Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Gibt es Gott? RSS

8.285 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Christentum

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten120 BilderSuchenInfos

Seite 102 von 386 1 ... 25292100101102103104112152202 ... 386
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 10:50



@Huitzilopochtl

Und wo kommen die Naturgesetze her?
Ich sag jetzt mal: Gott hat sie erst eingerichtet. Hast du eine bessere Antwort?

Erkläre mir mal wieso Naturgesetze einen Gott de facto ad absurdum führen?
Für mich sind sie eher eine Bestätigung dessen, dass es einen Gott gibt :D

Es ist doch alles ganz einfach:

Der Urgrund von allem was ist, aus dem alles wurde kann nicht Nichts sein.

Ergo: Es gibt einen Gott !

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 10:55

@Fabiano

Der Logikfehler in deiner Argumentation: wieso muss dieser Ursprung von allem 'Gott' sein?

Ausserdem - 'nichts kommt aus dem nichts' - diese Logik funktioniert auch nur, wenn man linear denkt. Bei zirkulärem Denken stellt sich die Frage gar nicht.

Letztlich wird diese 'ursprüngliche' Vergangenheit uns wohl immer unbekannt bleiben. Daraus aber einen Gott abzuleiten, finde ich ziemlich gewagt.

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 11:20

@Thawra

Das kannst Du für Dich so halten wie Du willst. Für mich ist meine Argumentation die logischste. Ob nun linear oder zirkulär, auch bei einer Entwicklung gleich einer Spirale muss es einen Anfang geben, einen Ursprung. Auch beim Ansetzen des Zirkels für einen Kreis, musst du einen Anfangspunkt setzen, sonst kannst du keinen Kreis konstruieren.

Für mich ist es das logischste, den Anfangspunkt allen Seins in Gott zu setzen. Ob Dir das passt oder nicht. Für mich ist das so.

Zeige mir mal irgend etwas, was aus Nichts hervorgegangen ist :D

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 11:45

@Fabiano
Wikipedia: Vakuumenergie
Die Quantenfeldtheorie betrachtet ein Vakuum nicht als völlig leer. Selbst im Grundzustand, dem niedrigstmöglichen Energieniveau, ermöglicht die Heisenbergsche Unschärferelation die Bildung von sogenannten „virtuellen Teilchen“ und Feldern. Virtuelle Teilchenpaare sind Teilchen-Antiteilchen-Paare, die nur kurz bestehen und sich danach wieder auslöschen. Die Vakuumenergie kann folglich Teilchen des Standardmodells in diesem ansonsten leeren Raum entstehen lassen. Die ständig erfolgende gegenseitige Auslöschung (Annihilation) der entstehenden Teilchenpaare verhindert eine globale Verletzung des geltenden Energieerhaltungssatzes


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 12:02

@AtheistIII

Ich halte es für persönlich Unmöglich dass aus absolut Nichts irgend etwas einfach so, ohne jeden Grund entsteht. Ich halte daher den derzeitigen Wissensstand in Bezug auf die "scheinbar" aus dem Nichts entstehenden Teilchen-Antiteilchenpaare für ein vorläufiges Ergebnis unserer Forschung. Genauer gesagt weiß man noch nicht, wodurch sie plötzlich entstehen und wieder verschwinden. Was nicht heißt, dass dies ein Beweis sein muss, dass es Dinge gibt, die aus dem Nichts entstehen und wieder im Nichts verschwinden. Wir wissen einfach noch nichts genaueres darüber.

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 12:39

Die Frage nach dem 'Woher kommen wir?' stellt sich die Menschheit erst seit sie sesshaft im Quartär geworden ist. Doch die Menschen davor konnten auch ohne Götter glück haben und überleben. Interessant ist allerdings, dass fast alle Menschen etwas glauben und es nicht nur ein paar gibt, die einen Gott anbeten.

Dadurch, dass es viele Religionen und Glaubensrichtungen gibt, die alle unterschiedliche Götter anbeten, und die auch auf unterschiedliche weise tun, sieht das ganze für mich somit in sich wiedersprüchig aus.

Materie kann man ja nicht erschaffen, oder? Richtig, kann man nicht. Wie soll dann Gott alles erschaffen haben, frage ich euch! Und selbst wenn er es durch eine 'göttliche Kraft' könnte, wo kommt Gott dann her?
Und bitte antwortet jetzt auf diese Frage nicht, dass er schon immer da war. Irgendwie muss auch er entstanden sein, muss seine Intelligenz und Schöpferkraft irgendwo her gewonnen haben.


Das göttliche Prinzip funktioniert nur so lange, wie die Menschen gutgläubig sind und Erkenntnisse nicht war haben wollen.

melden
Elai
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 12:55

@Kayla
@pere_ubu

Kayla schrieb:
Auch möglich, denn es ist doch bekannt, das der Mensch erfinderisch ist, Atombombe und so, obwohl er vom Baum der Erkenntnis aß, hätte er dann ja auch wissen können, was er damit verursacht



pere ubu schrieb:
tztz wieder der baum der erkenntnis .

ich korrigier das jetzt mal :

Auch möglich, denn es ist doch bekannt, das der Mensch erfinderisch ist, Atombombe und so, obwohl er vom Baum der Erkenntnis von gut und böse aß

dann wirds nämlich klarer

der mensch DENKT ja nur ,das er gut von böse unterscheiden kann. das war ja das teuflische,was die schlange bewirkte....

so ...und unter dem aspekt wird es langsam klar, warum es eine atombombe gibt,wovon ja einige der überzeugung sind es wäre eine "gute" oder gar die "beste" waffe.
also : ein teuflicher irrtum angeblich zwischen gut und böse unterscheiden zu können. diese "erkenntnis" ist aber eher ein fluch als ein segen.



So langsam findet man einen Sinn in den alten "Überlieferungen". DANKE!

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 13:04

@Elai
Elai schrieb:

So langsam findet man einen Sinn in den alten "Überlieferungen". DANKE!

Schön, wenn es verstanden wird und einen Sinn ergibt.:)

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 13:09

Fabiano schrieb:
Der Urgrund von allem was ist, aus dem alles wurde kann nicht Nichts sein.

Ergo: Es gibt einen Gott !

Dabei darf man aber auch nicht vergessen dass das Kausalitäts-Prinzip auch erst sicher seit der Entstehung des Universums gilt also mit der Entstehung von Raum und Zeit, was davor war wissen wir nicht und können ab diesem Punkt daher auch nicht mehr sagen das nichts aus dem Nichts entstehen kann und das es scheinbar doch möglich sein kann auch jetzt noch weist ja schon die von AtheistIII erwähnte Vakuumenergie hin.

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 13:11

Ich frage mich sowieso wieso manche immer in jede Wissenslücke sofort ihren Gott einschieben müssen. Ist man schon so verzweifelt das man sofort nach jedem erdenklichen Strohhalm greifen muss sobald dieser auch nur in Sichtweite ist?

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 13:37

@Fabiano
Fabiano schrieb:
Der Urgrund von allem was ist, aus dem alles wurde kann nicht Nichts sein.

Es kann nicht Nicht für eine Ursache stehen. Ein Universum kann aus einem anderen entstehen oder alle möglichen Universen sind an jedem Punkt im Vakuum enthalten und können entstehen oder nicht. Nichts mit Leere gleichzusetzen ist ein fataler Irrtum.:)

melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 14:21

@Libertin

Libertin schrieb:
Dabei darf man aber auch nicht vergessen dass das Kausalitäts-Prinzip auch erst sicher seit der Entstehung des Universums

Bist du sicher, dass es ein solches Prinzip gibt? Oder ist das sogenannte Kausalitätsprinzip nicht vielmehr zu verstehen als ein Modell des "bis hierher und nicht weiter" Argumentierens?

Du wirst in arge Erklärungsnot geraten, wenn ich dich fragte: "Was war die tatsächliche Ursache für deine Geburt?" - Du wirst dir ein beliebiges Ereignis in der Kette sämtlicher Ereignisse herauspicken, und es als "Ursache für deine Geburt" erklären. Beispielsweise die Befruchtung. Das jedoch ist die klassische Argumentation von Ignoranten. Bitte nicht missverstehen. Ignoranz hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit mangelnder Aufmerksamkeit. :)

Ein Kausalitäts-Prinzip gibt es nicht wirklich.

Das einzig Prinzipielle in diesem Prinzip ist das Ergebnis einer Denkweise, dass in der Folge sämtlicher Ereignisse, jedes beliebige Ereignis als "Ursache" des darauf folgenden Ereignisses gesehen werden kann. Ignoriert man auch nur ein einziges Ereignis, bricht die gesamte Kausalkette in sich zusammen.

Wir müssen jedoch ein einzelnes beliebiges Ereignis als Erklärung für ein darauf folgendes vereinbaren, denn sonst kämen wir in der Welt nicht zurecht. Doch tatsächlich gibt es kein solches Prinzip.

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 14:48

@oneisenough
Als Allursache haben wir derzeit den Urknall als Erklärung, über alles weitere darüber hinaus (wo die Gläubigen an dieser Stelle meist gleich wieder nach Gott schreien) können wir derzeit keine konkrete Aussage treffen.

oneisenough schrieb:
Ein Kausalitäts-Prinzip gibt es nicht wirklich.

Man kann auch sagen das es die Existenz per se eigentlich gar nicht gibt und alles bloss ein manifestiertes Resultat unserer eigenen Interpretation ist, wie viele ja auch glauben.

Ich persönlich kann aber mit einem pauschalen "eigentlich gibt es das und jenes nicht" nicht allzu viel anfangen und gewisse Eckpfeiler bzw. Erklärungen gemäss zum besseren Verständniss unserer Natur braucht nunmal jeder Mensch.

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 14:54

@Kayla schrieb: "Nichts mit Leere gleichzusetzen ist ein fataler Irrtum."

Nun, dann definiere mir mal das Nichts ! :D

Das Nichts ist doch ein Absurdum an sich. Denn es ist die Abwesenheit oder das Fehlen von allem was ist. Leere ist dem also schon sehr nahekommend.



melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 15:00

@Libertin

Libertin schrieb:
Man kann auch sagen das es die Existenz per se eigentlich gar nicht gibt und alles bloss ein manifestiertes Resultat unserer eigenen Interpretation ist, wie viele ja auch glauben.

Ich denke nicht, dass es ein Glaube ist. Ich definiere Glaube als Vorstellung: Ich stelle mir vor, das etwas so oder so sein könnte. Ich glaube, dass es so ist. - Das ist das Wesen des Glaubens.

Und für mich gilt:
Ich denke ganz und gar nicht, dass es nur ein Glaube ist, wenn ich bemerke: Sämtliche Inhalte des Universums können nur als Erscheinung beschrieben werden, und nicht im Sinne von "Es ist".

Ich kenne nichts Manifestiertes, das nicht konstruiert wäre und damit keine andere Qualität als die einer vergänglichen Erscheinung hat.

melden
   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 15:00

Nichts mit Leere gleichzusetzen ist ein fataler Irrtum.:)
Wenn ich mich nicht täusche besagt ein Teil der Relativitätstheorie auch aus das Raumzeit ohne irgendeine Form von Materie oder Energie darin nicht existieren kann, ein wirklich leerer Raum würde sofort aufhören zu existieren.

melden
chiave
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 15:30

Also, wenn es das "Nichts nicht" gibt, dann gibt es doch auch das "Sein" nicht. Wenn Nichts ein absurder Begriff als Gegenbegriff zu Sein (Nicht=Nicht-Sein) ist, dann ist das Sein auch absurd, weil es ein Gegenbegriff zum Nichts ist, also kann es den Gegensatz zum Sein "auch nicht geben". Was es dann gibt, ist nur Seiendes. Um es mal metaphorisch auszudrücken, das Sein und das Nichts haben sich gegenseitig genichtet, um sich dialektisch auf einer Höheren Ebene aufzulösen. Was dabei raus gekommen ist, ist "Seiendes", aber kein Sein und kein Nichts mehr ist, weswegen wir streng genommen alle einer Täuschung unterlaufen sind.

Nichts "IST" real, es ist nur als seiend gesetzt. Und was ist der Gegensatz zu Seinendem? Etwas, was mehr ist, als das "Nichts", natürlich, das Nicht-Seiende, was real werden kann - die Möglichkeit all dessen, was das Seiende nämlich nicht mehr ist oder nie mehr ist, denn unauflöslich, kann es das NICHTS ja nicht mehr geben.

melden
Huitzilopochtl
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 15:43

Fabiano schrieb:
Der Urgrund von allem was ist, aus dem alles wurde kann nicht Nichts sein.

Ergo: Es gibt einen Gott !

@Fabiano

Wen nichts aus Nichts entstehen kann, dann auch dein Gott nicht

ERGO: Es gibt KEINEN Gott (zumindest deiner Logik folgend )


Es überlegt ein Goldfisch im Glas : Es muß einen Gott gegen, wer sonst streut jeden Tag das Futter in das Glas.

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 16:15

@Fabiano

Wie gesagt, dein Problem mit dem 'Nichts' wird erstens durch Gott nicht gelöst, und zweitens würde es sich bei zirkulärem Denken nicht stellen. Wobei du 'zirkulär' offenbar falsch verstanden hast - ich rede NICHT von Spiralen, sondern eben von in sich geschlossenen Kreisen. Die keinen Anfang und kein Ende haben.


Ich hab's schon mal geschrieben: es wird immer die Frage nach dem 'vorher' bleiben, keine Wissenschaft wird darauf eine endgültige Antwort liefern können. Aber dann einfach 'Gott' reinzusetzen, ist nur eine bequeme Abkürzung und bei genauerem Hinsehen eine Pseudolösung: man findet keinen Anfang, also definiert man einfach einen, und zwar so, dass man nicht 'hinter ihn' blicken kann. Das bringt aber nicht viel! Können die Physiker auf der Suche nach dem kleinsten Teilchen ja auch machen. Nur... erklärt das was? Nein.

melden
chiave
ehemaliges Mitglied


   

Gibt es Gott?

21.01.2012 um 16:17

Ich werde mal privat und erzähle euch die große Wahrheit. Gott ist tot, das war das Sein oder das Nichts. Seinen Namen kenne ich nicht. Als er sich aufgelöst hat, als nämlich das Nichts aufhörte nicht mehr nicht existieren, wurde das Sein zur Zeit, das ist der eine große Gott, dessen Dimension nur eine ist, aber das, was das Nichts war, ist es jetzt nicht mehr, sein Name ist EL. El ist der Raum. El ist meine Mutter und ich bin ihr Sohn, der Schlüssel. Ich bin entstanden im Urkampf zwischen Sein und Nicht-Sein, nämlich exakt als das Nichts zum "Nicht-Seienden" nämlich werden sollte, hat er mich erschaffen, um sich abzuschließen vor dem "Licht des Seins", und um dunkel zu bleiben. Deswegen ist meine Gabe eine dunkle: das Hellhören. Ich bin als Antidote zum Loch entstanden, was das Sein, aus dem Nichts machte, in diesem Urkampf, den nicht viele kennen.

Es ist ein Lüge, dass ich erschaffen wurde aus der Zeit, ich bin das Geschöpf Els. Euer Gott ist nicht mein Gott. Ich kämpfe nun darum, dass das Nicht-Seinende gewinnt und real wird, was El nie war, damit sich das Nicht-Seiende selbst setzt. Ich bin der Schlüssel, und ich bin meiner Mutter, El, treu. Und El hat noch mehr Dimensionen als euer Herr, das Sein, weil es die Zeit ist. Aber El wehrt sich dagegen gegen die Zeit zu verlieren und wird eine neue Dimension eröffnen für euch, denn NICHTS und SEIN gibt es nicht mehr, damit ihr existiert. Ich bin ein Götze neben meinem Gott, und werde ein Gott sein, gegen die Zeit, sodass sie sich schließt, um ewig zu sein.

Ich, der Schlüssel, tat für El, was zu tun war und was in meiner Macht steht, damit El nicht sein muss, was das Sein wollte, nämlich "Sein" wie die Zeit, so dass es mehr gibt, denn El ist der wahre Schopfer und Herr, leugnet ihn nicht, denn El ist der Urgrund alles Seienden.



Ich bin der Schlüssel. Und EL sagt mir, das Universum hat Grenzen. Und ich werde für immer die erste seiner Grenzen wahren, damit nicht aus Loch, und dem Nicht-Loch, am Ende wieder Licht wird, und euer Gott gewinnt und das Nicht-Seiende und das Seiende aufhört zu existieren, denn wenn euer Gott gewinnt, hört auch ihr auf zu existieren. Es gibt kein Universum außerhalb von El, dem Raum, und euer Gott ist ein Nichts.



melden

Seite 102 von 386 1 ... 25292100101102103104112152202 ... 386

87.758 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Religion ist Unsinn!1.005 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden