Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Zehn Euro für jeden Arztbesuch? RSS

188 Beiträge, Schlüsselwörter: Praxisgebühr, Arzt, Arztbesuch

zur Rubrik (Umfragen)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Mr.Watchman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   Zehn Euro für jeden Arztbesuch? 24.07.2010 um 10:37



Die CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung hat angesichts der Finanzprobleme im Gesundheitswesen eine Praxisgebühr für jeden Arztbesuch vorgeschlagen.
Wie sieht Ihr das ganze?

melden

soziale Gerechtigkeit
24 Stimmen (10%)
unsoziale Gerechtigkeit
220 Stimmen (90%)

Seite 9 von 10 12345678910
Laranius
ehemaliges Mitglied


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:47

@Aldaris
da hast du recht ^^



melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:48

@Marina1984
Das ist subjektive Wahrnehmung in Verbindung mit allgemeinen Veränderungen.Hat aber nichts mit dem € zu tun.Und wenn jemand in Lebensgefahr ist bzw umkippt musst du ihn behandeln.

melden
Laranius
ehemaliges Mitglied


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:49

@TundraLdbz
Also bild ich mir das ein das der Kaugummi der vorher 10 Schilling gekostet hat jetzt 1 Euro kostet?...das ist keine subjektive Wahrnehmung...sondern eine traurige Tatsache...

melden
   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:50

@TundraLdbz

Sorry aber komm erst mal in eine Geldfalle. Ich wünsche es dir nicht aber es werden heutzutage sehr häufig Unterschiede gemacht zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten was die Behandlung angeht. Der Mensch sollte an erster Stelle stehen. Ob Privat oder Kassenpatient sollte keine Rolle spielen.

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:50

@Laranius
Inflation.Gegen die der € hilft.

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:52

@Marina1984
Alles kostet nun mal Geld.Auch essen.Und da beschwert sich doch auch keiner,dass sich reiche Menschen mehr kaufen können.Ist das gleiche Prinzip.Und ein Arzt muss nun mal wirtschaftlich arbeiten sonst gehört er selbst zu denen die kein Geld haben.Außerdem sprechen wir hier von selbstverursachter Verschuldung?

melden
Laranius
ehemaliges Mitglied


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:54

@TundraLdbz
Das hat nichts mit Inflation zutun ^^
Es gibt massig beispiele dafür...das ist eine Tatsache...aber das geht hier am Thema vorbei also Back to Topic ^^

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:56

@Laranius
Natürlich nicht nur Inflation.Auch höhere Herstellungskosten.Rohstoffmangel.Höhere Löhne.Usw.Es gibt zu viele Gründe als dass du sie aufzählen könntest.Aber jedenfalls nicht den €.

melden
   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:56

@TundraLdbz

Gesundheit ist aber etwas anderes. Geld für Medikamente muß man zahlen, klar aber die Beträge die du zahlen musst sind oft übertriebene Summen und dann auch noch die Praxisgebühr? Man kann es nicht beeinflussen ob man krank wird oder nicht und wer hat das Recht den einen Patienten besser zu behandeln als den anderen? Wer nimmt sich das Recht raus? Das Gesetz? Wer hat das Recht so über Leben und Tod zu urteilen?

melden
Laranius
ehemaliges Mitglied


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:58

@TundraLdbz
Höhere löhne? Ich kenn keinen der mehr Geld bekommt...im Gegenteil...ich bekomm sogar weniger XD...und die meisten andern auch...

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:58

@Marina1984
Die Medikamente haben hier nichts zu suchen.Sie sind ein Produkt wie jedes andere und die Hersteller können sich aussuchen zu welchem Preis oder sogar ob sie sie überhaupt verkaufen.

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 02:59

@Laranius
Was zu deiner subjektiven Sichtweise beiträgt.Aber ich sprach auch von den Leuten in der Produktionskette nicht von den Konsumenten.

melden
   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 03:01

@TundraLdbz

Ja, sag das mal sterbenskranken Leuten mit wenig Geld wie die das Recht wegen überteuerten Medikamenten sehen. Bete dafür das du nicht mal in so eine grausame Lage kommst.

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 03:02

@Marina1984
Du musst aber Bedenke,dass diese Medikamente kein Grundrecht sind.Eher Luxus.

melden
   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 03:03

@TundraLdbz

Ich sagte hoffe darauf das du nicht in so eine Lage kommst.

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 03:04

@Marina1984
Und?

melden
   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 06:24

warum nich 20 euro?

oder nen fuffi..

damit der mir dann sagt.. alles klar.. so und so schauts aus.. hier haste nen rezept für paracetamol 500er.. bezahlen darfste die dann auch noch..

kannste gleich zur apo gehn und dir ohne rezept 400er holn.. pfeifste dir eben eine mehr rein

und für hypochonder gibts dann die praxisflat

spinn alle

affenstaat..

regiert von affen

melden
Laranius
ehemaliges Mitglied


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 13:10

@canpornpoppy
gut gebrüllt ^^


@TundraLdbz
Das die Teuerung durch subjektive Ahrnehmung hervorgerufen wird uns uns viele einreden wollen ihr bildet euch das nur ein is schon klar...trotzdem ist es eine Tatsache das nur 2 Tage nachdem endgültigen Euro Umstieg auf einmal die Durchschittspreise um 40 Prozent nach oben geschnellt sind, mag sein das alles teuerer geworden ist, aber nicht al,ählich sondern beinahe von einem Tag auf den andern...

Fakt ist das wir vor dem Euro am Monatsende viel mehr Geld übrig hatten, und jetzt die meisten am Monatsende nur mehr Schulden haben, das ist sicherlich keine Einbildung.


Seit der Einführung des Euro sind die
Verbraucherpreise in Österreich um 7,4% gestiegen.
Rund ein Drittel dieser Veränderungsrate ist durch
Preissteigerungen bei sonstigen Dienstleistungen zum
Wohnen (Betriebskosten) und bei flüssigen
Brennstoffen (Heizöl) aus der Ausgabengruppe
Wohnen, Wasser und Energie verursacht. An zweiter
Stelle liegt die Ausgabengruppe Verkehr, die mit den
Kraft- und Schmiermitteln den Top-Preistreiber seit der
Euro-Einführung beinhaltet.


Gut in dieser Studie werden nur 7,4% insgedamt angegeben jedoch ist dies der DURCHSCHITTT aller Erhöhngen aber auch Senkungen!

Zu Ausgabengruppen mit deutlich
überdurchschnittlichen Preissteigerungen nach der
Euro-Einführung zählen die Dienstleistungen. In einer
Studie der Universität von Birmingham konnte
nachgewiesen werden, dass für die gesamte
Währungsunion hier ein leichter durch den Euro
verursachter Preisanstieg festzustellen ist. Das deckt
sich auch mit den Erfahrungen hierzulande. In
Österreich haben sich die Ausgaben für
Dienstleistungen seit 2001 um 11,2% erhöht,
demgegenüber sind Güter nur um 7,9% teurer
geworden. Zwei Gruppen von Dienstleistungen weisen
bedeutsame überdurchschnittliche Preissteigerungen
auf:
Die Preise von Friseuren haben sich mit 13,9%
überdurchschnittlich erhöht. Im Vergleichszeitraum vor
der Euro-Einführung haben sich die Preise nur um
7,5% erhöht. Hier hat sich die Inflation deutlich
beschleunigt und auch der Abstand zum allgemeinen
Durchschnitt hat sich vergrößert. Die stärkste
Preiserhöhung in dieser Gruppe hat der Besuch im
Solarium (seit 2001: +25%) erfahren. Die typischen
Friseurdienstleistungen für Frauen „Waschen und
Legen“ (+23%) und „Waschen, Schneiden und Föhnen
(+19%) aber auch der Herrenhaarschnitt (+23%)
weisen ebenfalls überdurchschnittliche Werte auf.

schon klar die "gesicherte" auch durch den EWuro festgestellte Preiserhöhung ist in manchen Bereichen vlt nicht so hoch wie es den Anschein hat, aber Fakt ist...sie findet statt...und zwar Eurobedingt!

Weitere überdurchschnittliche Preissteigerungen in den
fünf Jahren nach der Euro-Einführung fanden mit
12,5% bei Kulturdienstleistungen statt. In den fünf
Jahren vor der Euro-Einführung hat die Teuerung hier
nur 8,2% betragen. Seither verteuerten sich die
Eintrittspreise für Ausstellungen/ Museen um 42%, für
touristische Attraktionen um 30%. Auch
Theaterbesuche (Sprechtheater +19% und
Musiktheater +18%) zogen deutlich an. Auch der Preis
für eine Kinokarte ist mit 12% überdurchschnittlich
gestiegen. Auch hier belegen die Daten nichts anderes
als das Faktum überdurchschnittlicher
Preissteigerungen.

Kino...gutes Beispiel, fürher hab ich für ne Kinokarte sicher keine 120 Schilling bezahlt...jetzt aber 8 Euro...Oo

umein Gameboyspiel kostete damals(Pokemon advance) umd die 450 Schilling, seit dem Euro fast 700 Schilling...

Vor allem die Gastronomie steht seit der Euro-
Einführung immer wieder unter Beschuss, weil hier die
wahrgenommene Teuerung durch individuelle
Erfahrungen offensichtlich leicht nachvollziehbar ist.
Eine überdurchschnittliche Teuerung wird durch den
statistischen Befund auch klar belegt. Aus den 3.565
Preisen, die monatlich bei insgesamt 310
Gastronomiebetrieben (Restaurants, Gasthäuser,
Konditoreien, Kaffeehäuser, Kantinen und
Spezialitätenrestaurants) erhoben werden, errechnet
sich für die 5 Jahre nach der Euro-Einführung zwar
„nur“ eine durchschnittliche Preiserhöhung um 9,4%.
Geht man jedoch in die Details, so wird das
Bild schon etwas differenzierter. Die typisch
österreichische Mahlzeit, das Schnitzel, ist seit 2001 um
11% teurer geworden, wesentlich stärker haben sich
Frankfurter (+21%) und Getränke (+19%) am
Imbissstand verteuert.
Ein Glas Apfelsaft und 1/8 Liter Wein im Restaurant
wurden seit 2001 jeweils um 17% teurer, Mineralwasser
wurde um 16% und ein Kaffee (Melange oder
Verlängerter) um 15% teurer.
Demgegenüber haben sich die Preise von Gebäck mit
Wurst oder Käse seit 2001 nur um durchschnittlich 10%
erhöht.

Und auch hier wieder...es fand eine Eurobedingte Preissteigerung statt...wenn auch nicht immer so hoch wie angegeben!

Zusammenfassend kann man sagen, dass man bei der
Diskussion um eurobedingte Preiserhöhung vorsichtig
die Argumente in beide Richtungen abwägen muss.

Das nenn ich mal diplomatisch ^^...

Nein im ernst es ist in vielen Studien nachgewiesen das es durch den Euro zu Preisserhöhungen kam, teils leichten und durchaus normalen, teils aber auch zu massiven!

Quelle:

Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber:
Bundesanstalt Statistik Österreich, Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek
1110 Wien, Guglgasse 13, Tel.: +43 (1) 71128-7851, Fax: +43 (1) 71128-7088 e-mail:
presse@statistik.gv.at
© STATISTIK AUSTRIA


Die Studie stammt von 2007!

melden
TundraLdbz
versteckt


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 13:13

@Laranius
Und wo ist da bitte der Zusammenhang mit dem €.Und Dinge wie Spiele und Filme kannst du bei so etwas nicht anführen.

melden
Laranius
ehemaliges Mitglied


   

Zehn Euro für jeden Arztbesuch?

16.06.2011 um 13:16



@TundraLdbz
Natürlich man muss ALLES anführen...und alles differneziert betrachten...allein in der Gastronomie ist es teilweise massiv zu Teuerungen gekommen...TATSACHE

Wenn ich jetzt für ein Game oder fürs Kino so massiv (eruobedingt) mehr zahlken muss ist das auch wichtig...klar es sind keine essentiellen Güter, aber man muss sich alle Teuerungen betrachten. Und die fanden bei den sog. Luxusgütern UND den Grundmitteln statt...alles ersichtlich

Und liess dioch mal...steht öfters SEIT DER EUROEINFÜHRUNG!

Nunja bestimmte Leute weren sich immer noch einreden das dies alles nicht srtimmt vor allem jene die mehr zeit mit dem Euro verbracht haben als mit den alten Währungen...nichtsdestotrotz fand eine Preiserhöhung statt...zufällig erst so massiv seit der Euroeinführung...

melden

Seite 9 von 10 12345678910

84.346 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
10 % eures Geldes ausgeben- wofür?58 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden