Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

WW: Skeptiker ist nicht gleich RSS

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Beweise, Skepsis

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten4 BilderSuchenInfos

Seite 6 von 11 1234567891011
mcfisto
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 14:32



@Nidhögg

Das, was uns Skeptikern immer wieder vorgeworfen wird, wird in höchstem Maße selbst zelebriert.

genau meine rede.....

beLIEve

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 16:34

soso
ich habe diesen NICHT als unglaubwürdig eingestuft, ich traue ganz einfach gesagt keinen ufo- seiten, ob pro oder kontra.
ich denke, mehr und mehr werden andere bedeutende personen mit ihren erfahrungen an die öffentlichkeit treten.

kürzlich, als ex-general wesley clark in einem internetforum auf die alienfrage angesprochen wurde gab er zur antwort dass er dazu nichts sagen kann und das der fragesteller seine hausaufgaben selber machen soll.....

aber was weiss ich schon
soso

ich sagte zum affen:" siehst du das dinosaurierei ? saug es aus !"

melden
mcfisto
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 17:21

@soso

wem traust Du denn wenn ich mal fragen darf? Ich kann mich immer noch dem eindruck nicht erwehren, daß Du nur denen traust die das bestätigen was Du gerne hören möchtest!
Was sollte dich sonst dazu bringen denen zu glauben die das UFO Alien gedöns bestätigen aber nicht denen die es dementieren? Was kann dazu führen eienr Position zu glauben die etwas behauptet das sich in 60 jahren nicht annähernd Beweisen liess, aber dem der das gegenteil sagt nicht? Wunschdenken ist das Zauberwort da kannste mir sagen was Du willst......und komm jetzt nicht wieder mit "ich habe nichts als unglaubwürdig eingestuft das stimmt einfach nicht sonst kämen keine tiefst überzeugten sätze wie "ich denke, mehr und mehr werden andere bedeutende personen mit ihren erfahrungen an die öffentlichkeit treten. " von Dir.....




beLIEve

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 17:45

@ Werner Walter

>> Die späteren (Buch)Werke von Jacobs sind natürlich Unfug. Aber vor 20 und mehr Jahren war er noch nicht abgedreht. So was soll es ja auch geben. <<

Sie wissen, dass sie damit eigentlich auch ihre eigene Quelle diskreditieren.

Aber man kann schon davon ausgehen, dass sich Menschen verändern oder entwickeln können, denn 20 Jahre sind auch eine lange Zeit. :)

Was aber hier auch nicht so zu verstehen ist, ist der Umstand, dass Professor David Michael Jacobs vor, sagen wir einmal, mehr als 20 Jahren, in ihren Augen, ein gutes UFO-Buch oder ein gutes Buch über das UFO-Phänomen geschrieben hatte, und dann nach weiteren 20 Jahren und mehr, bis heute, dann einem Entwicklungs und Erfahrungsrückschritt erlegen sein solle, nur weil Sie selbst meinen, dass seine dann weiteren und später erschienen Bücher; Geheimes Leben(Secret Life) und Bedrohung(The Threat), ein Unfug darstellen würden, in ihren Augen!?

>> Die UFO-Idee als außerirdische Besucher, hat unsere gesamte Gesellschaft
und Kultur durchwirkt und zwar über die Medien. Genau dies haben die
Medien getan, wer dies leugnet, ist einmal mehr schlecht informiert. Manchem
Diskutanten rate ich mal einfach an, sein "Bauchgefühl" wegzustecken und
mehr rationale Betrachtung gelten zu lassen. Dieses "Bauchgefühl" sorgt
nämlich im Versuch Pseudorational aufzutreten für Widersprüche. <<

Dieses Bauchgefühl, oder sagen wir einfach Mal, dass denken mit dem Herzen, also mit dem Gefühl und nicht mit dem Verstand, hat auch nichts, oder nur sehr wenig, mit einer Rationalität zu tun. Die Rationalität ist dem Verstande, also dem Gehirn-Verstande und dem analytischen Denken zugeteilt oder vorbehalten. Also wäre das Bauchgefühl nicht einmal Pseudorational, sondern überhaupt nicht Rational!

Ich entehme einmal ihrem Text, dass Sie früher einmal, bei ihren Anfängen, was das forschen am UFO-Phänomen betrifft, auch dieses Bauchgefühl innehatten.

Sie haben es dann mit der Zeit verloren, oder es wollentlich selbst auch abgelegt, aus welchen Gründen auch immer!?

Ich kann Sie in der Sache, was das Prägen einer Meinung in der Öffentlichen Medien-Welt angeht, schon verstehen, nur sehe ich das gerade anders herum.

In der öffentlichen Medien-Welt, wird nicht der Gedanke verbreitet, UFOs seien Außerirdische Weltraumschiffe, sondern, bei allem, was ich seit 1996 so von den Medien her kenne,(die UFOlogischen Medien sind hierbei jetzt einmal außen vor gelassen) wird eher die allgemeine Meinung der der Gedanke fokussiert oder unterstützt, dass UFOs und das UFO-Phänomen, ein großer Humbug und ein großes Märchen darstellen, und wenn es denn echte UFOs gibt, so müssen diese auf jedenfall, IFOs(Identifizierte Fliegende Objekte oder zu identifizierende Flug Objekte) sein, aber bloss keine Außerirdischen Raumschiffe.

Diese Erfahrung oder Meinungsbildung, habe ich persönlich zum UFO-Phänomen gemacht.

Was die UFOlogischen Medien angeht, so gibt es da durchaus Informations-Bereich, die direkt auf Außerirdische Weltraumschiffe hinweisen oder dieses als so geltend aufzeigen, wenn ich mir die UFO-Literatur des Ventla-Verlages anschaue.

Aber in den UFO-Medien ist dieses eben nur ein Teil, denn es gibt auch genügend oder sogar etwas mehr, neutrale, sachlichere, oder nüchterne UFO-Informationen, die nicht die Grundaussage haben, es handelt sich bei UFOs, gleich um Außerirdische Weltraumschiffe!!


>> Zu Richard Dolan, der hier aus MUFON-CES-Internetseiten ellenlang zitiert
wird: Den nehmen ernsthafte UFO-Forscher wie von der Project 1947-Liste in
den USA, selbst nicht ernst, da Er ein Popular-Autor ist und eigenwillige Wege
geht. Ein neuer Donald Keyhoe quasi. <<

Das ist klar, dass ich es von der MUFON-CES Internetseite habe. Aber ich sehe da keinen Grund, daran etwas auszusetzen, wenn es genau auch das Darstellt, oder den Sachverhalt so aufzeigt, wie ich es mir persönlich eigentlich im allgemeinen gesehen, auch so denke.

Sie meinen also, dass MUFON-CES, eine nicht ernst zu nehmende UFO-Organisation sei, wenn diese schon auf ihrer Internet-Seiten, einen Richard Dolan, zitieren?!

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass mit MUFON-CES als UFO-Organisation, besser gefällt, oder besser zusagt, als ihre UFO-Organisation die CENAP von Mannheim.

Nichts gegen ihre Person selbst als solche, sondern gegen den allgemeinen Eindruck und die allgemeine Grund-Aussage ihrer UFO-Meldestelle, im Vergleich zu MUFON-CES, und Illobrandt von Ludwiger behauptet ja auch selbst nicht, dass UFOs gleich Außerirdische Flugobjekte darstellen.

Illobrandt von Ludwiger vertritt höchstens in dieser Sache, immer wieder gerne den Gedanken, dass UFOs, irdische Raumschiffe darstellen können, die von unserer eigenen menschlichen Zukunft kommen können. Also den Faktor des Zeitreisens, mit einbeziehend.

Ich finde, eigentlich gab es und gibt es noch, viel zu wenige Donald Edwards Keyhoes, die für das UFO-Phänomen sich so eingesetzt haben, oder für das echte UFO-Phänomen, gearbeitet haben.

Major Donald Edward Keyhoe, war wenigstens einer der wenigen amerikanischen Militärs, der den Lügenvorhang und den Schweigevorhang, der US-Luftwaffe, in sachen UFO-Politik, nicht mehr selbst tragen konnte, und vielleicht auch nicht mehr selbst tragen wollte, aus moralischer Verantwortung heraus.

Major Donald Keyhoe, schrieb folgende Bücher;

Der Weltraum rückt uns näher - US-Verteidigungs-Ministerium gibt Geheimmaterial über die sogenannten Fliegenden Untertassen frei(Flying Saucers from outer Space)

Fliegende Untertassen sind Tatsachen(Flying Saucers are Real)

Die Verschwörung gegen die Fliegenden Untertassen(Flying Saucer Conspiracy)


Die beiden letzten Bücher, sind sehr schwer zu bekommen.

:)

In der Gesamtheit aller Informationen liegt die Fülle der universellen Wahrheit!

melden
mcfisto
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 17:56

@rafael


Das ist klar, dass ich es von der MUFON-CES Internetseite habe. Aber ich sehe da keinen Grund, daran etwas auszusetzen, wenn es genau auch das Darstellt, oder den Sachverhalt so aufzeigt, wie ich es mir persönlich eigentlich im allgemeinen gesehen, auch so denke.

Meine persönliche Meinung dazu ist, dass mit MUFON-CES als UFO-Organisation, besser gefällt, oder besser zusagt, als ihre UFO-Organisation die CENAP von Mannheim.


Was dann mal wieder von deiner riesen ignoranz zeugt denn das was in dein Weltbild passt findest du "besser" und alles was an diesem Bild krazt ist nicht angenehem......das ist genau das was den Skeptikern immer vorgeworfen wird. Und meiner meinung nach von den gläubigen angewendet bis zum kotzen!

Aber die anderen sind ja die blinden......

beLIEve

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 18:15

@ McFisto

Ich hatte doch in meinem Beitrag geschrieben, dass Illobrandt von Ludwiger, ein Mitarbeiter von MUFON-CES und auch MUFON-CES selbst als UFO-Organisation, die UFOs nicht gleich, als Außerirdische Raumschiffe betiteln, oder erst als letztes Mittel, die Erklärung, dass UFOs Außerirdische Raumschiffe sind, in Betracht zieht.

Ich persönlich ziehe es sehr wohl in Betracht, dass UFOs Außerirdische Weltraumschiffe sind.

Und trotzdem sagt mir MUFON-CES eher zu, als CENAP, weil ich finde, dass MUFON-CES, nach allem, was ich bis jetzt über diese UFO-Organisation kenne, zumindest neutraler oder offener, an das UFO-Phänomen herangeht, und auch UFO-Fotos und das Informations-Material, dass vom UFO-Phänomen her existiert, zumindest ernster nehmen, als es CENAP tut.

Auch Illobrandt von Ludwiger hällt viele UFO-Fotos und dann wohl auch UFO-Filme, für Fakes, sowie es einige UFO-Skeptiker, hier genauso tun.

Und dennoch, arbeitet MUFON-CES offener und neutraler am UFO-Phänomen, als das CENAP tut.

MUFON-CES kann schon durch ihr eigenes Elektronisches Erfassungs-Gerät, kontrolliert UFO-Sichtungen gemacht haben, diese dann aufgezeichnet worden sind.

:)

In der Gesamtheit aller Informationen liegt die Fülle der universellen Wahrheit!

melden
highabove
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 18:21




Ach ja,.....

was hat man in diesem Forum nicht schon Seitenweise an wissenschaftlich fundierteren Argumentationen und Erklärungen , gebetsmühlenartig dar gebracht .
Dabei ist man schon fast auf den Knien gerutscht , damit diese Argumentation selbst von einem 3 Jähriges verstanden werden kann .
Was haben andere und meine wenigkeit mit Engelszungen Erklärungen abgeliefert......


Endergebniss :

Man hat den Eindruck , als wenn man nicht ein einziges Wort geschrieben hätte , obwohl man SEITENWEISE fundierte Erklärungen abgeliefert hat .

Woch für Woche wird immer und immer wieder aufs Neue und immer von den gleichen Leuten , von UFO´s und Ausserirdischen gefaselt obwohl man gerade alles harrklein erklärt hat . Zu allem Überfluss , muss man sich von einigen dann hier auch noch blöd anmachen lassen und zwar in der Form,... " man würde ja nur leeres Zeug schreiben und nichts zum Thema beitragen "...., UNGLAUBLICH sowas !

melden
mcfisto
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 20:31

@rafael

okay ich versteh ja deinen Standpunkt und ich will dich auch net fertig machen, daß ist nicht meine Art.
Es ist ja auch okay wenn Du an die Dinge glaubst die Du glaubst........nur bitte stells halt nicht als Tatsache hin!
Versuch doch mal wenigstens nicht alles zu glauben was Du liest und wenns auch noch so schön wäre, wenn wahr wäre!
Du sagst u würdest Dir wünschen das mehrere Leutz so argumentieren wie WW hier.......dann denk doch bitte mal darüber nach was er schreibt!
Lass dich doch nicht so ins Boxhorn jagen indem Du genau die Zielgruppe darstellst mit der sich was das angeht Geld verdienen lässt!
Ich halte es doch auch nicht für ausgeschlossen, daß es andere Ziv´s im Universum gibt als unsere und von mir aus lass es nichtmal unmöglich sein das diese uns besuchen. Aber Du scheinst mir jeden geistigen Dünnschiss zu glauben der gesruckt wird, weil Du daran glauben möchtest!
Dabei vergisst Du aber das es viele viele Menschen gibt die einfach LÜGEN aus welchem Grund auch immer.....wobei der Grund meistens Geldverdienen heisst und die Leutz die damit Geld verdienen sich ins feustchen lachen weil es Leute gibt wie dich!
Versuch doch einfach mal moderater an das Thema ranzugehen!
Was glaubst Du denn wieviele von den Leuten die hier von "UFO eigenerfahrungen schreiben auch die Wahrheit sagen? Die Menschen Lügen aus den verschiedensten Gründen das ist so und ich bitte Dich da mal drüber nachzudenken!

beLIEve

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

21.12.2005 um 20:58

@ Rafael

Du willst doch wohl hier nicht allen Ernstes MUFON oder MUFON-CES als seriöse Quelle hinstellen?

Schau Dir doch nur mal an, was bei MUFON-CES zu der angeblichen UFO-Sichtung in Mexico (Mai 2004) zu lesen ist. Das sieht doch schon fast nach einem Beweis für die Existenz von ET aus. Zu der im Juli 2004 erfolgten ebenso logischen wie banalen Aufklärung des Phänomens schreibt MUFON-CES nicht eine Silbe. Was soll man denn davon halten? Weist dies etwa auf seriösen Umgang mit UFO-Sichtungen hin? Das ist doch reine Volksverdummung unter Vorspielung falscher Tatsachen mit Hinweis auf beteiligte sog. Fachleute, zu denen an anderer Stelle u.a. auch der "hochkarätige Wissenschaftler" Bob Lazar zählt, eine Lachnummer schlechthin.

Genauso wie der COMETA-Report, der von MUFON als Ergebnis militärischer Forschung im Auftrag der Regierung beschrieben wird, was völliger Unsinn ist,
mal ganz abgesehen von den fragwürdigen Inhalten der Studie selbst.

Und wenn ich dann noch auf MUFON-CES die umfangreiche Seite zur Bestellung von einschlägiger Literatur sehe, so deutet das klar auf deren eigentliche Motivation hin: cash machen.....und nicht einmal annähernd der eigentlichen Aufgabe von Wissenschaftlern folgen, nämlich mit wissenschaftlicher Akribie an der Aufklärung eines Phenomens zu arbeiten.

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

22.12.2005 um 00:39

Zitat: „Ich habe diesen NICHT als unglaubwürdig eingestuft, ich traue ganz einfach gesagt keinen ufo- seiten, ob pro oder kontra.
Ich denke, mehr und mehr werden andere bedeutende personen mit ihren erfahrungen an die öffentlichkeit treten.“

Wo ist denn da die Logik? Sämtliche Personen die sich zum Thema UFO äußern, tun dies über einschlägige UFO-Seiten. Anders ist es auch kaum möglich, da die großen Medien zur Zeit kein Interesse daran haben. Ich frage mich woher du aktuelle Infos beziehst? Aus Büchern ist dies unmöglich, aus Zeitschriften fraglich (welche?) und im TV kommt nichts.

Mit freundlichen Grüßen Nidhögg!


@Rafael

MUFON-CES? *hust* Na ja.......

Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)


melden
omegazocker
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

22.12.2005 um 01:14

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass Einstein berrechnet hat,dass es ca. 10000
Planeten in unserer Galaxie geben müsste auf denen es leben wie auf der Erde
geben müsste. (also von der entwicklung her)

Da wär nochwas: Kann mir irgendjemand sagen wos Die roswell alien
autopsie zum downloaden gibt?? Ich hatte einen link der hat net gefunzt,also
bin ich wida auf der Suche....
danke schonmal


OmEgA

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

22.12.2005 um 13:14

@Omegazocker

http://www.area51jan.net/area51.php?rubrik=videos

60,6MB groß

In Sachen Universum, schau dir die Videos von Alpha Centauri an:

Wikipedia: Universum_(Astronomie)#Videos

sehr zu empfehlen, weil Fakten für jedermann (frau).

MfG Nidhögg!



Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

22.12.2005 um 20:19

ah Werner Walter, na da bin ich ja völlig richtig ;-)

Hallo ihr da, ich habe mich gerade eingelogt und bin somit der neue :-)
Ich muss mir erst mal einen Überblick verschaffen um zu sehen, wer hier wo steht.
Wo nun Werner Walter steht, sollte jedem klar sein. Ich persönlich bevorzuge sie Gegenseite ;-)

Lassen wir uns überraschen...

Im übrigen steht der Skeptiker sich oftmals skeptisch selbst gegenüber...


MFG

xpq101
:>

_-Wearenotalone-_


melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

22.12.2005 um 20:54

@xpq101

Zitat: „Im übrigen steht der Skeptiker sich oftmals skeptisch selbst gegenüber...“

Toll! Sprüche reißen kann ich auch.

Kräht der Hahn auf dem Mist,
ändert sich das Wetter
oder es bleibt wie es ist.

Im übrigen steht der leichtgläubige Alienfanatiker sich niemals skeptisch selbst gegenüber... :D

MfG Nidhögg!

Verschwörungstheorien sind selbstimmunisierend, d.h.: Sie sind weder zu beweisen noch zu widerlegen, und jeder Kritiker kann problemlos verdächtigt werden, selbst Teil der Verschwörung zu sein. (Bernd Harder)

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

23.12.2005 um 00:55

>Im übrigen steht der leichtgläubige Alienfanatiker sich niemals skeptisch selbst >gegenüber...

Das wort alienfanatiker ist für mich unbekannt. (sorry)
Da ich aber vermute was du damit aussagen möchtest, so würde ich dir empfehlen, dass wort "skeptisch", gegen "realistisch" zu ersetzen ;-)

----------------------

ich danke rafael für seine enormen schriftlichen ausführungen.
Kann mich dem nur anschließen.

lustig fand ich die mutmaßung von rocketfinger,ob es sich um den wircklichen w.w. handelt oder nicht.... :-)

persönlich getrachtet ist es mir völlig egal ob es nun w.w. wircklich ist oder peng.
Er hat seine meinung oder die welche in beruhigt, im erzählt wird oder was auch immer.

Er soll sie auch behalten! Nur soll er andere mitbürger mit seinen ebendfalls bis dato nicht bewiesenen theorien zufrieden lassen. Alles ist möglich!

So wie der stand der dinge ist, gibt es derzeit mehr fragen als antworten und das ist ein unwiderruflicher fakt!

Alleine die jüngste aussage von herrn bush war mal wieder etwas zum nachdenken, in dem er meinte, dass er
enttäuscht darüber sei, dass die geheime abhöraktion an die öffentlichkeit gedrungen ist ;-)

ich denke das brasilien seine akten geöffnet hat, ist ein schritt in die richtige richtung.

Die zeit läuft gegen die skeptiker….& der allgemeine druck wächst….


Doch vielleicht ist es aber auch die gewisse abnormalitäte, die einem zweifel schenken lassen…
Alleine bei dem wort unendlich bekommt der mensch bei seiner vorstellung probleme, da es für uns menschen immer einen punkt a und einen punkt b gibt.
Diesbezüglich möchte ich mich der meinung von herrn st. hawking anschließen, welcher zu diesem thema mal eine nette aussage gemacht hat.


MFG

xpq101
:>







_-Wearenotalone-_


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

23.12.2005 um 07:59

Die zeit läuft gegen die skeptiker….& der allgemeine druck wächst….

definitiv nicht.

die zeit läuft gegen jene, die haltlose behauptungen aufstellen und diese nicht beweisen können.

bsp.

skeptiker behauptet: die lichtgeschwindigkeit beträgt 300.000km/s.

skeptiker beweist: lichtgeschwindigkeit ist tatsächlich 300.000km/s. bewiesen mittels einer eindeutigen, fehlerfreien messung, welche stets wiederholt werden kann.

fazit: der skeptiker hat eine theorie postuliert, sie ist mathematisch schlüssig und konnte mittels messung, also sprich mittels eines experiments, verifiziert werden.

ob nun 2 wochen oder 200 jahre vergehen werden, seine theorie wird bestand haben und ist somit, unabhängig der verstreichenden zeit, als bewiesener fakt anzusehen. mehr beweisen muss der skeptiker nicht.


nun zum anderen....


ufo-jünger behauptet:ich hab ne untertasse in meinem garten landen sehen.

ufo-jünger versucht zu beweisen: hier habe ich zwei fotos davon, etwas verschwommen, aber man erkennt eindeutig irgendwelche lichter und in meinem garten sind spuren der landefüße.

fazit: die spuren können von allem möglichen stammen und wurden wahrscheinlich mittels irgendwelcher hilfsmittel reingstampft. die fotos sind (wie immer) völlig unscharf, was darauf zu erkennen ist, lässt sich nicht eindeutig feststellen, jedoch könnte es ebenfalls alles mögliche sein.

beweiskraft = null.

somit liegt die weitere beweisführung und eindeutige darlegung als fakt beim ufo-junkie. und mit jedem tag/jeder woche/jedem monat der verstreicht sinkt die glaubwürdigkeit, weil er niemals beweisen kann, dass ein tatsächliches ufo in seinem garten gelandet ist. ausser natürlich mit fälschungen und haltlosen behauptungen.

somit konstituiert sich irgendwann, dass seine glaubwürdigkeit völlig verfällt, da er nicht in der lage war, auch nur einen schlüssigen beweis zu liefern.


ergo: die zeit läuft gegen jeden, der die beweislast erbringen muss. doch sind die skeptiker, welche mit wissenschaftlichen, logischen und schlüssigen argumenten und beweisen auftreten, deutlich auf der sicheren seite. die ufo fraktion hingegen setzt ihre schritte auf immer dünneres eis und eine positive wendung ist nicht in sicht.

somit könnte man, aus alledem, den schluss ziehen, dass die zeit im grunde doch nur gegen die ufo-fraktion läuft.


mfg

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."
---------
-=ebai=-


melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

23.12.2005 um 08:04

die Fotos können doch nur unscharf sein, was erwartest Du denn...


...heute, wo jeder schon eine 3 mio Pixel cam in seinem Handy hat...hehehehe

Warum spielst du nicht mit Deinen Freunden ?

Die sind alle tot !


melden
rosen
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

23.12.2005 um 09:17

Wenn es tatsächlich so wäre das fremde Schiffe mit einer Art von,
ich nenne es jetzt mal Gravitationsantrieb, fliegen, würde das eine
gewisse Unschärfe erklären.
In der Regel ist aber das gesamte Bild unscharf was man mir wiederum beim heutigen Stand der Technik kaum plausibel machen kann.
Ich Fotografiere selber sehr viel, und wer sich ein bisschen damit beschäftigt weiss das man gerade in solchen momenten gar nicht mehr aufhört zu knipsen.
Das ist auch seh kurios. Es gibt meist nur 1 oder 2 Bilder .........
Also wenn ich jemals sowas vor die Linse bekomme wird auf meiner
Speicherkarte kein Platz mehr sein.
Da werden Serienaufnahmen gemacht bis die Karte platzt.
Aber vielleicht ist das ja eine Lähmungserscheinung des Auslösefingers ^^
( oder zuviel Arbeit 100 Bilder zu fälschen )

Vielleicht irre ich mich ja auch , aber hat mal jemand ein paar Links mit
Fotoserien die mehr als einer Handvoll Bilder beinhalten ?
( würde mich übrigens freuen )
Ein paar schöne Serienaufnahmen wären auch nicht schlecht ^^

Alles in allem sehe ich Objekte von denen es nur eine Aufnahme gibt
schonmal pauschal als Fälschung.
Keiner der einen Fotapparat in der Hand hat macht von so einem Objekt nur ein Foto was natürlich noch unscharf ist ^^

melden
   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

23.12.2005 um 09:21

soso
aber lieber rocketfinger, was ist denn das wieder für ein vergleich.
es ist ja wohl etwas anderes die lichtgeschwindigkeit zu beweisen als dass ein ufo im garten gelandet ist oder ?
im übrigen läuft die zeit nicht gegen irgendwelche pro oder contra ufologen sondern gegen uns alle, gegen die gesamte menschheit und unseren planeten.

oder findest du es richtig dass die umwelt verschmutzt wird, kriege geführt werden, die ressourcen schamlos ausgebeutet und sich ein paar menschen auf unsere und auf kosten der natur daran bereichern ?

jeder sollte wirklich probieren das ganze bild zu sehen, dann würde es vielleicht auch einmal klar werden wieso die ganze vertuschung stattfindet.

soso

ich sagte zum affen:" siehst du das dinosaurierei ? saug es aus !"

melden
mcfisto
ehemaliges Mitglied


   

WW: Skeptiker ist nicht gleich

23.12.2005 um 09:27

ich versteh garnicht was die Aussage von Herrn Busch bezüglich der Abhöraktion mit dem Thema hier zu Tun hat? Das die Amis und die meissten anderen Regierungen ihre Bürger bescheissen ist allgemein bekannt aber das lässt nicht im geringsten Rückschlüsse darauf zu das es ausserirdischen Besuch auf der Erde gibt.
Das vieles hinter unserem Rücken läuft hat doch nichts mit Aliens zu tun und das diesbezüglich als "zum nachdenken" zu bezeichnen ist schon en dünner Strohalm!


beLIEve



melden

Seite 6 von 11 1234567891011

87.800 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Wie sehen uns die Aliens?89 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden