weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

464 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 22:47
Bin der Meinung aufhalten können wir es eh nicht mehr.
Die Hibbys in den sechzigern haben gemeint wir müssen jetzt was tun jetzt geht es noch.
Jetzt haben wir 50 Jahre später und haben gradmal in der oberen Atmosphäre die ausgestoßenen Treibgase der 70ger vielleicht 80ger.
Müssen wohl damit klarkommen das es nicht leicht wird,neue Technologie können helfen doch wir müssten schon Jahrzehnte weg vom jetzt bis man es wirklich merkt.
Wir können nur hoffen die extreme werden nicht so schlimm.
Das Großkapital der Nationen kann bei ziemlich schlimmen Szenarien an ihre Grenzen gelangen.
Vielleicht gibt es aber viele oder schlimme Vulkanausbrüche, sie würden dem Klimawandel zum warmen entgegen wirken.Wobei sowas auch schlimm ist.


melden
Anzeige

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 22:59
herk schrieb:Bin der Meinung aufhalten können wir es eh nicht mehr.
Diese Aussage hört man häufiger, ich finde sie eher ungeeignet. Damit wird suggeriert, dass der Klimawandel ein diskretes Ereignis ist, welches entweder eintritt oder auch nicht - und das irgendwann ein Punkt erreicht sein könnte, an dem es keinen Sinn mehr macht, noch Klimaschutz zu betreiben.

Vermutlich werden wir die 2 Grad Erwärmung nicht einhalten - aber selbst 3 Grad Erwärmung sind immer noch besser als 4. Und 4 Grad Erwärmung sind immer noch besser als 5. Ebenso wird es vermutlich noch 10 Jahre dauern, bis Klimaschutz global ins rollen kommt und tatsächlich mal etwas passiert - aber Klimaschutz ab 2025 ist immer noch besser als welcher ab 2050. Und Klimaschutz ab 2050 ist immer noch besser als welcher ab 2075.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.08.2015 um 23:40
@myzyny
Offensichtlich machst du dir auch völlig falsche Vorstellungen über die absoluten Grössen der
Eisausdehnung! Die 40% mehr bedeuten eine zusätzliche Eisfläche, die der
dreifachen Grösse Deutschlands entspricht. Da von "wenig" zu
sprechen zeugt von Ignoranz.
Was hat die Fläche Deutschlands mit der Ausdehnung der Arktis zu tun? "Viel" oder "wenig" definiert sich nicht durch den Vergleich mit zusammenhanglosen anderen Daten, sondern mit dem Normal- oder Anfangszustand des Systems.
Im langfristigen Durchschnitt gehen übrigens Jahr für Jahr 300 Kubikkilometer arktisches Eis verloren. Das entspricht rund zehn Trillionen Eis am Stiel täglich. Ist das jetzt viel oder wenig?
myzyny schrieb:Ohne Panikmache betrachtet sagen sie aus,
dass die Abweichung der gemessenen und gewichteten Temperatur von der errechneten Durchschnittstemperatur in 45 Jahren von einer Minusabweichung (kälter als der Durchschnitt) von 0,2 Grad, auf eine Plusabweichung von 0,2 Grad gestiegen ist.
Die Klimaskeptikerbrille scheint ein wenig die Sicht zu verzerren. Eigentlich ist es eher ein Anstieg von -0,35 auf +0,35.
myzyny schrieb:Wo ist da das Problem??
Dass ein solcher Temperaturanstieg diverse physikalische und biologische Systeme auf diesem Planeten beeinflusst.
myzyny schrieb:Die Bilder zeigen auch klar, dass sich der Trend weiter verlangsamt.
Da, du machst es schon wieder :) Aus zwei, drei dir genehmen Jahren eine Umkehr oder Abschwächung eines langfristigen Trends konstruieren. In der Grafik fehlt übrigens das Jahr 2014, das in GISS eine neue Rekordmarke gesetzt hat und in HadCRUT4 mit 2010 gleichauf ist.
http://www.metoffice.gov.uk/news/release/archive/2015/2014-global-temperature
http://www.giss.nasa.gov/research/news/20150116/


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.08.2015 um 00:02
@chen
Es macht mich nur traurig das schon vor fast 50 Jahren es geheißen hat,wenn wir jetzt Anfangen schaffen wir es noch es ist noch nicht zu spät.
Aber Hauptsache der Rubel rollt
Hast aber recht besser spät als nie,besser es versuchen und kämpfen als kampflos aufzugeben.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.08.2015 um 09:50
Ich fordere mehr Bäume in deutschen Städten für mehr Schatten und kühlere Sommer.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.08.2015 um 16:55
Immer größere Bodenversiegelung.Dazu zählen sogar Windräder sie beeinflußen auch das Grundwasser gerade wenn sie in Wälder aufgebaut werden im Negativen.
Verlagerung vom Lager auf die Straße(Just in Time).LKW Verkehr wird immer mehr.
Immer mehr Gewerbegebiete auf der Grünenwiese.Das Begradigen von Flüssen und Bächen läßt das Wasser immer schneller abschließen.
Die industrielle Landwirtschaft mit ihren immer größeren Maschienen wo den Boden immer mehr verdichten.

Mir würde noch mehr einfallen was sehr schlecht für das Klima ist,sind nur einige Beispiele.
Was mich aufregt ist wenn sie unter dem Deckmantel des Klimaschutzes, Projekte vorantrieben wo es nur ums Geld geht(Lobbyismus)und nicht um Klima und Naturschutz.
Den eine intakte Natur ist widerstandsfähiger gegen den Klimawandel.z.B keine Industrieanlagen in unberührten Naturräume.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.08.2015 um 18:34
Gute Negativ Beispiel im Video


Zu oft sind wir nur Profit orientiert,dabei bin ich der Meinung das wir Abschläge vom Wohlstand wohl oder übel hinnehmen müssen.Bloß ob das die Gesellschaft will.
Ist schon der Hammer das wenn man eine Flugreise nach Tunesien macht,dann vom Sprit her ein Jahr Auto fahren könnte.
Eine große Gesellschaftliche Herausforderung ist auch der immer größer werdende Energie Hunger.
Große Aufgaben kommen da auf alle zu,sogar mit Revolutions und Demonstrations möglichkeiten,den eines sollte klar sein,uns wird nicht alles gefallen was kommen wird.


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

11.08.2015 um 00:23
Größte Trockenheit seit 50 Jahren in Deutschland.


http://m.spiegel.de/wissenschaft/natur/a-1047531.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

27.11.2015 um 19:00
Heute Abend kommt auf Arte um 21:45 Uhr eine Sendung über die Folgen bzw. über die Zahlen zum Klimawandel eine Sendung. Nur für/diejenige der/die sie sehen will


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

30.11.2015 um 12:33
Ich hab Angst. Man muss bedenken, daß wärmeres Klima, Effekte die das Klima erwärmen, begünstigt. Hört Euch mal an was der Lesch dazu zu sagen hat: Frag den Lesch Wenn alles kippt Point of No Return. 2100? Neenee. Ich fürchte wir erleben das noch.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

02.12.2015 um 21:49
Das Künstlerkollektiv Brandalism hat während der Klimakonferenz in Paris 600 Werbeanzeigen gekapert und durch eigene, kritische Plakate ersetzt.

Tolle Sache :)
http://www.berliner-zeitung.de/politik/brandalism-sote-paris-klimakonferez,10808018,32675872.html


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

03.12.2015 um 09:32
@ErmittlerMaus
2100!? Der point of no return wurde mitte der 90er erreicht. Dannach ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Der wurde auch grandios vergeigt, stellt euch auf +3 ° anstieg der globalen durchschnittstemperatur ein. Das ist mehr als vor 2000 Jahren im roemischen optimum. Als man in York Wein anbaute und in Slowenien/Oesterreich/Ungarn Oliven oder Feigenbaeume in den Niederlanden pflanzte. Esvwird so heiss das ganze Regionen unbewohnbar werden.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

05.12.2015 um 11:06
babykecks schrieb:Esvwird so heiss das ganze Regionen unbewohnbar werden.
Beispiel:
Forscher wagen eine düstere Prognose für die Golfstaaten: Schon in wenigen Jahrzehnten könnten die Temperaturen dort wegen des Klimawandels regelmäßig über 60 Grad steigen. Selbst für Gesunde wäre das unerträglich.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-koennte-golfregion-bis-2100-unbewohnbar-machen-a-1059744.html
Forscher haben berechnet, dass bei ungebremstem Ausstoß von Treibhausgasen die Sommertemperaturen am Persischen Golf regelmäßig auf Werte steigen werden, die selbst junge und gesunde Menschen nicht mehr ertragen können. Demnach könnte der Klimawandel die Region bis Ende des Jahrhunderts weitgehend unbewohnbar machen.

Dies gefährde nicht nur die Bewohner von Städten wie Dubai, Abu Dhabi oder Doha, sondern auch Pilger in Mekka, schreiben die Forscher im Fachjournal "Nature Climate Change".
Die Bewohnbarkeit der Region schätzten sie mithilfe der sogenannten Feuchtkugeltemperatur (TW) ab: Das ist die Temperatur, auf die sich ein Objekt bei optimaler Feuchtigkeit durch Verdunstungskälte kühlen lässt. "Ab dem TW-Schwellenwert von 35 Grad Celsius würden wahrscheinlich selbst die gesündesten Menschen nicht mehr als sechs Stunden ertragen", schreiben die Forscher. Die Wärmeregulation des Körpers wäre dann überfordert, er würde überhitzen.

Derzeit nähern sich Regionen am Persischen Golf gelegentlich diesem Wert, schreiben die Autoren. Dort würden an der Küste und auch in küstenferneren Wüstenregionen oft Normaltemperaturen von 50 Grad Celsius überschritten.

Diesen Trend erklären sie damit, dass die Region gewöhnlich wolkenlos ist, das Rote Meer und der Persische Golf viel Sonneneinstrahlung aufnehmen, und Wärme und Feuchtigkeit sich in einer schmalen Luftschicht konzentrieren. Zudem ist der Persische Golf mit einer maximalen Tiefe von etwa 100 Metern sehr flach und heizt sich entsprechend schnell auf.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.12.2015 um 06:30
Also im November und Dezember war es in Deutschland auch viel zu warm.
Die Jahresdurchschnittstemperatur 2015 liegt wohl insgesamt deutlich über dem Mittel, auch durch den heißen Sommer.

Das wurde auch im letzten Jahr schon vorhergesagt.
http://www.klimaretter.info/forschung/hintergrund/17881-2015-wird-noch-waermer


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

07.12.2015 um 15:05
Keine Panik, ein atomarer Winter würde die Temperatur ja dann wieder senken. Ernsthaft, nun gibt es die ersten Klagen gegen Co2 Verursacher. Das hört sich erstmal Chancenlos an, ist es aber womöglich nicht bzw. solche Fälle werden voraussichtlich noch massiv zunehmen.
http://www.rundschau-online.de/wirtschaft/schuld-am-klimawandel-bauer-aus-den-anden-klagt-gegen-rwe,15184892,32710494.ht...


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.12.2015 um 14:37
Schadensbegrenzung ist das richtige Wort denn nichts anderes ist es was auf dem aktuellen Klimagipfel jetzt noch beschlossen werden kann. Man hat die letzten Jahrzehnte zu viele Versäumnisse in Kauf genommen so dass die Folgen der klimatischen Umweltveränderungen sich nicht nur schon bald sondern schon heute bemerkbar machen.

http://www.igb-berlin.de/pressemitteilungen-nachrichten-alle/items/klimawandel-forscher-weisen-dramatische-veraenderung-...

@mayday
Bin ja mal gespannt wie weit er damit durchkommt, ob das ein neuer Präzedenzfall werden könnte oder gab es schon zuvor ganz ähnliche Klagen?


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

08.12.2015 um 19:47
Und wenn es noch so viele Klimagipfel mit was auch immer für Entscheidungen geben wird, solange Kohle Öl und Gas billiger sind als die Emissions freien Alternativen werden diese auch weiterhin verbrannt werden und selbst wenn nicht mehr, dann, wird es vermutlich noch subventionierte fossile Energien geben, um die eigene Wirtschaft möglichst lange zu schützen.
Ob es hier in 100 Jahren 2 oder 6 Grad wärmer ist, tangiert viele Entscheider kaum, die Renditen der nächsten 2-3 Jahre sind da viel wichtiger, leider.

mfg
kuno


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

09.12.2015 um 05:57
Wenn die Chinesen schon nicht mehr in ihren Großstädten richtig atmen können, sollten sie sich mal mehr Gedanken machen über die Zukunft.
Natürlich hat dieser Dreck, der in die Luft gepustet wird, negative Auswirkungen ... nicht nur auf die Menschen, die direkt dort leben ...


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

13.12.2015 um 02:46
Hier eine Doku die erklärt warum wir nicht schon in den 80ern angefangen haben etwas gegen den Klimawandel zu tun und auch heute weniger tun als wir tun könnten:



Spoiler
Lobbyismus und Korruption


Die Öl, Gas und Kohleindustrie und andere Industriezweige die von Klimaschutzregulationen betroffen gewesen wären, haben sich das Know-How zu Nutze gemacht, das die Tabakindustrie aufgebaut hat, während sie Jahrzehnte lang versucht hat zu vertuschen, dass Zigaretten gesundheitsschädlich sind.



Manchmal finde ich es schade, dass ich nicht an eine Hölle glaube. Könnte mir so gut vorstellen wie all diese Menschen ihren Platz da unten schon reserviert haben.


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Folgen des Klimawandels für die Natur und unsere Gesellschaft

13.12.2015 um 14:08
Greenpeace deckt Skeptiker auf, die auf Bestellung Zweifel an der Klimaforschung säen
Unter dieser Überschrift berichtete der Guardian am vergangenen Dienstag von einer erfolgreichen Lockvogel-Aktion. Greenpeace war, getarnt als Berater von Firmen, die ihr Geld mit fossilen Brennstoffen verdienen, an Universitätsprofessoren herangetreten, die als Skeptiker in Sachen Klimawandel gelten, und hatte bei diesen erfolgreich bezahlte Studien in Auftrag gegeben, die in der Öffentlichkeit Zweifel an der Bedrohung durch den Klimawandel säen sollten. Die Wissenschaftler hatten die Aufträge nicht nur bereitwillig angenommen, sondern auf Nachfrage auch Wege aufgezeigt, deren Finanzierung zu verschleiern. Carsten Weikamp hat den Artikel für uns übersetzt und zusammengefasst.


als Audio Podcast -->

Es verwundert wenig, nur ist es jetzt offiziell d.h. ein weiterer Beweis, dass einige solcher Gegenstudien von der Lobby bezahlt wurden, von sog. "neutralen Professoren."


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden