Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Gothik Dresscode RSS

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Gothic, Szene, Gothic Kultur, Randgruppe, Sub Kultur

zur Rubrik (Unterhaltung)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 5 von 8 12345678
GilbMLRS
Profil von GilbMLRS
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:43



@t_k_v

Ich dacht du zickst mittlerweile woanders rum?

melden
GilbMLRS
Profil von GilbMLRS
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:44

Ah ich seh, tkv hat ne Spielgefährtin gefunden^^

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:45

^^ Willst noch einen ?

Musst aber männchen machen! ach so ich vergesse das immer kannste ja nicht *keks zu werf* stellst dich halt tot :P :D

melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:45

>>das ist alles dokumentiert.<<

Also gibst du nur graue Theorie hier wieder, die lediglich auf Erfahrungen und der entsprechend subjektiven Wiedergabe von dritten beruht ?

Gut zu erfahren, den im algemeinen klingst du so wissend, als wärst du überall dabei gewesen^^

melden
GilbMLRS
Profil von GilbMLRS
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:50

Also gibst du nur graue Theorie hier wieder, die lediglich auf Erfahrungen und der entsprechend subjektiven Wiedergabe von dritten beruht ?


Ähm...basiert denn die ganze Sache nich auf den Erfahrungen der Leute, die es erlebt haben?

Oder soll man anhand von Plattenveröffentlichungen darlegen, welche Bands zu welcher Zeit ihre Blüte hatten und damit auch welches Klientel zu welchen Zeiten angesprochen wurde?

Das Ergebnis is immer das selbe aber meine Grundaussage bleibt von alledem unberührt:

Zeiten ändern sich

melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:55

Ok, leg ich das ab unter tiefschürfende Weisheiten.

Zeiten ändern sich, da hast recht, zB dass nach jeder fortgeschrittenen Stunde es eine Stunde später ist und ü40 den beatles nachheult, schon klar.

melden
GilbMLRS
Profil von GilbMLRS
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:58

Zeiten ändern sich, da hast recht

Um nichts anderes ging es mir. Das mit den Beatles war nur ein willkürliches Beispiel zur Veranschaulichung und keine Abhandlung soziologischer Effekte britischer Bands auf bestimmte Altersgruppen aber irgendjemand musste ja mal wieder jeden Grashalm einzeln stutzen.

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:59

DIe Topic Die Topic Die Topic

http://img47.imageshack.us/img47/2011/tellmewhenitsoverrq0

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 21:59

http://i138.photobucket.com/albums/q256/morgansfury/gothic

Heißt Gothik

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 22:01

so wie Ämschi
http://www.suicidekiss.com/graphics/pictures/albums/gothic/gothic

melden
   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 22:04

:D



melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 22:06

Yeha Emily the Strange ich find denn Sweater mti denn Katzenohren so geil :D

melden
die_strafe
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

11.11.2008 um 22:23

>>Um nichts anderes ging es mir.<<

Na toll, das war doch gar nicht so schwer ;)
Dann drück dich doch einfach klarer aus, vielleicht bist dann leichter zu verstehen..höhöh

melden
   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 11:29

Gilb hat schon Recht...die Zeiten ändern sich!
Aber zu der The Cure-Sache muss ich sagen, mir war doch so, als hätte ich dieses Jahr ein grossartiges Cure-Konzert gesehen, dass 3 Stunden lang ging...oder sollte ich das geträumt haben? ;)

Bitte, keine Witze über Emily! :D

Ob es einen "Dresscode" bei Gothics gibt...gab es den jemals? Ich bin mittlerweile aus dem Alter raus, in dem ich mir Gedanken mache, wie ich in der "Szene" ankomme und ich weiss, dass es den meisten meines Alters ähnlich ergeht!
Es gibt so viele "Untergrüppchen", dass man sich eh in keine Schublade pressen lassen kann und sollte...

melden
   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 11:31

...auch die Stones, die Gumbay-Dance Band und D:A:F treten noch auf, sind die etwa noch am Puls der Zeit, wenn ja, JUHU !!!

melden
   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 11:39

Nö, aber es war die Rede von Bands, die in der Versenkung verschwunden sind...
Und die Konzerte sind ja trotzdem voll, auch wenn da nur noch wir "Oldschool-Fans" auftauchen....;)

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 12:14

Splitterkulturen und Homologie
Aufgrund des Wachstums der Szene, persönlicher Vorlieben bezüglich der Kleidung und Musik sowie der damit verbundenen Entfaltung eines Lebensstils, entwickelten sich innerhalb eines Zeitraums von etwa 15 Jahren einige erkennbare Splitterkulturen („Interessengemeinschaften“), die seitdem beständig oder nur zeitweilig koexistieren.[49] Insbesondere die Herausbildung neuer musikalischer Substile in den 1980er Jahren (siehe hierzu den Artikel Dark Wave) förderte das Szenewachstum und prägte die Vielfalt der Gothic-Kultur bezüglich ihrer Weltanschauungen und modischen Erscheinungsformen grundlegend. Das Ende dieses Entwicklungsprozesses lässt sich auf die Mitte der 1990er Jahre datieren.

Speziell die „Hardliner“ der jeweiligen Splitterkultur können sich dabei durchaus ablehnend gegenüberstehen. So kann ein Angehöriger der Batcave-Szene eine völlig andere Geisteshaltung vertreten als beispielsweise ein Endzeitromantiker.[50] Zwei Charakteristika, die jedoch alle Splitterkulturen miteinander vereinen, sind die Verwurzelung in der Post-Punk- und Wave-Bewegung und die thematische Verknüpfung mit den Gothic Novels bzw. mit der Schwarzen Romantik.

Batcaver auch Gothpunk genannt, bezeichnet die Angehörigen der frühen Gothic-Szene, wie sie hauptsächlich in England vorzufinden war. Sie waren die ersten, die etwa 1983 als Goths bezeichnet wurden. Der Name „Batcaver“, der auf einen frühen Szene-Club in London zurückgeht, kam erst in späterer Zeit auf und dient vor allem der Abgrenzung gegenüber nachkommenden Splitterkulturen innerhalb der Gothic-Szene. In Bezug auf Outfit, Frisur und Ideologie noch stark vom Punk geprägt, erlebten die Batcaver mit der Jahrtausendwende ein Revival mit aktiver Vernetzung zur amerikanischen Death-Rock-Szene. Der Batcave-Kultur haftet weniger die Affinität zum Weltschmerz und zur Besinnlichkeit an als vielmehr der Spaß am Schaurigen/Morbiden.
Bevorzugte Musik: Gothic Rock, Post-Punk, Death Rock
Beispiele: Bauhaus, Siouxsie & The Banshees, The Damned, Sex Gang Children, Virgin Prunes, UK Decay


Grufti auch Gruftie genannt, bezeichnete die Angehörigen einer Jugendkultur in Mitteleuropa, die als Parallelbewegung zur Batcave-Kultur in England entstanden ist und bezüglich ihrer morbiden Eigenheiten in den 1980er und frühen 1990er Jahren für Schlagzeilen sorgte. Konträr zur Batcave-Szene waren Gruftis, sowohl musikbezogen als auch outfitmäßig, deutlich stärker im Wave-Umfeld verwurzelt und ließen einen ausgeprägten Hang zum Weltschmerz und zur Realitätsflucht erkennen. Inzwischen gilt die Grufti-Bewegung, deren Anhänger sich primär innerhalb des adoleszenten Stadiums bewegten, als erloschen.
Bevorzugte Musik: Gothic Rock, Cold Wave, Electro Wave
Beispiele: The Cure, Joy Division, Bauhaus, Christian Death, frühe Anne Clark, frühe The Sisters of Mercy


Endzeitromantiker Die Endzeitromantiker bilden eine Splitterkultur, die erstmals zu Beginn der 1990er Jahre Erwähnung findet. Sie entwickelte sich stufenweise aus der Grufti-Bewegung, von der ein Teil des Erscheinungsbildes, wie ausrasierte und toupierte Haare, Silberschmuck usw., zwar beibehalten wurde – im Vergleich zu dem Outfit der Gruftis sind Kleidung und Schminkstil jedoch sorgfältig, deutlich aufwändiger und mit Liebe zum Detail gewählt. Sie sind der „Spiegel einer apokalyptischen, todeskonzentrierten Weltsicht“.[51] Markante Merkmale sind weiß geschminkte, oftmals mit filigran ausgearbeiteten Ornamenten versehene Gesichtspartien, Kleidungsstücke aus Samt, Brokat, Spitze, Chiffon und Seide sowie Accessoires wie Rosenkränze, Kruzifixe, Broschen, Diademe, Samthalsbänder, reich verzierte Faltfächer und Spitzenhandschuhe.[52] Den Endzeitromantikern ist eine Vorliebe für Philosophie, Literatur (besonders Poesie), Malerei, Friedhöfe und alte, verfallene Bauten wesentlich stärker zu eigen, als es in Teilen der Grufti-Szene der 1980er der Fall war.
Bevorzugte Musik: Neue Deutsche Todeskunst, Neoklassik
Beispiele: Relatives Menschsein, frühe Goethes Erben, frühe Das Ich, Sopor Aeternus, frühe Sanguis et Cinis


Schwarzromantiker auch Dark Romantic oder Romantic Goth genannt, bezeichnet den Anhänger einer Splitterkultur, die sich etwa parallel zu bzw. unmittelbar nach den Endzeitromantikern etablierte und sich insbesondere in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre zu einer der vorherrschenden Splitterkulturen innerhalb der Gothic-Szene entwickelte. Konträr zu den Endzeitromantikern sind punk- und wave-typische Merkmale, wie ausrasierte, toupierte Haare, Piercings oder toten-ähnlich geschminkte Gesichtspartien, kaum bis gar nicht vorhanden. Die Grenzen zwischen beiden Splitterkulturen sind hinsichtlich der Interessen und der Kleidung jedoch fließend. Schwarzromantiker sind eine länderübergreifende Erscheinung und, mit unterschiedlichen Titulierungen wie Romantic Goth und Romantigoth, auch in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien oder Brasilien[53] zu finden.
Bevorzugte Musik: Neoklassik, Ethereal Wave, Pagan Folk
Beispiele: Dead Can Dance, Ataraxia, Dargaard, Faith & The Muse, frühe Love Is Colder Than Death, Artesia


Sonstige In der zweiten Hälfte der 1980er entstand mit der wachsenden Popularität von Bands wie The Sisters of Mercy, The Mission oder Fields of the Nephilim eine Fangemeinschaft, die sich von den äußeren Merkmalen aller zuvor genannten Splitterkulturen stark unterscheidet. Dabei dominieren vor allem lange Haare und Kleidungselemente der Hard-Rock-Szene. Dieses Outfit gipfelt bei einigen Fans in der vollständigen Übernahme des Kleidungsstils der Fields of the Nephilim, die aufgrund ihres Westernlooks (Reitmäntel, Barmah-/Stetson-Hüte) scherzhaft als „The Bonanzas“[54] betitelt wurden. Obwohl sich dieses Erscheinungsbild von den anderen deutlich abhebt, fällt es in die Zeit der Viktorianischen Kulturperiode (19. Jahrhundert) und ist durch diese vorgeprägt (Beispielfoto).
Bevorzugte Musik: Gothic Rock, Artverwandtes
Beispiele: Fields of the Nephilim, The Mission, The Sisters of Mercy, New Model Army, Catherines Cathedral

Innerhalb einer Splitterkultur lassen sich stilbestimmende Gemeinsamkeiten erkennen, die sich auf das gesamte Lebensumfeld erstrecken und sowohl die musikalischen Präferenzen und persönlichen Interessen als auch das Erscheinungsbild und die Wohnraumgestaltung einschließen. Das Verwandtschaftverhältnis zwischen diesen Komponenten wird in der Sozialwissenschaft als Homologie bezeichnet.

„Eingeschlossen ist das gesamte Lebensumfeld, wie das eigene Zimmer bzw. die eigene Wohnung, der Kleidungsstil, die Frisur, die Musik, der Tanzstil sowie spezifische Orte und Treffpunkte. Fixpunkt der Orientierung stilistischer Praktiken sind – wie bei anderen Jugendsubkulturen auch – die speziellen Musikstile.[55]“

Beispiel: Ein Goth, der überwiegend neoklassische Dark-Wave-Gruppen wie Dead Can Dance oder Ataraxia favorisiert, kleidet sich vorrangig in wallende Kleider (siehe Schwarzromantiker). Sein Wohnraum ist mit antiken Einrichtungsgegenständen möbliert, mutet aristokratisch oder gar folkloristisch an und strahlt eine verträumte, weltentrückte oder feenhafte Atmosphäre aus. Das kulturelle Umfeld eines Goths, der überwiegend gothic-rock-orientierte Dark-Wave-Gruppen wie Bauhaus, Siouxsie & The Banshees und Cinema Strange favorisiert, wird hingegen primär durch die Post-Punk-Bewegung der frühen 1980er bestimmt. Sein Umfeld ist somit noch deutlich durch die Punk-Kultur geprägt (siehe Batcaver).[48] Die äußeren Attribute, wie Kleidung, Frisur und Wohnungseinrichtung, sind in der Regel Ausdruck einer Geisteshaltung oder eines die jeweilige Splitterkultur bestimmenden Lebensgefühls.[26]

Nicht alle Goths gehören einer Splitterkultur an. So gibt es auch verschiedene Mischformen, die sich vor allem im Erscheinungsbild und in den musikalischen Vorlieben widerspiegeln

melden
   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 12:22

Na, dann weiss ich ja, dass ich wohl "falsch" eingerichtet bin....;)

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 12:25

net nur du :D

Man kann muss sich aber nicht daran halten niemals :D

melden
   

Gothik Dresscode

12.11.2008 um 12:27




toller Beitrag TKV, allerdings solltest Du wissen, dass sich die "Sisters" nie als Goths verstanden haben wollten...



melden

Seite 5 von 8 12345678

86.475 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Loser ist jemand, der...126 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden