Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

das Geheimnis der UFOs RSS

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Außerirdische

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten2 BilderSuchenInfos

Seite 5 von 6 123456
   

das Geheimnis der UFOs

15.12.2005 um 23:37



http://www.ethlife.ethz.ch/images/PersistenceOfMey2-m.jpg

dann halt so :)

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

15.12.2005 um 23:41

jap, das meinte ich.

dali ist sowieso einer meiner lieblingskünstler....

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."

melden
rosen
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

15.12.2005 um 23:44

Hab da auch ein schönes gefunden ^^



melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

15.12.2005 um 23:47

auch schön, er hat zeit wohl als sehr "fließenden" begriff definiert... ^^


aber lassen wir das offtopic, sonst wird der thread noch geschlossen...

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

15.12.2005 um 23:55

Link: forum.net-hh.de (extern)

Was die Hohenpriester der Vergangenheit und ihre Anhänger (also die sogenannten "Skeptiker"), die versuchen uns an ihre begrenzten Erkenntnisse festzuketten, nicht kapieren, ist, dass ihre Zeit abläuft - aber vielleicht ist es das, was sie so sauer macht, wenn es Leute gibt, die sich nicht anketten lassen: dass sie mit em Rücken an der Wand zu stehen:

der Fortschritt / die Zukunft ist auf Dauer unaufhaltsam!

Selbst in Berlin, am Sitz unserer Bundesregierung hat man das längst erkannt, was diese Priesterkaste und ihre Gläubigen nicht wahrhaben wollen:
hier die passende Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wissenschaft & Forschung zum Thema.
http://www.bmbf.de/press/1304.php

2005 ist das Einsteinjahr, und dieser bahnbrechende Geist hat das Motto formuliert, das den Gehirnkasten jedes Skeptikers sprengen würde:

"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt"

Es ist schlicht eine grobe Dummheit, sich an das zu klammern, was beweisbar ist.
Wichtiger ist hingegen, zu erkunden, was möglich ist.

Das weiss jeder Autofahrer: keiner kann vorhersagen, was ihn hinter einer unübersichtlichen Kurve erwartet, und somit muss er auf (fast) alles gefasst sein:
zb. dass dort ein gecrashtes Motorrad liegt, ein Ball mit Kind dahinter rollt, oder dass es gar kein Hindernis gibt.
Für keinen dieser Fälle gibt es einen Beweis - bevor er hinter die Kurve schauen kann, aber er muss alle einkalkulieren.

Vor 120 Jahren hätte noch jeder Skeptiker den Ingenieur zu Kleinholz gemacht, der behauptet hätte, mit Flugzeugen, wie wir sie heute haben, könnte man sich in die Luft bewegen; der Ingenieur hätte ihnen gegenüber mit seinen Phantastereien schlechte Karten gehabt: er konnte nichts von seinen Spinnereien beweisen.
Der Skeptiker hingegen hat damals erklärt: alles, was schwerer ist als Luft, MUSS wie ein Stein vom Himmel fallen (viele hatten solches auch von Schiffen aus Eisen erklärt, die sofort sinken müssten).

Von Aerodynamik hatte man damals noch keinen Schimmer - noch nicht einmal eine Theorie - und dennoch hats anschliessend funktioniert.

Und im Übrigen: ein schlauer Kommissar sagt nicht: "was keiner beweisen kann, das glaube ich nicht" und stellt die Ermittlungen ein.
Stattdessen arbeitet er bei unklaren Fällen mit mehreren Theorien, die sich im Bereich der Möglichkeiten befinden (er spekuliert / er "phantasiert") und geht dann daran, nacheinander auszuschliessen und zum Ziel zu kommen.

Wenn er eine Spekulation / Theorie dabei auslässt, dann wird er damit bestraft, dass er den Fall nicht lösen kann - wenn genau die dem Tathergang am nächsten kommt. Und es sind nicht immer die wahrscheinlichsten Theorien, die einen Fall lösen.
Ein Kommissar, der nicht in der Lage ist, zu spekuliern / zu "phantasieren", der wird kein Kommissar - ausser er hätte Assistenten, die das für ihn tun.

Ebenso, wer ernsthaft forscht: wie Einstein erklärte, muss der Phantasie haben, wenn er die Dinge voran bringen will. Da kann er sich nicht an Beweise klammern, sondern arbeitet mit unbewiesenen Hypothesen und Theorien zum Teil Jahre und Jahrzehnte, bis er es schafft das Puzzle zusammenzusetzen und die Beweise zu ermitteln.

Die Herangehensweise der Skeptiker hingegen: "erst Beweise haben, dann denken" ist völlig unproduktiv und kettet uns an der Vergangenheit fest.
Wer das mit sich machen lässt - bittesehr, und viel Spass dabei!

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:11

Wer das mit sich machen lässt - bittesehr, und viel Spass dabei!

warum lässt du dich hier noch aus, wenn du dein schönes neues forum hast?

werbung betreiben??

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:13

@rosen

Einstein hat auch erklärt, dass die Zeit eine Illusion ist, also eine illusorische Vorstellung, die wir produzieren.

Die Ufonauten, die Elkins und Rückert (in dem Buch, deswegen dieser Thread entstanden ist, zu Wort kommen lassen, erklären, dass man für interstellare Reisen diese Illusion verlassen muss, und die Zeit vom Raum trennen.

Das hat mehr mit unsern kognitiven Fähigkeiten zu tun - die Art, wie wir trainiert sind, den Raum-Zeit-Kontext wahrzunehmen, die wir verändern / weiterentwickeln müssen, als mit Technik, wenn wir wie sie im Weltraum unterwegs sein wollten.

Das Dali-Bild handelt genau von diesem Thema, und passt deshalb bestens in den Thread..

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:19

@rocketfinger

OK, ich verstehe:
es geht hier nicht um Wissen, Forschung und Erkenntnisse sondern um ein Territorialproblem.

Das war mir neu, dass ich hier das Reich der Klingonen (oder der Borgs?) betreten habe, die jeden, die in ihr Revier eindringen, gewohnheitsmässig mit einer Breitseite begrüssen.

melden
rosen
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:27

@mling
Also ich bin jemand der die Existenz von Ufos nicht in Frage stellt.
Ich bin aber dennoch ein skeptiker dahingehend das ich mich nicht
von irgendwelchen Mediengeilen Hirnies verarschen lassen will.
Es gibt genug Dokumente die auf eine Existenz von Ausserirdischen
schliessen lassen. Fundierte Beweise fehlen da bis auf wenige Ausnahmen
völlig. Wobei diese Ausnahmen sich auch nur auf bestätigte Aufnahmen von
Flugobjekten beziehen.
Kontakte zu Ausserirdischen stützen sich leider nur auf Augenzeugenberichten
denen ich mehr als skeptisch gegenüberstehe.
Es würde mich nicht wundern wenn einige dieser Berichte aufgrund von Stammtischwetten zustande gekommen sind.
Dem Thema UFO bin ich sehr wohlwollend zugetan.
Allerdings versuche ich bei neuen Informationen, Sichtungen, Berichten das ganze nüchtern zu betrachten und nicht in euphorie auszubrechen.
In der Regel zerplatzen 99 % der Vorfälle wie eine Seifenblase.
Ich kann auch als befürworter der Ufotheorie nicht so naiv sein
und mir meine eigene heile Ufowelt Konstruieren.
Damit würde ich mich selbst betrügen !!!
Das es Leben im Weltraum gibt , steht für mich völlig ausser Frage.
Intelligentes Leben sehr warscheinlich.
Zivilisationen die tausende von Lichtjahren zu uns überwinden können.........
möglicherweise.
Aber nur weil jemand zu mir sagt " ich hab gestern im Wald nen ausserirdischen gesehen" neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee.
So naiv kann keiner sein ^^

Du zitierst Einstein der sich allerdings mit seinen Zitaten auf die Forschung bezieht. Man kann diese Zitate nicht auf die Ufologie projezieren weil dies keine Forschung in dem Sinne ist.
Es ist der Versuch die Existenz von etwas zu beweisen, mehr nicht.
Das kann man nicht mit einer Forschung im Sinne von Einstein vergleichen.
Wir sind auf Glück, Zufall und evtl. das wohlwollen von Regierungen angewiesen, das ist nicht das was man Forschung nennt ^^

Wenn wir ernst genommen werden wollen dann mit Sicherheit nicht
wenn wir bei der erstbesten Geschichte von kleinen grünen Männchen
die den Bäcker überfallen haben sollen von einem Beweis sprechen.
Sowas schadet nicht nur , das Vernichtet und nimmt jeden funken Glaubwürdigkeit. Solche "Ufologen" müssen wir uns selbst vom Hals schaffen.

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:42

OK, ich verstehe:
es geht hier nicht um Wissen, Forschung und Erkenntnisse sondern um ein Territorialproblem.


es geht durchaus nur um wissen. aber wenn du laut rumheulst, wie scheisse es hier ist, dass du dein kleines forum gegründet hast, hier werbung dafür betreibst und weiterheulst wie unfähig wir skeptiker, sowie das forum, sind, da frage ich mich einfach, was du hier noch suchst?

und das ganze wird nur noch verstärkt durch die tatsache, dass du mit normaler kritik nicht umgehen kannst, ohne (wie soll es auch anders sein) auf irgendwelchen schwachsinn, sprich auf völlig absurde theorien, die unfähigkeit und dummheit der kritisch denkenden sowie die fehlerbehaftete wissenschaft, auszuweichen.

wie gesagt, wer rummault wie schlecht es hier ist, wird doch keineswegs gezwungen hier zu bleiben. aber wenn du schon hier bleibst, dann:

1. stell dich den diskussionen und kritiken und argumentier mit aussagekräftigen beweisen und nicht mit dem 08/15 quark, den man hier jeden tag rauf und runter lesen kann

2. hör auf, werbung für dein ufo panorama zu betreiben. denn wie dir sicherlich bekannt sein wird, ist werbung nicht gern gesehen.


Das war mir neu, dass ich hier das Reich der Klingonen (oder der Borgs?) betreten habe, die jeden, die in ihr Revier eindringen, gewohnheitsmässig mit einer Breitseite begrüssen.

und zum dritten mal: öffentliches forum!! also musst du auch kritik ertragen. wenn du dir nichts anhören willst sondern nur die üblichen *honigumsmaulschmierer* um dich haben willst, dann kommunizier doch einfach per PN mit ihnen. da kannst du dich zu genüge auslassen, ohne dass du verbal was auf den deckel bekommst....



"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:50

Link: forum.net-hh.de (extern)

@rocketfinger

wenn denn meine Argumente / Beiträge / Anwesenheit dir so unerträglich ist, warum machst du dann - bittesehr - nicht deinen eigenen Thread mit eigenem spannenden Thema auf?

vermute, da hat der Einstein ins Schwarze getroffen: es fehlt die Phantasie.
Mehr als Skeptikergemopper und die endlose Wiederholung von Argumenten, die ( nach eigenem Bekunden) schon hundertmal abgesondert wurden, kommt doch nicht.
Ohne Leute, die kreativ wie ich in diesem Fall, ein neues Thema einstreuen, müsstet ihr hier ja längst einpacken.

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 00:57

wenn denn meine Argumente / Beiträge / Anwesenheit dir so unerträglich ist, warum machst du dann - bittesehr - nicht deinen eigenen Thread mit eigenem spannenden Thema auf?

anscheinend liest du meine beiträge nicht richtig.

du selbst bist mir sowas von scheiss egal. mir gehts nur um deine art und weise, wie du hier verfährst.

maul aufreissen, bekunden was für brilliante neue erkenntnisse du hast, dann über das forum herziehen, werbung machen für dein tolles neues forum und im endeffekt kriechst du weiterhin hier durchs forum und sabbelst dich um kopf und kragen.

ganz grosses tennis, was du hier ablieferst... respekt.


Ohne Leute, die kreativ wie ich in diesem Fall, ein neues Thema einstreuen, müsstet ihr hier ja längst einpacken.

deine arroganz ist dir wohl zu kopf gestiegen, was? aber wahrscheinlich hast du recht, wir sitzen alle nägelkauend vor unseren rechnern und warten auf deine geistigen ergüsse, um dich dann zu hu´ldigen, wie du das forum hier rettest....

*muha*

mach dich bitte nicht lächerlicher als du es schon bist...

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 01:06

Link: forum.net-hh.de (extern)

@mling

Mir steht überhaupt nicht der Sinn danach, Ufologe zu sein oder zu wissen, was die Ufologie macht und was nicht.

Mich interessiert stattdessen, was ich mit dem Thema anfangen kann, was (möglicherweise) dahintersteckt, und dazu schaue ich mir die verfügbaren QUellen an.
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass das hier erlaubt ist, die eigene Meinung dazu zu sagen, ohne sich von Skeptikern niederknüppeln zu lassen (scheint deren Lieblingsbeschäftigung zu sein, Leute mit eigenen Gedanken an die Kette zu legen, wenn sie es schaffen).
Mich beeindruckt das nicht, auch wenns nervt, mit soviel Scheuklappen und Vorurteilen konfrontiert zu werden.

Elkin und Rückert haben mit dem Buch eine jahrzehntelange wissenschaftliche Studie veröffentlicht, während ich vermute, dass die meisten Skeptiker hier noch nie aus eigener Erfahrung mit wissenschaftlicher Arbeit zu tun hatten, sondern blind darüber herumblöken, was sie dafür halten.

Was Elkin und Rückert veröffentlicht haben, sind keine Beweise, sondern die Auswertung einer Vielzahl von Aufzeichnungen und Protokollen, aus denen sie eine Theorie der Deutung entwickelt haben.
Und sie überlassen es dem Leser, sich die eigene Meinung daraus zu bilden: sie behaupten nicht, dass ihre Theorie wahr wäre.

Von einem nüchternen Skeptiker, der rational denken kann und weiss, was er sagt, ist das nicht zu widerlegen.
Das Problem sind nur die wildgewordenen Skeptiker, die sich hier herumtreiben, und eine Hypothese oder eine Theorie nicht von einem Beweis unterscheiden können.

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 01:08

@rosen

der letzte Beitrag ging natürlich an rosen

melden
rosen
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 01:24

Also ich kann dir eins mit Sicherheit sagen, Rocket ist
niemand der dich Grundlos niederknüppelt.
Ist ein harter Diskussionspartner, aber wenn man Wert
auf eine Diskussion legt ist das doch genau das richtige^^
Ich schätze es wenn man nicht immer zu meinen Postings ja und Amen sagt, denn dann wäre ich nicht mehr hier.
Was nutzt es wenn ich poste alle sagen "toll seh ich auch so " und ich guck in die Röhre weill keine resonanz kommt.
Das ist nicht der Sinn den ich darin sehe wenn ich hier schreibe.
Kritikfähigkeit ist Grundvoraussetzung , vor allem bei so einem heiklen Thema wie diesem hier *g*
Du solltest das mal von diesem Blickwinkel betrachten dann wirst du bestimmt auch ne menge Spass an Rockets Ausführungen haben.
Ausserdem steht es dir ja frei ihm jederzeit Kontra zu geben.
Tu ich auch *gggg*
Man sollte halt nur sachlich bleiben und nicht vergessen das wir unsere Zeit hier verbringen weil es uns Spass macht, nicht um verbale Kriege zu führen.
Da würde ich dann sagen "Thema verfehlt"

melden
mling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 01:24

@rocketfinger

"sitzen alle nägelkauend vor unseren rechnern und warten auf deine geistigen ergüsse, um dich dann zu hu´ldigen, wie du das forum hier rettest.... "

muss ja wohl so sein: warum hast du sonst nichts Besseres zu tun, als dich ständig wieder in diesen Thread hineinzuhacken?

was ich hier bitte ist offensichtlich besser, als das TV-Programm und spannender als alle andern 100 Millionen Webpages im Netz - von denen die meisten nach eurer Ansicht mehr Intelligenz zu bieten haben, als ausgerechnet dieser Thread.

Offensichtlich ist es euch - die ihr mit eurem immensen geistigen Potenzial kaum noch laufen könnt - nicht gelungen, den geballten Unfug, den ich hier nach eurer Meinung biete, kaltlächelnd links liegen zu lassen, und es bleiben zuviele Argumente übrig, die ihr nicht wirklich widerlegen könnt.

Im Übrigen war es nie - und ist es auch weiterhin nicht - meine Absicht, auf Skeptikerquerschläger einzugehen und mich mit euren gesammelten archivierten Auslassungen auseinanderzusetzen: dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Reagieren werde ich deshalb nur auf die Argumente, die die Erkenntnis voran bringen.

Wenn ihr wollt, dass jemand auf euch und eure Argumente so eingeht, wie ihr euch das denkt, dann macht das in eurem eigenen Thread; ich habe niemals versprochen, dass ich das zu tun gedenke.

melden
rosen
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 01:30

@mling
Also irgendwie hatte einen anderen ersten Eindruck von dir.
Sollte ich mich wirklich so getäuscht haben ????
Bist du wirklich nicht fähig eine saubere Diskussion zu führen ..............?!?
Wirklich schade !!!!

melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 01:48

mling, deinen letzten post lasse ich mal so stehen, denn er ist völlig selbsterklärend und besser als jeder weitere kommentar meinerseits, was deine qualitäten und kommentare betrifft.

ich rate dir nur eins, nimm dich mal der worte von "rosen" an, denn darin steckt viel wahrheit und erkenntnis, welche gerade DIR von grossem nutzen sein könnte.

und denk dran, wer seine nase zu weit gen himmel streckt, wird geblendet von der sonne....

in diesem sinne....

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."

melden
   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 12:13

und wieder n
mitternachtsbattle zwischen rogged und anti
harrr

"a true friend will stab u in the front"

"die einzige konstante ist die veränderung"


melden
   

das Geheimnis der UFOs

16.12.2005 um 14:22

@mling

Ich denke du willst gar nicht verstehen!

Zitat: Der Skeptiker hingegen hat damals erklärt: alles, was schwerer ist als Luft, MUSS wie ein Stein vom Himmel fallen...

Eben nicht. Ein Skeptiker ist nicht blind und kann Vögel fliegen sehen, die bekanntlich schwerer sind als Luft. Darauf hin erfolgt die von mir erwähnte logische Auslese, wobei der Vogel als Beweis die Grundlage bildet und somit Raum für Möglichkeiten bietet. Wenn es keine fliegenden Lebewesen auf der Erde gäbe, dann würde der Skeptiker, so etwas mit Sicherheit hinterfragen. Hast du jetzt endlich die Denkweise eines Skeptikers verstanden?

Zitat: ...dass sie mit dem Rücken an der Wand zu stehen...

Damit kannst du uns nicht meinen. Wissen ist nicht unser geistiges Gefängnis, sondern die Grundlage zu neuen Theorien. Augenzeugenberichte (das Geheimnis der UFOs) sind übrigen keine Grundlage für Theorien oder Hypothesen, einen wissenschaftlichen Eindruck vermitteln sie höchsten in einer Statistik.

Dein Kommissar macht ebenfalls eine logische Auslese und phantasiert nicht!

Zitat: Die Herangehensweise der Skeptiker hingegen: "erst Beweise haben, dann denken" ist völlig unproduktiv und kettet uns an der Vergangenheit fest.

Ein Skeptiker ist kein Erfinder! Um Theorien jedoch wahr werden zu lassen, sind Beweise zwingend erforderlich.

Dein Bsp. mit dem Autofahrer ist hier völlig unangebracht. Wo liegt denn da der Sinn?

Zitat: "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt"

Du solltest nicht alles aus dem Zusammenhang reißen!

Mit freundlichen Grüßen Nidhögg!

Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)



melden

Seite 5 von 6 123456

86.486 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Orangenes Licht am 31.8.2013 um 22:00 Uhr52 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden