weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine 5 letzten Träume (Dez.)

... aus dem Blog von cybele   Profil von cybele

0

Meine 5 letzten Träume (Dez.)


23.12.2007 um 10:55, keine Kommentare
23.12.07 - Sonntag

111. Enge Fenster
Ich hab geträumt, dass ich mit einer Gruppe von Leuten unterwegs bin. Wir sind vor irgendwem "geflüchtet". Sind dann durch enge Gasse und in alte Häuser gelaufen. Schlussendlich haben wir uns durch eine ganze Reihe von engen Fenstern (die hintereinander lagen) gequetscht. Da gings auch ganz schön tief runter. Aber ich habs geschafft mich bis in den nächsten Raum durchzuquetschen.

Deutung: Offene Fenster zeigen Optimismus, den ich mir erhalten sollte. Jedoch warnt durch Fenster steigen, vor Streitigkeiten und Verlusten.

110. Fleisch
Ich hab auch geträumt ich würde mit ein paar Leuten am Tisch sitzen und Fleisch essen. Es war Kottlette und eine Art fettiger Schweinsbraten mit Kruspel. Es war aber total leeeecker!!!

Deutung: Fleisch sehen oder essen, soll freudige Ereignisse, Glück und finanzielle Vorteile ankündigen. Gebratenes Fleisch soll vor Enttäuschung und Misserfolg warnen. Ich sehe das so. Da mir das Fleisch geschmeckt hat werde ich um mein Glück und meinen Erfolg kämpfen müssen.


14.12.07 - Freitag

109. Babykleidung
Heute bin ich total fertig von einem Babytraum aufgewacht. Habe geträumt, dass ich in einem Shop bin wo es Babykleidung zu kaufen gibt. Ich bin dort zu den Kleidungsständern hin. Habe einen Babyanorak angefasst und musste heulen. Ich habe so bitterlich geweint. Davon bin ich aufgewacht und war dann ganz schön fertig.


13.12.07 - Donnerstag

108. Huckepack
Ich war mit meiner Mama auf einer Party/Veranstaltung. Waren viele Leute da. Die Party hat im Freien statt gefunden. Filmriss. Aufeinmal finde ich mich Huckepack auf meiner Mutter wieder. Sie trägt mich wie ein kleines Kind auf dem Rücken spazieren und wir hatten auch noch Spass dabei!


12.12.07 - Mittwoch

107. Der Einbrecher
Jemand ist vor unserer Haustür gestanden.Ich geh hin und schau durch unser Guckfenster. Aufeinmal schmeisst sich dieser Jemand gegen unsere Wohnungstür. Das Guckfenster war aufeinmal riesengross und aus Glas. Ich hab den Fremden angesehen. Er hatte eine schwarze Lederjacke an. Er hat sich nochmal gegen die Tür geworfen. Er wollte mit dem Ellbogen das Glas vom Guckfenster brechen. Ich habe mich dagegen gelehnt und wollte das verhindern. Dann bin ich ängstlich aufgewacht!
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion