zu zersetzen.
Erhältlich sind sie in fast jedem Reformhaus.
Es sollten nicht mehr als sieben Kerne pro Tag verzehrt werden.


Eine weitere hilfreiche Methode ist das "Zappen", welches erfolgreich in der
Heilpraktik eingesetzt wird, um diverse Erkrankungen zu begradigen und
Mikroorganismen zu eleminieren.
Diese Gerätschaft ist bereits für den Laien käuflich zu erwerben.


Da deine Mutter durch die chemischen Behandlungen, das Immunsystem
betreffende Defizite einbüßen muss, sollte sie unter besonderer Vorsicht
darauf achten, sich mich nichts zu kontaminieren.

Somit rate ich ihr an, den Heilstein "Heliotrop" zu tragen, dessen Wirkung
die Selbstheilungskräfte aktiviert, das Immunsystem kräftigt und darüber
hinaus erfolgreich gegen Infektionskrankheiten und Entzündungen kämpft.

Du schriebtest , dass sich der Tumor in unmittelbarer Nähe des Sehnerves befand.
Ist es dadurch zu einer Einbuße des Augenlichtes gekommen?
Wenn ja, ist der "Peridot" eine hilfreiche Unterstützung, denn er besitzt eine Art
"Bremswirkung" gegen die Zunahme von Sehschwächen.
Der Stein sollte unbedingt auf der Haut getragen werden und dies nach Möglichkeit
über einen längeren Zeitraum hinweg.


Krebsgeschwüre jeglicher Art sind behandelbar mit Labkraut-Saft.
Den Frischsaft dieser Pflanze, am besten mit Hilfe eines Entsafters,
mit Butter vermengen und auf die erkrankte Stelle auftragen.

Die Mistel-Therapie hat sich ebenso bewährt.
Drei Wochen lang täglich drei Tassen. Darauf folgend zwei Wochen lang zwei Tassen
und in der letzten Woche die Menge auf eine Tasse reduzieren.
Pro Tasse 12 Stunden den gehäuften Teelöffel mit Mistel in kaltem Wasser einweichen
lassen und anschließend den Kaltansatz aufwärmen und abseihen.


Alternativ Ringelblumen-Tee. Ein gehäufter Teelöffel Ringelblume auf eine Tasse.
Mit heißem Wasser abbrühen, halbe Minute ziehen lassen, abseihen und schluckweise trinken. Täglich drei bis vier Tassen.

Eine krebshemmende Wirkung besitzt unter anderem das Zinnkraut.
Pro Tag eine Tasse davon trinken.

Es gibt auch bestimmte Pilze, die die Leistungskraft der körpereigenen Killer-Zellen
gegen den Krebs um bis zu 70 Prozent erhöhen.
Nach traditioneller Methode im Gärverfahren angewendet, sogar um glatte 90 Prozent.
Dieser japanische Pilzextrakt wird als "Active Hexose Correlated Compound",
kurz AHCC bezeichnet.
Er besitzt die Eigenschaft, selbst bei Krebs im fortgeschrittenem Stadium,
das Tumorwachstum einzudämmen und die Behandlung der Schulmedizin
(Chemotherapie und andere) zu optimieren.


Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen. Sollten mir weitere unterstützende
Verfahren gegen den Kampf des Krebses einfallen, werde ich sie dir schnellstens
zukommen lassen.


PS: Die Tee-Therapien beziehen sich auf die Behandlungsmethoden der Apothekerin Maria Treben, die diese über Jahrzehnte hinweg erfolgreich anwandte.




Gruß Amygdala
















melden
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 15:04

@Ambrazura
Vielen,vielen Dank für diese reichhaltigen Informationen. Jetzt weiß ich auch was meine MUM zum Nikolaus von mir bekommt.Aber das mit den Aprikosenkernen ,die zu essen,ich weiß nicht ob sie das Schlucken kann.
Der Tumor war AM Sehnerv. Deswegen haben sie ja auch nicht alles entfernen können,weil sie sonst den Nerv geschädigt hätten.Aber sie hat wenig Probleme mit den Augen.Das war vor ein paar Wochen noch anders.Das wurde also schon besser. Und sie kann nur noch mit einem Auge weinen,aus dem erkrankten kommen keine Tränen mehr,dass ist aber seit der letzten Op so.
Und sie hat in den letzten Wochen sehr viel Wasser im Gesicht,fing in der Reha an.Total aufgequollen.Geht deswegen zum Physiotherapeuten.

Gruss

Lela

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 17:50

@protectme
können uns gerne kurzschließen...ich arbeite schon sehr lange mit verschiedenen sachen...wenn ich behilflich sein kann gerne...Sugilith ist sehr stark..aber es ist einfach so, dass man sehr persönlich auswählen sollte und so auch was an Unterstützung erreicht.Meiner Freundin, die es sehr, sehr schlimm erwischt hat-hat es nachweislich geholfen-verbunden mit anderen sachen, natürlich auch der Medizin-aber die Einstellung hat sich sehr verändert, der Wille, Lebensmutund nun kann man eben alles anders angehen....

Mistel ist toll-hat bei mir und ihr aber gar nichts gebracht-2 mal versucht-das war es bei mir nicht-man muss sehen was hilft

Zinnkraut ist super...als bad, Tee, Umschläge...fehlt bei mir nie....aber wie gesagt.das ist alles individuell..wichtig zu wissenist- man kann eine Menge tun-

ABRIKOSENKERNE..bitte wirklich HÄNDE WEG....

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 17:57

@protectme
Würde eher sagen, da spielt die Kraft der Gedanken eine grosse Rolle. Deine Mutter glaubt so fest an die Kraft der Steine, dass die Steinchen ihr einen positiven Effekt suggerieren.

melden
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 20:39

@KlausBärbel
Ja es ist ja eigentlich egal warum sie helfen,hauptsache sie tun es.
@Samnang
Ja,ich werde auf dich zurückkommmen und Danke für deine Hilfe :)

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

05.12.2010 um 20:44

@protectme
Das stimmt. Bei der Krankheit sollte man über alles froh sein, was diese erleichtert.

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 09:28

@protectme
Sehr gerne.Erfahrungswerte (gute) sind ja genug da...und mehr...

@KlausBärbel
man sollte es einfach so angehen wie andere Krankheiten auch uns so normal wie irgend möglich, man kann selbst vieles erreichen und vor allem darf man SICH niemals aufgeben...es gibt nur den Weg nach vorne... :)
Das wünsche ich auch jedem der betroffen ist, Viel Glück , Mut , Vertauen und Ärzte die über den Tellerrand wegsehen und zusammen arbeiten.
Es ist vieles möglich..sehr viel
und nein es ist nicht nur der Glaube bei den Steinen, ich habe mit vielen gearbeitet, die absolut keinen Bezug hatten, oder zu klein waren um überhaupt zu begreifen, oder Tiere....es hilft, ist aber nicht der Ausschalg, trotzdem ganz recht, wie mein Professor immer sagte-am Ende ist es völlig egal(fast) wichtig ist das es HILFT-und der mensch wieder gesundet oder Linderung erfährt-das ist alles was zählt.

Und viel positive menscne an der Seite die an einem glauben...das alleine hilft schon unglaublich viel, weil man das alles spürt und es einem durch die Zeit trägt

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 14:22

@Samnang
Man sollte meinen, dass sich viele Krebspatienen einfach aufgeben. Ist aber eher das Gegenteil der Fall. Hat wohl irgendwas mit der plötzlichen, vermehrten Produktion von Hormonen zu tun, die den Lebenswillen stärken.

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 14:31

@KlausBärbel
Möglich...ich denke sie lernen auch voneinander und ist doch klasse dass so viele Mut haben und lebenskraft....kanns nur unterstreichen-denke es waren nicht die Hormone---aber ein großes Geschenk..., kann man wohl sagen mit knappen 3% zum Überleben :)

Genau das ist der Sinn...NIEMALS AUFGEBEN*

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 18:05

@protectme
@Samnang

Meiner Meinug nach, ist die beste Medizin die Erkrankten nicht allein zu lassen und zu zeigen, dass jemand da ist, der mit ihnen kämpft.

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 18:25

Wichtig ist es den Patienten aktiv zu begleiten und zu unterstützen, alle Placeboeffekte sollten mitgenommen werden.
Von der Einnahme obskurer Substanzen ohne Rücksprache mit den behandelnden Ärzten rate ich aber ab.
Gerade bei der alternativen Krebstherapie tummeln sich viele Geldschneider, die bereit sind den Verzweifelten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Als Beispiel die GNM mit Geerd Hamer.
Von den Aprikosenkernen bitte die Finger lassen.

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 18:29

@emanon
Das stimmt. In ihrer Verzweifelung klammern sich die Leute an die letzten Strohhalme und werden dann auch noch abgezockt dabei.

melden
   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

06.12.2010 um 20:34

@KlausBärbel
ja auch das ist sehr wichtig..aber irgendwann liegt es ganz alleine an einem selbst..welchen Weg man wählt, was man tut...wie stark man ist und man kann erstaunliches bewegen...
Schön ist es immer wenn viele Menschen ehrlich und liebevoll helfend hinter einem stehen..das wünsche ich jedem....

aber wirklich das Wichtigste und Stärkste liegt in UNS SELBST*

@emanon
Völlig richtig...wie ich auch sagte, das ist ganz heftig die KERNE- WEG DAMIT

melden
ProtectME
Diskussionsleiter
Profil von ProtectME
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Krebs und Begleiterscheinungen durch "Heilsteine" lindern?

08.12.2010 um 11:48

@samnang
@emanon
Ich hab meiner Mum den Stein geschenkt,den Heliotrop. Sie hat sich sehr darüber gefreut und der Abend selber war großartig. Die ganze Familie zusammen,die Kinder hatten ihren Spaß und ich habe den Nikolaus gespielt :D und somit zur Belustigung aller beigetragen. Meine Mum hat lange nicht mehr soviel gelacht. Wir stehen alle hinter ihr und begleiten sie so gut wir können.
Danke nochmal für die vielen Ratschläge...und JA,weg von den Kernen.



melden

Seite 1 von 212

86.452 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Suche Hinweise auf intelligentes Design200 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden