Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt? RSS

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Filme, Illegal, Download, Stream, Downloaden

zur Rubrik (Umfragen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

1.21Gigawatt
Diskussionsleiter Profil von 1.21Gigawatt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt? 19.02.2012 um 17:08



Hallo,
erstmal vorweg, mir geht es hier nicht um die aktuelle rechtliche Situation sondern um eure persönliche Meinung.

Also, es geht ums (kostenlose) Downloaden von urheberrechtlich geschütztem Materiel: Filme, Musik, E-Books, Spiele und was es noch so alles gibt.
Es geht mir nicht ums Streamen sondern ums richtige Downloaden des Materials.
Vor dem Hintergrund, dass es im Moment ja definitiv illegal ist, solange man aber nicht in Tauschbörsen läd absolut kein Risiko besteht rechtlich belangt zu werden. Da entsteht schon die Versuchung. Kaufe ich mir eine BluRay, oder lade ich sie mir kostenlos runter? Das dauert nicht so lange wie zum MediaMarkt zu fahren und leifert die gleiche Qualität, nur eben ohne Schachtel. Noch extremer ist es bspw. bei Videospielen die im Laden 30-60€ kosten und im Internet gar nichts.

melden

Straftat, ganz klar. Wer nicht bezahlt muss bestraft werden.
7 Stimmen (8%)
Kaverliersdelikt, das macht doch jeder. Wollen sie das halbe Land kriminalisieren?
16 Stimmen (18%)
Die Gesetze sind nicht mehr zeitgemäß und müssen angepasst werden. Die Contentindustrie muss ihre Vertriebstrategien auch anpassen.
44 Stimmen (48%)
Der Justiz sollten mehr Mittel und Wege eröffnet werden um diese Verbrechen effektiver aufzuklären.
1 Stimme (1%)
Ich appeliere an die Moral der Menschen. Man sollte der Versuchung widerstehen und die Werke angemessen würdigen, indem man dafür bezahlt.
4 Stimmen (4%)
Wir haben wichtigere Probleme, die Justiz sollte für diese Lappalien keine Ressourcen verschwenden.
14 Stimmen (15%)
Ich weiß nicht.
1 Stimme (1%)
Ich mag Züge.
4 Stimmen (4%)

Seite 1 von 212
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

19.02.2012 um 17:30

Meiner Meinung nach eindeutig eine Straftat. Bzw ein Kavaliersdelikt, aber so etwas ist schließlich auch eine Straftat.

Leute haben diese Werke produziert und wollen dafür natürlich Geld sehen, logische Sache.

Was aber nicht heißt dass ich selbst nichts urheberrechtlich geschütztes runterlade, in Österreich ist es ja legal weil Grauzone, und selbst wenns das nicht wäre würd ich das momentan geringe Risiko eingehen weil ich den persönlichen Vorteil für mich sehe.

melden
Paka
ehemaliges Mitglied


   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

19.02.2012 um 17:34

Eine Straftat ist es in meinen Augen erst, wenn damit Geld verdient werden soll.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

19.02.2012 um 17:48

Meiner Meinung nach ist es eine Straftat.
Es ist eine Form von Diebstahl die in der Wirtschaft einen gigantischen schaden verursacht.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

19.02.2012 um 18:40

Kommt drauf an was man Downloadet. Einen Film oder eine Musik CD finde ich problematisch, weil hier erhebliche Wirtschaftliche Schäden entstehen. Aber irgendwelche Fotos die Hinz und Kunz auf seinen Blog hochläd sollte keiner Einschränkung unterliegen. Zu was das führt hat man bei den Abzockern von Marions Kochbuch gesehen.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

19.02.2012 um 20:18

Ich finde das nur in ordnung bei Spielen die schon Uralt sind und die es nichtmehr zu kaufen gibt.
Sonst, sollte man das echt lieber bezahlen.

Bei Musik finde ich das nicht schlimm weil die einfach unverschähmt teuer ist.
Früher hat man z.b. die Musik die im Radio kam einfach auf Kasetten aufgenommen.
Das selbe in Grün also

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

19.02.2012 um 23:36

Klar ist das eine Straftat. Wenn man sich illegal einen Film, Musik oder ein Spiel herunterlädt ist das Diebstahl. Wenn man das gleiche in einem Laden macht hat man schließlich auch eine Anzeige am Hals und zudem noch Hausverbot in dem Laden wo man beim Klauen erwischt wurde.
Die heutige Jugend scheint das als normal anzusehen, aber es verdienen mit Musik, Filmen und Spielen nicht nur die Reichen Stars und die Firmen die es vertreiben ihr Geld, sondern auch etlichen Millionen andere Menschen, die an der Produktion und am verkauf beteiligt sind.
Verstehe nicht das so viele immer meinen es sei ein Kavaliersdelikt und machen doch eh alle.
Wenn es alle machen würden, könnten viele Läden die Schotten dicht machen und es würde keine neuen Filme, Musik und Spiele entstehen, denn es wäre kein Geld da um neues zu schaffen und auch die Stinknormalen Menschen die daran beteiligt sind, könnten sich neue Jobs suchen.

@Möchtgernpilot
Ja hat man, nur gab es im Radio keine ganzen Alben zum aufnehmen und heute Kannst du dir ja alles ziehen was du willst, das ging mit Radio eben nicht und wenn einem ein Künstler gefiel, hat man sich das Album dann trotzdem gekauft.

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 02:19

@devil81sz
devil81sz schrieb:
Wenn es alle machen würden, könnten viele Läden die Schotten dicht machen und es würde keine neuen Filme, Musik und Spiele entstehen, denn es wäre kein Geld da um neues zu schaffen und auch die Stinknormalen Menschen die daran beteiligt sind, könnten sich neue Jobs suchen.

Aber der Verbraucher muss sich nicht der Industrieanpassen sondern umgekehrt, wenn dieses Geschäftsmodell nichtmehr zeitgemäß ist muss man sich ein anderes überlegen, nicht versuchen es gewaltsam aufrechtzuerhalten.
Auch Musiker die nicht bei der GEMA sind verdienen mit ihrer Musik Geld, Computerspiele werden über Crowdfunding finanziert usw.
Megaupload z.b hat hunderte Millionen Gewinn gemacht, mit schäbigen Kinomitschnitten die User kostenlos sehen konnten. Meinst du nicht, dass man mit Material auchnoch Geld verdienen kann ohne, dass der Konsument soviel, oder überhaupt dafür zahlen muss?
Natürlich fällt ein großer Teil weg. An einem Album verdienen nichtmehr hunderte Leute sondern der Künstler und die Leute die es Mastern und evtl. noch welche die eine Werbekampagne dafür machen.
Der Plattenladen und die Plattenfirma kann einpacken, genauso wie die Kutscher einpacken konnten als das Auto kam.

Zeiten ändern sich, Geschäftsmodelle müssen es auch tun.

Ich denke, dass noch ein paar Jahre lang ein paar Dumme verklagt werden die sich beim Laden erwischen lassen aber irgendwann wird die Industrie es aufgeben und ihre Strategien ändern müssen.
Übrigens verdient ein kleiner Musiker heute schon mehr wenn er Youtube Partner ist, als wenn er GEMA-Mitglied wird. Das Modell mit den Plattenverkäufen lohnt nur wenn man auch wirklich viele verkauft.
Die Entwicklung schadet also in keinem Fall der Kunst, ganz im Gegenteil die Vielfalt wird viel größer. Es ist ja auch nichtmehr so, dass man ein Tonstudio braucht um professionell Musik zu machen, dank heutiger Technik kann jeder sein Zuhause zu einem Tonstudio machen. Man braucht auch keine Plattenfirma mehr um Menschen zu erreichen, es reicht ein Youtubekanal.

Und wer weiß wann wir den ersten crowdgefundeten Blockbuster im Kino haben.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 06:09

@1.21Gigawatt
Selbst wenn sich was ändert, werden die Leute trotzdem weiter Illegal downloaden, denn die Leute die sich Illegal Sachen herunterladen, machen das nicht nur weil sie nicht das Geld haben um sich was zu kaufen, sondern weil sie einfach nichts dafür zahlen wollen.
Selbst wenn es neue Modelle gibt, muss man als Kunde ja immer noch was Zahlen um Musik, Filme oder Spiele zu sehen oder zu nutzen und die was Illegal runterladen, werden das dann trotzdem weiter machen.
Es geht ja in deiner Umfrage ob dies eine Straftat oder ein Kavaliersdelikt ist und Diebstahl egal in welcher Form, ist nun mal eine Straftat und gehört auch als Straftat behandelt.
Glaube kaum das die vielen die Illegal sich was runterladen, sich das in einem Laden trauen würden, aber es ist das selbe wie Ladendiebstahl und das ist Fakt.
Wenn du das gleiche bei einem der großen Ladenketten machst hast du eine Anzeige am Hals und nur deswegen weil es so viele machen, es nicht Strafrechtlich zu verfolgen ist ein Witz.
Du musst ja nicht mal viel Klauen, schon wenn du nur nen Kaugummi im Supermarkt mitgehen lässt hast du ne Anzeige am Hals und warum sollten alle die meinen sie müssen Illegal im Internet sich alles besorgen Strafrechtlich verschont bleiben.

Ich kenne selbst auch einige Pappenheimer die sich Filme, Musik und vor allem PC Spiele illegal ziehen und denen geht es nicht um irgendwelche neuen Methoden um Medien verfügbar zu machen, denen geht es nur darum das es umsonst ist und sie nichts dafür zahlen müssen.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 08:42

@1.21Gigawatt
an sich bin ich ja deiner Meinung. Die Industrie wird sich etwas neues überlegen müssen, da man diese Downloads nicht verhindern können wird. Nur macht es das eben nicht legaler, es bleibt in meinen Augen eine Straftat.

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 13:50

@dS
@devil81sz
Ich habe ja extra oben geschrieben, dass mich nicht die rechtliche Sicht interessiert sondern ob es in euren Augen eine Straftat ist bzw. sein sollte.

@devil81sz
Man kann auch legal kostenlos Sachen runterladen, da gibt es schon einige Services die sich über Werbung oder anderes Finanzieren. Megaupload hat es geschafft mit minderwertigem Material Millionengewinne durch Werbung zu machen, wieso sollten das legale Dienste nicht schaffen?

Es müssen natürlich auch Services sein die BESSER sind als das was es im Internet gibt. In den USA z.b Netflix, man zahlt im Monat 7,99$ bzw. 9,99$ und kann soviele Filme LEGAL Streamen wie man will und es geht wunderbar einfach. Jeder normale Mensch zieht zu dem Preis diesen legalen Service vor als sich im Internet auf dubiosen Streamingseiten abzumühen bis man mal was findet was läuft, das dann auch noch miese Quali hat.
Solche Angebote wie Netflix gibt es in Deutschland leider noch nicht, jedenfalls nicht so günstig.
Ich denke die wenigsten Leute laden sich Filme illegal wirklich runter, die meisten Streamen. Gegen Leute die jetzt aber Wert auf Qualität legen und ihre Filme in HD gucken wollen(Netflix streamt nicht in HD, das geht noch nicht) aber trotzdem keine irrsinnige 15€ pro Film zahlen wollen bleibt im Moment tatsächlich nur die Möglichkeit des illegalen Downloads.(Das ist nebenbei auch absolut aufwandslos. Ein HD Film(10GB) wird, wenn man die richtige Software hat, mit 2 Klicks geladen und der Download dauert, je nach Leitung, ca. 40 Minuten. Die Attraktivität dieses ANgebots ist schon enorm, vor alle im Vergleich zu einem Besuch bei Mediamarkt, der nur bis 8 auf hat, und dort 15€ für EINEN Film zu zahlen.)


Filme werden fürs Kino gemacht, das bleibt auch so. Schau dir mal an aus welchen Jahren die Top10 der Umsatzstärkten Kinofilme sich zusammensetzt. Die meisten Filme sind sehr neu. Dem Kino schadet diese Ganze Raukopiererei gar nicht.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 13:53

@dS
@devil81sz
@1.21Gigawatt

Nebenbei bemerkt: der Download allein ist in der Schweiz sogar legal... ^^

melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied


   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 13:57

Ich finde es nicht schlimm,solange man damit nicht Handel betreibt, also es weiter verbreitet sondern nur für sich nutzt.

Ist aber Ansichtssache, es stimmt schon das die Leute die Filme und Spiele usw produkzieren, auch davon etwas haben wollen, aber ich kann verstehen das viele Leute mal etwas ziehen oder von Freunden etwas Gezogenes bekommen und nicht im Laden kaufen, weil die ganzen Spiele und Filme echt sau viel Geld kosten.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 14:12

Durch Schwarzkopieren hab ich praktisch die gesamte Musik, die ich mir später mal gekauft habe, kennengelernt (warum sollte man auch eine CD von einem unbekannten Künstler kaufen, dass ist doch ne Katze im Sack). Davor hab ich mich für Musik wenig interessiert und die Musik die ich interessant fand, würde man auch kaum im Laden finden sondern praktisch nur über Internetversand. Z.T. hab ich gute Musik, welche ich durch schwarzkopieren gefunden habe, überhaupt nicht mehr zum kaufen gefunden, woran man wunderbar sieht, das das bisherige System zur Kulturvernichtung beiträgt.

Fazit: Ich habe mehr Geld in die Kulturindustrie gesteckt, als ich es ohne schwarzkopieren getan hätte. Darüber hinaus konnte ich mir auch ein breiteres Wissen und Verständnis über Musik und Filme aneignen, also ich es je gekonnt hätte, hätte ich mich auf legale Quellen beschränkt.

melden
papierwesen
ehemaliges Mitglied


   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 14:33

Hab mich immer gefragt warum z.b. Musiker Buchautoren mal ihr kunst nicht auf ein

Filehoster Hochladen,pro download bekommen die dann pkt. die man dann Geldwechseln können.

Da bekommt locker ein oder andere Künstler 100.000 downloads.

Straftat ist sicherlich schon,man braucht auch nicht viel dazu sagen.

Wenn ich bedenke wie viel Adobe Photoshop kostet und alle anderen apps wie TuneUP usw.

wird man auch einfach schwach.

sorry für die Rechtschreibung

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 14:34

@PapierWesen

papierwesen schrieb:
Straftat ist sicherlich schon,man braucht auch nicht viel dazu sagen.

Wie bereits erwähnt - in der Schweiz ist der Download allein zumindest rechtlich gesehen legal.

melden
papierwesen
ehemaliges Mitglied


   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 14:52

@Thawra

Finde ich in Ordnung,dabei die meisten Menschen wohl über illegals sharen nicht aufgeklärt

sind.Würde die finger weglassen von Torrent seiten statt zum File hoster greifen.

Da man kaum irgendjemand ausgenommen den Uploader dafür rechtlich anzeigen kann,

soweit man File hoster dienst in Anspruch nimmt.

melden
1.21Gigawatt
Diskussionsleiter
Profil von 1.21Gigawatt
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 14:55

@PapierWesen
Das ist nicht so einfach. Wenn du als Künstler GEMA Mitglied bist darfst du nichtmal deine eigene Werke einfach so kostenlos anbieten. Sieht man ja daran, dass die GEMA die OFFIZIELLEN Youtubekanäle von Musikern blockt. Man muss sich also entscheiden, ganz ohne GEMA, oder eben ganz ohne kostenlos =)

Es gibt aber viele Musiker die ihre Musik auf Youtube laden und dann über Partnerprogramm an den Aufrufen verdienen und ihre Lieder teilweise auf iTunes anbieten(der Künstler bekommt hier 70% vom verkaufspreis, bei CDs wärs nur ein Bruchteil von dem Prozentsatz) oder gleich kostenlos zum Download anbieten.

Wenn Leute sagen, dass man damit nichtmehr reich werden kann stimmt das auch nicht.
RayWilliamJohnson verdient durch seine Youtubekanäle und vor allem durch seine Musik genug um ein eigenes Studion mit teurer Technik und etlichen Mitarbeitern zu finanzieren. Das Wallstreetjournal schätzt seinen Jahresumsatz auf ca. 1 Million Dollar, er sagte das sei zu hoch geschätzt, gab aber selbst keine Angaben.

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 16:22

Thawra schrieb:
Nebenbei bemerkt: der Download allein ist in der Schweiz sogar legal... ^^

In Österreich dito

melden
   

Downloaden - Straftat oder Kaverliersdelikt?

20.02.2012 um 20:23



@1.21Gigawatt
Megaupload hat nicht nur durch Werbung Geld verdient, zum größten Teil haben sie ihr Geld mit Premium Kunden gemacht, damit diese auch schneller downloaden konnten.
Netflix kennt ich auch. Einige Freunde aus Amerika die ich auch auf der PS3 als Freunde habe nutzen das bereits.
Also die Leute die ich kenne und die Sachen Illegal ziehen machen das nicht mit Programmen, schätze du meinst da wohl Tauschprogramme und so weit mir bekannt, sind die meisten dieser Tauschprogramme recht langsam, wenn man nicht dauernd in ihnen online ist und zudem werden der größte Teil der Leute die Illegal ziehen, durch ihre Nutzung des Tauschprogramms entlarvt.

Dem Kino vielleicht noch nicht, aber den Menschen die so fair sind und für das Kino Geld zahlen schon. Es kann nicht sein, das Leute die meinen sich alles möglichen Sachen umsonst zu besorgen straffrei davonkommen. Würden einige die ich kenne und fleißig ziehen das alles in einem Laden mitgehen lassen, würden die schon lange hinter schwedischen Gardinen sitzen.

melden

Seite 1 von 212

90.066 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
10 % eures Geldes ausgeben- wofür?64 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden