weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

freund in tiefer depression

... aus dem Blog von Irima   Profil von Irima

0

freund in tiefer depression


19.08.2007 um 22:38, ein Kommentar
falls das hier jemand liest: hallo! sorry, is mein erster eintrag...keine ahnung obs für sowas gedacht is hier...falls es niemand liest: auch egal. das muss mal raus

n guter freund von mir schreibt mir grad mal wieder wie schlecht es ihm geht, dass er keinen bock mehr hat, weil alle ihn verlassen, verarschen und sowieso schon mal scheiße finden.
ok...er hats wirklich nich einfach: vom vater geschlagen, mutter hasst ihn und wohnt mit den schwestern in finnland, vater mittlerweile tot...von der familie nichts mehr übrig und sein einziger freund (im rl) zieht nach frankreich...er studiert, muss für alles selber aufkommen und hat einfach kein glück. so wie er das sieht. klar....er is manisch-depressiv, hat mehrere selbstmordversuche hinter sich und beendet sein leben nur deshalb nich, weil er doch noch ein paar leuten (zb mir) unendlich wehtun würde. und da er das weiß sieht er es so, als würden wir ihm verbieten zu tun was er will...
so weit, so gut. jetz versuch ich ihm natürlich so gut wie möglich zuzureden. wirklich helfen kann ich ihm nich, da ich ca 400 km entfernt wohne...auf die frage wie man ihm helfen könne kam "du könntest mir die erlaubnis geben zu tun was ich will" was zwischen den zeilen bedeutet "lass mich mich doch einfach umbringen...!!!"
was verlangt der da?!?! ihm würd es vllt. helfen...aber was wär mit mir? das wär ja so als hätte ich ihn umgebracht...so würds mir jedenfalls vorkommen...ich weiß nich was ich ihm noch sagen oder wie ich ihm helfen soll...

naja...erst mal genug ausgeheult...vllt. schreib ich gleich noch mal...oder morgen....oder auch gar nich. mal schaun.
0 eine sehr schwere situation...
hi und danke schonmal, das du als erste gepostet hast.
menschen wie dein freund haben es nicht leicht, sie haben angst abgewiesen zu werden, angst allein zu sein, angst etwas zu zeigen, welches für dich vermutlich so alltäglich ist wie etwas zu essen: vertrauen... es fällt ihnen schwer, tiefe emotionale bindungen zu knüpfen, aus angst diese zu verlieren oder von ihnen entteuscht zu werden...
doch wenn du ihm raten würdest zu einem psychologen zu gehen, würde er vermutlich glauben, das du ihn los werden möchtest... er sollte irgendwann vonn allein darauf kommen... man muss ihnen wirklich das gefühl geben, das sie vertrauen können, vertrauen dürfen, vertrauen müssen...
der vater war kein vorbild... abgewisen durch die schläge einer autoritätsperson. das die mutter mit ihren töchten weggezogen ist, ist wohl ein ausschlaggebender punkt, der ihn letztendlich dazu gebracht hat, so zu denken...

dies sind bisher nur vermutungen, denn ich kenne ihn nicht. aber ich hoffe das es helfen kann...
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion