Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

2 Träume/Momente, die mich beschäftigen RSS

3 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefahr, Erscheinung, Träume, Traum, Freund

zur Rubrik (Träume)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 1zum letzten Beitrag
HeyHey
Diskussionsleiter
Profil von HeyHey
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

2 Träume/Momente, die mich beschäftigen

08.07.2010 um 17:38



Hallo zusammen,
ich bin 17 Jahre alt und eigentlich nicht so der Mystery-Typ und vergesse Träume oder irgendwas Gruseliges auch schnell wieder oder schenke sowas keine Aufmerksamkeit.
Die Träume sind weder sonderlich aufregend (im mysteriösen Sinne) sondern eher für mich erschreckend, weil sie so wirklich sind.

Den ersten Traum hatte ich einmal nachts und ich bin danach aufgewacht und einmal in der Schule, als ich im Unterricht weggedöst bin.
Es war beides mal genau das Gleiche!
Also:
Ich stehe mit 3 guten Freunden tagsüber an einem Bahnübergang (nicht auf den Schienen), der auch direkt daneben eine Haltestelle hat, bei der ich sogut wie jeden Tag in die Stadtbahn einsteige.
Die Strecke ist an dieser Station eingleisig, und es fährt auf dieser Strecke nur eine Linie, aber in 2 Richtungen.
Danach ist erstmal ein bisschen Stille, ich stehe einfach nur mit meinen Freunden rum, aber es wird nicht geredet.
Dann sehe ich von links eine Bahn kommen (man kann sie schon ca. 500m vor der Haltestelle sehen) und will auf die Haltestelle gehen, aber ein Gefühl sagt mir das ich das nicht machen soll, also bleiben wir stehen.
Danach sehe ich, das auch eine Bahn von rechts kommt, mit voller Geschwindigkeit.
Die Bahn von links macht dasselbe und bremst auch nicht ab.
Genau auf dem Bahnübergang prallen die beiden Züge ineinander und ein Wagon fliegt auf uns zu (oder rutscht, kann man schlecht sagen).
Wie durch ein Wunder bleibt der Wagon genau vor uns stehen.
Genau in diesem Moment wache ich auf.
Alles in allem ein gewöhnlicher Albtraum, aber das ich schon 2 mal hatte, ohne beim zweiten Mal bewusst daran zu denken macht mich schon ein bisschen mulmig..

Das erste Mal ist vllt. 1 Monat her, das zweite ca. 2 Wochen.


Nun zum zweiten Traum (wenn man es so nennen kann):

Ich habe einen guten Freund, von dem ich weiß, das sein Vater gestorben ist, und mit dem verstehe ich mich auch super, wir haben zwar nicht mehr soviel miteinander zu tun wie früher, aber wir haben keinen Streit.

Ich glaube der Traum ist ca. ein oder anderthalb Jahre her.
Der Tod des Vaters liegt mehrere Jahre zurück, mein Freund war damals noch ein Kind/Kleinkind.
Das folgende ist noch nicht der Traum, sondern noch real.

Ich war an dem Abend relativ müde, und hab vor dem Einschlafen nichts mehr gemacht, bin sogar früh schlafen gegangen (ca. 22:30h).

Nun das Unheimliche:
Ich habe keinen Traum gehabt, beziehungsweise kann ich mich an keinen erinnern, ich weiß nur, das ich plötzlich aufgewacht bin, so um 2 Uhr, ohne Grund, manchmal ist es laut auf der Straße, aber es war alles still.
Ich gucke also kurz durch mein Zimmer, noch immer verschlafen und sehe auf meinen Computertisch und den dazugehörigen Stuhl.
Auf diesem Stuhl sitzt eben dieser Freund mit den Knien angezogen drauf und weint, ich konnte das nicht so genau erkennen, aber er hatte den Kopf zwischen den Knien, ein Schluchzen konnte man nicht hören, es war alles sehr still um mich rum.
Die Gestalt war weiß und ein bisschen durchsichtig, wirkte sehr unrealistisch.
Ich hab mich erschrocken und die Augen zu gemacht, ob ich danach noch etwas gesehen habe kann ich mich nicht erinnern.
Die Gestalt war zwar undeutlich, aber irgendwie musste ich direkt an diesen Freund denken, sie ca. die gleiche Statur wie er..

Irgendwie find ich mich selbst bescheuert, das ich über sowas nachdenke, aber das hat mich wirklich sehr beschäftigt in den letzten Tagen.

Ich kann mir auf keine der beiden Sachen einen Reim machen, aber eventuell könntet ihr mir da helfen!
Bitte bleibt seriös und nehmt es ernst, wenn ihr das nicht könnt tobt euch bitte woanders aus.

Liebe Grüße,
HeyHey

melden
   

2 Träume/Momente, die mich beschäftigen

08.07.2010 um 20:37

Halli Hallo, HeyHey! ^^

Kann es sein, dass du diese Dinge träumst, weil du in eine bestimmte Gefühlslage steckst?
Jedes Detail in deinem Traum könnte eine Bedeutung haben, also ein Zeichen, was du im Moment so fühlst.
Du kannst ja mal nachschauen. Es gibt zum Beispiel Seiten, wo man Träume deuten kann.

http://www.deutung.com/

Oder vielleicht besitzt du ja zufällig ein Traumsymbole-Buch. ^^

Man braucht vor sowas eigentlich keine Angst zu haben. Es ist durchaus normal, dass sich ein Traum wiederholt. Wie schon geschrieben kann das mit einer Gefühlslage zu tun haben.

Aber dein zweites Erlebnis klingt sehr unheimlich. Ich kann mir das beim besten Willen nicht erklären.
Ich tippe da eher auf Einbildung. Vorallem, weil das Merkwürdige ja passiert ist, nachdem du erst aufgewacht bist.

Aber keine Angst, du bist definitiv nicht bescheuert. ;)

melden
HeyHey
Diskussionsleiter
Profil von HeyHey
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

2 Träume/Momente, die mich beschäftigen

09.07.2010 um 00:07

Das Entgleisen eines Zuges ist ein Hinweis auf unangemessene Handlungen.
Da fällt mir was ein, aber das möchte ich eher nicht hierhinschreiben..

Sehen Sie sich im Traum mit einem Freund, ist das die Warnung vor unüberlegten Handlungen.
Passt jetzt gar nicht, außer vllt. mal zu viel trinken bauen wir keinen Blödsinn.

Danke für deine Antwort! :)



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



90.139 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Kaputte Fonts und Geräte in Träumen3 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden