Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper? RSS

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Seele, Mensch, Ich, Überseele

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 512345
bhaktaulrich
Diskussionsleiter
Profil von bhaktaulrich
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 11:58



Hare Krishna

Liebe Leser


Selbstrealisation ?

Was mein ich damit ?

Das Wort Selbst - rea - l - i - sation sagt mir das es ein Selbst sein muss das sich realisiert also wirklich wird oder werden kann - oder ist und sich in eine künstlichen Situation befindet die nicht wirklich realistisch ist. Künstlich im sinne von nicht ewig sondern Zeit bedingt.

Das bedeutet dann - das dieses selbst - im Stande ist sich selbst zu realisieren - in dieser Situation = Menschenkörper und Umgebung u.s.w.

Dieses selbst ist also etwas was ewig wirklich ist aber künstlich "bedingt" ist - in diesen Menschenkörper.

Dieses selbst ist also etwas was über denkt - darüber steht - was das künstliche vergängliche ausmacht.

Wenn ich nicht in der Srimad Bhagavatam gelesen hätte dann wäre ich auch niemals auf dieses aufmerksam geworden. Ich hatte schon davon gehört und anderweitig darüber gelesen - meditiert aber niemals eine solch exzellente Erklärung bekommen wie in der Srimad Bhagavatam und der Bhagavat Gita aus den Veden.

So ist also das selbst das Fragment ein individuelles Teil dessen was wir Menschen im allgemeinen als Gott auffassen. Wobei der begriff Gott nicht dessen "Name" ist sondern dessen "Amtsbezeichnung". Also man verehrte und liebt damit den "Titel" nicht die Persönlichkeit - das was die meisten Menschen nicht wissen und kennen ist der spezifische Name der Gottes Expansion - von denen es unzählige gibt.

Jeder dieser Namen ist eine komplette Expansion seines des Urersten selbst mit einem bestimmtem vordergründigen - Aspekt.

Z.B. Der allmächtige Vater - diese Expansion des Uresten selbst - hat den vorrangigen Aspekt der transzendenten Allmacht eines transzendenten Vaters - das sind die "Aspekte" - denn dessen Fragmente - die Seelen die spezifischen Seelen Gottes seine Fragmente lieben diese ganz besonders .
Diese Expansion hat alle andren Aspekte in sich die den Urertsten Gott ausmachen - doch ist der Aspekt der Allmacht und des Vaters der Allmacht in dieser Expansion besonders vordergründig.

Wenn also ein Mensch mit seinem menschlichen Geist - dem ich/ego - dem Bewusstsein - dem Verstand - dem Intellekt - der Intelligenz und dem menschlichen Gehirn sich an diese Expansion so zu sagen erinnert - sich damit beschäftigt - wird das Selbst das Fragment = Seele = Atma "dieser" spezifischen Expansion Gottes die auf Grund ihrer Transzendenz niemals verschieden ist von den andren unendlichen Expansionen des Ur ersten Gottes - also in diesem falle der Allmächtige Vater - sich auch nur von dieser an gezogen fühlen und sie spezifisch lieben.

Wie drückt sich nun das sich selbst gefundene Selbst des Fragmentes des Allmächtigen Vaters aus.

Es wirkt jetzt bewusst durch den Menschlichen Geist - dem ich - ego - das nun erkennt das das Selbst - das Transzendente Fragment über diesem "ich_ego" steht - was sich als paradox fühlt weil es sich immer noch "ich" nennt. Nur jetzt "weiß" es das es nicht dieser Körper ist - sondern durch diesen handelt - reagiert.

So wird dieses Selbst =Seele - nun dem Menschlichen Ich_ Geist - Ich _Ego mitteilen das es keinerlei Sinnes "Objekte" akzeptieren will die "nicht" unmittelbar mit dem Allmächtigen Vater und allem was um diesem herum ist zu tun haben .

Doch gibt das menschliche Geist Ich_Ego nicht so schnell auf - weil schlechte menschliche materialistische oder geistige Angewohnheiten und Eigenschaften - überhaupt nicht mit den Gewohnheiten des Allmächtigen Vaters übereinstimmen - daher dieser ewige Kampf im inneren eines jeden Menschen der sich zum Allmächtigen oder irgend einer seiner andren unzähligen Expansionen hingezogen fühlt und diese hingebungsvoll liebt.

So ist es mit allen Expansionen - Namen - des Urersten Gottes der sich Krishna nennt - sie repräsentieren den vordergründigen Aspekt des Urersten Transzendenz Gottes und die vordergründigen Aspekte werden von den Seelen individuell hingebungsvoll geliebt weil es immer in aller Ewigkeit so ist.So lieben die Seelen Gottes Fragmente - z.b. Allah = den Einzigen - Vishnu = den Allesdurchdringenden - Vibho Pritha = Den Allmächtigen Vater - und so fort - sie alle lieben ihre Expansion von dem Urersten Gott der sich in den Veden Krishna nennt - wir die realisierten selbste = Seelen = Atmas - sollten keinen unterschied in deisen Expansionen und dessen Aspekte sehen.

So lange die Seele in einem Menschenkörper nicht Selbst realisiert ist - wird sie immer einen unterschied durch ihren menschlichen Geist dem falschen ich_ego sehen - sie wird immer den lieben Gott - ohne zu wissen das Gott seine Amtsbezeichnung sein Titel ist - anbeten - dessen Energien dessen Kräfte - dessen Glanz - Licht - aber nicht dessen Persönlichkeit lieben . Gott ist so unendlich das niemand alle seine Expansionen lieben kann - und diese sind unter den begriff Gott den es ist nicht der Name Gott ist keine Name sonder ein Bezeichnung eines Titels der alle Expansionen umfasst - alle selbst realisierten Seelen halten sich an die Gottes Expansion zu der sie sich unwiderstehlich hingezogen - angezogen fühlen.

Doch sind alle Expansion der eine Urertse Krishna und das bedeutet das sie nicht als verschieden von ihm selbst aufgefasst werden können. Sie sind Sie/ Er - das zu erkennen gilt es - denn dann gibt es keinen streit zwischen den Anhängern der bestimmten Religionen mehr. Religionen führen doch erst zur Selbst - Erkenntnis der Seele das sollte ihre oberste Aufgabe sein -denn nur die selbst realisierte Seele erkennt in ihrem inneren die Expansion Gottes die sie schon in aller Ewigkeit hingebungsvoll geliebt hat - nur sie nimmt ihre alte Liebesbezeigung zu dieser wieder auf - pflegt sie und verherrlicht sie hingebungsvoll liebend und lässt sich auch nicht wieder davon abbringen.

Wenn das eigene realisierte Selbst - dem Menschlichen falschen ich _ego seine Reinheit spüren lässt - wird das menschliche ich_ego sich auch mit diesem verbinden und mehr und mehr dessen Transzendente Attitüde annehmen - wir sehen das dann oft bei denen die wir sehr religiöse Personen nennen.

Das bedeutet noch lange nicht das diese komplett Selbst realisiert sind sondern das sie sich im fortgeschrittenen Prozess der Umwandlung befinden - darum beten solche Menschen auch zu ihrem Gott weil sie immer noch die kleinste Verwirrung - die kleinste Un - Nicht - Übereinstimmung als sehr störend empfinden - ja sogar als unüberwindlich störend empfinden können.

Erst wenn sich die selbst realisierte Seele - das Fragment des Allmächtigen Vaters - in diesem Beispiel mit liebevoller Hingabe in einer jeden täglichen Situation an diesen erinnert und alles für diesen tut - für diesen lebt und liebt erst dann hat sich die individuelle fragmentarische Seele des allmächtigen Vaters komplett realisiert - dann sieht und fühlt sie keine Verschiedenheit mehr obwohl sie alles mit den menschlichen Sinnen wahr nimmt - dann wird sie keine materialistisch wünsche weder grob fein oder geistig mehr haben außer wieder zurück zukehren - zu ihrer über alles geliebten Expansion des wie hier im Beispiel der Allmächtige Vater.

Bis dahin muss der menschliche Geist trainieren er muss sich darin üben - wenn alles das nicht auf "freiwilliger" ebene geschieht - sonder auf Druck - Furcht - Angst von außen immer und immer wieder versucht wird - gelingt dieses nicht weil eben "nicht freiwillig" - wenn es freiwillig angenommen wird fällt auch der Druck - die Angst und Furcht doch oft steigt dann die selbst Überschätzung - die selbst Erhöhung ein besser Mensch zu sein als alle die nicht das gleich tun wie sie selbst.

Eine selbst realisierte Seele sieht keinen unterschiebt zwischen einem Hund und einem Menschen einem Elefanten und einer Mücke einem Dämon und einem Halbgott - sie alle sind nur Bezeichnungen - Hüllen für ein und das selbe - alle sind sie individuelle Fragmente des Urersten Gottes und seinen unendlichen Expansionen mit ihren unendlichen Namen und Formen.

Alle "transzendenten" Selbst = Seelen = bedeutet ohne materielle Erfahrung - sind nie geboren worden - alle werden sie nie sterben - krank werden - altern - alle sind sie selbst strahlendes licht und transzendente Form - glückselig - wissend - ewig - so wie ihre geliebte Expansion Gottes - nur sind sie nicht er /sie Gott selbst sondern immer seine/ihre ewigen Fragmente.

Der Menschliche Körper ist nicht nur ein Klumpen organisierter Knochen - Nerven - Muskeln - innerer Organe - und das Gehirn - alles dieses ist organisiert also bewusst organisiert - in diesem ist das ungeborene ewig lebende - wissende - glückselige - und transzendente Form habende die Überseele und dessen kleines Fragment die individuelle Seele vorhanden die bewussten Aspekte.

Die Überseele ist der Organisator - der den Körper nach den wünschen - denken - wollen handeln und reagieren der Seele mit ihrem feinen und groben falschen ich _ego aufrecht erhält - und sich neutral zu den Wünschen und wollen der Seele verhält - während die Seele der bewusst wünschende denkende und wollende Aspekt im Menschenkörper ist der die Möglichkeiten des Geniessens für sich alleine ausnützen will um den höchsten Grad des selbst süchtigen geniessens aus zu schöpfen

Im Menschen Körper ist auch das feine falsche ich Ahankara - von Anbeginn mit seinem feinen Körper dem Astralkörper - vorhanden - mit dem Manas = Verstand - dem Buddi = Intelligenz - dem Intellekt - gibt es dem menschlichen Körper seine "ich" Identifikation - mit diesem ausgestattet will die Seele mit dem feinen falschen ich - Ahankara - und dem nun identifizierten groben falschem "ich Ulrich" in mienem falle diese Welt die Erde und das was in ihr ist er- leben - erforschen - genießen.

Der menschliche Geist ist das falsche "grobe" "ich"_Ego das vom "feinen" falschen ich Ego = Ahankara gespeist wird - es ist der Ausdruck dessen individuellen Körper "Mensch -ich" und dessen System.

So ausgerüstet - eingepackt - eingewickelt ist es dann nicht so leicht dieses zu erkennen - der Ur erste Gott selbst hat die Veden dem erst geborenen Bewohner des Lichten Göttlichen Universums gegeben und dessen Aufgabe ist es das alle diese von dem Urersten gegebenen Regulierungen - einhalten.

So meine lieben Leser sehe ich keinen unterschied zwischen uns und sende euch alle das was ich bin nämlich das was auch ihr seit - Prema = transzendente liebe.

Würde mich freuen wenn ihr eure Vorstellung der selbst Realisation - hier kund tut.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich

melden
Elai
ehemaliges Mitglied


   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 16:37

Lieber Bhakta Ulrich, Krishna in Dir!

Ist es denn nicht so, daß die Selbst-Real-isation sich bereits vollendet hat?

Wir sehen alle, wer wir sind. Jetzt und hier.

Was wir haben, das sehen wir , und das sind wir auch.

Welche "Gestalt" wir sind und haben, welche Gedanken wir haben, welches Umfeld wir haben, und was sich vor unseren Füssen (be-)findet.

Ist es nicht so, daß sich die eine oder der andere Wesenheit sich selbst-bewußt (geworden) ist?

Man begreift sozusagen, was wirklich einen WERT hat. Und wenn man wertvolle Dinge um sich herum sieht, dann sieht die Selbstrealisation einfach heller aus.

Es ist schon ein Unterschied, ob die Materie mich anzieht, oder ob ich die Materie anziehe.

Genauso ist es ein Unterschied, ob ich GOTT nur als MACHT-Position sehe, oder darüber hinaus noch eine Persönlichkeit, die den Namen GOTT trägt, aber auch ohne Namen und Position anziehend und liebenswert ist.

Ja, darin liegt, denke ich, eine Wahrheit.

Hari Bol
Elai

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 16:52

@bhaktaulrich

DU schreibts sehr vieles wie ich die Dinge auch sehe. Ich bin ein spirituelles Wesen, die eine menschliche Erfahrung macht. Für mich ist mein menschliches Ego entstanden weil der menschliche Körper eine Wahrnehmung braucht und dadurch durch seine Gewohnheiten und Glaubensätzen ein getrenntes Leben für sich beansprucht und dadurch meint das Ego es sei ein Mensch und denkt gar nicht daran das ich nur eine menschliche Erfahrung mache auf der Erde. Ich persönlich sehe mich als ein spirituelles Wesen an. Mein Selbst wählt aus welche Lebenserfahrungen er nach einen Lebensabschnitt als nächstes machen will.
Ich bin mir zwar bewusst das ich jetzt als Mensch lebe, was für mich durch und dadurch sehr real anfühlt, aber irgendwie weis ich das dies nur ein weitere Lebenserfahrung von meinen Selbst ist.

melden
Elai
ehemaliges Mitglied


   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 17:03

@bhaktaulrich
Lieber Ulrich,

DAS sind die "Jungen"! :)


@Sein

Junge, Junge, lieber Sein,

das ist jetzt das Sahnehäubchen des qualitativ hochwertigen Tages.

Es ist schön, mit Dir zu sein, und von Dir zu lernen! DANKE!

Alles Liebe
Elai

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 17:14

@Sein
Sein schrieb:
DU schreibts sehr vieles wie ich die Dinge auch sehe. Ich bin ein spirituelles Wesen, die eine menschliche Erfahrung macht. Für mich ist mein menschliches Ego entstanden weil der menschliche Körper eine Wahrnehmung braucht und dadurch durch seine Gewohnheiten und Glaubensätzen ein getrenntes Leben für sich beansprucht und dadurch meint das Ego es sei ein Mensch und denkt gar nicht daran das ich nur eine menschliche Erfahrung mache auf der Erde. Ich persönlich sehe mich als ein spirituelles Wesen an. Mein Selbst wählt aus welche Lebenserfahrungen er nach einen Lebensabschnitt als nächstes machen will.
Ich bin mir zwar bewusst das ich jetzt als Mensch lebe, was für mich durch und dadurch sehr real anfühlt, aber irgendwie weis ich das dies nur ein weitere Lebenserfahrung von meinen Selbst ist.
Genau, wir sind spirituelle Wesen, oder besser ausgedrückt wäre, wir sind Bewusstsein, dass eine Erfahrung als Mensch macht. Unsere wahre Natur ist grenzenlos und unsterblich, aber wir machen eine Erfahrung, als etwas, das begrenzt und sterblich ist.
Ich bin mir zwar bewusst, wer, oder besser gesagt, was in ich Wirklichkeit bin, aber wir werden als Menschen immer unsere Erfahrungen für real halten und uns mit unseren Körpern identifizieren. Es soll sich ja real anfühlen, und für uns ist es ja auch völlig real.

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 17:15

@bhaktaulrich
@Elai
@Sein
Ich finde, die Diskussion hat sich bis jetzt gut entwickelt. Hoffentlich wird sie nicht wieder von irgendwelchen Leuten auseinandergepflückt und zunichte gemacht...

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 17:24

@Yoshi

Ich seh mich auch als Bewusstsein. Ich habe noch sehr viele Worte für ein und dasselbe.
Ich seh das auch so, das mein Selbst ewig lebt und nur die Lebensabschnitte wechseln.
Als Mensch ist es so gewollt nicht dauernd abgelenkt zu werden in anderen Ebenen zu swichten.
Ich will einfach ganz und gar real ein Menschenleben erfahren. Und danach kommt was Neues auf mich zu :-)

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 17:30

@Sein
Sein schrieb:
Ich seh mich auch als Bewusstsein. Ich habe noch sehr viele Worte für ein und dasselbe.
Ich seh das auch so, das mein Selbst ewig lebt und nur die Lebensabschnitte wechseln.
Als Mensch ist es so gewollt nicht dauernd abgelenkt zu werden in anderen Ebenen zu swichten.
Ich will einfach ganz und gar real ein Menschenleben erfahren. Und danach kommt was Neues auf mich zu :-)
Ja, so denke ich auch :)

Ich habe vor einer Weile mich für eine Seele gehalten, die auch eine Größe und Form hat. Aber mittlerweile halte ich mich selbst in erster Linie für pure Existenz. Also ich bin sozusagen "Nichts", das sich als etwas erfährt. Reine formlose Existenz, die Form annimmt (in diesem Fall einen menschlichen Körper), um sich dann auszudrücken, und als Mensch bewusst zu werden.

Ich sehe in dem menschlichen Körper kein Wesen ansich. Der Körper ist mehr eine Art Übersetzer, ein Mittel, durch das wir uns erfahren können.

Wenn man sich den Körper mal genauer unter die Lupe nimmt, erkennt man, dass er tatsächlich wie eine Art Computer ist. Ich kann ehrlichgesagt nicht verstehen, wie Leute allen Ernstes glauben können, dass irgendwelche Impulse in einem Gehirn, Bewusstsein hervorrufen können... das Gehirn ist eine Art Computer und wir nutzen diesen, um uns erfahren zu können.

Ein Computer ist auch sinnlos, wenn er nicht genutzt wird, genauso wie ein Körper sinnlos wäre, wenn da kein Bewusstsein wäre, dass sich durch diesen erfahren würde.

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 17:41

@Yoshi

Siehst Du. Bewusstsein ist überall und durchdringt das ganze Universum und alles SEIN, was ist.
So auch die menschliche, materielle Ebene, ein Körper bedingt. Es ist auch so wenn Bewusstsein den Körper nicht mehr durchdringt stirbt der Körper. Wie du bso schön schreibst, denke ich auch das wir einen komplexen biologischen Computer benutzen um auf dieser jetzigen materiellen Ebene mit dir für uns realen Welt interagieren zu können.
Ich persönlich denke auch das ich formlos bin. Ich bin einfach da, wie soll ich das beschreiben. Ich denke das ich mich wahrnehmen kann auch ohne eine äußere Form zu haben. Ich spüre mich einfach als Bewusstsein, schwer zu beschreiben. Jetzt ist es so das ich für diese materielle Welt eben einen sichtbaren Körper brauche um auf mich aufmerksam machen zu können.

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 19:56

@Sein
Ich denke auch, dass das einzige, was existiert das 'Ich bin' empfinden ist. Alles findet innerhalb dieses 'Ichs' statt.
Also im Grunde genommen existiert nichts wirklich, bloß pures Bewusstsein.

melden
bhaktaulrich
Diskussionsleiter
Profil von bhaktaulrich
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 20:19

Hare Krishna

@Yoshi
@Sein
@Elai

Vielen dank für eure Post .

Nicht alle Menschen liebe Elai wissen darüber - viele wissen nicht denn sie haben dieses wissen nicht vermittelt bekommen und auch nicht danach gesucht. Sie sind zu sehr mit der Materie und dem materiellen sowie mit ihrem Zufriedenstellen ihres eigenen Egos beschäftigt - dann ist es schwer sich zu konzentrieren - der Wille ist gewiss da - doch die Sinne die Diener des falschen groben menschlichen ich - kommen in der Regel dann auch nur mit Sinnes Objekten die zu den gewünschten und gewollten materiellen oder geistigen Energien und Kräften beitragen - es muss etwas andres erst statt finden -bevor sich die Seele bemerkbar machen kann.

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

16.09.2011 um 23:20

@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:

Würde mich freuen wenn ihr eure Vorstellung der selbst Realisation - hier kund tut.

Hhmm...wenn dem wirklich so ist, dann haben das aber scheinbar Viele vergessen, wenn ich sehe, wie diese Selbstrealisationen mit dieser Erde und den Mitgeschöpfen umgehen.
wie kann ein göttlicher Teil nur so grausam sein. Ich denke eher das diese Selbstralisation ein Naturgesetz ist, weil Bewusstsein unsterblich ist, unabhängig davon wie es beschaffen ist, es ist an die Norm der unterschiedlichen Formen gebunden.

melden
bhaktaulrich
Diskussionsleiter
Profil von bhaktaulrich
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 02:18

Hare Krishna

Liebe@Kayla

Ja die die die immer noch mitlaufen immer noch dem Konsum und dem Mammon nach laufen - immer noch diejenigen stützen aus Angst und Furcht aus Freude und Machtgier und Privileg und und und - diese Seelen im Menschen haben vergessen und haben gar keine Zeit denn sie müssen ihren status quo aufrecht erhalten - der da heißt - ein Dach über dem Kopf - essen auf dem Tisch - schlafen und sich paaren - so leben Tiere genau so leben Tiere.

Sie werden jeden Tag aufgeschreckt verschreckt sie hören und sehen jeden Tag den brutalen Tod in fiktiven Filmen - Tv - live - im Fernsehen - niemand tut soviel das es aufhört - weil die die versuchen als Träumer - Taugenichtse - selbst verschuldete arbeitslose - asoziale anders geartete Spinner abgetan werden denen man keine Beachtung schenken soll denn sie haben zufiel zeit. Auch die die sich langweilen haben genug zeit zum nachdenken aber das eben sollen sie nicht Darum gibt es Alkohol - Drogen und stress.

Wer seriös von Gott redet von ihm/ihr er zählt und dann auch noch so lebt kann nur ein Spinner sein - soweit hat die dunkle Seite das menschliche ich _ego im Griff - das glaubt sie - doch sie hat die Rechnung ohne der Überseele Gott persönlich im menschlichen Körper gemacht - denn die Seelen hier auf Erden leiden - sie leiden erbärmlich - egal ob in Amerika - Europa - Afrika - Indien - China - Südamerika oder sonst wo - alle sind sie davon über zeugt Menschen zu sein und nichts andres - es gibt für sie kein leben nach dem Tod - keine Reinkarnation - Keine Seele - kein transzendentes Göttliches selbst - nur das ich -ich -ich und noch einmal das ich - ich will - ich muss - damit ist die Seele im Körper zu mindestens besinnungslos - sie hat ihr falsches feines ich ego - dem menschlichen falschen groben ich ego alles überlassen - sie ist sogar von diesem Abhängig geworden wie ein Narkoman folgt sie dem willen des menschlichen Geistes - ich kann alles was ich will - und ein paar kosmische Sekunden später ist der Körper tot - sie weinen dann um den Körper nicht um das was in ihm war - denn das gibt es nach ihrer Überzeugung nicht.

So weinen sie alle Tränen die wie kleine Bäche zu einem kompletten Strom werden den niemand richtig beim Namen nennen will - es ist der dämonische Fluss mit Namen Selbstgenuss - und dessen wellen heißen - Macht - Gier - Selbstbetrug - Lüge - Tortur - Brutalität - Stolz -Einbildung - Selbstverherrlichung - spirituelle Unwissenheit - Korruption - Negation - Destruktion - dieser Strom muss ja irgend wo eine quelle haben - und diese muss besonders intelligent und versteckt sein - weil niemand sie finden kann oder vielleicht will oder gar nicht finden darf ?

Dieser Dunkle Strom mit seinen dunklen wellen - hat eine in unserer Zeit sehr starke Strömung - weil viel zu viele tränen diesen Fluss anreichern - also muss man die quelle finden und sie zum versiegen bringen - diese Dunkle quelle ist der menschliche Geist mit seinen immer währenden wünschen sie ergießt sich konstant ins Gehirn - das vom Bewusstsein des feinen und groben ich egos gebraucht und missbraucht wird - nicht einmal im Traum hört sie auf zu sein.

Darum ist es äußerst wichtig - die quelle zu mindestens vorübergehend ein wenig ein zu dämmen - sie kennen zu lernen und dann mit Mut - Einsicht und ununterbrochenem Eifer und Enthusiasmus zu mindestens nur tropfen weise fließen zu lassen - bis sie ganz versiegt .

Aber ein jeder muss diese quelle in seinem Körper selbst finden man kann sie finden alle können sie finden - denn wenn diese versiegt ist - schießt eine andre quelle auf - eine ewige quelle - eine Göttliche quelle - die niemand mehr stoppen kann.

Darum schreibt - sprecht - mahlt - sagt es jedem der sich dafür interessiert wie ihr alle aus diesem dunklen Strom gekommen seit -wie ihr langsam und sicher die Dunklen wellen überwunden habt und schließlich und die Göttliche ewige quelle in euch selbst gefunden habt.

Dann wird dieser Strom bald auf der ganzen Welt ein Grünfläche mit Milliarden von strahlenden brillanten sein.

Die die sagen das geht nicht - für sie geht es nicht - sie wollen lieber in dem Strom mit den dunklen wellen Schwimmen - wenn sie beim ertrinken sind soll man sie retten - und heraus ziehen wenn sie aber nicht einmal die gereichte Hand annehmen wollen - soll man sie wieder weiter schwimmen lassen - bis sie selbst nach der rettenden Hand rufen. Denn es gibt immer die Hand Gottes die über diesem dunklen Strom ausgestreckt wartet um dann zu zupacken wenn jemand um Hilfe nach dieser ruft..

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich

melden
tenet
ehemaliges Mitglied


   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 05:29

@bhaktaulrich
guten morgen , es ist schön welches du deine energie hier im forum einbringst. ich lese gerne
deine texte. auch wenn es wenige sind die deine worte und warnungen verstehen, werden
es im laufe der zeit mehr werden.

selbst ein megaphon hilft da nicht wenn die ohren taub und die schwingungen nicht war genommen
werden wollen.

schön dass du nicht aufgibst.

lieben gruss

melden
bhaktaulrich
Diskussionsleiter
Profil von bhaktaulrich
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 10:38

Hare Krishna

Lieber freund @Tenet

Danke für deine Solidarität.

HariBol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 11:03

@Kayla
Kayla schrieb:
wie kann ein göttlicher Teil nur so grausam sein.
Ich denke mal, das ist einfach Dualität. In Wirklichkeit gibt es ja kein gut oder böse. Das sind alles nur Vorstellungen, die nur für uns Menschen Sinn machen.

Das Eine erfährt Dualität, aber Dualität ist eine Illusion. Das Eine, die Existenz erfährt sich innerhalb sich selbst. Für uns mag das durchaus real sein, aber im ultimativen Sinne ist es projizierte Illusion, ein Traum.

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 11:26

Elai schrieb:
Ist es denn nicht so, daß die Selbst-Real-isation sich bereits vollendet hat?

Wir sehen alle, wer wir sind. Jetzt und hier.

Was wir haben, das sehen wir , und das sind wir auch.



Vllt könnte es sein, dass das was wir "haben" und sehen das ist, was das Ego/Ich ausmacht, denn das Selbst kann nichts "haben" es ist nur.

Wir sehen wer wir sind, an unserer Umgebung, an der Reflektion unserer Mitmenschen, doch wenn dies weg wäre, alle Materie, auch der Körper, so wie in der weissen Fläche der abwesenden MATRIX, was sind wir dann?

Zwischen dem wahren unendliche unbegenzten "SELBST" und der Interpretation der Wahrnehmung,befindetsich das begrenzte Ego als Filter, welches die Welt, das Bild von sich selbst als Ego, erzeugt.

Es bleibt wohl nur "Sein". Obwohl sogar das 'Sein' den gedanken einer linearen Zeit in sich trägt.....

Die Motivation dies hier zu schreiben ist mein Ego. :D

Yoshi schrieb:
Das Eine erfährt Dualität, aber Dualität ist eine Illusion. Das Eine, die Existenz erfährt sich innerhalb sich selbst. Für uns mag das durchaus real sein, aber im ultimativen Sinne ist es projizierte Illusion, ein Traum.

Ich bin mittlerweile zu dem Schluß gekommen dass es das Eine nur in der Zweiheit geben kann.
Das Paradox ist gewollt. ;)

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 11:30

@snafu
snafu schrieb:
Ich bin mittlerweile zu dem Schluß gekommen dass es das Eine nur in der Zweiheit geben kann.
Das Paradox ist gewollt. ;)
Ja, aber es ist dennoch nur das Eine, dass innerhalb sich selbst eine Illusion von "Mehrheit" erschafft ^^

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 11:33

Ja, aber es kann sich nur in Zweiheit "erkennen". um eine Vielfalt von sich selbst zu erschaffen. ^^
@Yoshi

melden
   

Die Selbstrealisation - Die Seele oder deren Körper?

17.09.2011 um 11:33

@snafu
snafu schrieb:
Ja, aber es kann sich nur in Zweiheit "erkennen". um eine Vielfalt von sich selbst zu erschaffen. ^^
Das ist natürlich korrekt ^^

Der Beobachter kann sich nicht selbst beobachten, er braucht immer etwas, von dem er sich selbst unterscheiden kann.



melden

Seite 1 von 512345

84.151 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.313 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden