Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Zu großer Einfluss der Ufologie? RSS

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufologie

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 1 von 212
anonymus88
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 11:22



Link: www.paranews.net (extern)

Was haltet ihr davon? Wenn ich so darüber nachdenke komme ich zu dem Schluss, dass dasThema Ufos und Aliens (besonders Ufos) mittlerweile einen sehr, sogar vielleicht einen zugroßen, Einfluss und Standpunkt haben. Viele die etwas Unerklärliches, auf den erstenBlick Undefinierbares sehen, denken an Ufos. Viele Sichtungen konnten geklärt werden,weil sie teilweise auch einfach nur das Resultat von Leichtgläubigkeit und gleichgültigenAbtuens der Thematik ist. Ein gutes Beispiel fand ich heute wieder bei Paranews.net(siehe Link). In Magdeburg wurde ein Ufo fotografiert (natürlich war es anfangs ein Ufo,da es nicht definiert werden konnte). Dieses wurde im Nachhinein durch *hust* mitwirkenvon Medien (z.B. der seriösen Bild Zeitung) als simple Straßenlaterne definiert.

Ich merke es sogar bei mir, dass ich durch diese Thematik sehr leichtgläubiggeworden bin. Vielleicht ist es auch bei einigen die Hoffnung auch mal ein Ufo zu sehen,die sie so leichtgläubig macht. Was denkt ihr, hat die Ufologie einen zu großenStandpunkt, dass viele normale, definierbare Dinge als Ufos abtuen?

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 12:11

Klaren Kopf behalten! :)

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 12:38

Einfluss auf zu leicht Gläubige Menschen

Ja hat Sie. Die Ufologie.

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 12:39

Wie du schon sagst anonymus88, sobald Menschen an die Grenzen ihres Verstandes stossen(und der ist in den meisten Fällen mehr als beschränkt, da sie sich entweder nie die Mühegemacht haben, ihn zu füttern, oder immer nur in eine Richtung forschten, um auch ja aufihr gewünschtes Ergebnis forschten und somit auf die Erfüllung ihrer Hoffnung strebten)erklären sie sich die Dinge immer mit etwas Unnatürlichem und Allmächtigem. Das ist dasPrinzip jeder Religion, das ist das Prinzip jedes Leichtgläubigen und es ist das Prinzipdes Verschrobenen, der es nicht wagt, auch andere Thesen zu betrachten (und das dann auchnoch intensiv und nicht oberflächlich per Bildzeitung). Der Gläubige ist denkfaul.

melden
anonymus88
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 12:42

@LeiLin

manchmal ist es aber nicht einfach eine wissenschaftliche erklärung zufinden!!! ist man dann immernoch leichtgläubig?

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 12:45

Nein manchmal hat man noch keine Erklärung. Aber die Erfahrung hat gebracht, dass es nachund nach... immer mehr wissenschaftliche Erklärungen für vorher, ach so mysteriöseUmstände, gibt.
Es wird sie eines Tages geben, vielleicht nicht morgen, vielleichtaber in 100 Jahren und jeder, der dann in diesem Zeitalter lebt, wird sich über dieLeichtgläubigkeit kaputtlachen. Wie wir heute über die Annahme, die Welt sei eineScheibe.
Dennoch fallen die Menschen immer wieder in ihr altes Verhalten zurück underklären Unerklärliches erstmal zu Übernatürlichem.

melden
anonymus88
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 12:52

@LeiLin

naja, es ist natürlich einfach, menschen die vor jahrhunderten lebenwegen ihrer unwissenheit als leichtgläubig zu betrachten, jedoch wollte ich eher auf dieleichtgläubigkeit der gegenwart sprechen

wir haben von der wissenschaftlichenseite so ziemlich alle den gleichen wissenstand, dennoch gibt es diverse vorstellungender umwelt. einige glauben an geister, aliens etc., andere sind einfach skeptisch

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:08

Das ist nicht wahr. Wir haben eben nicht alle den gleichen Wissensstand. Und erst rechtnicht alle dieselbe Fähigkeit zur Assoziation.
Jemand, der den ganzen Tag nurTalkshows schaut, weiss oft nichtmal in welchem Bundesland seine Heimat liegt. Von einemsolchem Menschen kann man nicht erwarten, dass er weiss, wie sich zb Elemente verhalten.Einem solchen Menschen kannst du sagen: "Ein Proton ist ein Lolli" und sie werden es dirohne zu hinterfragen glauben.
Dann gibt es Menschen, die auf ihrer Wissenschaft einAss sind, aber auch nur und ausschliesslich diese Wissenschaft zulassen. Das sind solche,die mit Scheuklappen durchs Leben rennen und die die größte Hoffnung tragen, dass alldas, wofür sie seit Jahren lernen und lesen auch wirklich wahr ist. Diese könnten esnicht ertragen, sollte sich ihre Theorie nicht beweisen. Folglich hinterfragen sie niedie anderen Wissenschaften. Und wenn doch, dann nur die negativsten Aspekte.
Danngibt es solche, die alle Wissenschaften betrachten. Die nicht voreingenommen sind. Dassind die Menschen, die wirklich daran interessiert sind, ob eine Theorie nun wirklich derWahrheit entspricht. Diese Menschen hätten auch nichts dagegen, ihre vorherige Theorie zuverwerfen. Im Gegenteil.
Leider ist diese Riege von Wissenschaftlern einfach zuselten. Das liegt wohl am Ego der Menschheit.

Natürlich geht es um dieLeichtgläubigkeit der Gegenwart. Aber wieviele Jahre sind nun vergangen, seit wir nichtmehr annehmen, die Welt sei eine Scheibe? Rechne dies nun mal in Generationen zurück,soviele liegen da nicht zwischen. Wir stehen ganz am Anfang mit der Wissenschaft. Vorhererlaubten uns Glaubensrichtungen nicht, zu hinterfragen.. man wurde meist wegen Ketzereieinfach ausgelöscht, um die Macht der Kirche nicht in Frage zu stellen.
Wir habengerade erst angefangen, dass die Wissenschaft für ALLE Menschen überhaupt zur Verfügungsteht. Erst in den letzten Jahren gab es überhaupt das Internet, was es erleichtert, sichüberhaupt Informationen zu besorgen, so dass sich auch wirklich alle Interessierteninformieren können, ohne in 300km weit entfernte Bibliotheken zu reisen.
Wir sindnoch ganz am Anfang. Wir wissen noch garnichts. Wir sind immernoch vergleichbar mit denMenschen, die glaubten, die Welt sei eine Scheibe.
Erst gestern habe ich im Rahmenmeiner Doktorarbeit etwas ganz neues entdeckt. Zwei Veröffentlichungen, die bestätigtsind, von der nur noch kein Mensch weiss. (Kommen übrigens nächste Woche raus) Dasmenschliche Genom besteht zu 8% aus Viren, die aber nicht mehr pathogen sind. Integriertin unsere DNA! Ein Sprung. Wer weiss das schon? Das ist nur eine kleine Neuerung, einkleines zusätzliches Wissen. Aber davon gibt es tagtäglich tausendfach Neues.

melden
anonymus88
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:10

"wir haben von der wissenschaftlichen seite so ziemlich alle den gleichenwissenstand"

so genau hab ichs nich gemeint, sondern z.B. das wir allewissen das die erde rund is ;)

solche grundkenntnisse

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:15

Und wieviele dieser Grundkenntnisse gehören schon zu den Grundkenntnissen? Irgendwanngehört zur Grundkenntnis: Der Mensch ist eigentlich ein Insekt.
Das ist die Spanneder Manifestation einer solchen Theorie. Wie lang dauerte das, bis die Menschen sichüberzeugen liessen und es zur heutigen Grundkenntnis gehört? VIele Völker glauben heutenoch fest daran, die Welt sei eine Scheibe, hat ein Ende und einen Anfang. Und noch heuteglauben 90% der Menschheit daran, dass es eine Hölle gibt. Eine Grundkenntnis, die aufGlaube beruht.

melden
anonymus88
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:18

okay, da muss ich dir allerdings zustimmen ;)

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:20

Nein Nein Nein! ;D Du sollst mir nich zustimmen mensch *lach*
Wir wollen dochdiskutieren.

melden
anonymus88
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:27

soll ich lügen, damit wir weiterdiskutieren können ;) :D

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:28

>>>
VIele Völker glauben heute noch fest daran, die Welt sei eine Scheibe, hat einEnde und einen Anfang.
<<<

weitverbreiteter irrglaube.
selbst immittelalter, glaubte niemand, dass die erde eine scheibe sei.
diesen mythos hat sichdie moderne zum eigenen glanze ausgedacht.

auch die 90% halte ich für sehr weithergeholt;
woher bezieht man solche zahlen?

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 13:48

*lach* wieviel Völker hast du betrachtet? Wieviel Buschmenschen glauben genau daran, weilsie nicht die Informationsquellen haben, die das Gegenteil beweisen? Sie sind diejenigen,die isoliert noch genau dort stehen, wo wir vor hunderten von Jahren, weil sich für sienoch keine Möglichkeit der Gegenthese ergeben hat. Sie erklären sich noch Dinge, die sienicht erklären können, mit einer einfachen unbelegten These ;) Glaub mir, es gibt genugVölker, die glauben, dass die Erde einen Anfang und ein Ende hat und man da durchaus auchrunterfallen könnte, wenn man sich zuweit vorwagt.

90% korrekt.. wievielMenschen gehören auf dieser Kugel (nein die Welt ist ja nichtmal eine Kugel, das istIrrglaube, sie ist eher eine Kartoffel [wieviel Menschen zählen wohl das schon zu ihrerGrundkenntnis? ]) irgendeiner Religion an?
Jede Religion beschreibt Verhaltensregelnbasierend auf Glaube. Womit kann man Menschen am meisten Angst machen? Genau, mit Dingendie man nicht erklären kann. So gibt es in jeder Religion immer eine Art Hölle. Ein Ort,den sie besuchen werden.. eine Bestrafung die sie erwartet, wenn sie nicht nach denRegeln ihrer Religion leben ;)

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 14:05

>>>
[wieviel Menschen zählen wohl das schon zu ihrer Grundkenntnis? ]
<<<

ich; obwohl ich birne passender finde.





angenehm einfach zu sagen, dass alle menschen die sich offiziell zu einer religionbekennen bzw. einfach in dieses weltbild hineingeboren wurden auch an gott und damitverbunden, die hölle glauben.
frag mal christen, ob sie fest davon überzeugt sind,dass es eine hölle gibt.
ich hab das schon desöfteren getan; die meisten tun esnicht.
das wird sich bei vielen anderen religionen, besonders bei den jüngerengenerationen nicht anders verhalten.

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 14:08

-_- es geht doch nichtmal darum, wieviel Leute nun an die Hölle glauben. Es geht darum,wieviel Menschen etwas als Grundkenntnis annehmen, was auf Glaube beruht. Wir könntenauch das Beispiel "Gott" ansich nehmen. Die Annahme gehört zur Grundkenntnis, beruht aberauf reinem Glauben. Dies nur als weiteres Exampel.

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 14:21

ich für meinen teil finde es ziemlich anmaßend und ignorant, den gläubigen als denkfaulzu beschreiben.
er besitzt eine andere weltanschauung; in den augen vielerunbewiesener quark.
dennoch kann niemand, insbesondere du nicht solcheverallgemeinerungen vom stapel lassen.
ich möchte nicht wissen, wo die menschheitheute ohne gelehrte geistliche stünde.
auch heute sind noch viele renommiertewissenschaftler gläubige die den spagat zwischen religiöser lehre und wissenschaftlichenbeweisen schaffen.
nur weil etwas im ersten augenblick nicht zusammen passt, heißt esnicht, dass es das nicht doch tut.
jetzt wirst du sicherlich damit kommen, dassdieser prozensatz verschwindend gering ist.
ich sag nur funzelkleine buschmännekiekendie niemanden interessieren.

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 14:53

Ich kann dir genau sagen, wo die Menschheit ohne ihre Religionen heute stünde.
Wirmüssten nicht ständig Angst vor Kriegen oder irgendwelchen Terroristischen Anschlägenhaben. Denn es gibt kaum einen Krieg, der nicht auf der Basis einer Glaubensdifferenzgelaufen ist!

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 15:00

da würde sich schon was neues finden.

und heutige kriege, auch wenn sie gernunter dem deckmantel der religion ausgetragen werden verfolgen andere ziele.
dierevoltierenden glauben das vllt.; "ehre - glaube - pipapo"; die wahrheit sieht andersaus.
letzendlich werden bei den meisten kriegen andere machtinteressen vertreten.

melden
   

Zu großer Einfluss der Ufologie?

03.06.2006 um 15:06

und wie behält man die macht? ;) wie schafft es ein mensch am ehesten, eine riesigegemeinschaft zu kontrollieren um seinen krieg auszuführen? bzw ausführen zu lassen?
genau *gg* er sammelt sie unter einem glauben zusammen. so wie der gute osama dasgemacht hat. er hat eine riesige armee aus blind gläubigen, die alle angst haben, dasssie in die hölle kommen, wenn sie nicht im sinne ihrer religion handeln



melden

Seite 1 von 212

86.484 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
UFO`s rufen nicht schlecht32 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden