weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Von der Idiotie des Landlebens Pt.1

... aus dem Blog von Doors   Profil von Doors

1

Von der Idiotie des Landlebens Pt.1


15.02.2010 um 13:15, ein Kommentar
Kinder kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten.


So sprach meine Mutter einstmals., als Läuse als soziales Stigma galten. Erich Kästner haben wir die geniale Wortschöpfung „total verwahrlaust“ zu verdanken.

Wer Kinder hat oder hatte, die in Kita, Hort, Schule, Sportverein Körperkontakt zu anderen pflegen, kennt diese Biester. Also, ich meine jetzt nicht die Kinder, sondern die auf dem Kopf.

Töchterchen klagte vor einer Woche darüber, dass ich gefälligst mal anständiges Schampoo besorgen solle, von dem momentan verwendeten bekäme man Kopfjucken. Solche Ankündigungen lösen gleich Alarmstufe 1 aus. Intensives Kämmen der rotblonden Haarpracht brachte auch ein paar besonders schöne Exemplare der Gattung Pediculus humanus capitis zum Vorschein. Vorsorgende Väter haben immer Gift im Haus. Haare waschen, Infektopedikul drauf und sich fühlen wie einst Chemical Ali im wilden Kurdistan. Verreckt, ekliges Geschmeiß!

Betten abziehen, alles, was maximal bei 30 Grad gewaschen werden darf, in Plastiksäcke stopfen und einfrieren – und das jeden Tag. Aber bitte: Der Aufwand hat gelohnt. Prinzessin Lausemaus kann wieder in die Schule, die Kinderärztin hat die Entwesung bescheinigt.

Jetzt sitzen wir wieder da und warten, bis das „psychosomatische Jucken“ bei der bloßen Erwähnung des Wortes „Laus“ abebbt.

Und, wie Stephen King schrieb: Irgendwann kommen sie wieder!
0 na ein glück, wir sind bisher verschont geblieben *klopfklopfklopf*
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion