weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Stadt der verlohrenen Kinder

... aus dem Blog von Varisella   Profil von Varisella

0

Die Stadt der verlohrenen Kinder


17.06.2008 um 11:02, keine Kommentare



In einer düsteren Hafenstadt verschwinden Kinder: Ein kultischer Orden Blinder verkauft sie an Krank gegen künstliche linke Augen. Krank verschleppt die Kinder auf seine künstliche Insel, eine Art verlassene Bohrinsel, auf der er zusammen mit sechs kindischen Klonbrüdern und der kleinwüchsigen, kindfräulichen Mademoiselle Bismuth lebt; außerdem existiert dort Irvin, ein sehendes, hörendes und sprechendes Gehirn in einem Aquarium, das andeutet, – als Gegenstück zu Kranks angeblich seelenlosen Körper – eine Seele (ohne Körper) zu haben. Krank, der sein schnelles Altern darauf zurückführt, daß er nicht träumen kann, versucht auf der Insel, an die Träume der Kinder zu gelangen, doch werden sie stets zu Alpträumen.

Als der vom einfältigen Kettensprenger One als kleiner Bruder angenommene Findel Denrée entführt wird, macht sich der Artist auf die Suche nach ihm. Unter den Kindern eines Waisenhauses, die unter einem grausamen siamesischen Zwillingspaar zum Stehlen angehalten werden, trifft er auf das Mädchen Miette (frz. für „krümel"), das von seinem Kummer gerührt ist und ihm auf seiner Suche hilft. Bei einem Mordversuch durch die „Blinden“ läßt das Zwillingspaar mithilfe eines mörderischen Flohdresseurs Marcello nur One retten, dessen körperliche Stärke es für Diebstähle nutzen will; Miette hingegen stürzt gefesselt ins Hafenbecken und entgeht dem Tod nur dank eines verrückten und vergeßlichen Tauchers, der sich später als der Schöpfer von Krank und den übrigen Bewohnern der Insel und „Original“ der sechs Klone herausstellt. Bald jedoch sind One und das Mädchen wieder vereint; und trotz einer Beziehung, die zwischen Kameradschaft und – von Seiten Ones – angedeuteter Erotik schwebt, sichert er Miette zu, sie als „kleine Schwester“ anzunehmen.

Unerwartete Hilfe erfährt die Suche erst durch das Gehirn Irvin, das einen Behälter mit einem Alptraum in die Hafenstadt sendet, um dem grausamen Treiben auf der Insel ein Ende zu setzen. Der Alptraum enthält Hinweise auf die Insel und wird von dem verrückten Klon-Original und Miette geträumt und verstanden. Während sich das „Original“ bereits zur Insel aufmacht, muß das Mädchen erst noch einem weiteren Mordanschlag des Zwillingspaars entgehen, der stattdessen mit dem Tod des Paares endet. Anschließend erreichen auch One und Miette die künstliche Insel.

Dort hat das „Original“ bereits die Sprengung der Insel vorbereitet, vergißt jedoch die Rettung der Kinder. Es tötet die Mutter der Klone, als sie Miette zu erschießen versucht, und bringt nur die Klone zu einem Boot. Miette befreit den kleinen Bruder Ones aus einem mit Krank geteilten Alptraum, an dessen Ende Krank stirbt. Miette und One führen daraufhin die Kinder zu einem weiteren Boot, während Irvin eine erste Explosion auf der Insel auslöst, aber noch das Boot mit den Klonen erreichen kann. Nur das „Original“ selbst bleibt, mit einem Bombengürtel um den Leib, freiwillig auf der Insel zurück; als es schließlich aus seinem Wahn zu sich kommt und die Klone bittet zurückzukehren, explodiert die von ihm angebrachte Sprengladung.
Zu diesem Eintrag gibt es noch keine Kommentare.
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion