weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

- 14 -

... aus dem Blog von antiworld   Profil von antiworld

0

- 14 -


12.06.2010 um 14:43, keine Kommentare
Im Juli 2005 habe ich mich entschieden aufzuhören, mich gegen Außerirdischen zu wehren, weil ich nicht mehr in der Ungewissheit und einem Chaos der Gefühle weiter leben konnte. Um jeden Preis wollte ich herausfinden, ob ich eine Marionette, ein Versuchskaninchen, die Informationsquelle oder eine von ihnen bin. Ich wollte es mir klarstellen, falls ich eine von ihnen bin, ist es ihre Methode durch solche Handlungen mir was Wichtigeres zu übermitteln, oder es ist nur ihre Art sich auf meine Kosten zu amüsieren.
In der Nacht, als es das nächste Mal zu einem starken Magnetismus, Antigravitationskraft, Vibrationen, Summen, Erschütterungen des Gehirnes und hochspannendem Strom kam, habe ich mich losgelassen, anstatt dagegen zu wehren. Trotzt der Schmerzen, habe ich versucht, all diese Zeit mit ihnen telepathisch zu kommunizieren.
" Sagen Sie mir, wer sind Sie? Was wollen Sie von mir? Wieso ich? Ich muss es unbedingt wissen, ob ich eine von ihnen bin? Soll ich sterben um in meiner Welt zurückkönnen?" - habe ich innerlich geschrieen. Das war alles umsonst. Sie haben mich mit keiner Antwort gewürdigt. Die drei folgenden Tage haben die Außerirdischen mich besucht, da wo es bis dahin ungefähr ein Mal im Monat früher geschah. Schon damals habe ich bemerkt, dass ihnen das Wort "Sterben" nicht gefällt. Durch dieses Wort haben sie mich noch heftiger geschüttelt, und danach verschwanden sie blitzschnell. Nach drei Tagen haben die Außerirdische endlich begriffen, dass ich ihnen gegenüber keinen Widerstand stelle, dass durch elektromagnetische Spannung und kräftige Erschütterungen bringen sie mich um. Sie haben eine kluge Entscheidung getroffen und mit heftigen Gehirnerschütterungen aufgehört. Die elektromagnetische Spannung haben sie von 120 Volt auf 40 Volt reduziert, Vibrationen und Antigravitationskraft sind seitdem nicht so heftig geworden. Und was noch sehr wichtig ist, sie haben mir die Bewegungsfreiheit übrig gelassen, und deswegen kann ich in jeder Zeit den Kontakt unterbrechen. Jetzt nun sind die kleinen Bewegungen wehrend des Kontaktes erlaubt. Ich darf die Augen halb öffnen oder die Arme unmerklich vorschieben. Aber wenn die Bewegungen auffallender sind als zugelassen, binden Außerirdische den Kontakt sofort unter. Die Kontakte verursachen keine Schmerzen und Ängsten mehr. Die sind sogar für mich erfreulich und gewünscht geworden worden, und geschehen viel häufiger und erlebnisreicher als früher. Während den Kontakten mit Außerirdischen versuche ich immer mich zu beherrschen, ruhig, entspannt und gelassen zu bleiben, um möglichst mehr über das Geschehnis heraus zu bekommen.
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion