Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Stirbt das Christentum aus? RSS

512 Beiträge, Schlüsselwörter: Aussterben, Christentum

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten2 BilderSuchenInfos

RoyalBlue
Diskussionsleiter Profil von RoyalBlue
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   Stirbt das Christentum aus? 04.10.2011 um 18:23



Jede Zeitepoche hatte ihre Religion und ihre Götter, aber sie sind alle untergegangen. Die meisten griechischen, ägyptischen oder römischen Götter werden von niemandem mehr angebetet.
Wird es dem Christentum genauso ergehen?

melden

Ja, in weniger als hundert Jahren
120 Stimmen (33%)
Ja, in ferner Zukunft
68 Stimmen (19%)
Ich weiß es nicht
42 Stimmen (12%)
Nein, aufgrund der heutigen Verhältnisse wird es dem Christentum nicht so ergehen
135 Stimmen (37%)

Seite 24 von 26 1 ... 142223242526
   

Stirbt das Christentum aus?

11.02.2012 um 11:15

Ach so - vergessen habe ich zu sagen, warum hier jedermann ein Atheist ist:
es ist so, dort wo der Dualismus aufhört, hier ich - dort Gott, da ist man EINS,
da ist kein Gott mehr und kein Ich.
Hier scheint man gottlos, ist es aber nicht.
Deswegen könnt man meinen, dass man ein Atheist ist.. jedoch
im Reiche Gottes ist kein ismus, sind leere Terms nur...
und ganz confused gibt der Verstand den Geist hier auf und lässt sich einfach fallen ---
Für solche KetzerRede starb man früher in den Flammen.



melden
   

Stirbt das Christentum aus?

11.02.2012 um 11:16

Der Atheist leidet grundsätzlich an Selbstüberschätzung, weil er das, was er um zu setzen gedenkt sowieso nie auf die Reihe kriegt. Warum ? Ganz einfach weil er wie jeder andere Mensch an die menschliche Struktur gebunden ist und schon alleine aus dem Grund nicht besser und gerechter sein kann, sondern es nur von sich glaubt. Selbst wenn er sich einen Codex gibt, wird er diesem genau so wenig folgen können, wie die Theisten ihrem selbst geschaffenen Gott. Es gibt nur die Natur und die Natur der Dinge und die sind auch vom Atheisten in letzter Konsequenz weder einsehbar noch vorhersehbar und schon gar nicht beeinflussbar. Denn auf Grund seiner willkürlichen Manipulationen schafft er nur neue Probleme, die er irgendwann nicht mehr lösen oder geschweige denn außer Kraft setzen kann.

Codex Atheos die Illusion Gott spielen zu können ist begrenzt:



Codex Atheos

Der Atheismus

ist eine fantastische Leistung des denkenden Menschen, denn

In seinem Denken ohne Gott befreit sich der Mensch mit letzter Konsequenz aus einer wie auch immer behaupteten transzendenten Welt. Der Mensch erreicht damit ein Bewusstsein, mit dem er ganz im Diesseitigen steht.


Mit einem Diesseits ohne Gott löst sich der Mensch aus allen religiösen Vorstellungen eines Lebens nach dem Tod, auch von der Furcht vor einem Weltgericht Gottes über die Menschen am Ende der Welt. Er anerkennt den Tod als den ganz natürlichen Abschluss des menschlichen Lebens. Das Leben vor dem Tod wird dadurch zur einzigen Realität einer individuellen Existenz.


Durch die Loslösung von Gott als der höchsten religiösen Autorität setzt sich der Mensch zugleich frei von der größtmöglichen Fremdbestimmung. Indem er sich herausnimmt aus göttlicher Bevormundung, entwickelt er sich zu einem sich selbst bestimmenden und verantwortenden Individuum.


Ohne göttliche Fremdbestimmung hebt der Mensch die Letztgültigkeit aller religiösen Begründungen, Gebote, Kontrollen, Sinngebungen, Versprechungen auf. In dem Maße, in dem für ihn göttliche Direktiven keine Gültigkeit mehr haben, wird ihm das Leben fassbar als eine völlig auf sich selbst gestellte Existenz. Der Mensch lernt, in größtmöglicher Eigenverantwortung zu denken und als autonomer Mensch zu leben.


Mit einem Selbstverständnis, in dem Gott keine Bedeutung hat, nimmt der Mensch das Leben in seiner radikalsten Herausforderung an. Er begreift, dass ein Sinn des Lebens nicht von einer göttlichen Instanz gesetzt ist, sondern dass alle Sinngebung, alle - auch religiösen - Werte, Gebote, Gesetze vom Menschen selber gemacht sind. Sinn seines Daseins gibt es für den Menschen nur, wenn der Mensch selbstverantwortlich solche Wertsetzungen schafft und umsetzt, die individuell und generell Lebenssinn ermöglichen.


Mit " atheistischer Selbstverantwortung" anerkennt der Mensch das Leben als eine humane Herausforderung. Leben, das vom Menschen nicht positiv gelebt wird, geht ersatzlos verloren. Für Verelendung, Ungerechtigkeit, Benachteiligung, Entbehrung und Leiden gibt es keinen himmlischen Ausgleich. Ein von einem Atheisten selbst verantworteter persönlicher Lebensentwurf hat deshalb zum Ziel, alles aus dem irdischen Leben herauszuholen, was dem Menschen lebenswert erscheint.


Mit " atheistischer Weltverantwortung" weiß sich der Mensch in die Pflicht genommen, angesichts vielfachen Scheiterns seine ganze Kraft einzusetzen gegen generelle Verelendung, Ungerechtigkeit, Benachteiligung, Entbehrung und Leiden des Menschen. Den Menschen hilft dabei kein Gott. Den Menschen helfen nur verantwortungsbewusst handelnde Menschen.

Die höchste Verantwortungsform des Atheismus ist deshalb eine größtmögliche Humanität.

http://www.drpaulschulz.de/load.php?name=News_FB&file=artikel&sid=1

Ein von einem Atheisten selbst verantworteter persönlicher Lebensentwurf hat deshalb zum Ziel, alles aus dem irdischen Leben herauszuholen, was dem Menschen lebenswert erscheint.

Genau, alles herauszuholen bedeutet gegenseitige Ausbeutung ohne Ende und Plünderung des Planeten ohne Rücksicht, weil man darauf hofft, für diesen Fall schon irgendwann eine neue Erde im Weltraum ausfindig zu machen. Das ist weder human noch verantwortungsbewusst, sondern genau das Gegenteil, weil es dadurch immer mehr Menschen schlecht geht, während ein kleiner Teil alles für sich herausholt. Was für eine Täuschung und Lüge.

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

11.02.2012 um 11:28

Macht Euch die Erde untertan - und was dabei herauskam und immer noch kommt, ist eine folge der Patriarchalen Religionen, keineswegs von Atheismus.

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

11.02.2012 um 11:35

@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:
Macht Euch die Erde untertan - und was dabei herauskam und immer noch kommt, ist eine folge der Patriarchalen Religionen, keineswegs von Atheismus.

Das ist totaler Quatsch, denn Atheisten gab es schon immer, nur das sie jetzt gerne mal zur Abwechslung die Macht hätten und gerne selbst Gott spielen möchten. Da Keiner, der irgendwelche Untaten begeht ein Schild vor der Stirn trägt mit der Aufschrift Atheist, ist es sowieso schwierig dieser Gruppierung etwas nach zu weisen, das aber ist ja gerade das Gefährlich daran.

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

11.02.2012 um 11:43

Das ist totaler Quatsch? Du benutzt gerne solche Killerphrasen habe ich schon festgestellt. Atheisten gab es nicht schon immer. Mache Dich mal bitte kundig, bevor Du etwas als Quatsch herunterqualifizierst und gehe bitte mal in die zeit vor der Aufklärung zurück, wie hier die Gesellschaftsformen ausahen, Da war Kirche gleich Gesellschaft etc. ähnlich wie es heute bei den Moslem noch immer ist.

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

11.02.2012 um 11:45

@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:
Mache Dich mal bitte kundig, bevor Du etwas als Quatsch herunterqualifizierst und gehe bitte mal in die zeit vor der Aufklärung zurück, wie hier die Gesellschaftsformen ausahen, Da war Kirche gleich Gesellschaft etc. ähnlich wie es heute bei den Moslem noch immer ist.

Ach und da gab es keine Atheisten ? Wo lebst du denn. In diesen Gesellschaftsformen wäre es gefährlich und zum eigenen Nachteil gewesen sich als Atheist zu outen.

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

12.02.2012 um 05:44

@TheLolosophian

TheLolosophian schrieb:
. Atheisten gab es nicht schon immer.

ja klar , und die mehrheit derer sagte: bevor ich an einen römisch-katholischen gott glaube.......dann glaub ich lieber an gar keinen ..... :D

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:39

@pere_ubu
Atheisten= AntiChristen,
Wer nicht für mich ist gegen mich sprach Jesus.

Ach so und deine aussage ist nur eine billige ausrede. Den um Christ zu sein muss man nicht unbeding römisch katholischen Gott glauben. Gott ist unabhängig.

Kehret um und tuet Buße den das Himmelreich ist nahe!!

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:42

@Keraj

da hast mich falsch verstanden ,bin keineswegs katholisch :)

pere_ubu schrieb:
ja klar , und die mehrheit derer sagte: bevor ich an einen römisch-katholischen gott glaube.......dann glaub ich lieber an gar keinen ..... :D

das bezog sich nicht auf mich,sondern auf die "mehrheit"

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:47

Nein das Christentum nicht aber definitiv das Böse ich sehe die Zeichen. Gepriesen sei Jesus Christus der Bote des Friedens.

melden
namah
versteckt


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:49

Keraj schrieb:
Atheisten= AntiChristen,

Ein Atheist muss nicht unbedingt ein Antichrist sein, sondern das ist gegen den Demiurgen gerichtet. Hat mit der Person Jesus nichts zu tun. Auch ein Atheist kann an die Werke Jesus glauben, da J.C. eben ein Mensch war. - zum anfassen.

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:52

@pere_ubu
Ja und ich will damit sagen das es keinen Katohlischen Gott gibt sondern einen Einheitlichen der Himmel und Erde schuff usw.

melden
namah
versteckt


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:53

Keraj schrieb:
Nein das Christentum nicht aber definitiv das Böse

muss nicht. Kommt darauf an zu welcher Gemeinde man gehört. Die, die von einem liebenden YHWH reden und den Menschen dennoch alle Freiheiten lässt.

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:53

Keiner kommt zu Gott ausser durch Jesus Christus auch diese Anzeihen sind in der Welt zu erkennen!

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:55

@namah
Gott liebt die Ordnung und Jesus ist die freiheit.

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:56

@namah
Was sagt namahs Profilbild aus???

melden
   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:57

Keraj schrieb:

Keiner kommt zu Gott ausser durch Jesus Christus auch diese Anzeihen sind in der Welt zu erkennen!

Ja, aber mit Sicherheit... :D

melden
namah
versteckt


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:58

@Keraj

ich liebe eher das Chaos. ;) Damit habe ich meine Freiheit automatisch und brauch mich weder auf den Demiurgen verlassen noch auf J.C.

melden
namah
versteckt


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 21:59

@Keraj

Out of the silent planet - von Iron Maiden

melden
Keraj
ehemaliges Mitglied


   

Stirbt das Christentum aus?

19.02.2012 um 22:04



Man denk was du willst ich sage nur wie es ist. Jesus ist der anfang und das ende.
Der friede Jesus Christi sei mit mir und wünsche dir das Du zu wahren glauben durch Jesus Christus kommst. ;)

melden

Seite 24 von 26 1 ... 142223242526

84.202 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Verstoss gegen die 10 Gebote181 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden