weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie ich zu Gott gefunden habe

... aus dem Blog von sarevok   Profil von sarevok

0

Wie ich zu Gott gefunden habe


23.03.2010 um 20:45, keine Kommentare
ich hatte vor einigen jahren ein erlebniss das ich mich allen menschen teilen möchte evt hilft es ja denen die nicht sehen wollen sowie denen die sich abgewand haben

es war in einer dunklen zeit meines lebens nach dem ich bei der bundeswehr war (eine zeit die ich mir hätte sparen können)

die bundeswehr war also vorbei und ich stand mit den rucksack vor meinem elternhaus und klopfte an die tür mein vater öffnete und sah mich an einen moment war schweigen (ich habe leider nicht eine alzu gute beziehung zu meinem vater wie auch zu meiner mutter ich sehe ihre irr wege und wenn die zeit gekommen ist werde ich versuchen mit meiner Kraft die ich im herzen trage ihnen wieder den weg der bedingunslosen liebe zu zeigen sofern gott es zulässt das ich meinen weg den ich für mich gefuden habe weiter gehe)
mein vater sagte zu mir sowas wie dich brauche ich nicht ..... das war damals ein schwerer schlag für mich

durch einen "zufall" war ich kurze zeit später bei einem freund von mir der mit seiner schwester und deren freund zusammen in einem relativ großen haus lebte ich erzählte ihnen meine geschichte und da sah ich in ihren augen etwas das ich so lange vermisst hatte die liebe gottes für dich menschen, sie nahmen mich damals auf ich durfte bei ihnen wohnen bei ihnen leben von ihnen lernen ich habe mich dort seit langer zeit entlich wieder zuhause gefühlt.

der freund von dem ich berichtet habe machte zu dieser zeit eine ausbildung als rettungsassistent was ich bewunderte er kümmerte und kümmert sich noch immer um jeden verletzten menschen und jedes verletzte lebenwesen das ihm auf seinen wegen begegnet .

nun ich sahß mit ihm in seinem zimmer und er hatte (woher auch immer) medizinisches LSD dabei ich wollte solche drogen niemals nehmen aber in dem moment hatte ich das gefühl das es ok sei.

als ich diese supstanz zu mir nahm öffnete sich mein geist und mein herz auf eine art und weiße wie ich es in diesem leben noch nie zuvor gespürt habe ich sah wie bedeutungslos die zeit ist wie sinnlos gewalt und hass ist wie unbedeutend geld und weltliche macht ist kurz gesagt ich habe gott in diesem moment in meinem herzen wieder gefunden ich habe anfangs nicht ganz verstanden was ich dort erlebt habe erst einige zeit später wurde es mir klar und es viel mir wie schuppen von den augen.


ich will damit nicht sagen geht los und knallt euch drogen rein NEIN! ich will damit nur sagen alle eure probleme und ängste sind bedeutungslos wenn ihr das licht und die liebe wieder in euer herz lasst erinnert euch daran wie es war als kind als man die erwachsenen nicht verstanden hat weil sie sich bekämfpen und hassen erinnert euch daran wie es war ohne worte einen spielkameraden zu finden erinnert euch an die wahre liebe an die bedinungslose liebe.

das will ich mit den menschen teilen die die gott hören wollen werden ihn hören

lasst die liebe wieder in euer herz
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion