Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen RSS

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Spirituallität, DMT

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 11 1234567891011
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

24.12.2010 um 22:30



@Fuji
Es gibt keine wahre Spiritualität! Man kann diesbezüglich auch nur seine eigenen Empfindungen bewerten!
Wer sich darüber hinauslehnt ist eine dummer eitler Affe. Menschen die ein einfaches Bildungsnivau haben sind auch oft intelligente Menschen! Des weiteren sind wir Gewohnheitstiere und das Erziehen ist nichts anderes als gewöhnen! Niemand kann dafür, wenn er im komplexen Denken kein Ass ist, aber jeder ist selbst der größte Trottel, wenn er meint, er könnte sich danach höher bewerten, wenn die anderen die Welt nicht so spirituell empfinden wie er.

Jeder Mensch hat das Recht auf eine gesundes und realistisches Selbstwertgefühl und damit auch auf eine identifikationsfreie Wertschätzung, aber genau damit kommen die Spirituellen nicht klar, da sie ja den Grad ihrer eigenen Spiritualität daraus abschätzen und bemaßen, was sie sich mit ihren dummen Vorurteilen selbst einreden und glauben wollen.

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

25.12.2010 um 00:07

@nocredit
Nicht jene, von denen du meinst sie wären 'spirituell', oder spiritueller als du , sind verantwortlich für dein Selbstwertgefühl. Das bist nur du selbst. ganz allein.

Jeder Mensch ist Schöpfer seines Selbstwertgefühls, solange man es von anderen abhängig macht, ob man es hat oder nicht, hat man es nicht. ^^

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

25.12.2010 um 02:14


Seele 21 Gramm

melden
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

25.12.2010 um 11:40

@snafu
snafu schrieb:
Jeder Mensch ist Schöpfer seines Selbstwertgefühls, solange man es von anderen abhängig macht, ob man es hat oder nicht, hat man es nicht. ^^

Ja freilich^^

Ich kenne auch solche spirituelle Vollpfosten, die ihre Mitmenschen wegen deren Minderwertikeitskomplexen geringschätzig abwerten. Dass die Bewerter dabei diejenigen sind, die damit eine Leiter kürzen wollen, die eh schon zu kurz ist, kommt ihnen gar nicht in ihren spirituellen Verdacht.

melden
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

25.12.2010 um 12:01


und noch was @snafu

eines der merkwürdigsten Phänomene der Spiritualität ist es, sich realen und wirklichen Zusammenhängen wie auch Hintergründen zu verweigern und und sich stattdessen einen eigenen höheren Reim darauf zu machen, wie Ursache und Wirkung sich in einer komplexen Wechselwirkung gegenseitig beeinflusst.

Dass solche Egozentriker die wirklich Ursache dafür sind, wenn viele Menschen an einem unsicheren Selbstbewusstsein leiden müssen, versteht sich eigentlich von selbst.

melden
psychodelica
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 16:47

@nocredit

nocredit schrieb:
Ich kenne auch solche spirituelle Vollpfosten, die ihre Mitmenschen wegen deren Minderwertikeitskomplexen geringschätzig abwerten

Anscheinend kennst du nur Idioten, die nicht in der Lage sind diese Substanzen richtig zu nutzen,
und nur aus diesen idiotischen Verhalten heraus, schlussfolgerungen über die Wirkung psychodelischer Substanzen zu ziehen macht dich viel schlimmer.

melden
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 17:28


Ja natürlich @Psychodelica

Vielleicht kenne ich auch persönlich die Wirkung psychodelischen Substanzen, wäre ja nichts Ungewöhnliches. Jedenfalls halte ich Leute die in einem frei zugänglichen Forum´- in dem sich auch Minderjährige herum treiben - mit den besonderes spirituellen Eigenschaften von gesetzlich verbotenen Substanzen werben auch nicht für zurechnungsfähig!

Das ganze klingt fast irgendwie so, als ob hier Aufklärungsarbeit für einen fragwürdigen Internetshop geleistet wird und die Betreiber des Forums sollten sich diesbezüglich vielleicht auch mal ihre Gedanken machen.

melden
psychodelica
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 18:02

@nocredit

nocredit schrieb:
mit den besonderes spirituellen Eigenschaften von gesetzlich verbotenen Substanzen werben auch nicht für zurechnungsfähig!

1. Ist mir das Gesetz scheiss egal, da es nicht unbedingt für unser Wohlergehen verfasst wurde.

2. Ging es hier nicht darum mit den Drogen zu werben sondern darum, dass oder ob sie einem Menschen Spirituelle Erkenntnis schenken, was die meisten Religiösen Institute nicht machen sondern, wie das Christentum, den Menschen davon abhalten ihn daran hindern zu wollen sich geistigen Wissen anzueignen, spirituelle Erkenntnis damit der Mensch nicht die Wahrheit seines seins erkennt.

melden
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 18:24

@Psychodelica
ob Drogen zu geistigem Wissen und damit zur wahren Erkenntnis seines Seins führen, sollten wir jedem Menschen selbst überlassen. Jedenfalls ist das was du hier betreibst verantwortungslose Meinungsmache und man könnte es eventuell auch anderes verstehen, wenn du nicht jeden der gegen Deine nicht gerade verantwortungsbewusste Einstellung argumentiert, dauernd aufs niederträchstigste persönlich angreifen würdest.

Wenn Drogen tatsächlich zu geistiger Reife führen würden, dann müsstest du ja nicht auf derlei schäbige Art deinen Diskussinsgegenüber persönlich attackieren. Im Übrigen zeigen dieses Verhalten auch alle anderen Spirituellen immer wieder, was ja nichts anderes klarlegt, als dass es mit dieser Spiritualität nicht gerade weit her ist.

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 19:20

@nocredit
eines der merkwürdigsten Phänomene der Spiritualität ist es, sich realen und wirklichen Zusammenhängen wie auch Hintergründen zu verweigern und und sich stattdessen einen eigenen höheren Reim darauf zu machen, wie Ursache und Wirkung sich in einer komplexen Wechselwirkung gegenseitig beeinflusst.Text

ja und...? das Universum ist vielfältig. :)

Dass solche Egozentriker die wirklich Ursache dafür sind, wenn viele Menschen an einem unsicheren Selbstbewusstsein leiden müssen, versteht sich eigentlich von selbst. Text

Du glaubst also, irgendwelche abgedrehten "Egozentriker" oder spirituelle Menschen, sind die Ursache für mangelndes Selbstbewusstsein vieler Menschen? (was ja fast einer selbsterfüllenden Prophezeihung gleichkommt)

Diesen Zusammenhang hast du selbst erschaffen , er besteht in deiner Welt in deiner Realität.
In meiner Realität ist es der Mensch selbst, in welchem Selbst-bewusst-sein entsteht, nichts von aussen, und hat nichts zu tun ,was ein anderer denkt oder sich vorstellt über den Kosmos und Ursache und Wirkung.

ob Drogen zu geistigem Wissen und damit zur wahren Erkenntnis seines Seins führen, sollten wir jedem Menschen selbst überlassen. Jedenfalls ist das was du hier betreibst verantwortungslose Meinungsmache und man könnte es eventuell auch anderes verstehen, wenn du nicht jeden der gegen Deine nicht gerade verantwortungsbewusste Einstellung argumentiert, dauernd aufs niederträchstigste persönlich angreifen würdest.
??


Das bleibt auch jedem Menschen selbst überlassen, dennoch kann man drüber kommunizieren. Auch wenn es für dich ein Tabuthema ist. obwohl es dich so brennend interessiert. :} ^^

So wie für manche "Öffentlichkeiten" da es im Allgemeinen nicht gerne gesehen wird, wenn man die Grenzen seines Bewusstseins mittels 'Drogen' überschreiten will. Denn auch hier ist es verboten die "landesgrenzen" zu überschreiten, auch wenn diese im eigenen Gehirn sich befinden.
Es wird wohl auch kaum jemand seine Erfahrungen dieser Art öffentlich beschreiben (können). weder die Umgehung der Schranken, noch die Reise oder die Erkenntnis aus dem verbotenen Land . :)
Dennoch, was man daraus erkannt hat, bleibt im Geiste und integriert sich ins Leben.

Denn verboten ist es von jenen, die dem menschen jegliche Erkenntnis verweigern wollen, jene die das Schafdasein des Menschen bewahren wollen, um den Menschen nicht aufzuwecken in seinem tiefen Schlaf. Das erinnert mich an Jehova im Paradies, als er uns die Erkenntnis verweigern wollte und deshalb die Weisheit eingreifen musste. ^^

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 21:31

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen?


Eindeutig: NEIN.
Ganz im Gegenteil behindern Drogen eine spirituelle Erfahrung, da der Geist hierfür wach
und unvoreingenommen sein muß.
Eine spirituelle Erfahrung ist eine geistige Erfahrung, eine Erfahrung des Gemütes,
also des inneren Menschen.
Derartige Erlebnisse können zwar von Drogen vorgetäuscht werden, sind aber immer, ohne jede Ausnahme, eine Illusion, ein Scheinbild das sich auf vielfältige Weise, zeigen kann, welches den Geist jedoch niemals berührt oder anderweitig mit ihm zu tun hat.

Psychodelische Substanzen gehören zu den von Außen herbeigeführten und damit künstlichen Hilfsmitteln, zu den nur vermeintlichen Helfern in Richtung Spiritualität, sind aber nichts weiter als Fallen, die man durch deren Verwendung seinem natürlichen inneren Kompaß stellt; sie sind in keinster Weise hilfreich, sondern verursachen nichts anderes als lebensnahe Halluzinationen, einen wahnhaften Rausch durch das Gefühl vermeintlicher Erleuchtungserlebnisse, und dadurch einen hochgradig gefährlichen Weg in Richtung innerem Untergang.
Keine Frage, die Erlebnisse diverser Anwender scheinen auf den ersten Blick fantastischer und erlebenswerter Natur zu sein, aber um genau diese Täuschung zu durchschauen, bedarf es einer genaueren Schöpfungskenntnis.

Um das zu erklären bedarf es einer kurzen Erklärung der Schöpfungsgesetzmäßigkeiten, nennen wir sie einfachhalber >Naturgesetze< (erwähnen muß ich, daß „Natur“ nicht nur das irdisch-sichtbare indiziert).

Da es hier um menschliches Bewußtsein geht, müssen wir uns erst einmal auf dieses focussieren. Genau so wie es eine körperliche Evolution gegeben hat und gibt, existiert selbiger Vorgang auch auf dem geistigen Gebiet in spiritueller Hinsicht, sprich, die Spezies „Mensch“ durchwandert seit ihrem Artenbeginn nicht nur eine äußerliche, sondern ebenso eine innere Entwicklung.
Jede innere Entwicklung kann aber ausschließlich auf natürlichem Wege, d.h. durch eigene Arbeit, durch eigenes Erleben, selbstentwickelte Möglichkeiten des Wachstumes, ergo Schritt für Schritt ohne jede Lücke, erfolgen. Dies ist zum Wohle der sich entwickelnden Kreatur.

Jeder Mensch steht auf seiner ihm gemäßen Entwicklungsstufe und kann die weiterführenden Stufen nur durch eigenen, natürlichen und somit von selbst entstandenen innerlichen Fortschritt weiterschreiten. Anders ist es nicht möglich, so wurde es von Anfang an zum Schutz festgelegt, denn da wo der Geist sich auf Terrain zu begeben versucht dem er innerlich noch nicht gewachsen ist, drohen schwere Gefahren. Es ist jedem Menschen von Natur aus gegeben, bei richtiger geistiger Lebensart diese metaphorische Entwicklungsleiter im Laufe der Zeit ruhig und ohne Komplikationen hinaufsteigen zu können – also ein ganz natürlicher Vorgang. Wird aber mittels diverser „Hilfen“ in dieses Naturgefüge eingegriffen, entstehen besagte Gefahren die nicht immer sofort ihre Auswirkungen zeigen müssen, sich aber meistens unabwendbar an die Seele der betroffenen Person haften und ihr früher oder später Schaden zufügen.

Zurück zu den Drogen. Solange der Mensch also nicht durch natürliches Entwicklungsgeschehen eine Stufe erreicht hat, die es ihm naturgemäß möglich macht, Höheres aufzunehmen, ist dieser Vorgang unter keinen Umständen möglich. Es gibt nichts daran zu rütteln. Die Blume ist auch nicht heute Knolle und morgen schon Blüte, alles braucht seinen Weg und seine Zeit.
Erlebnisse mit Drogen die einen in ungeahnte Höhen katapultieren, sind ausschließlich Produkt der durch die Substanzen angeregten, überreizten Phantasie.
Die Phantasie ist sehr mächtig und kann uns ganze Welten vorgaukeln, aber sie ist etwas Irdisch-Gebundenes und kann darum nicht einmal in ihrer Auswirkung und Wahrnehmung diesen Erdenbann überwinden, geschweige denn, Höheres, Lichtes aufnehmen! Hier walten Schöpfungsgesetze die Grenzen setzen, ehern und unbiegbar.
Die Phantasie entsteht aus dem an das Gehirn gebundenen Verstand und den Gefühlen/Trieben, und wenn man bedenkt wie sehr die meisten Menschen –wenn auch oftmals unbewußt- von genau diesen Faktoren an die Leine genommen worden sind, ist es nicht mehr schwer sich vorzustellen, was alles eine Drogeneinnahme bewirken kann, da genau jenen, bislang noch im besten Falle unter der Kontrolle des Geistes stehenden, Komponenten freie Hand gewährt wird. Die Ereignisse überschlagen sich dann regelrecht, Euphorie und angebliche Erkenntnis überschwemmen einen, während der Geist in Wirklichkeit im Kellerloch sitzt und keinerlei Nutzen aus den künstlichen Erlebnissen ziehen kann.

Niemals kann im Drogenrausch Inspiration erfolgen, denn Inspiration erfolgt von Oben und wird nur dem dafür bereiteten Geiste zuteil, niemals auf erzwungenem Wege.


Also an alle Drogenbefürworter, besonders die aus der spirituellen Ecke: eure Erlebnisse waren Täuschung, realer als Träume, aber nichts dergleichen trotzdem nur selbst erschaffen aus der erdgebundenen! Phantasie, und nicht spirituell euch gegeben - egal wie real sie schienen. Täuschend echte Wahrnehmung, aber nicht real. Es liegt nicht in eurer Hand, ein schöpfungsgesetzmäßiges Geschehen zu umgehen. Niemals.


Spirituelle Entwicklung kann ausschließlich auf natürlichem Wege Schritt für Schritt, ohne Hilfsmittel, erfolgen.

Darum können Drogen niemals, mit keiner Ausnahme, eine >tatsächliche< Bewußtseinserweiterung herbei führen. Wo der Geist nicht von alleine seinen natürlichen Weg in Richtung höherer Entwicklung gehen kann, versagt jedes Hilfsmittel weil es erzwungen, unnatürlich und damit schöpfungswidrig ist. Nur was aus wirklich, ohne jede Beeinflussung stattgefundem, Erleben hervorgeht, nützt uns bei dieser Leiter die wir hinaufsteigen müssen und wollen.

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

27.12.2010 um 23:12

@Sidhe

Wieso lehnst du es so eindeutig ab, dass das Erfahrene gewisser Menschen, die Psychodelica genommen haben, mehr als nur eine Sinnestäuschung sein könnte? Hast du schon selber solche Substanzen zu dir genommen? Hast du mit Leuten gesprochen die es haben?

Du begründest dies mit einem Schöpfungsgesetz, aber woher weisst du, dass dieses Gesetz existiert?

Darum können Drogen niemals, mit keiner Ausnahme, eine >tatsächliche< Bewußtseinserweiterung herbei führen. Wo der Geist nicht von alleine seinen natürlichen Weg in Richtung höherer Entwicklung gehen kann, versagt jedes Hilfsmittel weil es erzwungen, unnatürlich und damit schöpfungswidrig ist.

Nehmen wir doch mal DMT als Beispiel. DMT kommt überall in der Natur vor und soll sogar von der Zirbeldrüse im Schlaf produziert und für unsere Träume verantwortlich sein. DMT ist also mitnichten unnatürlich.
Und wenn du von der Schöpfung sprichst, so verstehe ich nicht, warum so etwas wie DMT, was vollkommen natürlich und damit auch Teil der Schöpfung ist, schöpfungswidrig sein kann wenn es von Pflanzen extrahiert und konsumiert wird? Hätte es Gott nicht vorgesehen, dass solche Substanzen von den Menschen probiert werden, so hätte er diese doch gleich gar nicht erst entstehen lassen.

melden
psychodelica
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 00:14

@Sidhe
Sidhe schrieb:
Eindeutig: NEIN.
Ganz im Gegenteil behindern Drogen eine spirituelle Erfahrung, da der Geist hierfür wach
und unvoreingenommen sein muß.
Eine spirituelle Erfahrung ist eine geistige Erfahrung, eine Erfahrung des Gemütes,
also des inneren Menschen.
Derartige Erlebnisse können zwar von Drogen vorgetäuscht werden, sind aber immer, ohne jede Ausnahme, eine Illusion, ein Scheinbild das sich auf vielfältige Weise, zeigen kann, welches den Geist jedoch niemals berührt oder anderweitig mit ihm zu tun hat.

Lies mal das Buch "DMT - Das Molekül des Bewusstseins"
Da belegt der Autor , dass Spirituelle erfahrung, durch Meditation, Nahtoderfahrung , Religiöse Ecstase etc. durch endogenes DMT ausgelöst wird das durch die Zirbeldrüse im Menschlichen Körper prodziert wird, ausserdem leitet es nach 49 Tagen (zur selben Zeit wie der Embryo sein Geschlecht bekommt) das Bewusstsein in den Körper. DMT ist ÜBERALL im Mensch in Pflanzen in anderen Tieren ÜBERALL

LIES ES , wenn du dann nicht deine Meinung änderst bist du genau so ein Vollidiot (entschuldige) wie jeder andere Voreingenomme Drogen Gegner.

Hier geht es nicht darum , das wenn man einmal, egal wie, irgendeine Psychodelische Substanz eingenommen hat ein besserer Mensch wird (das passiert höchsten bei einer Ayahuasca erfahrung (DMT)) sondern , dass man durch "regelmäßige" gezielte Einnahme von Entheogenen , einen Spirituellen Idealzustand erreichen KANN!!!!!!

Wie glaubst du werden Spitituelle erfahrung ausgelößt??? Einfach soo??? NEIN es muss eine Substanz geben die dieses Bewirkt, und das ist hauptsächlich DMT

Lies das Buch glaub mir mir, der Autor hat auch Buddhismus studiert , und kombiniert teilweise auf erstaunliche und logische Weise , Esotherik mit Wissenschafft.


PS: falls ich was übersehen hab, ich habe nicht deinen ganzen Text gelesen, ich will jetzt schlafen sowas regt mich nur auf. Du schreibst der Geist muss wach und unvoreingenommen sein... bist du unvoreingenommen? Drogen sind nicht gleich Drogen, und es kommt als aller erstes immer auf den Menschen an, vorallem in der heutigen modernen Kultur wo jeder Arsch vom Fernsehen erzogen wird, sind die Pschodelischen Substanzen die einzige Chance des Menschen seinen Geist zu reanimieren.

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 01:40

Vor einer Weile wurde hier auch der Name "Ayahuasca" in Verbindung mit DMT genannt, worauf ich noch gerne eingehen möchte...

Das Wunder des natürlichen Heilens:
Der im Amazonas Lebende Schamane "Don Agustin" verwendet Ayahuasca zur Heilung von Krankheiten wie z.B. Krebs bei seinen Besuchern. Ziel nach seiner rituellen Reinigung mit den Neulingen ist das Lösen der Blockaden, die Krankheiten verursachen...

Anbei ein interessanter Ausschnitt der Doku dazu:



Sieht so aus, als ob man unter Einfluss von DMT u.a. die innere Welt klarer erkennen kann, wenn man mit dessen Umgang geschult ist.
Ich denke schon, dass das wahre Potential von DMT oftmals unterschätzt wird und es von der westlichen Wissenschaft noch nicht hinreichend untersucht wurde.

Werde mir bei Gelegenheit auch das Buch von Rick Strassmann zu Gemüte führen .

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 04:16

Jede Pflanze hat eine Entsprechung im Menschen. Etwas Gleiches, denn was aussen ist ist auch innen und umgekehrt.

Der Spirit dieser Pflanzen spricht zu uns. in uns und durch uns. und über uns mit uns.
Wenn wir zuhören und wenn wir es verstehen. Nicht in Worten.

und wenn die Verantwortung und der Respekt entgegengebracht wird, welche der Geist dieser Pflanzen verlangt.

Um sich Selbst vor sich Selbst zu offenbaren.



psychodelica schrieb:
Hier geht es nicht darum , das wenn man einmal, egal wie, irgendeine Psychodelische Substanz eingenommen hat ein besserer Mensch wird (das passiert höchsten bei einer Ayahuasca erfahrung (DMT)) sondern , dass man durch "regelmäßige" gezielte Einnahme von Entheogenen , einen Spirituellen Idealzustand erreichen KANN!!!!!!

Ein Wunder-entheogen für die Erleuchtung? ^^ Naja, das glaube ich nicht.... abgesehen davon, kann ein "spiritueller Idealzustand".... nicht von irgendwelchen Drogen abhängig sein, die man regelmäßig und gezielt nimmt.
Erfahrungen mit entheogenen Substanzen bewirken oft 'Erkenntnisse' oder Gedanken, Einsichten, welche in Worten nicht zu formulieren sind da sie seelischer Natur sind und die inneren Welten beleuchten und das Spektrum der Sichtweise bereichern. Die Tore die man öffnet, sollte man auch wieder schliessen.


Danke für dieses Video, @xpression ,das habe ich schon lange gesucht. Besonders fasziniert hat mich, dass bei der einen frau der Leberkrebs geheilt wurde und besonders, WIE sie aussieht, nach dieser Erfahrung, im Vergleich zu vorher. (7:28 in dem Video)

melden
psychodelica
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 09:57

@snafu

snafu schrieb:
Erfahrungen mit entheogenen Substanzen bewirken oft 'Erkenntnisse' oder Gedanken, Einsichten, welche in Worten nicht zu formulieren sind da sie seelischer Natur sind und die inneren Welten beleuchten und das Spektrum der Sichtweise bereichern

Ja genau das meinte ich^^

melden
psychodelica
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 10:12

@xpression

xpression schrieb:
Ich denke schon, dass das wahre Potential von DMT oftmals unterschätzt wird und es von der westlichen Wissenschaft noch nicht hinreichend untersucht wurde.

Ja leider, ich finde die illegalität von DMT ist das größte "Drogenverbrechen" was unsere Regierung jemals getan hat, allein deshalb das es von unserem Körper und in viele anderen Lebewesen vorkommt. Das interessante ist was Rick Strassman schreibt, dass DMT vom Gehirn aufgneommen wird , genau wie Zucker und Clucose. Die meisten anderen Stoffe werden in der Blut-Hirn-Schranke zerstört, aber DMT und Clucose etc. werden sprichwörtlich vom Gehirn eingeladen.

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 10:46

Sidhe schrieb:
Eindeutig: NEIN.
Ganz im Gegenteil behindern Drogen eine spirituelle Erfahrung, da der Geist hierfür wach
und unvoreingenommen sein muß.
Eine spirituelle Erfahrung ist eine geistige Erfahrung, eine Erfahrung des Gemütes,
also des inneren Menschen.
Derartige Erlebnisse können zwar von Drogen vorgetäuscht werden, sind aber immer, ohne jede Ausnahme, eine Illusion, ein Scheinbild das sich auf vielfältige Weise, zeigen kann, welches den Geist jedoch niemals berührt oder anderweitig mit ihm zu tun hat.

Eindeutig JA
Epileptische Anfälle,inbrünstiges Gebet und Gotteswahn,Drogen,sie alle wirken erst im Schläfenlappen.Gott ist entweder eine herbeihalluzinierte Geisteskrankheit,oder ein künstlich erzeugter Drogenrausch,ob nun durch irre Beterei oder irre Drogen sei dahingestellt.Wie auch immer,wissenschaftlich belegt ist die Wirkung irrer Gebete und irrer Drogen im lymbischen System lange genug.
Der Apfel vom Baum der Erkenntnis war ein Stechapfel,die Offenbarungsvisionen nichts weiter als ein abgefahrener Horrortrip auf LSD

melden
psychodelica
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 11:35

@Warhead

Warhead schrieb:
Der Apfel vom Baum der Erkenntnis war ein Stechapfel,die Offenbarungsvisionen nichts weiter als ein abgefahrener Horrortrip auf LSD

Seid wann ist im Stechapfel LSD enthalten?
Und warum ein Horrortrip? Hast du überhaupt eine Ahnung , was ein Horrotrip ist?.

Und hier gehts nicht um einen über allem stehenden Gott. Sondern um Spirituallität, d.h. durch spirituelle Erkenntnis, das potenzial seines Bewusstseins auszuschöpfen.

Und das geht entweder durch teife, perfekte Meditation , oder psychodelische Substanzen.

melden
   

Wahre Spirituallität durch Entheogene Substanzen

28.12.2010 um 11:41

@Psychodelica
Hab ich verdammtnochmal geschrieben das die Offenbarung ein Daturarausch war??Steht das irgendwo??Nein,das kannst du nicht lesen,weil ich es nicht geschrieben hab,folglich steht das da auch nicht



melden

Seite 5 von 11 1234567891011

90.064 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wie entsorgt man einen Koran korrekt?316 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden