Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Ein Leben ohne Aliens RSS

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben Ohne Aliens

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 4 von 4 1234
outsider
ehemaliges Mitglied


   

Ein Leben ohne Aliens

06.08.2011 um 09:39



@PPU
es gibt keine zeitangabe. außer.. wir haben alles "abegrast"

wir haben das ganze universum erforscht, jeden planeten,

die wissenschaft ist auf dem höchsten niveau


doch wir haben keine aliens oder sonstige anzeichen von fremden-leben im universum entdeckt...


was würde passieren?


melden
   

Ein Leben ohne Aliens

06.08.2011 um 10:41

@Vymaanika

Vymaanika schrieb:
Ich habe mich längst und breit dazu ausgelassen.Lies hier(Warum kommen uns ET's besuchen?):

solche sätze sind der grund meines aufbegehrens!
willst du deine mitbürger verdummen, oder was?

Vymaanika schrieb:
Und inwiefern möchte jemand etwas beisteuern, der sich Alienschwanz schimpft?

hey, alienfreund, nicht gleich grillig werden!
ich glaube nicht an solchen mist, wie du es tust.
das ist mein recht - und ich darf auch darüber schreiben.
damit musst du klarkommen :-)

warum stellst du eine liste mit "alienrassen" auf,
die nur hirngespinnste sind?
das ist höchst lächerlich.
sollen das
Vymaanika schrieb:
einige interessanten Gedankengänge
sein?
schreib doch mal was über das "laichverhalten von
reptoloidenweibchen".
du darfst natürlich an deine liste glauben und sie nach
belieben verlängern - aber rechne damit, dass nicht
jeder deiner meinung ist und das auch kund tut.

Vymaanika schrieb:
aber bitte baue die Begriffe "Logik" und "Vernunft" mit ein

so, wie du? LOL LOOL
:-)

nix für ungut - ich hab' eben 'ne andere meinung dazu.

unter deinem post von gestern 18.37 uhr, hat @Iluvatari
die richtige antwort gegeben.

melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied


   

Ein Leben ohne Aliens

06.08.2011 um 21:05

Es wäre auf jeden Fall eine Enttäuschung.

Und wenn sie keine finden würden, dann gebe es mit Sicherheit aussagen wie:

Ja die sind in Dimensionen in die wir einfach nicht nachsehen können.

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

06.08.2011 um 21:16

Alienpenis schrieb:
nix für ungut - ich hab' eben 'ne andere meinung dazu.

Das ist dein Recht, nicht umsonst ist dies ein Diskussionsforum, aber was mir gegen den Strich geht sind sinnlose Attestierungen, dies oder das..alles Schwachsinn und die Verfasser Geisteskrank.Kannst du halten, wie du möchtest, nur Ferndiagnosen jeglicher Art sind zum einen kränkend und zum anderen uninteressant.

Alienpenis schrieb:
schreib doch mal was über das "laichverhalten von
reptoloidenweibchen".

Unlustig.

Alienpenis schrieb:
warum stellst du eine liste mit "alienrassen" auf,
die nur hirngespinnste sind?
das ist höchst lächerlich.

Trag was zum Thema bei oder lasse mich in ruhe mit deinen Phrasen die off-topic sind.

________________

Topic:

Da ich den gleichen Thread schonmal aufgemacht habe nur eines: Ein Leben ohne Ausserirdische wäre...um einiges uninteressanter.Zum einen wäre es toll zu erfahren, wie Auseridische leben, ob sie ähnlich verbissend ihr Weltbild verteidigen oder ob sie einer Form von Spiritualität verfolgen.Oder sind es gänzlich "geistlose" Kreaturen?

Mit dem WISSEN dazustehen, dass wir alleine sind würde für mich ein Gefühl der Einsamkeit in anbetracht der Größe des Universums auslösen und all die Raumfahrtprojekte wären gänzlich egal IMO.

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

06.08.2011 um 22:23

@Vymaanika

Selbst ohne Außerirdische würde die Raumfahrt nicht an Bedeutung verlieren. Dadurch würde ihr nur eine andere Bedeutung zugeschrieben. Die könnte dann in der Besiedlung von anderen Planeten liegen. Vielleicht sehen wir uns in einer solchen Lage ja gerade dazu gedrängt, die Saat des Lebens im All zu verbreiten, was durch die Raumfahrt erst ermöglicht wird.
Denn wie wir bereits heute wissen, wird dieses Sonnensystem eines Tages nicht mehr bewohnbar sein, da sich die Sonne zu einem roten Riesen aufblähen wird. Dann würde nichts übrig bleiben was darauf hinweist, dass hier einmal zahlreiche Lebensformen auf einem Planeten namens Erde gelebt haben.

Neben der Motivation im All nach Leben zu suchen - welche sicher zu einer der größten gehört - gibt es ja noch andere Gründe, die uns den Kosmos erforschen lassen. Die Erforschung des Weltalls ist auch eine Erforschung unserer Selbst. Schließlich erlangen wir dadurch, dass wir uns weit hinaus begeben, Kenntnis über unsere eigene Entstehung, die eng - um nicht zu sagen untrennbar - mit der des Universums verbunden ist.

So wie ich das sehe gibt es neben den Außerirdischen noch wesentlich mehr Gründe, die für die Erkundung des Alls sprechen. Trotzdem stimme ich dir in dem Punkt zu, dass es irgendwo ein unangenehmes Gefühl wäre, zu wissen, dass wir vollkommen alleine sind.
Dieses Wissen werden wir jedoch niemals haben und das ist wahrscheinlich auch gut so :)

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 02:32

Vymaanika schrieb:
Mit dem WISSEN dazustehen, dass wir alleine sind würde für mich ein Gefühl der Einsamkeit in anbetracht der Größe des Universums auslösen und all die Raumfahrtprojekte wären gänzlich egal

"Der Urquell aller technischen Errungenschaften ist die göttliche Neugier und der Spieltrieb des bastelnden und grübelnden Forschers und nicht minder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders."
- Albert Einstein -

Wir wären zwar allein aber etwas besonderes. Mich würde in diesem Fall kein Gefühl der Einsamkeit beschleichen, sondern vielmehr Stolz und Demut zugleich. Die Raumfahrt erhält keineswegs allein durch die Sucher nach extraterrestrischem Leben ihre Daseinsberechtigung. Diese spielt soager eher nur eine untergeordnete Rolle, gerade weil man nicht davon ausgeht, in nächster Zeit auf intelligentes Leben zu stoßen. Ziel ist vielmehr ein Grundverständnis des Universums an sich zu erhalten. Dafür lohnt es sich allemal Mensch und Maschine ins All zu schießen.

Wenn man bedenkt, was für negative Aspekte eine Begegnung mit einer außerirdischen Rasse einher gehen könnten, bin ich momentan zufrieden, dass so eine Begegnung (aller Wahrscheinlichkeit nach) noch nicht statgefunden hat.

"Wenn Außerirdische die Erde besuchen würden, könne man das womöglich mit Columbus’ Entdeckung Amerikas und der darauf folgenden Kolonialisierung vergleichen - was für die eingeborenen Amerikaner nicht gut ausging”.
- Stephen Hawking -

Andererseits hätte ich nichts dagegen morgen von der Ankunft Außerirdischer in der Zeitung zu lesen - dafür bin ich einfach zu neugierig...

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 02:43

@Iluvatari
@Y34RZ3RO

Dann wäre nur noch folgende Option von Interese: Nämlich die Expansion des Menschen im Bezug auf das All.Für mich ist auch sonst nichts weiter von Interesse als eben jener Punkt.Nehmen wir mal an, es gäbe keinerlei Ausserirdische, so wäre auch niemand da, der unsere Expansion aufhalten kann.

Aber bevor es soweit ist muss man bedenken, dass wir erstmal unsere Probs auf Terra in den Griff bekommen sollten.Kriege, Ressourcenraubbau etc. sind durchaus Probleme, die diesem Unterfangen ein Ende setzen könnten.

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 04:57

Also ich glaube das ist noch nicht einmals in 100 000 Jahren zu schaffen und wenn es so sein sollte wird es wohl so sein das wir Uns selber finden werden.Weil wir werden auch expandieren uns teilen und verschiedenartig entwickeln.
Es kann gut sein das es sogar schon vor laaanger Zeit passiert ist. :D

"In einem von @WhySoSerious erdachten Szenario wäre irgendwann der Mensch sich selbst gegenüber der Außerirdische."

MfG ManTasia

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 09:09

Vymaanika schrieb:
Dann wäre nur noch folgende Option von Interese: Nämlich die Expansion des Menschen im Bezug auf das All.Für mich ist auch sonst nichts weiter von Interesse als eben jener Punkt.Nehmen wir mal an, es gäbe keinerlei Ausserirdische, so wäre auch niemand da, der unsere Expansion aufhalten kann.

Aber bevor es soweit ist muss man bedenken, dass wir erstmal unsere Probs auf Terra in den Griff bekommen sollten.Kriege, Ressourcenraubbau etc. sind durchaus Probleme, die diesem Unterfangen ein Ende setzen könnten.

Ich hätts nicht besser ausdrücken können.

Ein kleines Detail, welches in dieser Diskussion aber etwas vernachlässigt wird ist die Zeit.
Laut "Drake-Gleichung" ist zur Abschätzung der Anzahl technischer, intelligenten Lebensformen unter anderem von deren Lebensdauer abhängig. Womöglich gibt es nur momentan keine fremde intelligenten Lebensformen im Universum oder womöglich haben sie (wie wir) bisher noch keine Möglichkeit gefunden das Universum zu bereisen oder von sich aus mit anderen Spezies in Konakt zu treten. Wir würden einfach parallel nebeneinander existieren ohne voneinander zu wissen...

Ilu

melden
Tim12
ehemaliges Mitglied


   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 09:45

@Iluvatari

Iluvatari schrieb:
die Zeit.


Es gibt aber keine Zeit, die Zeit ist von Menschen erfunden worden.
Die Uhr wurde von Menschen erfunden, ich weiß nicht mehr in welchen Jahrhundert das war, aber den Papst wurde die Uhr Geschenkt, und ein mönsch hat diese Uhr denn eingesetzt, um besser seinen Tag zu organisieren.
Es gibt nur das jetzt oder den jetzigen Augenblick.

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 10:21

Nicht Zeit mit Zeitmessung verwechseln

Zeitliche Abläufe gibt es durchaus, wobei wir seit Einstein wissen das sie halt nicht Absolut ist

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 10:25

Irgendwie nicht viel Anders als sonst zum derzeitigen Zeitpunkt. Es wäre was Anderes wenn schon Kontakt bestehen würde. @WhySoSerious

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

07.08.2011 um 16:17

@tim12

Du hast recht, dass die Uhr vom Menschen erfunden wurde, dass es keine Zeit gibt und Zeit etwas rein menschliches ist, wie du behauptest, ist aber völliger Unsinn!

Ein Beispiel:
Vom heutigen Standpunkt aus gesehen ist es (wahrscheinlich) richtig zu sagen, dass es kein Leben auf dem Mars gibt.
Vor millionen von Jahren könnte es auf dem Mars jedoch fremdes Leben gegeben haben, heute jedoch ist davon nichts mehr übrig. Daran erkennst du, dass du den Faktor Zeit bei einer Frage nach Außerirdischen mit einbeziehen musst.

Achja und btw:
Die Zeitmessung hat nicht erst mit der mechanischen Uhr begonnen, sondern hat ihren Ursprung vielmehr vor ca. 4000 Jahren in Mesopotamien und Ägypten.

melden
calevra
ehemaliges Mitglied


   

Ein Leben ohne Aliens

13.08.2011 um 04:16

@Polarheld

"viel krasser wär , wenn die voyager sonde , wenn sie ein stück raus aus unserem sonnensystem fliegt , gegen eine wand knallt..."

Ich würde mich kaputtlachen^^ echt ohne scheiß, das wäre einfach nur lustig.

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

13.08.2011 um 06:54

Joa was sollte schon passieren...im Moment steht die Menschheit ja auch alleine da, ohne sich Einsam zu fühlen.
Zur Not haben wir ja noch Geister, Bigfoots, Yetis, Nessis, Zombies und die Nazis aufm Mond, über die wir uns unterhalten können. :D

melden
   

Ein Leben ohne Aliens

13.08.2011 um 17:28

es wäre ziehmlich langweilig im universum und wir würden nur warten das sich leben auf anderen planeten bildet

melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied


   

Ein Leben ohne Aliens

16.08.2011 um 14:25

komische frage dass haben wir doch @WhySoSerious



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



87.148 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Artikel über Aliens in China der Uni Stuttgart gesucht5 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden