weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

- 22-

... aus dem Blog von antiworld   Profil von antiworld

0

- 22-


12.06.2010 um 14:35, keine Kommentare
Manchmal, wenn ich in Berührung mit elektrischen Geräten, metallischen Gegenständen und einigen bestimmten Menschen komme, bin ich wie zur elektrischen Leitung bis 120 Volt angeschlossen worden. Es fragt sich, was für eine Kraft bewegt die Elektronen ihrer gewöhnlichen Bahn zu verlassen, um nur an meine Hand durch Isolierschicht zu landen. Es gibt eine hypothetische Version, dass angeblich die DNA-Kette die Eigenschaften des Wurmloches besitzt. Nur 20% von gesamter DNA- Kette ist für Aufbau von Eiweißzellen und Fortpflanzung beteiligt. Es ist allgemein bekannt, dass die Natur es sich nicht leisten kann, verschwenderisch zu sein, und deswegen schafft sie nichts umsonst. Die restlichen 80% von DNA-Kette dienen dazu um telepathische Funktionen und das Gruppenbewusstsein zu unterstützen. Durch befindenden in DNA-Zellen Wurmlöcher entsteht Hyperkommunikation zwischen allen Wesen des gesamten Universums. Ich kann nur vermuten, dass die Wurmlöcher in meinen DNA-Ketten ein Stück weiter entwickelt sind, als es normal ist.
Es ist bekannt, dass unser Gehirn in einem Wachzustand und Handy auf gleichen Frequenzen funktionieren. Seit einer Zeit habe ich bemerkt, dass mein Handy eine Angewohnheit hat zu streiken, insbesondere wenn es zum Kontakt kommt.
Um herauszufinden, ob in meinen Kopf ein neues Implantat von Außerirdischen eingesetzt wurde, habe ich mich auf computertomographische Untersuchung vom Schädel entschieden. Einige Wochen, bevor es zum ärztlichen Termin kam, haben Außerirdische mich besonders heftig und häufig belästigt. Damals habe ich eine besondere AKE erlebt. Ich befand mich in einer anderen Welt, und da konnte ich mich selbst blutend aus der Nase sehen. Es ging mir überhaupt nicht gut. Dann bin ich in unsere Dimension zurückgekehrt und verblieb eine Weile vor meinem Körper schwebend. Ich sank mich herab und fing an mich langsam mit eigenem Körper zu verschmelzen. Das entstehende Geräusch wegen der Verschmelzung konnte ich deutlich wahrnehmen.
Die Beurteilung von der ärztlichen Untersuchung war ganz O.K.
Seit Februar 2004 bin ich fähig die nicht physischen Energien von höherer Dimension fast immer zu verspüren. Die fließen von Scheitel-Chakra bis Wurzel-Chakra hinein, und verursachen die leichten Vibrationen im ganzem Körper und einen Summen im Kopf. Besonders stark sind diese Energien von 19 bis 3 Uhr morgens. Beim Wachwerden spüre ich manchmal zu deutlich, wie einige kodierte Signale in meinen Kopf eingehen. Es macht mich natürlich nicht gerade glücklich, ohne mein Einverständnis von jemandem manipuliert zu sein. Um herauszufinden, auf welchen Frequenzen findet der Kontakt statt, habe ich mich auf Alpha-EEG Untersuchung entschieden. Der Arzt konnte für entstehenden in langen Strecken in bipolaren Abteilungen sowie post-HV abwechselnd links und rechts occipital für Dauer von 1 Minute vermehrte Amplitudenreduzierung keine medizinische Erklärung finden.
Kling so, als ob es ein Signal von jemandem war, das zu mir geschickt wurde. Oder vielleicht bin ich diejenige, wer diese Signale zu jemandem schickt?
Aber wie sieht es mit anderen Frequenzen aus, und insbesondere wenn es zum Kontakt kommt?
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion