weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Block eins Mitte August

... aus dem Blog von huangoesmary   Profil von huangoesmary

0

Block eins Mitte August


11.08.2009 um 02:14, keine Kommentare
Unbeobachtet ziehen wir unsere Kreise. Gesperrt waren wir und sind es. Dann mal Neuland erkunden "zum Block."
Block eins: "Namenlose Gesellschaft"
Weitschweifendes Thema bei Thematik im Digitalen. Wahlen stehen an.
Ich trinke einen schwarzen Tee mit Milch, da meine Laktose-Intolereanz seit heute Nacht überwunden ist. Über Wunden!!!
Ich asche meine Zigarette ab und stelle fest, Phantasie ist was Feines.
Das Gesetz des Lebens? Licht aus und Kerze an- überlege ich mir- und verscheuche die Fliege nicht. Sie ist namenlos im Moment. Wie ich auch. Wir brauchen da keine Namen. Ich bin eine Nummer für sie, mehr nicht.
Block eins ist ersteinmal für sich alleine stehend, da er für Sinnhaftigkeit und Lernwillen steht.
Heute Nacht habe ich viel auf einmal gelernt. Das bleibt hängen. Aschenbecher reinigen. Das simple Leben fehlt ihnen. Echtzeit fehlt. Mir auch.

Anhang: Eine Discokugel mit angenehmer Lichtwandlung würde es im Schlußakkord treffend im Bilde auszeichnen. Damit sind wir gleich im Gedanken. Der Rest kommt von alleine. Toi, Toi, Toi.

Block zwei. Schröpfen ist ein Methode der spirituellen Reinigung. Der Mikrokosmos ist noch kleiner als wir uns das überhaupt vorstellen können.
Unspektakulär in den Nachmittag nach Bad in Eichenrindenabsud.
Abends 3-D-Soccer auf Nokia. Die Holländer sind gut im Mittelfeld.Nach dem hohen 7:0 gegen Kroatien zur Halbzeit musste ein dürftiges 4:1 gegen Oranje ausreichen.
Der Gegner passt sich dem humanum-player an. Gut gemacht! Zu Atari-Zeiten sicher ´ne Wucht.
Guarana-Tee morgen vormttags. Abends Sterne gucken. Man weiß ja Bescheid.
Die Statistiker grübeln.
Die Türken haben recht mit ihren "Tip-Höllen."
Der Trend ist sicher abgeschaut. Kommen ja von der Seidenstrasse.Kein Wunder.
Block zwei ist noch kein Einstieg. Block zwei ist Rätselraten. Block zwei ist Kondition.
Gerüche. Erstmal nur Gerüche aus der Ferne. Lodernd.Jiddle de scan.

"Zu behaupten, ´s ist keine Chemie!"
Wer die Linie vergisst hat Unrecht? Stinken tun wir doch noch alle !
Aber warum?
Deshalb ist das Konzil so rational. Es ist nicht im Namen des Teufels verfasst. Man kann es sich allzeit zurückwünschen.
War in den letzten Tagen unter den Fittichen der " Heilig- Blut- Kirche zu München. Studierte deren History.
Ich wusste das ganz genau. Nach 12stündiger Bahnfahrt dann die Eingabe, der Input. Weiter Schröpfen!
Und Freunde, es lohnt sich!
Aus der Bahn ausgestiegen ging ich spazieren. Die Beine vertreten. Im Grünen sitzend schröpfte ich ohne Schröpfmaterial in der Nähe eines Atomkraftwerkes. Die Wunde fing an zu bluten und ein Talgwürmchen schien herauszuspringen. An sich nichts besonderes.
Aber dann! Das Objekt lag neben dem Krater und versuchte sich erneut in meine Haut einzugraben. Es gelang dieser Materie so zum letzten Mal. Er verschlang sich kurz unter die Oberfläche der "gesunden Hautpore."
In der Nähe des Atomkraftwerkes. Dessen Atomnebel im Sonnenschein von weiten deutlich auszumachen ward.
Jedes Mal, wenn ich in Blickkontakt mit diesem Ungetüm komme und einen bösen Gedanken werfe, dann zuckt es erbärmlich im oberen Beckenbereich.
Ich fühle mich dann eindeutig verstrahlt. Meine Stimmung sinkt. Manche Menschen auf Blickhöhe teilen meine Meinung da nicht.
"Zu behaupten, ´s ist keine Chemie!"
Im Namen des Teufels. Atomstrom erreicht auch die Häuser. Weg damit!
Dann muß man sich auch daheim wohler fühlen. Negative Inputs verschwinden im Umfeld der belebten Nachbarschaft.
Das war mein Block drei. Akkustik.Ja, Akkustik auch. Beim Sprung des Schleimes auch Akkustik.
Wer die Wahl hat, hat die Qual.
Block vier folgt.



Ein Exklusiv-Beispiel in Block vier (4) bei Opfern der verstrahlten Materie. Sie haben Dissonanzen Im Paradigmischen`!
...


Dem genannten Fallbeispiel sind Beispiel(e) der südlichen Halbkugel entgegenzuhalten.
Ja, es sind Kreisläufe in die Häuser hinein; eine vegetative Art der Psychohygiäne.
Das war für mich eine neue Lesart.
"Sie haben die Absolution hier,..." Bestimmt nicht im Syndikus-KV die Jungens da drüben. Nicht ohne weiteres in Klassen, würde ich noch anfügen wollen.Quark.
Links übergestockt heisst das,eine Phrase zur Phase,... wa´se?"
Erstgenannter Link in Block vier hat das am Ende seines posts beantwortet.
Im Genius eine Sechs. Durchaus, ja.
Alles andere wäre schmuckes Beiwerk im Bilde.
Ist das jetzt beantwortet, Jose´, Ja?
Der schwarze Frosch ist snicky Dissnic. Er steht für Atomkraftwerke ohne Atomnebel am Samstag. Ist im Vorschub ausgezeichnet nach nord-ost.
Der Atlas. Der Wanderer auf der Kugel.Der Zweiblick auf Kartei und nature. Das ist es, was in der Schräge im Kartenwerk mindestens zweiseitig beschrieben werden kann.
Zwei Atlanten zu einer Erde? Da ist doch was faul?
Die Kippe ham beide, ja. Aber das nord/ost zu südwes-Gefälle und so?
Ich gewinne meinen Block lieb. Es riecht nach Printen da. Man ist aufgehoben.
Hier nun mein für mich entdecktes Fallbeispiel.In der Flip-Flop-Nabe.

Z´laddet, Atko !
Zur Blockverwirrung im Vorgedachten; s/o
"conde"
"I low it true, LAN
not the bong the routá
all yeah/Jah in conde?
is this the route Á
give the rico´c
UNA p(h)all ETA BUA´H REI.
come UmmBroah´´.
"
So ist die Mitte zu deuten.

Jetzt ein Zwischenblock.
Mann steht vor geschlossener Fensterscheibe im Tages-Dunkel (ca. 23 Uhr+Sommer)
Er hält sein Nokia-Handy Richtung am Himmel stehender Mond und knipst mehrere Fotos in Reihe.
Das laufende TV-Gerät unbeachtet in seinem Rücken.
Er hat die Fotos jetzt in Reihe/Schlange auf seinem Display des Handys aufgelistet.
Er geht die Fotos mit dem Buzzer sehr schnell durch und erhält ein "Hinter-Photo."
Dissonanzen im Paradigmischen, hintergedacht...
Dieses "Hinterphoto"des TV-Gerätes zeigt sein mit Palme gechmücktes und zugleich blau schimmerndes TV-Himmelsfoto auf die in die entgegengesetzt geknipsten "Mondphotos."
Der Mond wurde ja fotographiert, nicht der dahinter laufende TV-Bildschirm.
Wir haben da dann Photos auf Fotos.
Im "Knipsdurchlauf" mit dem Buzzer des Nokia-Handys.
Ich glaube, das ist jetzt richtig beschildert für mich im Negativ.
Das Bestehende wird quasi zweiseitig genommen, da die Fensterscheibe einen Luftraum zwischen "Knips-Objekt" und eigener Oberfläche aufweiste.
Weißt? Der Spiegel. Lichtspringer.
Festgehalten in Materie. Toll. Vom Frosch zum Zweibeiner.
Wir sind da geistig zurückgeblieben.
Die Langzeit-Antwort? Feuer zu Feuer.Zurückgeschreckt(!) auf Chemie am Schluss?
Meine Antwort liegt für mich in Kamikaze.
Kamikaze ist der Hochleistungscomputer des dritten Wagens. Er ist einer anderen Galaxie gleich.
Ein Lichtspringer im versteckten Kornfeld. Er sieht den "Aschensprung".
Der Aschesprung vom Erdinneren. In den Geist gesteuert.
Beim Schröpfen ignoriert. Fliege muß!!! Block fünf (5) steht für Erdachsenkrümmung am Lagerfeuer. Kann man romantisch sehen.

Block sechs.(6):
Linke von unten durchgezogen.
Wenn die Glühbirne einen anderen Namen begehrt, dann taufe man sie "Torfbirne."
Nehmen wir an, im Draht befindet sich Quecksilber,
dann bestätigt sich vielleicht demnächst das Alte Sprichwort:
"Aus Scheisse Gold machen."
"Aus Kuhdung Gold machen?"
Kuhdung in die Glasschicht der Birne und... Achtung: Fliege muß!!!
Blattgold zur Quecksiber-Irritierung hinein!
Dann könnte der Raum nach Weile moderat über ...Strom auch erhitzt werden.
Glas,Kuhdung,Blattgold,Kuhdung,Glas. So in etwa...
Kleine Phantastereien in der Nacht. Annekdotenlos. Der Tod ist los?
Die Sphäre wird aber zusetzlich gereinigt pö a pö. Das hört nicht auf in Forschung.
Block sechs drückt auf das Gemüt. Man fühlt sich unreif da. Ein versündetet Früchtchen nicht. Des Schröpfens nicht müde. Eine rostige Blutlinie im Schatten. Soviel darf wohl mal verraten werden.

Um 7.00 Uhr war es noch nicht... auf WDR 5. Stamm-Saalschutz hat.
Block sieben (7) kurz und bündig.
Wir sieben das C der Zwischenzone mit....
Die Torfbirne braucht in verschlossenen Radikalen (Schlangenverglasung?) den Schweinegrippenvirus. Zum Beispiel. Jede Apfelgruppe trägt da seinen/ihren Empfänger.
Zwei eingeglaste Virusstränge in das Kuhdung/Blattgold - Substrat.
24-mindestens 48 Stunden beobachten und messen. Da tut sich was, bestimmt.
Bleibe am Ball.
Die Schatten der Pyramiden. Mindestens zwei-drei Adler-Flügelschläge in abnormer Höhe werfen wohl kosmische Schatten.
Flügelspitze zu Flügelspitze nach oben Geharkt entwerfen Schatten-Pyramiden zwischen den Planeten in Gezeit.
War das nun Ebbe oder Flut?
Egal. Legen wir uns fest. Eine Frage der Zeit bis ROT kommt. Die Gelehrten wussten das ganz genau.Der Überlebenstrieb legitimiert nicht das Böse.
Block sieben (7) ist Vorfassung zu Block acht(8)- wohl in Akkustiks.
As the Drum beats.Armin Rhode versius Ken McL...
Ergänzung zu Block 8.
Das ist Claude-Oliver Rudolph ad absurdum. Der Scandy jiddelte im Olle´ver.
Ein Oliver halt.
Morgen in Käfergruppen. Au ja, das wird fein. Dazu "Aldi-Kirsch-Ahornsirup in den Tee. Bei Bedarf auf Kandis. Und dann Oliver´s narzißtischer Jähzorn im zynischen Exclusiv-RTl.
Mon Ciao-Ciao bei "Oliver."
Immer schon. Kam "Oliver"-eigentlich er nicht, aber doch. Hinter´m Klassengenossen.
Wo war der noch das erste Mal? Irgendwas mit Ralle Richter wird´s gewesen sein.
Der Schlaumeier. Ein gewitzter Possenreiter. Ein Manasse-Zerstörer.
Reicht. Schrubbeln.
Jetzt müsste eigentlich Ruben von Manasse in Rhetorik auch übernehmen. Der Ascher bumst ja indirekt gegen den Spiegel. Wenn Gad das begreift, fällt er in Reihe.
Stutzt Gart, wa? Flieger, grüß mir die Sonne!!!

Sondiert und sortiert wird in Block acht (8).
Juda(Jiddle) war einst ein gar dicker Käfer. Pausbackig rang er stets um Luft.
Sein Freund Ascher, der Ringelwurm, tat keinen Abruch daran aufgrund des Phlegmas Juda´s seinen Onkel Manasse ins "Vergessen" zu treiben. Manasse war immer auch Vordenker, wenn es darum ging, die Vordringlinge der Spezies II zu verwirren. Romantisch-keck nannte man das damals.
Ruben, der magische Pferdeelefant beobachtete diese Tiere genau. Seine Infos gab er an Levi weiter, der wieder gut zu Juda stand.
Ein ewiger Zank. Da mussten Leviten her- um gelesen zu werden.
Benjamin und Naftali wurde das zu bunt. Wanderameisen sind halt Freiheitskämpfer.
Gad, der betont kinntragende Ork beackerte die Erde und wurde alsbald gerufen.
Seine Freßfeinde, Issaschar und Josef Sebulon hatte er bereits vernichtet.
So entstanden immerzu neue weit entfernte Bündnisse, die die Spezies II zahlenmäßig nicht durchschauen konnte. Pragmatische Taktik im Insel-Reich, sicher.
Das war Leviticus. In neuer Robe.
Pentateuch von Süd-Amerika war ja auch noch.
Fehlte die Numeri. Um den Exodus zu begründen.Genesis hin- Genesis her.
Wen wird das noch interessieren?
Das Deuteronomium wusste.... was damit anzufangen.
Und Manasse schuf und schuf. Die Jahvist im Nacken. Denn Naftali fuhr gern zur See.
Alle samt Fan´s Italiens. Dio Cassius halt.
Ruben mischt dunkel. Er weiß genau, wer mit wem kann etwas, und wer überhaupt nicht.
Insekten sind Wissenschaftler. Wenn also Manasse kein Geschichtenhasser- sondern -spinner ist, das wirft Ascher nach. Über alte Assel-Welt.
Das war so.
Heute spinnt Manasse nur noch nach- nicht vor. Denn Levi´s Leviticus ist weggebrochen.
Wenn Levi´s Leviticus weggebrochen ist, kann Juda nicht mehr stückeln und hacken.
Das ganze Gebäude ist arg bedroht dann.
Bleibt der nahe Verwandte Simeon, der Gad nahesteht auch. Er bleibt bedeckt.
Käferschleim in Noten , sozusagen. Wenn blank auf der Bank-ohhh, ich mag garnicht daran denken.
Spezies II sitzt an der Weide und lacht. Was sollten sie tun?
Mehr als teilen konnten sie nicht.
Area 51 war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.Ohne Liebe am Ende nur Hass.
Im Selbst. Und wir wiederholen es:
Der Levitus ist regional längst gefallen. Man braucht da nicht mehr in Wissenschaft fachsimpeln.
Die Bücher werden mit Wonne und Eifer verfasst. Die Zeit haben wir.
Es verfestigt sich der Eindruck, daß blinde Fische zwischen der Realität einerseits- und ihrer Wiedergabe- bis zur Unkenntlichkeit gut zu unterscheiden vermögen. Werden.
Die Linien in Dogmen perforiert.
Der Oberrichter als Frosch-Karpfen nennt sich Josef Jauch.
Manasse war und ist die Frosch-Biene. Im Gesicht zu sehen, wenn man/frau will.
Oder umgekehrt. Einige wechselten ja ihr Geschlecht. "Was Seepferdchen können, können wir schon lange."
Panzer 318 das Resultat. Direkt zum Simeon und abkassiert. Gerade in der Annahme?
Für mich Stadium 16/17. Wenn die Käfer noch im Bund wären.
Herman Verle hat uns das gezeigt. Da gibt es kein rauskommen mehr. Let the money flow. Die Information?
"Ich habe abgebrochen." Das Es auch, offenbar ? Jaa!
Ein Glanzbild bestimmt.
Nach über 30 Jahren tagen wir wieder.
"You non me, key yo.
Ekg-Loko. "
Der war alt.
Alma-Than.
So kann man sich das in den Zirkeln zurechtgelegt haben. Immer schon.
Wie hören sie das gerne? Heute Digitales. Punkt.
Geruchsarbeiter fallen auch weg. Sinnarbeiter waren Manasse.
Der ultimativ Gedachte gründet den Tod für das Vaterland. In Zahl um das Schlangenei, welches wir heute Erde nennen. Babels?
Nicht Abels, nein. I low it true Lan. Not the Bong the RoutA.
In Petra war´s. Petra trug es zu. Heute haben das alle die sollen.
Infamie. Man nannte das dann noch Infamie. Tatsächlich. Come Umbroah!!!
Im Ansatz gescheitert(Pyramiden)--- aber doch noch nicht verloren!!!
"DU BIST DURCHHALTE!!!" Die normative Kraft des Faktischen. So sieht es aus.
Immer Käfer-Dialog. Juda Macht´s zum Monolog und spaltet dezent. Nebenbei Kekse.
Chef der Abwehr.Ruben:" Wa(h)r doch !?"
Die Absicht mißlang. Sie quälen sich noch zu Tode. Dann lieber Nichts.
Im ´Nachgucker gleichgestellt. Von Bohlen geprägt.Nicht mehr auszuleichtern. Sitzt.
So die unvollständige Überlieferung des ehemaligen "Michael-Jackson-Fanclubs aus auch Schanghigh. Cheng hat mir das übermittelt. Schwer zu deuten in translation.
Dres´den? Buah hamma! O`buamah.
Wesby, d.6.6.45
Habe ich so richtig gehandelt,...?
Könnt ihr mein Handeln verstehen und verzeihen?
...oder lieber in einem Zwangslager der Engländer zugrunde sehen?
Ihr Engländer zieht wenn möglich die Lehre aus diesem Freitot.
...nichts besseres tun zu können als gemeinsam in den süßen Tod zu gehen, dort wird uns der ewige Gott den ewigen Frieden und die ewige Ruhe geben.

FÜR EUCH ANDERE MENSCHEN KOMMT AUCH EINMAL DIE STUNDE DER TOD.
Werdet ihr dann gefasster und (?) wacherer sein als
wir sind.
Aus Liebe zu Deutschland gehen wir in den Tod.
Lewer dot als. Sklaw.
So sind wir im Tode vereint, weil es uns nicht vergönnt war, ein gemeinsames Leben
würdiges frees Leben zu beginnen u. aufzubauen.
---Panzer um das Heimathaus. Panzer der Briten.----
Der Herrgott möge uns verzeihn.
...dann dafür jahrelang gequält zu werden.?
Ich mag den Bienen-Frosch Manasse nicht!!!
Aufwiedersehen Peter und Frieda
Block neun kommt.(9). In Hass. H A S S

Neun.(9): Fakten, Fakten, Fakten.
Manche Menschen sind schlichtweg fakes. Schon sehr lange. Ist das ihnen in ihren Körpern zu bunt, so springen ihre Geister für 2-3 Sekunden in sich anbietende Leiber, vielleicht nach Apfelgruppen. Gesteuert von der Hohlwelt da unten- nicht zu vergessen, die Hexen in den Asteroiden. Man kann das sehen, wenn man genau darauf achtet. Manasse setzt sogar noch einen drauf und versetzt sich geschickt in den Körper des ahnungslosen Nichtkönners so dass man meint, er wäre in dem Moment von Spezies II.
Mehr dazu später.
Polizeigeist aus Zivilfahrzeugen.
Hat der Passant das Gefühl im Augenwinkel einen Polizeiwagen zu sehen, wo doch nur ein normaler PKW ist, dann soll man "Unterlackierungen" nicht verleugnen.
Lacke im Jahre 2009 sind flexibel. Auch hierzu dann mal mehr.
Pupillen sind ein weites Feld. Manche sehen im Licht nur Comicfiguren. Emotionslose Comicfiguren, die mal mehr-mal weniger aus den Augen strahlen.
Da entsteht ein neidischer Forschergeist in Dekaden.
Ergänzen wir diese Fakten im Brei, so hatte man gewiss einen beachtlichen "Hinterhalts-Vorteil."
Leute ohne Argwohn vor 2000 entsetzlich diesem Treiben ausgeliefert.
Lachen war dann nur verlachen. Gemeinsames Lachen in Sozialgeist war einseitiges hinterhältiges Verlachen des Wohlmeinenden.
Gott sei Dank hatten wir die Insektenwelt. Bei all der spitzbübischen Denke ist eine schnelle Wespe ein Objekt der plötzlichen Bedrohung. Zu schnell um dauerhaft wahrgenommen zu werden.
Denken wir uns bei den Profis eine Verlängerung der 2-3 Sekunden, dann haben wir Spukgeschichten.
So mies sind die. Asser auf Asser, so die Divise. Behaltet euren Dreck. Neo-Ascher werden in Serie fabriziert. Dann juckts gewaltig zurück.
Moral ist nicht nur Dogma. Moral ist das Fundament der Liebe. Tragen wir keine Liebe ist Moral eine morsche Hülse, die in der Hoffnung abgelegt wird. Da beginnt die Hass-Solidarität. Die Sozialisation der Hass-Menschen. Ihr Fundament.
Ein Hohn, dass solche Leute meinen Richter werden zu müssen. Nach Mitleid der Trieb. Sie leben vom unangebrachten Mitleid. Nur die Halben sind nicht aus.
Antimaterie besteht aus Dreck. Bündelungen des Abfalls. Durchaus als Geist zu bezeichnen. Im Endeffekt ist Teufel der Kasper auf dem Daumen vom Hexen-Schneewittchen. Alle anderen sind intellektuelle Zuspieler , mehr nicht.
Ein strenges Hirarchien- Kabinett in drei Welten.
Das blaue Feuer hält das rote Feuer. Geht der rot brennende Mann aus, so folgt alsbald die eisige blau-Brennende. Ein chemisches Prinzip.
Der Drücker sind wir selbst. Verdrücken wir uns , dann ist domino ruckzuck.
"Aber es saßen die Drei noch immer sprechend zusammen,
Mit dem geistlichen Herrn der Apotheker beim Wirthe,
Und es war das Gespräch noch immer ebendasselbe,
Das viel hin und her nach allen Seiten geführt ward.
Wo lasst ihr die Augen?"
Das hat Goethe gesagt. Las ich die Bibel, sprach sie vom Bösen. Das zu schauen vermag ich heute. Aber das dauerte lange. Obwohl das doch so klar war.
Sie sind entzaubert. Ab heute sind sie entzaubert. Ich schmeichle da lieber Benjamin.
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion