Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Das Tier und seine Hölle RSS

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Hölle, Tier

zur Rubrik (Natur)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 3 von 3 123
matoser
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

29.08.2005 um 11:04



Hi

ich hab hier ein paar Sachen aus der Bibel vielleicht helfen sie dir:
Alles aus der Lutherbibel.

Zu den Geboten:

Als aber die Pharisäer hörten, daß er den Sadduzäern das Maul gestopft hatte, versammelten sie sich. 35Und einer von ihnen, ein Schriftgelehrter, versuchte ihn und fragte: 36Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz? 37Jesus aber antwortete ihm: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt» (5. Mose 6,5). 38Dies ist das höchste und größte Gebot. 39Das andere aber ist dem gleich: «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst» (3. Mose 19,18). 40In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten. a


Harte Worte^^ (Matthäusevangelium), das ist für die strengen Katholiken,
bin zwar auch einer, aber nicht streng,:

23Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den jZehnten gebt von Minze, Dill und Kümmel und laßt das kWichtigste im Gesetz beiseite, nämlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Doch dies sollte man tun und jenes nicht lassen. 24Ihr verblendeten Führer, die ihr Mücken aussiebt, aber Kamele verschluckt! 25Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, ldie ihr die Becher und Schüsseln außen reinigt, innen aber sind sie voller Raub und Gier! 26Du mblinder Pharisäer, reinige zuerst das Innere des Bechers, damit auch das Äußere rein wird! n 27Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr seid wie die übertünchten Gräber, die von außen hübsch aussehen, aber innen sind sie voller Totengebeine und lauter Unrat! 28So auch ihr: von außen scheint ihr vor den Menschen fromm, aber innen seid ihr voller Heuchelei und Unrecht.

Und um zum Drachen zu kommen,

Les doch mal die Offenbarung, ein sehr interessantes Buch in der Bibel im NT,

Ich hoffe die Texte helfen dir,
und mach dir keine Sorge, wenn dich jemand richtet wie: "Du kommst in die HÖlle",

Das ist schmarn denn Jesus sagte: (Matt 7)

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. a 2Denn nach welchem Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Maß ihr meßt, wird euch zugemessen werden. 3Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge? 4Oder wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen?, und siehe, ein Balken ist in deinem Auge. 5Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge; danach sieh zu, wie du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehst.

melden
dragonheart
Diskussionsleiter
Profil von dragonheart
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Das Tier und seine Hölle

29.08.2005 um 12:19

@Matoser
Ich danke dir für diesen Beitrag. Er hat mir sehr zu denken gegeben. Weisst du, ich bin Katholik, aber halt nicht so ein strenger. Ich halte mich an meinen Glauben, wobei ich zugeben muss, das ich die Bibel daheim habe, aber sie nicht lesen "kann", das heisst: ich versteh da drinnen fast so gut wie gar nichts.

Sachen wie...
(14) Jesus sprach zu ihnen: Wenn ihr fastet, werdet ihr euch eine Sünde zuschreiben; und wenn ihr betet, werdet ihr verdammt werden; und wenn ihr Almosen gebt, werdet ihr Böses an eurem Geist tun.
(16) Jesus sprach: Vielleicht denken die Menschen, dass ich gekommen bin, um Frieden auf die Welt zu bringen. Und sie wissen nicht, dass ich gekommen bin, Uneinigkeiten auf die Erde zu bringen, Feuer, Schwert, Krieg. Denn es werden fünf in einem Haus sein: drei werden gegen zwei und zwei werden gegen drei sein, der Vater gegen den Sohn, der Sohn gegen den Vater, und sie werden als Einzelne dastehen.
(43) Seine Jünger sagten zu ihm: Wer bist du, der du uns diese Dinge sagst? Jesus sprach zu ihnen: Von dem, was ich euch sage, wisst ihr nicht, wer ich bin? Doch ihr seid wie die Juden geworden; denn sie lieben den Baum und hassen seine Frucht, und sie lieben die Frucht und hassen den Baum.
(55) Jesus sprach: Wer seinen Vater und seine Mutter nicht hasst, kann nicht mein Jünger werden. Und wer nicht seine Brüder und seine Schwestern hasst und wer nicht sein Kreuz trägt wie ich, wird meiner nicht würdig sein.
...die versteh ich einfach nicht, auch wenn ich sie noch so oft lese.Drum stützte ich mich früher auf meine Mutter, nur wie gesagt, mittlerweile wird es mir halt zu krass.Achja, das sind Auszüge aus dem Thomas Evangelium.






Unsere Realität ist nur der Traum eines Unbekannten. Und wenn der Träumer erwacht, hören wir auf zu existieren.


melden
whitelily
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

30.08.2005 um 11:46




@zaphodB.

hm, ja, dass was du beschreibst, bezieht sich eben alles auf unser leben hier auf der erde. du sagst, es ist wichtig ein gutes leben zu führen, anderen zu helfen (wie zB liebe deinen nächsten wie dich selbst) (klar, will gott auch, dass wir "gut" leben, sprich anderen helfen ect. dass sagt er ja in seinen geboten, doch der glaub steht darüber) allerdings sagst du und da muss ich dir wieder mal widersprechen, dass es dann nicht darauf ankommt, an was man genau glaubt. auf unser leben hier auf der erde bezogen hast du recht, denke ich. nur, mir als christ kommt es eben auch darauf an, an wen du glaubst, denn meinem glauben nach, kann ich eben nur durch jesus ewiges leben bekommen und das ist ja eines der "ziele" (ne, passt nicht so ganz, aber du weißt was ich mein) dieses zu erreichen um im endeffekt bei gott sein zu können. und da ist es dann eben nicht mehr egal, an wen du glaubst.
mein punkt ist nur, ich möchte gern weiter denken, als nur auf das leben hier auf der erde...

hm, ja, der sinn des glaubens ist es, ihn in die tat umzusetzen, wir sollen nach ihm leben, so ist es, wie gott es sich gedacht hat. ich glaub, dass aber glaube allein auch nich sinnlos ist. ich glaube, dass glaube allein reicht um zu gott zu kommen, denn das sagt gott in der bibel (Wer glaubt wird selig werden; wer den sohn hat, der hat das leben, wer den sohn nicht hat, der hat das leben nicht) natürlich ist denke ich der glauben nicht so gedacht. aber jeder, der den glauben ernst nimmt, jeder, dem jesus etwas bedeutet, der wird das meiner meinung nach auch nach außen zeigen und der wird auch zumindest versuchen so zu leben wie gott es von uns will. wenn einem der glauben peinlich ist, dann glaubt er nicht richtig (wer nun mich bekennt vor den menschen, den werde auch ich bekennen vor meinem himmlischen vater.)

hm, wir dürfen hierbei nciht vergessen, dass gott weder den teufel noch die hölle geschaffen hat. und er will uns menschen nciht drohen oder mit der hölle bestrafen... der teufel lebt und er möchte uns für sich gewinnen. wir laufen selbst immer weiter auf den teufel statt auf gott zu. gott sagt ncih, wenn du nicht an mich glaubst, find ich dich scheiße und du musst in der hölle schmoren. gott sagt, ich habe meinen sohn für euch geopfert, ich habe euch erettet, ihr müsst nicht länger sündig sein, ich habe euch erlöst, ihr seid mein.
gott gibt uns eine befreiung aus der hölle.
wie gesagt, ich glaube nicht, dass gott mit der hölle besraft, wie ich gerade geschrieben. wenn du sagst, gott würde bestrafen, müssten wir dann nicht alle 10 min für jede lüge für jedes eifersüchtige neidische denken bestraft werden?

aber gut, wir haben eben einen verschiedenen glauben, hier nur m eine ansicht dazu.

nein, ich fühl mich auch nicht angegriffen =)

lg WhiteLily


Entscheide dich, ob du leben oder sterben willst… nur darum geht es.

Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn nicht!


melden
whitelily
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

30.08.2005 um 11:58




@Sidhe

"Wer glaubt wird selig werden" "Wer den Sohn hat, der hat das Leben, wer den Sohn Gottes nciht hat, der hat das Leben nciht"

kannst auch n teil der antwort in der antwort für zaphodB nachlesen. wer glaubt, den wird jesus eretten. und durch einen ernsthaften glauben, folgen auch taten. jeder der an jesus glaubt, versucht sein leben so zu leben, wie gott es für uns möchte, denn das ist das ziel des glaubens, dass wir jesus immer ähnlicher werden. durch den glauben verändern wir uns automatisch.

du sagst:
"Wenn man deinen Gedanken weiterspinnt, der aussagt, dass "gute Taten unbewertet bleiben, so müsste es ja logischerweise auch für die schlechten Taten gelten, sprich, diese würden auch ungestraft bleiben."

auch das kannst du in der natwort oben nachlesen. ich glaube nciht, dass gott uns bestrafen möchte... ich kopier oben geschriebenes einfach mal schwind runter:
wir dürfen hierbei nciht vergessen, dass gott weder den teufel noch die hölle geschaffen hat. und er will uns menschen nciht drohen oder mit der hölle bestrafen... der teufel lebt und er möchte uns für sich gewinnen. wir laufen selbst immer weiter auf den teufel statt auf gott zu. gott sagt ncih, wenn du nicht an mich glaubst, find ich dich scheiße und du musst in der hölle schmoren. gott sagt, ich habe meinen sohn für euch geopfert, ich habe euch erettet, ihr müsst nicht länger sündig (der hölle zugeschrieben) sein, ich habe euch erlöst, ihr seid mein.
gott gibt uns eine befreiung aus der hölle.
wie gesagt, ich glaube nicht, dass gott mit der hölle besraft, wie ich gerade geschrieben hab. wenn du sagst, gott würde bestrafen, müssten wir dann nicht alle 10 min für jede lüge für jedes eifersüchtige neidische denken bestraft werden?

aber auch wir haben eben eine unterscheidlichen glauben und hoffe, dass wir den jeweils anderen akzeptieren können. hier nur meine ansicht dazu.

grüße WhiteLily

(bis jetzt hatte ich nciht das gefühl, dass mein glauben hackt.)






Entscheide dich, ob du leben oder sterben willst… nur darum geht es.

Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn nicht!


melden
   

Das Tier und seine Hölle

03.09.2005 um 01:10

@ Sidhe
Wir haben den freien Willen, um selbst zu entscheiden, das göttliche Potential in uns zu entfalten oder halt nicht.
Anzeichen oder Beweise dafür? Gute Frage. Ich fang auch an, mich zu wiederholen, wenn ich dazu was sage, aber was solls...
Wie wärs für den Anfang mit bedingungsloser Annahme der Mitmenschen oder gleiche aller-Dinge-die-sind, sowas ist göttlich. Insbesondere die bedingungsloser Annahme des eigenen Selbst befreit ein ungeheures Potential, und dies ist Topic, denn je weiter ich damit vorankomme, umso mehr wird mir klar, daß diese Welt, in der wir durch unser Bewußtsein leben, von uns selbst durch Nicht-Annahme zur Hölle gemacht wird. Oder eben zum Paradies auf Erden, indem wir uns annehmen und dabei unsere Göttlichkeit entdecken.

Absence of evidence is not evidence of absence

N.E.S.A.R.A. N O W !


melden
whitelily
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

04.09.2005 um 14:01




is hier noch jemand? is ganz schön verlassen hier, was ist los mit euch?

lg WhiteLily

Entscheide dich, ob du leben oder sterben willst… nur darum geht es.

Der größte Trick, den der Teufel je gebracht hat, war die Welt glauben zu lassen, es gäbe ihn nicht!


melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 08:05

Das Tier ist ein Blender, ein Täuscher, ein Irrlicht.

Der gefallene Engel ist vielfältig in seiner Niedertracht.

Die Hölle mag anders sein, als in alten Zeiten beschrieben, doch es werden sich mehr dort einfinden, als viele heute glauben wollen!


Gabriel

Wer sich erhöht wird erniedrigt werden!

melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 16:25

@Lucia: Nun ja ich teile deine Meinung nicht.
Von der Gleichheit aller Menschen zu sprechen ist zu diesen Zeiten gar nicht mehr möglich, dabei handelt es sich meines Erachtens nach nur noch um ein Trugbild, auch wenn die Idee eine gute ist.
Was die Akzeptanz des eigenen Selbst betrifft, so stimme ich dir zu, dies ist allerdings ein wichtiger Schritt, doch keinesfalls als göttlich zu betrachten.
Die Hölle haben wir uns jedoch tatsächlich selber geschaffen, darin stimme ich wieder mit dir überein ;)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 18:16

@ Sidhe

- "Von der Gleichheit aller Menschen zu sprechen ist zu diesen Zeiten gar nicht mehr möglich"

Erklär mal, bitte!

Absence of evidence is not evidence of absence

N.E.S.A.R.A. N O W !


melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 18:58

@topic

gibt es überhaupt eine Hölle? Bibelbelege, hmm ja gut aber ist die Bibel nicht immer ZEITLICH zu interpretieren?
Ist Gott wirklich der böse, böse Herrscher über uns der am ende entscheidet?
Falls es so sein sollte, existiert Gott ab heute nicht mehr für mich!
Da es meienr meinung nach nicht so ist, bleibe ich mir treu
amen

lass mal steckn!

melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 22:04

@Lucia:

Viele Menschen sind durch die Einflüsterungen des Dunkels schon so lichtfeindlich geworden... nur manche tragen noch den einen oder anderen Funken in sich, doch eine Gleichheit wird niemals erreicht werden können, auch wenn noch so grosse Bemühungen dahinter stehen mögen.


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 22:32

@ Sidhe
Ich glaube, irgendwann kommen alle "zurück zu Gott", nur wird es bei manchen eben länger dauern als bei anderen.

Absence of evidence is not evidence of absence

N.E.S.A.R.A. N O W !


melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 23:03

Nun ja, wir werden sehen, was uns die Zukunft bringt ;)


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
   

Das Tier und seine Hölle

05.09.2005 um 23:10

@Whitelily
"wir dürfen hierbei nicht vergessen, dass gott weder den teufel noch die hölle geschaffen hat"

Wenn beide real sind, wer hat sie denn dann geschaffen ? Wenn Du von Gott als allumfassenden Schöpfer ausgehst, dann muß er zwangsläufig auch das Böse erschaffen haben. Wenn Du aber davon ausgehst, daß das böse kein Schöpfung gottes ist,so wäre er nicht der All-Schöpfer
Wie gesagt:
Ein Gott, der ein liebender und vergebender Gott ist (wie dies im Neuen Testament postuliert wird) hat es nicht nötig zu bestrafen und hat auch keine Hölle nötig.Wenner die doch nötig hat, führt er sich selbst ad absurdum.


und ewig langsam wächst das Gras

melden
g4p
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

06.09.2005 um 07:38

@Sidhe
Zu behaupten das der Göttliche Funke nur einen Teil der Bevölkerung beseelt bringt uns doch etwas zu sehr in faschistoide Denkweisen.
Das jeder Mensch gleich ist und damit den selben "Wert" besitzt steht ausser Frage.

It's so hard to see the rainbow Through glasses dark as these, Maybe I'll be able From down on my knees.

melden
   

Das Tier und seine Hölle

06.09.2005 um 16:23

@g4p:

Also DAS habe ich niemals behauptet, im Gegenteil, ich bestreite jegliche Existenz von Göttlichem in uns Menschen.

Jedem Menschen wohnt aber der Geist inne, und darauf bezog ich mich mit meiner Aussage, denn bei all' zu vielen ist eben dieser Geist, der uns doch ausmacht, fast oder sogar vollständig verdrängt worden und von negativen Einflüssen umgeben und kontrolliert. Somit besitzen die Menschen keinesfalls einen gleichen Wert, nicht mehr zu unserer Zeit. Das ist eine ganz einfache Tatsache, die jeder leicht beobachten kann -von faschistoidem Denken zu sprechen ist hier absurd, zumal mir persönlich solche Denkweisen fremd sind.


Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.


melden
fnord23
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

07.09.2005 um 14:09

naJo.....dortn is halt ziemlich heiss...
es tummln sich viele verschiedene viecher...egoistisch und doch nett zu einander, voller hass und doch tolerant
Sie leben miteinander und doch jeder für sich... es geht um geschäfte, sex und drogen
Es ist düster... es fehlt das Licht die Liebe... (die gibt es nur in Form von Sex)
jeder einzelne grashalm ist nurnoch dem Willen der Tiere ausgeliefert
in der Hölle ist es nie langweilig...und wenn, ich sag einmal, die Tiere... keine Beschäftigung haben, dann machen sie sich einfach eine...wenn sie kein geld haben...nehmen sie sich es...
sie leben sich aus...wälzen sich im schlamm raufen miteinander oder tanzen miteinander...
der Stärkere siegt
man muss immer aufpassen und darf niemanden trauen...

sie sind nicht zu bemittleiden...da es ihnen dort gefällt(da die meisten "freiwillig" dort sind)

meiner Meinung nach ist die Hölle eine andere Dimension... eine tierfere....niedriger-schwingende Dimension...
genauso wie der himmel eine höhere Dimension ist(wos mir irgendwie besser gefällt)

Das Tier ist in jedem von uns genauso wie Gott auch...
doch das meine ich nicht in form von SATAN oder DEM GOTT.. sondern als Energie als DAS GUTE und DAS BÖSE...
Gott und Satan ist wieder eine andere (lange) Geschichte

Der nächste Satz ist wahr!
Der vorrige Satz ist falsch!

glaube nichts was du liest!


melden
   

Das Tier und seine Hölle

07.09.2005 um 22:01

@ Sidhe
Ich glaube, daß wir mit der Möglichkeit, uns so sehr von Gott zu entfernen und abzukoppeln hierherkamen, und mit Seiner Erlaubnis, das VORÜBERGEHEND zu tun.
Das Dumme hier ist eben, daß wir ohne Erinnerung an frühere Leben und unsere Verbindung zu Gott geboren werden, wir müssen Ihn in jedem Leben neu entdecken. Wenn wir Ihn in Religionen suchen, erschweren wir uns Sein Finden sehr, denn gerade dort belügt man uns, damit wir Ihn nicht in uns selbst finden. Er ist immer in uns, als stiller neutraler Beobachter, der uns so liebt, daß wir leben.
Wir können die Verbindung mir Íhm wiederfinden und beleben, das heißt nach meiner Def., in den Geistkörpern der höheren Frequenzen bewußtwerden, höhere Bewußtseinsstufen zu erreichen. die Frage ist eben, ob man das anstrebt.
Ich glaube, daß die, die sich sehr bewußt davon abgewandt haben, eine immense Angst davor haben - bewußt oder unbewußt - sich Gott wieder zuzuwenden. Genau wie Kinder, die was angestellt haben, sich von ihrem schlechten Gewissen Angst davor machen lassen, zu den Eltern zu gehen und sich dem zu stellen.
Dabei ist Gott ja kein Mensch, der nach unseren Maßstäben handelt. Er würde verzeihen, sich unglaublich freuen über jeden, der "zurückkommt", und niemals straft Gott.

Absence of evidence is not evidence of absence

N.E.S.A.R.A. N O W !


melden
   

Das Tier und seine Hölle

09.09.2005 um 07:13

Und der Herr wird das Tier vernichten und alle, die mit ihm sind!

Wer sich erhöht wird erniedrigt werden!

melden
engelgleich
ehemaliges Mitglied


   

Das Tier und seine Hölle

30.12.2008 um 21:43

Die Posaunen wurden schon alle geblasen, die Posaunen wurden schon alle posaunt, bevor das Tier geboren worden wurde. Sowas nennt man Zeitverzögerung, das beste ist aber das Tier wird alle Posaunen hören müssen. Das ist wenn ich ein Lied so um 1950 aufnehme, aber erst 2009 von einen Bösewicht gehört wird und das Lied dadurch seine volle Entfaltung bekommt. Tjam, für meines Wissens sind schon alle Posaunen geblasen, weil ich mir die Offenbarung heutzutage nicht mehr anders vorstellen kann. Es ist schon alles unternommen worden, das Tier zu besiegen, bevor das Tier geboren wurde.



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



87.251 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
UFOs im Altertum
Schon damals gab es Ufos am Himmel
Schon damals gab es Ufos am Himmel
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden