Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

MIB RSS

39 Beiträge, Schlüsselwörter: MIB

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
   

MIB

10.09.2011 um 16:42



shinobi321 schrieb:
Hab heute diesen komischen Blog gefunden mit der Aussage, es gebe wirklich diese MIBs also Men in Black die den Leuten das Gedächtnis verändern, damit sie nicht mehr über UFOs etc. talken.

Dann arbeiten die aber nicht sehr gründlich.

Wenn ich deren Chef wäre, wären die schon geblitzdingst und rausgeflogen.

melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 16:59

@klausbaerbel
Schon. Das wäre keine saubere Arbeit.

melden
Prof.nixblick
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 18:26

Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Tendenziell halte ich es für Schwachsinn.

1. Es soll Abductees geben denen die Erinnerungen genommen wurden. Woher wissen die das?

2. Warum schicken sie dann MIBs um den Leuten Angst zu machen? Warum nehmen sie denen nicht auch die Erinnerung?

3. Warum werden einigen Erinnerungen genommen und anderen nicht? Warum bekommen einige Besuch von den MIBs und andere nicht?

Ich verwette mein Arsch, dass sich da einige wichtig machen wollen.

melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 18:48

Marzi schrieb:
ich will nicht geblitzdingsbums werden

Haha der war gut.

Prof.nixblick schrieb:
Ich verwette mein Arsch, dass sich da einige wichtig machen wollen.

Ja deswegen die letzte Zeile oder wo das stand irgendwas von laufen in old school klamoten rum haha. Was für ein geschwätz.

Keine Panik das glaube ich eh nicht so. Wieso sollte die solche MIB´s überhaupt brauchen? Was sollten die damit vertuschen wollen? UFO Sichtungen? Davon gibt es viele und genug, da können die auch nichts machen.

Und dazu gibt es genu plattformen un foren, wo jemand innerhalb von 5 Minuten seine "angebliche" ufo sichtung reinschreiben kann.

Löschen die auch die Foren? :-)

melden
   

MIB

10.09.2011 um 18:48

Geiler Mix von dem Lied^^

melden
shinobi321
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 18:48

ja schon :-) Der Alban passt da gar nicht rein mit dem lila outfit haha krass

melden
   

MIB

10.09.2011 um 20:19

Also zunächst mal muss man die Men in Black (MIB) aus Barry Sonnenfelds Comic-Verfilmung aus dem Jahr 1997 mit Will Smith und Tommy Lee Jones von den MIB aus der UFO-Folklore unterscheiden. Das Gedächtnis-löschende Blitzdings ist natürlich eine reine Erfindung der Comic-/Filme-Macher. Die Autoren haben sich bei ihrer Geschichte allenfalls lose „inspirieren“ lassen von den Erzählungen über MIB, wie sie seit Gray Barkers Buch "They Knew Too Much about Flying Saucers" aus dem Jahr 1956 in der UFO-Folklore rumschwirren.

Die MIB der UFO-Folklore sind geheimnisvolle Fremde, die häufig (keineswegs immer) in schwarzen Anzügen und Sonnenbrillen – oft zu dritt – bei Leuten auftauchen, die UFOs gesehen haben. Die Besucher behaupten - oder der besuchte UFO-Zeuge nimmt zumindest an -, dass sie Abgesandte der Regierung oder irgend einer Organisation seien. Die Besucher sind oft erstaunlich gut über den UFO-Zeugen und seine Sichtung informiert und fordern ihn auf, seine Sichtung geheim zu halten, bzw. etwa vorhandene Fotos oder physische Beweise an sie auszuhändigen. Oft drohen die geheimnisvollen Besucher direkt oder indirekt mit unangenehmen Konsequenzen für den UFO-Zeugen oder seine Familie, sollte er weiter über sein Erlebnis sprechen.

Oft sehen die Besucher ungewöhnlich aus – manchmal werden sie als „dunkelhäutig“ oder „orientalisch“ beschrieben, manchmal auch als ungewöhnlich bleich und völlig haarlos (auch ohne Augenbrauen und Wimpern) – und benehmen sich äußerst seltsam. Sie sprechen oder bewegen sich komisch und die von ihnen Besuchten (oder heimgesuchten) haben den Eindruck, dass irgendetwas mit ihnen „nicht stimmt“. John Keel hat in seinem Buch „The Mothman Prophecies“ so manche unheimliche oder komische Geschichte über MIB zu erzählen, die sich in unserer Wirklichkeit oft nicht so richtig zurecht zu finden scheinen, und zum Beispiel im Restaurant fragen, wozu man das Besteck benutzt.

Das ist aber nur die klassische MIB-Story, wie sie erstmals Alfred K. Bender 1953 erlebt haben will, der aber ebenfalls von drei „Frauen in Weiß“ berichtet, die ihn besucht haben sollen, und der "seine" drei MIB für „Monster vom Planeten Kazik“ hielt.

Im weitesten Sinne sind MIB geheimnisvolle Besucher, die UFO-Zeugen aufsuchen und diese davon abhalten wollen, ihre Sichtung weiter zu berichten. Nur in den seltensten Fällen („echte“ MIB-Fälle, d.h. solche, für die es eine konkrete Quelle gibt, sind ohnehin selten), nur in den seltensten Fällen sehen diese dann so aus, wie oben beschrieben. In dem angegebenen Link wird z.B. die folgende MIB-Geschichte erzählt:

„Im Februar 1977 hatte Lothar Schäfer in Langenargen eine Nahbegegnung mit zwei UFO-Insassen. Im September 1978, im zeitlichen Zusammenhang mit unserer Zeugenuntersuchung, hatte er eine Begegnung mit einem MIB auf einem Fahrrad. Dieser drohte ihm, nicht über die UFO-Sichtung zu sprechen, und löste sich dann, so der Zeuge, plötzlich mit seinem Fahrrad auf.“

Folklore-Forscher wie Peter Rojewicz (der selber ein seltsamtes MIB-Erlebnis hatte) oder Thomas Bullard weisen darauf hin, dass die MIB-Geschichten eine gewisse Ähnlichkeit mit älteren Geschichten über Engel, Dämonen oder den Teufel (oder auch den Gott Odin) haben, die schwarz gekleidet die Menschen besuchen. Auch in mittelalterlichen Heiligen-Geschichten tauchen gelegentlich MIB-ähnliche Wesen auf, um die Heiligen zu versuchen.

Eine nette Zusammenfassung zu den MIB (auf Englisch) zum Beispiel hier:
http://anomalies.net/object/mibs.html
und hier:
http://tvwiki.tv/wiki/Men_in_Black

melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 20:51

So wie es jetzt ist, ist es doch am besten, niemand glaubt, dass es die MIB wirklich gibt, den Comics und Verfilmungen sei Dank.

Weiß grad nicht mehr wer das hier angesprochen hatte, diese ganzen "Fehler", die ihnen unterlaufen, schonmal dran gedacht, dass die eventuell bewusst gemacht wurden/werden, um genau diese Annahme ("gäbe es sie wirklich, würden sie anders agieren!") aufrecht zu erhalten?

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

MIB

10.09.2011 um 20:53

@puzzle.piece

Ja aber denk doch nur, wenn sie das machen würden, müssten sie doch mit Leuten wie dir rechnen! Dann wäre es doch besser, doch alles richtig zu machen...

melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 20:55

@Thawra

Leuten wie mir? Der Unterton wäre nicht nötig gewesen. ;-)

Interessant ist die Thematik allemal.

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

MIB

10.09.2011 um 20:56

@puzzle.piece

Hä? Welcher Umgangston denn...??

melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 20:58

@Thawra

UNTERton. ;-)

"Leuten wie dir" , warum sollten sie damit rechnen? Von "normalen" Bürgern geht für sie wohl eher keine Gefahr aus.

melden
Prof.nixblick
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 21:06

@anonyheathen

Nette Zusammenfassung.... :D

Jetzt Mal an alle.

Warum bekam Barzel (Roswell) oder Penniston (Rendlesham Forest) keinen Besuch? Ein Punkt über den man mal nachdenken sollte....

melden
   

MIB

10.09.2011 um 21:09

Verdammt, hab grade mein Buch "Aliens begegnung aller Art" gesucht dort steht ca nen 4 Seiten Bericht über die MIBs allerdings nennt man sie nur so als vergleich, ich kann mich noch an 1 Begegnung erinnern da meinte ein Mann das er Abends sich zum schlafen fertig machte und plötzlich klopfte es an der Tür, er ging hin und machte auf, vor ihm stand ein sehr weißer Mann fast Albinoartig in schwarzem Anzug und Hut er hatte Hellblaube Augen.

über das Gespräch und was passiert ist kann ich leider nicht schreiben da ich alles nicht mehr weiß und keine falschen infos weitergeben möchte bzw verbreiten ich werds mal suchen und es euch dan rausschreiben.

melden
Thawra
Profil von Thawra
beschäftigt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

MIB

10.09.2011 um 21:09

@puzzle.piece

'Leuten wie dir', die die Sache 'durchschauen'...

melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 21:11

@Prof.nixblick

Ausnahmen bestätigen die Regel? Man stellt 3,4 Leute als Trottel der Nation dar und schon glaubt die Bevölkerung in Zukunft erstmal nichts mehr, was in diese Richtung geht. Da war doch mal was, ach ja, genau, diese Trottel, die ernsthaft annahmen, Kontakt zu Außerirdischen gehabt/mitbekommen zu haben. Ich weiß nicht wie die ticken, aber es kann zumindest nicht schaden sich mal in alle Richtungen Gedanken zu machen.

@Thawra

Ich durchschaue nichts, mache mir nur Gedanken, nicht mehr, nicht weniger.

melden
Prof.nixblick
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 21:17

@Soulbreaker

Ich glaub du eins die Story über einen Ufoforscher aus den 60/70 Jahren....

@puzzle.piece

puzzle.piece schrieb:
aber es kann zumindest nicht schaden sich mal in alle Richtungen Gedanken zu machen

Es kann auch nicht schaden die Umstände zu hinterfragen ^^

melden
puzzle.piece
ehemaliges Mitglied


   

MIB

10.09.2011 um 21:18

@Prof.nixblick

Jap, lege mich ja auch auf nichts fest, der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann, oder wie geht das Sprichwort noch gleich? :)

melden
   

MIB

10.09.2011 um 21:18

@Prof.nixblick
Ich hab leider garkeinen Plan von wem die Story ist den Namen hab ich vegessen war sicher um die 6 jahre her das ich es gelesen hab, könnte vielleicht sein aufjedenfall werd ich weitersuchen.



melden


Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Thread zum Thema bereits vorhanden

90.162 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Dokument und Video im Internet63 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden