Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

6.927 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, Ukraine, Kriegsverbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 13:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Heute so, reden, morgen so. Handeln tut er nicht.
Und alle reisen in die Ukraine. Scholz reist nach Afrika. Schon etwas merkwürdig.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 13:50
@taren | @Quiron | @Zz-Jones | @Fedaykin | @militarynerd

Liebe Leute, versteht mich nicht falsch, ich wollte nicht sagen, ich sehe den Krieg für die Ukraine verloren und mir ist das alles schon klar, der mögliche Kessel ist sehr kleine und weit von dem entfernt, was die Russen da mal angedacht hatten und ja da wird Raum gegen Zeit getauscht, und ja die Russen verbrennen Material, Menschen und Maschinen, und das Feuer könnte dann erlöschen.

Ich sehe es auch so, dass die Ukraine von Tag zu Tag an Kraft gewinnt und Russland verliert.

Dennoch ist es ärgerlich und nervt ich, ich hoffe da auf die Offensive der Ukrainer und dass sie weiter so unterstützt werden, ich gehe davon aus, das man die nicht ausbildet und dann hängen lässt, da wird also wohl schon noch was kommen.

Aber die Russen können sich eingraben und dann wird es schwerer die Gebiete wieder zurückzuerobern. Aktuell sehe ich das für keine Seite wirklich klar entschieden. Auf jeden Fall dürfen die Ukrainer kein Pech haben und keine Fehler machen und sollten auch etwas Glück haben.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 14:20
@nocheinPoet

Ich habe auch Zweifel was eine mögliche ukrainische Gegenoffensive angeht, grade weil auch die Separatisten aus eigenem Antrieb kämpfen. Ich denke die Ukraine wird am Ende Gebiete verlieren, aber wichtiger ist ein stabiler Frieden und ein NATO Beitritt der Ukraine hinterher, damit es in ein paar Jahren keine "Verlängerung" gibt.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 16:51
Ich sehe nicht das die Seperatisten das Groß an Personal und Material stellen.

Qualitativ sind die eh eher unten anzusiedeln.

Lediglich Motivation könnte höher sein


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 18:28
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Lediglich Motivation könnte höher sein
Die Motivation der Separatisten ist im Keller, die fühlen sich jetzt schon von Russland ausgenutzt.
11.23 Uhr: Einheiten der prorussischen Separatisten in Donezk weigern sich offenbar, im Auftrag Russlands im Gebiet der zweiten selbst ernannten Volksrepublik Luhansk zu kämpfen. In einer auf Twitter veröffentlichten Videobotschaft begründen Soldaten, die nach eigenen Angaben zum 107. Regiment der Donezker Volksrepublik gehören: "Wir wollen kein Kanonenfutter sein."
Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92243928/newsblog-zum-ukraine-krieg-russische-separatisten-verweigern-kampf-kein-kanonenfutter-.html

Hier kommen wohl mehrere Sachen zusammen:
1. Die (zwangsrekrutierten) Soldaten der Donezker Volksrepublik wurden (mit unzureichendem Material) gezwungen anstatt die Territorialverteidigung zu bestreiten in Mariupol an vorderster Front zu kämpfen.
2. Die Luhansker Volksrepublik ist für die Donezker Volksrepublik „Ausland“ - mit den ganzen rechtlichen Folgen für einen Militäreinsatz der Soldaten
3. Verluste von Soldaten aus den Volksrepubliken zählen für Russland NICHT zu den russischen Opfern, wodurch die eigenen russischen Verluste heruntergespielt werden können, was zum Unmut führt. (Auch wegen der Versorgung der Hinterbliebenen der Gefallenen!)

Das Konstrukt der „unabhängigen Volksrepublik“ kann in dem Krieg Russland auch noch auf die Füße fallen. Sie wollten bestimmt die ganzen Oblasten, aber nicht komplett zerbombt. Und die neu geplante „Volksrepublik Kherson“ wird auch eine Art „Zonenrandförderung“ beanspruchen, was die finanziellen Zuwendungen auch aus den bisherigen Separatistengebieten abzieht.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 19:30
Und welche Rolle spielt Tschetschenien?

Angeblich kämpfen sehr viele Tschetschenische Kämpfer in den Oblasten.

Wollen die nun wirklich Polen platt machen?
Nach Erkenntnissen des britischen Verteidigungsministeriums sind in der Ukraine Tausende Kämpfer aus der autonomen Teilrepublik Tschetschenien, die als Hilfstruppen für Russland den ukrainischen Widerstand brechen sollen. Die tschetschenischen Kräfte würden vornehmlich um die umkämpfte Hafenstadt Mariupol sowie im ostukrainischen Gebiet Luhansk eingesetzt, heißt es in einer Einschätzung aus London.
Und weiter:
"Nach der Ukraine, wenn wir das Kommando haben, zeigen wir euch in sechs Sekunden, wozu wir fähig sind", drohte er Polen in dem Video weiter. Die Polen sollten besser ihre Waffen niederlegen und Söldner zurückziehen.
Quelle:

https://www.n-tv.de/politik/Kadyrow-Wir-zeigen-euch-wozu-wir-faehig-sind-article23358724.html

Ist nicht Tschetschenien damals selbst von Russland angegriffen worden??


2x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 19:44
Zitat von ForesterForester schrieb:Und welche Rolle spielt Tschetschenien?
Meinst Du das Tik-Tok-Bataillon?
Seit dem Hostomeldesaster siehst Du die Tschetschenen eher bei der „Aufrechterhaltung der Moral“ bei den russischen Truppen in dritter Reihe bei der Konfiszierung von Beutegut.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 19:51
Zitat von ForesterForester schrieb:Und welche Rolle spielt Tschetschenien?
Sind bärtige Poser. Tschetschenien ist Teil der Russischen Föderation, sind damit reguläre Truppen, keine Söldner.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 20:52
@Fichtenmoped
@militarynerd
Danke für die Aufklärung.

Mich hatte das etwas gewundert, weil ich oberflächlich betrachtet (ohne Google) Tschetschenien für eine ebenfalls überfallene Republik im sogenannten Tschtschenien Krieg gehalten habe.

So wie ihr das erklärt und was die geposteteten Links so hergeben sieht die Sache natürlich anders aus.

So offensichtlich Fake Propaganda zu machen erscheint mir aber nicht sehr clever von denen zu sein.

Wer ein paar Grundkenntnisse hat,.kann doch genau beurteilen, was die für einen Müll verbreiten?
Ein Bild von ihm, wie er angeblich bei einer ukrainischen Tankstelle neben einem Maschinengewehr betet? Komplett gestellt. Das Foto entstand an einer Pulsar-Tankstelle, die zum russischen Konzern Rosneft gehört und in der Ukraine keine Standorte betreibt. Eine Videoszene, die Kadyrow beim Abkratzen von ukrainischen Armeeklebern zeigt? Wurde bei seinem Präsidentenpalast in Grosny aufgenommen, der über 13 Autofahrstunden von der ukrainischen Grenze entfernt liegt.



melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

26.05.2022 um 21:21
Ist fast wie zur Zeit der Römer, Kadyrow ist quasi Putins Stadthalter in Tschetschenien, dafür stellt er ihm Truppen als Tribut, ob das auf Dauer gut geht und wo die tatsächlichen Loyalitäten liegen bin ich gespannt. Militärisch scheint diese Truppe irrelevant zu sein, ist auch mehr eine Polizei-Einheit um die Opposition vor Ort zu unterdrücken. Konfessionell sind es wohl sunnitische Sufis, damit sind sie Außenseiter unter radikalen Muslimen, in Syrien haben sie gegen den IS gekämpft.

Auf Seite der Ukraine kämpfen auch Tschetschenen und muslimische Freiwillige:

https://www.dw.com/de/tschetschenische-und-tatarische-muslime-k%C3%A4mpfen-f%C3%BCr-die-ukraine/a-61265214


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

27.05.2022 um 12:11
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Ist fast wie zur Zeit der Römer, Kadyrow ist quasi Putins Stadthalter in Tschetschenien, dafür stellt er ihm Truppen als Tribut, ob das auf Dauer gut geht und wo die tatsächlichen Loyalitäten liegen bin ich gespannt.
Kadyrow wird sich nur so lange halten können, wie er die volle Unterstützung aus Moskau bekommt.
Ohne Geld und Waffen wird es dort vermutlich zum neuen Krieg kommen, wo die Tschetschenen ihre Freiheit wieder versuchen werden zu erlangen.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

27.05.2022 um 12:27
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Kadyrow wird sich nur so lange halten können, wie er die volle Unterstützung aus Moskau bekommt.
Ich frage mich eher, ob nicht Kadyrow selbst sich irgendwann gegen Moskau auflehnt, ich denke an den Germanenfürst Arminius (hat erst für, dann gegen Rom gekämpft). Könnte mir gut vorstellen, dass Kadyrows Loyalität Putin persönlich gilt, aber nicht Moskau. Sowohl ein demokratisches Russland, als auch ein "christlicher" Harcore-Nationalist könnten ein Problem mit Kadyrows Kaukasus-Kalifat haben.

Übrigens sieht man hier sehr gut wie ein russischer "Sieg" aussieht, Moskau buttert Unsummen nach Tschetschenien, fast möchte man meinen als Schutzgeld und unterm Strich treibt Kadyrow dort was er will. Artikel aus 2008 dazu:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/tschetschenien-geld-gewinnt-die-schlacht-um-grosny-a-537574.html


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

27.05.2022 um 12:43
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Übrigens sieht man hier sehr gut wie ein russischer "Sieg" aussieht, Moskau buttert Unsummen nach Tschetschenien, fast möchte man meinen als Schutzgeld und unterm Strich treibt Kadyrow dort was er will. Artikel aus 2008 dazu:
Das meinte ich damit, die Lage in Tschetschenien steht und fällt mit der Unterstützung aus Moskau.
Kein Geld und keine Waffen, dann fällt vermutlich auch Kadyrow seine Macht dort.

Derzeit unterstützt er Putin, irgendwann wird er vielleicht keine Menschen mehr in die Ukraine schicken können, weil er sich in der Heimat auch nicht blank machen kann.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich gegen Putin stellt.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

27.05.2022 um 13:12
Gegen Putin nicht, aber Putin ist 70, Kadyrow erst 45.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

28.05.2022 um 11:57
Heute tauchte in einer Nachrichtensendung beim Fernsehsender Welt der Begriff "Erzfeind Rußland" auf. Solche bei all dem Leid des imperialistischen blutigen Angriffskrieges und der Kriegsverbrechen der Russischen Regierung Titulierungen,
ähnlich wie im 1. und 2 Weltkrieg üblich, mit dem Titel "Erbfeind Frankreich" dürfen unter keinen Umständen wieder genannt werden. Wenn endlich der Krieg zu Ende ist und das russische Volk demokratisch regiert wird, ist es natürlich das Ziel von Nato und EU Rußland und das Russische Volk wieder in die Welt-Friedensordnung einzubinden. Solche Rhetorik wie "Erzfeind oder Erbfeind" sind nicht akzeptabel, weder von den Kriegsparteien, noch von den Anrainerstaaten Rußlands und erst recht nicht von Deutschland oder der Nato, wir sind keine Kriegspartei, wir wollen keine Kriegspartei sein und auch kein Feind des Russischen Volkes.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

28.05.2022 um 12:19
Zitat von Zeitmaschine78Zeitmaschine78 schrieb:ähnlich wie im 1. und 2 Weltkrieg üblich, mit dem Titel "Erbfeind Frankreich
Ohne kompletten Kontext kann ich das nicht beurteilen.
Zitat von Zeitmaschine78Zeitmaschine78 schrieb:Wenn endlich der Krieg zu Ende ist und das russische Volk demokratisch regiert wird
Ende des Krieges heißt ja nicht das Ende des
dem Faschismus ähnlichen System in Russland.
Zitat von Zeitmaschine78Zeitmaschine78 schrieb:Kriegsparteien, noch von den Anrainerstaaten Rußlands und erst recht nicht von Deutschland oder der Nato, wir sind keine Kriegspartei, wir wollen keine Kriegspartei sein und auch kein Feind des Russischen Volkes.
In deiner Welt, in der russischen sind wir schon lange kriegspartei bzw der Westen.

Und das russische Volk sieht uns sehr wohl als Feind, sie Stützen ja das Regime.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

28.05.2022 um 12:33
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Faschismus ähnlichen System
Das ist nicht Faschismus ähnlich sondern Faschismus in seiner übelsten Form. Faschismus ähnlich war die Regierung Trump. Putins Regierung ist NS-ähnlich!


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

28.05.2022 um 13:06
Das System Putin ist faschistisch aber nicht nationalsozialistisch, beides ist nicht das Selbe:

https://www.nzz.ch/meinung/wladimir-putin-ist-ein-faschist-wie-er-im-lehrbuch-steht-ld.1673256


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

28.05.2022 um 13:09
Zeitmaschine78 schrieb (Beitrag gelöscht):Faschismus und Faschisten werden konkret bei wikipedia wissenschaftlich definiert:
Du verwechselst Nationalsozialisten (Nazis) mit Faschisten.
In seinem im Jahre 2004 veröffentlichten Buch The Anatomy of Fascism definiert der US-amerikanische Geschichtsprofessor Robert O. Paxton Faschismus so:
„Faschismus kann definiert werden als eine Form des politischen Verhaltens, das gekennzeichnet ist durch eine obsessive Beschäftigung mit Niedergang, Demütigung oder Opferrolle einer Gemeinschaft und durch kompensatorische Kulte der Einheit, Stärke und Reinheit, wobei eine massenbasierte Partei von entschlossenen nationalistischen Aktivisten in unbequemer, aber effektiver Zusammenarbeit mit traditionellen Eliten demokratische Freiheiten aufgibt und mittels einer als erlösend verklärten Gewalt und ohne ethische oder gesetzliche Beschränkungen Ziele der inneren Säuberung und äußeren Expansion verfolgt.“
Quelle: Wikipedia: Faschismustheorie

Und genau DAS ist in Russland zu sehen. Der Nationalsozialismus deutscher Prägung, so wie von Dir verlinkt, ist in Russland nicht zu sehen.
Aber ich weiß aus eigener Erfahrung (bin da aufgewachsen), dass man in der DDR gerne überall „Nazis“ gesehen hat und alle, die gegen die DDR waren, waren immer Faschisten.


melden