Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Reptilianer verlassen die Erde RSS

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Ufos, Außerirdische, UFO, Ufologie, Reptoiden, Draco, Reptilianer, Unfug, Verleumdung

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 8 von 11 1234567891011
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 12:37



Wenn man davon ausgeht dass Evolution intelligentes Leben hervorbringen MUSS (betonung auf muss) dann müsste es doch auch i-wann so sein dass beispielsweise Affen irgendwann (in 90k Jahren beispielsweise) in der Lage sein müssten mit uns zu kommunizieren.. oder?

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 13:32

Nein.

Schon die Grundannahme ist falsch, mit der Betonung auf falsch.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 15:16

@intruder
Annehmen kann man alles... denn ansonsten könnte man sehr viele Threads hier gleich mit deinen Worten beenden. Aber nichts für ungut.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 15:26

Selbst wenn die Annahme richtig wäre, beinhaltet deine Schlussfolgerung
Grashek schrieb:
so sein dass beispielsweise Affen irgendwann (in 90k Jahren beispielsweise) in der Lage sein müssten mit uns zu kommunizieren
weitere Annahmen, die ebenfalls falsch sind.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 15:55

Warum? Soweit ich weiß verbessert sich doch mit jeder reproduktion das Erb Material, d.h.: lang genug verbessern lassen und wir hätten irgendwann den Affen der in der Lage wäre Muster schneller zu erkennen und zuzuweisen als seine Vorgänger, bis er das sogut kann um mit uns zu kommunizieren?

(@intruder )

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:03

Warum? Soweit ich weiß verbessert sich doch mit jeder reproduktion das Erb Material, d.h.: lang genug verbessern lassen und wir hätten irgendwann den Affen der in der Lage wäre Muster schneller zu erkennen und zuzuweisen als seine Vorgänger, bis er das sogut kann um mit uns zu kommunizieren?

Evolution ist nicht zielgerichtet, und in deinem Beispiel ist sie dies sehr wohl, aber davon mal abgesehen...

bist du der Meinung, das der Mensch von heute mit dem Mensch von vor 90000 Jahren kommunizieren kann, um bei deinem Beispiel zu bleiben?

Wenn in deinem Beispiel wie oben erwähnt, sich der Erbgut immer weiter "verbessert", sollte das auch beim heutigen Menschen so sein, also könnten die Affen nie aufholen. Das aber nur auf dein Gedankenmodell bezogen.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:07

@Grashek:Wenn man davon ausgeht dass Evolution intelligentes Leben hervorbringen MUSS (betonung auf muss) dann müsste es doch auch i-wann so sein dass beispielsweise Affen irgendwann (in 90k Jahren beispielsweise) in der Lage sein müssten mit uns zu kommunizieren.. oder?In Indonesien glauben die Menschen ja, die Orang Utans (wörtlich: "Mensch des Waldes") können sprechen, sie tun es nur nicht, weil sie sonst arbeiten müssten. DAS ist doch wohl wahr Intelligenz!!! ;-)


Warum? Soweit ich weiß verbessert sich doch mit jeder reproduktion das Erb Material
Nur dass die Evolution und du unterschiedliche auffasungen davon haben, was "verbessern" bedeutet.

Die Evolution hat kein Endziel in der Art "Irgendwann soll es ein Wesen geben das sprechen, schreiben, Symphonien komonieren und die Mona Lisa malen kann.", die Evolution ist absolut optunistisch und belohnt Veränderungen die das Individuum in die Lage versetzen dem gefressenwerden zu entgehen, selber genug zu fressen ranzuschaffen und beim anderen Geschlechjt Eindruck zu schinden - zu Zwecken, die ich nicht weiter ausführen werde, da möglicherweise auch Minderjährige mitlesen. ;-)

CU m.o.m.n.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:12

Wichtiger Faktor für Intelligenz ist doch das bewusste sein oder? Das Bewusstsein?
Sobald man sich im klaren darüber ist zu sein gilt man generell als Intelligent (natürlich ist es viel komplizierter und Intelligenz Tests beziehen sich auf etwas komplett anderes: Lösen von Problemen, Kreativität [zumind. bis IQ:140], Abrufen von abgespeichertem Wissen). Würden Affen es nun schaffen auf den Level zu kommen bei dem sie ein Bewusstsein haben, dann müssten sie doch in der Lage sein sich mit uns zu verständigen?

Und ich denke soweit Menschen vor 90000 ein Bewusstsein hatten (wovon ich einmal ausgehe) denke ich schon dass wir mit ihnen kommunizieren könnten... á la Ich Tarzan du Jane ;)

Ums "aufholen" gehts mich auch weniger, sondern eher auf den "0 Level" zu kommen.. auf den Level des Bewusstseins bei dem bewusste Kommunikation möglich ist, verstehst du was ich meine?

Und darauf bezieht sich meine eigentliche Frage.. ist es biologisch überhaupt möglich sich so weit zu entwicklen dass man nach jahrtausenden der Evolution ein Bewusstsein hervorbringt?

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:15

Wenn man davon ausgeht dass Evolution intelligentes Leben hervorbringen MUSS (betonung auf muss) dann müsste es doch auch i-wann so sein dass beispielsweise Affen irgendwann (in 90k Jahren beispielsweise) in der Lage sein müssten mit uns zu kommunizieren.. oder?


halten sich doch viele zur komunikation hier bereit alleine in dem thread nen ganzer haufen.
Sehr leicht zu erkennen meist durch nen roten namen.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:17

@MyMyselfAndI
Ich will jetzt nicht Hirn fixxen, aber wäre es dann nicht theoretisch möglich dass sich Affen höher entwickeln, wenn wir sie im kollektiv in eine Umgebung stecken in der sie sich entwicklen müssen um: nicht gefressen zu werden.. fressen zu finden etc...?

Denn wenn ich das richtig versteh, werden sich jene Fähigkeiten entwickeln / ausprägen sobald sie von überlebenswichtiger bedeutung sind oder?

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:24

@Grashek:

Entwickeln würden sie sich aller Vorraussicht nach schon, aber nicht unbedingt in Richtung Intelligenz oder sonsteine Richtung, von der wir das erwarten - also WEITER aber nicht zwangsweise HÖHER.

Und die Grundanforderungen des Lebens - Resourcen finden und fortpflanzen - sind seit dem Beginn des Lebens immer dieselben geblieben wenn sie auch in unzähligen ERscheinungsformen auftraten.

CU m.o.m.n.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:27

Längere Beine oder schnelleres Laufen könnten aber auch eine gute Anpassung sein. Es gibt immer viele Möglichkeiten und Mutationen sind zufällig.

Was du betrachtest ist die Selektion. Die Selektion beschreibt nur, dass ein Organismus, der besser an seine Umwelt angepasst ist, statistisch höhere Chancen hat, a) zu überleben und b) sich fortzupflanzen. Was aber jetzt jene Fähigkeiten sind, weiß niemand, nur weil sich für uns Intelligenz als Vorteilhaft herausgestellt hat, muss Intelligenz für einen Hering noch lange nicht Heilbringend sein.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:30

Wenn wir das jetzt so stehen lassen, wie ist es dann zu erklären dass wir uns dann doch höher entwickelt haben als alle anderen Lebewesen auf unserem Planeten, was war bei unserer Spezies so besonders? Schließlich hätte es für unsere permanente existenz gereicht zu wissen dass man in Höhlen einigermaßen sicher ist.. und mit einem Stock gut kleine Tiere tot hauen kann, bzw.. viele Früchte essen kann die da im Wald schön leuchten?

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:34

schwubbs >>>>nur weil sich für uns Intelligenz als Vorteilhaft herausgestellt hat, muss Intelligenz für einen Hering noch lange nicht Heilbringend sein.<<<
Und genau da möcht ich einhacken.. denn ich denke ansich wäre es doch für Affen heilbringend sich Werkzeug zu basteln.. um damit besser zu jagen (ein Affe hat ein relativ großes Gehirn und Gleidmaßen mit denen er etwas anstellen kann) in sofern denke ich wäre die Intelligenz gerade beim Affen ein Attribut das schon wichtig ist;

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:34

**Gliedmaßen** sorry

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:36

Ich glaube, du solltest dich mal in der Natur umsehen. Das was du beschreibst, kann jedes Tier, die Frage ist doch, wie haben die Pflanzen ganz ohne Bewusstsein herausbekommen, das schönes Leuchten für die Verbreitung vorteilhaft ist ;)

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:39

Affen benutzen im übrigen auch Werkzeuge, sicher sehr primitiv, aber sie nutzen sie. Wenn aber der Affen anfinge, in den Lebensraum des Menschen einzudringen, von wegen er fängt an Ackerbau zu betreiben, wie würden wohl die menschlichen Nachbarn darauf reagieren. Heilbringend für den Affen, ich vermute mal nicht wirklich.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:43

;) Gut gegeben, aber wir Menschen, sind doch die einzigen uns bekannten Lebewesen mit Bewusstsein oder?
Ein Delphin hat genauso wenig ein bewusstes sein wie ein Affe oder .. eine Schnecke.

>>wie haben die Pflanzen ganz ohne Bewusstsein herausbekommen, das schönes Leuchten für die Verbreitung vorteilhaft ist <<

hmm.. da würde ich jetzt auf die schnelle sagen dass unsere Sinne sich auf die Pflanzen abgestimmt haben nicht umgekehrt. Denn für einen Instinkt (zu wissen wie sie auszusehen haben damit ihre Pollen von beispielsweise Bienen weitergetragen werden) bräuchten sie ja einen Verstand, den sie aber nicht besitzen.

melden
   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:48

>>>>Affen benutzen im übrigen auch Werkzeuge, sicher sehr primitiv, aber sie nutzen sie. Wenn aber der Affen anfinge, in den Lebensraum des Menschen einzudringen, von wegen er fängt an Ackerbau zu betreiben, wie würden wohl die menschlichen Nachbarn darauf reagieren. Heilbringend für den Affen, ich vermute mal nicht wirklich.<<<

So wie ich das jetzt deute, würde als einziges gegen eine 2. intelligente Spezies die schon bereits vorhandene intelligente Spezies sprechen die sich durch sie gestört sieht?

melden
Argentum
ehemaliges Mitglied


   

Die Reptilianer verlassen die Erde

01.12.2008 um 16:57

@Grashek:

Das ist nicht so einfach zu beantworten. Man kann andere Lebewesen natürlich unter Druck setzen und sie so quasi "zwingen", sich in einer Weise zu entwickeln, aber wie das ganze ausgehen mag, ist schwer zu sagen.

Ein Beispiel:
Es gibt Forscher, die sagen, daß sich z.B. die menschliche Intelligenz erst durch die Kommunikation mit anderen Menschen (=Sprache) entwickelt hat. D.h., isolierst Du einen Menschen von anderen und nimmst ihm dadurch die Chance auf eine gewisse Entwicklung, wird dieser Mensch anderen Menschen gegenüber benachteiligt sein. (Das kann man, wenn man will, auch mal in geringerer Form an sich selbst testen. Wenn Du viel Umgang mit Menschen hast, wirst Du redegewandter, denkst schneller usw. , denn Du "mußt" Dich ja bei anderen auch "durchsetzen". Hältst Du Dich hingegen von anderen Menschen fern, wirst Du gedanklich träger. Das kannst Du z.B. dann kompensieren, indem Du Bücher liest. (Bücher beinhalten Sprache, Ideen usw. - sie ersetzen aber nicht die direkte Kommunikation von Mensch zu Mensch, denn in einem bestimmten Buch steht immer das Gleiche, und Du kannst Dir immer Zeit lassen, wenn Du ein Buch liest, hast also keinen Druck, auf etwas zu antworten usw. .)
Dann gibt's beim Menschen noch eine Zeitspanne, in der das Gehirn überhaupt nur Sprache entwickeln kann (bis zu welchem Alter, weiß ich gerade nicht mehr, aber es muß im Kindesalter passieren). Ist bis dahin die Sprachentwicklung nicht zumindest angeregt worden, hat sich's so ziemlich mit der gesamten geistigen Kindesentwicklung und auch der späteren geistigen Entwicklung erledigt. Es gibt Fälle so genannter "Wolfskinder", die das - traurigerweise - zeigen. (Also Kinder, die bis zu einem bestimmten Alter alleine in der Natur und gegebenenfalls unter Tieren aufgewachsen sind.)

Ein anderes Kriterium, um die geistige Entwicklung voranzutreiben, ist die Nahrungssuche. Es ist also möglich, daß, wenn Du gezielt einen bestimmten Druck auf Lebewesen ausübst (Stichwort: "evolutionärer Druck"), Du ihre Entwicklung in diesem Bereich steigern kannst und das Ganze letztendlich auch zu "höherer" Intelligenz führt.

Letztendlich will eigentlich jedes Lebewesen leben und möglichst "angenehm" leben, also dort leben, wo viel Nahrung ist, wo die Bedingungen gut sind usw. . (Das sieht man z.B. schon bei Bakterien.) Verändern sich diese Bedingungen, entsteht ggf. ein evolutionärer Druck, und diesem Druck muß das Lebewesen dann entgegenwirken, wenn es überleben will. Dadurch kann man die Entwicklung durchaus vorantreiben. Welche Form das aber annimmt, ist - wie gesagt - schwer zu sagen. Es gibt z.B. Bakterien, die allem Anschein nach extrem "glücklich" damit sind, Bakterien zu sein und sich dermaßen perfekt über die Zeit entwickelt haben, daß man neidlos anerkennen muß, daß sie es eigentlich gar nicht nötig haben, "Intelligenz" zu entwickeln. Ein solches Bakterium ist z.B. Deinococcus radiodurans. So ziemlich unzerstörbar.



melden

Seite 8 von 11 1234567891011

84.341 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
UFO Bericht auf N2432 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden