Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

15.957 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesellschaft, Corona, Impfung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 08:33
Zitat von ZehnmasterZehnmaster schrieb:Diese hat mit herkömmlichen Impfungen nichts gemein.
Auch das ist eben schlicht falsch. Das Wirkprinzip ist da das selbe: Dem Immunsystem wird gezeigt, wie das Virus aussieht. Nur der Weg ist da verschieden.
In jedem Fall ist es ein Training des Immunsystems. Also im Grunde das selbe, was eine echte Infektion machen würde - nur eben ohne Infektion.

Und die Risiken und "Nebenwirkungen" (es sind eigentlich Impfreaktionen) sind oftmals eine falsche oder übersteigerte Reaktion des Immunsystems. Deswegen passiert letztlich das, was bei einer Infektion auch passieren kann (Herzmuskelentzündung, Thrombosebildung etc.), nur viel, viel seltener und weniger ausgeprägt. Und eben in einem Kontext, bei dem der Körper nicht auch noch echte Viren bekämpfen muss.

Bei der Impfung kommt dann nur noch ein Risiko des "Trägerstoffs" hinzu. Nur ist das eben recht gut abschätzbar. Und es wurden weltweit 3,5 Milliarden (!!) Impfungen verabreicht.


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 09:29
Kleine Impfreaktionen wie kurzzeitige Muskel-, Gelenk- und Kopfschmerzen, Fieber, „Impfarm“ etc. gibt es bei anderen Impfungen wie die gegen Masern oder Keuchhusten, vor allem bei Erwachsenen, auch, das ist keineswegs ein Spezifikum einer Corona-Impfung.

https://www.impfen-info.de/impfempfehlungen/fuer-erwachsene.html

Also auch hier nichts Besonderes gegenüber anderen Impfungen.


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 09:52
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Diverse aus meinem Bekanntenkreis (ich nicht) hatten Nebenwirkungen vom Impfen die sie zwischen einem und drei Tagen lahmgelegt hatten.
Impfreaktionen sind auch bei anderen Impfungen möglich und grundsätzlich auch nichts ungewöhnliches m E.
Mein Arzt z B sagte mir, dass man ihn (oder einen anderen Arzt / Ärztin) erst konsultieren sollte, wenn die Impfreaktion(en) länger als vier Tage nach der Impfung auftreten würden bzw keine Besserung spürbar sei - natürlich auf "normale" Impfreaktionen bezogen, wie sie z B von @Andante beschrieben wurden.

Ich persönlich habe beide Impfungen mit Comirnaty (BioNTech) gut vertragen, hatte so gut wie überhaupt keine Impfreaktion(en) / Nebenwirkungen - außer ein bisschen "Impfarm", aber das hielt sich wirklich in Grenzen und war nach einem Tag auch wieder erledigt - mein Mann hat bei der ersten Impfung AstraZeneca bekommen, bei der zweiten auch BioNTech und hatte ebenfalls keine Beschwerden.
Die Ärztin, die ihn geimpft hat, sprach davon, dass AstraZeneca + BioNTech wohl den besten / sichersten Impfschutz bieten würde.
Auch die Menschen in meinem beruflichen und privaten Umfeld, die geimpft worden sind (was mittlerweile die Mehrzahl sein dürfte) hatten keine größeren gesundheitlichen Probleme im Zusammenhang mit der CoVid19 - Impfung, weder bei AstraZeneca, noch bei BioNTech oder Moderna.


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 10:01
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Diverse aus meinem Bekanntenkreis (ich nicht) hatten Nebenwirkungen vom Impfen die sie zwischen einem und drei Tagen lahmgelegt hatten.
Ich hatte auch bei der zweiten Moderna Nebenwirkungen und war einen Tag nicht zu gebrauchen. Kopf- und Gliederschmerzen, leichte Übelkeit, Muskelschmerzen... Quasi Marathon-Muskelkater und nen riesen Kater.

Aber kleiner Preis für einen milden Verlauf von Covid oder das Risiko zu den Long-Covid geschädigten zu gehören.
Meine Nachbarn, Eltern außer etwas müde keine Nebenwirkungen. Meine Bekannte - Nebenwirkungen.
Also für mich keine große Sache. So lange keine Langzeitnebenwirkungen durch die Impfung auftreten denke ich fahren wir gut.


1x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 10:14
Ich kenne kaum jemanden, der nach den Impfungen nicht flach gelegen hat. Da war alles dabei, von Fieber, Kreislauf, Müdigkeit, impfarm, Übelkeit, Hautausschlag,Kopfschmerzen usw


3x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 10:28
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Ich kenne kaum jemanden, der nach den Impfungen nicht flach gelegen hat. Da war alles dabei, von Fieber, Kreislauf, Müdigkeit, impfarm, Übelkeit, Hautausschlag,Kopfschmerzen u
Meine ganze Familie ist geimpft. ca 35 Personen und keiner lag flach oder hatte irgend eine Beschwerde.
Klar der Arm tat weh. Aber das hast bei jeder Impfung


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 10:30
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Ich hatte auch bei der zweiten Moderna Nebenwirkungen und war einen Tag nicht zu gebrauchen. Kopf- und Gliederschmerzen, leichte Übelkeit, Muskelschmerzen... Quasi Marathon-Muskelkater und nen riesen Kater.
Genau so ging es mir nach der zweiten Impfung mit Biontech, die ich 3 Wochen nach der Ersten bekommen habe.
Es fing ca 24h nach der Impfung an, so gegen Mittag herum. Abends nahm ich eine Schmerztablette, sonst hätte ich nicht schlafen können, aber am nächsten Morgen bin ich aufgewacht als wäre nichts gewesen.
Bis auf etwas Arm, wobei ich da nach der ersten Impfung zwei Tage länger leichte schmerzen hatte.


1x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 10:51
@all

bei Astra ist bekannt, dass man die 2. impfung lange nach der 1. geben lassen kann, dass das sogar die Wirkung verbessert.

Weiß zufällig jemand, wie das bei Biontech ist, bzw. ob es schaden könnte, wenn sich jemand die 2. Impfung erst nach 8 Wochen geben lassen will? (hat diverse Gründe, welche aber für meine Frage jetzt nicht relevant sein sollen)


1x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 10:55
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Ich kenne kaum jemanden, der nach den Impfungen nicht flach gelegen hat. Da war alles dabei, von Fieber, Kreislauf, Müdigkeit, impfarm, Übelkeit, Hautausschlag,Kopfschmerzen usw
Siehst du, so unterschiedlich kann es sein. Ich kenne genau zwei Personen, eine Frau, Anfang zwanzig, Erstimpfung Astra, Zweitimpfung BionTech, welche flach lag. Sieben Tage. Einmal männlich, ende 30, J&J, lag zwei Tage flach.
Alle anderen hatten bis auf Kopfweh, Armschmerzen, etc, nichts.


1x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 11:08
@all
Ich wusste erst nicht so richtig, was ich bei der Suche eingeben könnte, ohne die Standardantwort "3-6Wochen" zu erhalten.
Hab nun aber eine Seite gefunden, wonach 9 Wochen gut sind (mehr Antikörperbildung).
Weiß aber nicht, ob diese Seite okay wäre für das Forum -> es ist diese: "businessinsider"


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 11:08
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Alle anderen hatten bis auf Kopfweh, Armschmerzen, etc, nichts.
Da ist wohl auch ein bisschen Psychologie mit dabei. Wer sich vor der Impfung sehr viele Sorgen um mögliche Reaktionen macht, geht dort womöglich schon mit einer bestimmten Erwartungshaltung hin. Nach dem Prinzip der „self fulfilling prophecy“ spüren die Betreffenden dann prompt alle möglichen Reaktionen.

In meinem Umkreis haben die, die sich nicht so viele Sorgen vor der Impfung gemacht haben bzw. fest entschlossen waren, mögliche Reaktionen als sehr kleinen Preis für einen großen Schutz vor Corona anzusehen, kaum über irgendetwas geklagt.


4x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 11:12
Zitat von AndanteAndante schrieb:Da ist wohl auch ein bisschen Psychologie mit dabei. Wer sich vor der Impfung sehr viele Sorgen um mögliche Reaktionen macht, geht dort womöglich schon mit einer bestimmten Erwartungshaltung hin. Nach dem Prinzip der „self fulfilling prophecy“ spüren die Betreffenden dann prompt alle möglichen Reaktionen.
Keine Ahnung. Fieber bildet man sich ja zum Beispiel nicht ein.
Und ehrlicherweise bin ich zur zweiten Impfung auch mit den schlimmsten Befürchtungen gegangen, nach allem was so berichtet wird. Um dann festzustellen, nichts passiert.

Aber gut, es gibt auch einfach Weicheier für die Kopfschmerzen ein Grund zum „flach liegen“ sind…


2x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 11:20
Zitat von AndanteAndante schrieb:In meinem Umkreis haben die, die sich nicht so viele Sorgen vor der Impfung gemacht haben bzw. fest entschlossen waren, mögliche Reaktionen als sehr kleinen Preis für einen großen Schutz vor Corona anzusehen, kaum über irgendetwas geklagt.
Habe ich in meinem Umfeld auch so erlebt.

Ich selbst hatte auch bereits einige Erzählungen gehört bzw im Internet davon gelesen, dass bei BioNTech die zweite Impfung mit heftigeren Impfreaktionen verbunden sein soll als die erste Impfung, da ging es mir ganz ähnlich wie @V8Turbo .

Im Nachhinein betrachtet würde ich jedoch sagen, dass ich bei der zweiten Impfung nicht mehr und nicht weniger "Impfreaktionen" hatte als bei bzw nach der ersten.
Auch der "Impfarm" hielt sich - beide Male - wirklich stark in Grenzen, lediglich, wenn ich etwas schweres heben wollte, merkte ich es.
Eine Kollegin von mir klagte nach der zweiten BioNTech - Impfung über relativ starke Migräne, sie hat allerdings öfters mal damit zu kämpfen, von daher würde ich da nicht unbedingt einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung sehen.


2x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 11:22
Zitat von AndanteAndante schrieb:In meinem Umkreis haben die, die sich nicht so viele Sorgen vor der Impfung gemacht haben bzw. fest entschlossen waren, mögliche Reaktionen als sehr kleinen Preis für einen großen Schutz vor Corona anzusehen, kaum über irgendetwas geklagt.
Das ist bestimmt ein großer Effekt. Ich habe nach der Impfung auch alle paar Stunden meinen Arm befühlt und den "Schmerzstatus" bewusst eingeschätzt.
Wie oft aber habe ich mir bereits einen blauen Fleck geholt beim Sport oder weil ich irgendwo angestoßen bin und das im Eifer des Gefechts ignoriert und erst ein paar Tage später dann bewusst den Bluterguss gesehen und mich dann gewundert, warum ich das nicht wirklich mitbekommen habe.


1x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 11:29
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Aber gut, es gibt auch einfach Weicheier für die Kopfschmerzen ein Grund zum „flach liegen“ sind…
Und zum Krankmachen. Ich kenne nicht nur einen Fall aus meiner Umgebung, wo recht offen gesagt wurde, dass man sich mal beim Arbeitgeber einen Tag krankgemeldet hat, obwohl es so recht keinen Grund gab. Aber „Impfreaktion nach Corona“ wurde halt beim Arbeitgeber bereitwillig als Grund akzeptiert…..


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 12:43
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Weiß zufällig jemand, wie das bei Biontech ist, bzw. ob es schaden könnte, wenn sich jemand die 2. Impfung erst nach 8 Wochen geben lassen will?
Das schadet nicht, nach acht Wochen ist sogar der optimale Zeitpunkt.

https://www.theguardian.com/world/2021/jul/23/pfizer-vaccine-second-dose-has-sweet-spot-after-eight-weeks-uk-scientists-say


2x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 12:48
Also ich hatte auch nichts außer einen Tag den sog. "Impfarm", schrieb ich damals auch hier. ...
Kenne ebenso nur eine Person, die einen Tag lang etwas heftigere Impfreaktionen, einen stärker schmerzenden Impfarm und Fieber, hatte.
Von J&J, Astra-Zeneca und Biontech/Pfizer sowie Moderna hat mein Bekanntenkreis eine recht breite Mischung an verschiedenen Vakzinen bekommen. Nichts. Keine Nebenwirkungen, egal ob alt oder jung.


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 14:14
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Das schadet nicht, nach acht Wochen ist sogar der optimale Zeitpunkt.
Das hatte ich auch gelesen. Ich stelle mir aber eine andere Frage, weil es meine Partnerin betrifft, die auch erst nach 8 Wochen Dosis zwei bekommen hat (am eigentlichen Tag der zweiten Dosis musste sie wegen eines, im Nachhinein vermeintlichen, medizinischen Notfalls ins Krankenhaus)
Wird der Impfnachweis dann überhaupt akzeptiert? Alles was ich gefunden hab, RKI, usw, sagt 3-6 Wochen. Hat da jemand vielleicht mehr insides? Oder gar Erfahrungen?


2x zitiertmelden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 14:57
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Das schadet nicht, nach acht Wochen ist sogar der optimale Zeitpunkt.
danke dir, mein Bauchgefühl hatte mir das auch gesagt, dass es im Gegenteil eher nützen könnte :)

Schade, dass der Link in englisch ist, aber Hauptsache ich weiß nun bescheid.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Wird der Impfnachweis dann überhaupt akzeptiert?
gute Frage, bin gespannt.


melden

Covid-19 - lasst ihr euch impfen?

23.07.2021 um 15:22
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Keine Ahnung. Fieber bildet man sich ja zum Beispiel nicht ein.
Wenn die Rede von "da ist ein bisschen Psychologie dabei" ist, dann heißt das nicht, dass man sich die Symptome einbildet Sie sind sehr wohl vorhanden. Dennoch ist die Ursache psychisch.
Man kann durch Ängste oder/und andern psychischen Druck, da genügt bereits simple Aufregung, nicht nur Fieber, sondern alles Möglich bekommen: Hautausschläge, hohen Blutdruck, niedrigen, Blutdruck, Herzrasen bis hin zum Infarkt, etc.

Ich habe schon erlebt, dass jemand vor lauter (noch dazu völlig irrationaler) Angst für ein paar Stunden gelähmt war.
Und einem Verwandten ein paar Monate lang zugucken können, wie sich der, ansonsten ein kerngesunder Mensch in den sogenannten besten Jahren, vor lauter Wut in einen Herzinfarkt hinein gesteigert hat.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Wird der Impfnachweis dann überhaupt akzeptiert?
Meinst Du, nur mit einem Impfeintrag? Oder wegen des großen zeitlichen Abstandes zum zweiten?
Mir wurde bereits nach der ersten Impfung gesagt, der Ausweis würde jetzt schon gelten. Außerdem wird wohl keiner, wenn Du den Ausweis vorzeigst, auch die Daten lesen und nachrechnen. ;)
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:dass bei BioNTech die zweite Impfung mit heftigeren Impfreaktionen verbunden sein soll
Vielleicht kommt es auch möglicherweise auf den zeitlichen Abstand an.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Ich habe nach der Impfung auch alle paar Stunden meinen Arm befühlt und den "Schmerzstatus" bewusst eingeschätzt.
Das habe ich sogar bewusst unterlassen, weil ich weiß, und auch schon die Erfahrung gemacht habe, dass einem Schmerzen schlimmer vorkommen, wenn man sie erwartet und bewusst drauf schaut. Bei stündliche Kontrolle würde ich dann wohl in jedes Muskelzucken gleich eine Impfreaktion hinein interpretieren und Kausalitäten vermuten, wo es aber in Wirklich nur Korrelationen oder auch nur Einbildung gab.
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Wie oft aber habe ich mir bereits einen blauen Fleck geholt beim Sport oder weil ich irgendwo angestoßen bin und das im Eifer des Gefechts ignoriert und erst ein paar Tage später dann bewusst den Bluterguss gesehen und mich dann gewundert, warum ich das nicht wirklich mitbekommen habe.
Richtig. Das ist derselbe Effekt umgekehrt. ;)


4x zitiertmelden