Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

681 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Ungeklärt, Australien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 15:19
Das besagte die gerichtsmedizinische Untersuchung der Leiche.

Sei mir nicht böse, aber es ist etwas mühsam, alles zu verstehen, was du hier so schreibst.

Darüber hinaus frage ich mich, ob du diesen Fall in allen Details, oder wenigstens den meisten Details, überhaupt kennst.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 17:06
@Sisl
ja ist mir bekannt und zwar aufgrund dessen, da Simone Strobel im Nachbarort lebte und ihr Freund in einem mir bekannten Fußballverein spielte und ich deshalb darum Interesse an den medialen oder auch nicht medialen Infos habe. Werten Sie das nicht so flapsig ab, was ich sage! Das ist nicht so mühsam, es zu verstehen. Sonst muss ich denken, dass Sie es gerne leicht haben und wenn's Ihnen nicht gebacken wird, hauen Sie mal mit einem läppischen Foul.("etwas schwierig, was du so hier schreibst")


1x zitiertmelden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 18:31
@Sisl
Das Buch von Virginia Peters habe ich nicht gelesen, ich denke trotzdem, dass es aufgrund dessen, dass es mit dem Fall die Auflage und den Verkauf pushen will, ausschließlich ein kommerzielles Interesse verfolgt und daher als Orientierung und als Tool zur Aufklärung gänzlich ungeeignet ist.


2x zitiertmelden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 19:36
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:Das Buch von Virginia Peters habe ich nicht gelesen, ich denke trotzdem, dass es aufgrund dessen, dass es mit dem Fall die Auflage und den Verkauf pushen will, ausschließlich ein kommerzielles Interesse verfolgt und daher als Orientierung und als Tool zur Aufklärung gänzlich ungeeignet ist.
Ich bin gerade dabei, es zu lesen und was soll ich sagen? Es ist mühsam und schwierig.

Ich bin mir relativ sicher, dass es in Deutschland nicht erscheinen wird. kann mir nicht vorstellen, dass dieses Wrk einen Verlag findet. Außerdem unterliegen die Persönlichkeitsrechte in Deutschland einem stärkeren Schutz.

Hätte TM nicht gegen dieses Buch geklagt, hätte möglicherweise kein Hahn danach gekräht.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 19:55
Ja, der gute T. S. hatte in Essleben Fußball gespielt, diese Info habe ich aber lediglich im Netz gefunden.
Ich lebe auch in Nordbayern und interessiere mich schon aus diesem Grunde, und anderen, sehr für diesen Fall.
Das Buch von V. Peters ist mit viel Herzblut geschrieben. Sie war drei- oder gar viermal in Bayern und hat alle direkt und indirekt Beteiligten persönlich gesprochen. Um nur mal eben ein Buch rauszuhauen und Geld zu machen, hätte sie es sich einfacher machen können. Sie war mehrmals in Rieden, in Altbessingen und weiteren Orten bei den entsprechenden Personen, bzw. Familien. Die Inhalte dieser Gespräche sind sehr interessant und bringen Dinge zu Tage, die vorher nirgends in der Presse zu lesen waren. Also, mich hat dieses „Tool“ schier begeistert.
Wie auch immer, es ist mir zu abenteuerlich, irgendetwas zurecht zu basteln, was in dieser Februarnacht 2005 noch alles so passiert sein könnte und auf das noch nie jemand vorher gekommen wäre.
Alleine das Verhalten der 3 Personen nach der Tat und auch nach der Rückkehr nach Deutschland ist sowas von eigentümlich und unkooperarativ, dass ich denen den Willen und die Bereitschaft abspreche, irgend ein Interesse an der Aufklärung des Falls zu haben. Der Grund kann doch nur sein, sich selbst zu schützen. Und warum?
Also, für mich ist klar, wer die Tat begangen hat und diese Meinung darf ich haben.

Ich hoffe, es wird bald zu einer Anklage kommen. Am 15. Februar ist ja nun die zweite Anhörung (nach 2007) und dann schau‘mer mal, was da so an Neuem auf den Tisch kommt....
Äußerst interessant ist ja auch, dass Jens M. seit ca. 1. November nicht mehr als Verdächtiger gilt, sondern als Zeuge!
Irgendetwas sehr plausibles und Wichtiges muss er da der Kripo Würzburg ja nun erzählt haben, sonst wäre es nicht zu dieser Wende gekommen. Dass dabei die Belohnung von 1 Mio austr. Dollar eine Rolle spielen könnte, soll der Gerechtigkeit getrost recht sein.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 20:03
@Raissa
Das Buch ist sehr schwer zu lesen, das stimmt natürlich. Viele englische Fachausdrücke aus der Juristerei, da musste ich schon auch oftmals im
Leo nachschauen.
Wobei ich nur die erste Hälfte wichtig finde.
In der zweiten Hälfte geht es ja nur noch um juristische Erklärungen, Wertungen etc. Das ist für den normal am Fall interessierten so ziemlich unrelevant. Die Geschichte als solche wird auf den ersten 200 Seiten erzählt.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 20:31
@Sisl
Völlig abstruse Theorien irgendwo zwischen zuviel TV und Aluhut sind in dem Forum ja nun keine Seltenheit. Die Abwesenheit derer wäre in einem Thread zwar erfreulich aber arg überraschend.


Ansonsten verstehe ich nicht ganz an welcher Stelle genau das Buch jetzt schwierig war? Liegt es vielleicht an mangelnden Englisch Kenntnissen?
Viele Fachbegriffe sind mir nicht aufgefallen. Der Schreibstil sehr simpel und sehr mitreißend. Auf keiner Seite habe ich mich gelangweilt, im Gegenteil. Buch war in zwei Tagen durch, trotz erschwerter Verhältnisse (auf dem Bildschirm lesen, ist suboptimal). Ich kann es nur dringend empfehlen, die Skizzierung der Akteure mittels der Gesprächsbeschreibungen sind exzellent beschrieben und vermitteln ein sehr detailliertes Bild.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

04.01.2021 um 20:44
Möglicherweise ist mein Englisch dann doch zu schwach. However, it is what it is...😚


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 18:56
Der zitierte Beitrag von wallaby2020 wurde gelöscht. Begründung: "r a c k e t e e r," --. der Getöteten werden keine kriminellen Machenschaften unterstellt!
Das wissen wir doch alles gar nicht, nicht jeder Student bezieht Bafög. Über die finanzielle Situation können wir doch nur spekulieren.

Ich kenne auch jemand der in Australien war , da wurde die Wohnung zwischenvermietet, gespartes aufgebraucht und vor Ort gearbeitet.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 18:58
jep, und warum ist das denn so wichtig?

trägt das zur Aufklärung von Simones Tod bei?


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 20:18
@Sisl
Ich helfe gerne aus wenn es mal um Verständnisfragen geht, so lange es keine komplett Romane sind zum Übersetzen.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 20:21
@1cast
Wer sich am Abend so mit alkoholischen Getränken zudröhnt, hat bestimmt nicht vor anderntags zu arbeiten. Zu behaupten am nächsten Morgen sei dann der Work-Teil vorgesehen, ist nicht im Geringsten(kein Jota) glaubwürdig , er nutzt das nur als Schutzbehauptung.


1x zitiertmelden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 20:39
@wallaby2020
Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, aber deine "Wahrnehmung" ist einfach falsch!
Ich war selber (zufällig zur gleichen Zeit und auch an der east coast wie Simone & Co) in Australien unterwegs und wenn dort etwas völlig normal ist, dann ist es WORK AND TRAVEL von Jugendlichen aus allen Ländern, in jedem Alter, aus jeder (sozialen/finanziellen) Schicht.
Sie feiern und arbeiten am nächsten Tag. Und haben auch ganz viel Freizeit - denn es wird genau so viel verdient, dass man seine Pläne verfolgen kann. Sie kommen mit mehr oder weniger Geld und gehen mit mehr oder weniger Geld.
Sie kaufen Vans und verkaufen sie mit minimalem Verlust an das nächste Travel-Pärchen etc...
Vielleicht kannst du dir das einfach nicht vorstellen, aber das ist völlig normal...


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 22:39
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb am 30.12.2020:Woher kam also das Geld für die Reise? Die gleiche Sachlage trifft auf ihren Freund zu, der als Student allenfalls in den Genuss von BaföG-Leistungen kam, es sei denn, seine Eltern haben's dicke und bepackten ihn mit Money in außerordentlichem Maße. Ich kann mir nicht vorstellen, dass hierzu weder Simones noch die Eltern ihres Freundes dazu bereit gewesen waren. Woher kam also das Geld und welche Summen standen den beiden monatlich zur Verfügung? ..
@wallaby2020
Sorry wenn ich so direkt frage, aber was möchtest du mit deinen Beiträgen erreichen oder sagen?


Du bringst die finanzielle Situation ins Spiel, was ich grundsätzlich einen guten Ansatz finde, da es ja durchaus sein kann, dass sich Simone und ihr Freund während des Trips (auch) um Geld gestritten haben können und die Situation vielleicht an diesem Abend eskaliert ist.
Vielleicht ging es nicht um persönliche Dinge, nach dem Motto, die Zahnpastatube wird nicht richtig verschraubt, sondern, geht das Geld zur Neige, weil keine Jobs vorhanden sind, gibt er vom gemeinsamen Geld für ihren Geschmack zuviel Geld für unnütze Dinge aus, will sie vielleicht mit Schwester und Freund doch schon wieder zurück reisen etc.

Auf Nachfrage schreibst du dann, dass du mit dem Fall aufgrund persönlicher Nähe vertraut bist.
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:ja ist mir bekannt und zwar aufgrund dessen, da Simone Strobel im Nachbarort lebte und ihr Freund in einem mir bekannten Fußballverein spielte und ich deshalb darum Interesse an den medialen oder auch nicht medialen Infos habe. Werten Sie das nicht so flapsig ab, was ich sage! Das ist nicht so mühsam, es zu verstehen. Sonst muss ich denken, dass Sie es gerne leicht haben und wenn's Ihnen nicht gebacken wird, hauen Sie mal mit einem läppischen Foul.("etwas schwierig, was du so hier schreibst")
Wenn du doch dann an auch nicht medialen Infos interessiert warst und bist und Simone im Nachbarort wohnte und ihr Freund in einem dir bekannten Fussballverein spielte, darf man doch davon ausgehen, dass du dann auch eigentlich über Infos verfügen dürftest, wie die finanzielle Situation der Familien der Betroffenen war, bzw wie die Betroffenen selber mit Geld umgingen.

Das könnte in der Tat zu einem möglichen Motiv für die Tat an sich beitragen, wenn man von einer Beziehungstat ausgeht.

Wenn vielleicht schon vorher da sehr unterschiedliche Auffassungen über den Umgang mit Geld bestanden, hat dies vielleicht zum Streit geführt unter den äußeren Umständen in Australien, Geldknappheit, weil es keine neuen Jobs gab und einer von beiden gab das bisschen Geld vielleicht für Dinge aus, die dem anderen nicht passten.

Es ist zwar schwierig hier Insiderwissen zu präsentieren, da man es nicht mit Quelle belegen kann, aber auch anderen Usern ist dies schon gelungen.

Dann teilst du auch noch mit :
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:Das Buch von Virginia Peters habe ich nicht gelesen, ich denke trotzdem, dass es aufgrund dessen, dass es mit dem Fall die Auflage und den Verkauf pushen will, ausschließlich ein kommerzielles Interesse verfolgt und daher als Orientierung und als Tool zur Aufklärung gänzlich ungeeignet ist.
Aha, du hast das Buch nicht gelesen, kommst aber zu dem Schluss, dass nur kommerzielles Interesse der Autorin bestand und es daher nichts zur Aufklärung beitragen kann. Wie kannst du das denn das beurteilen, wenn du noch nicht einmal in das Buch rein gesehen hast?
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:Wer sich am Abend so mit alkoholischen Getränken zudröhnt, hat bestimmt nicht vor anderntags zu arbeiten. Zu behaupten am nächsten Morgen sei dann der Work-Teil vorgesehen, ist nicht im Geringsten(kein Jota) glaubwürdig , er nutzt das nur als Schutzbehauptung.
Dabei hast du @1cast Beitrag reagiert. Er hat aber gar nichts davon geschrieben, dass Simone und TM am nächsten Tag arbeiten wollten, sondern hat ganz allgemein zu Work and travel geschrieben.

Deinen gelöschten Kommentare von heute Abend, braucht man und kann man einfach auch nicht kommentieren.

Geht es dir hier nur darum User als auf dem falschen Trip darzustellen, weil sie das Buch gelesen haben,und/oder Opfer und Tatverdächtigenbashing zu betreiben.
Was ist deine Intention?


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

05.01.2021 um 23:05
@Coconut19
Danke!
Ich bin froh, dass ich nicht der einzige bin, der mit den Beiträgen von wallaby2020 nicht so recht was anfangen kann. Wer so nah an den Familien dran ist, wie er/sie beschreibt, sollte doch interessantere und realistischere Beiträge zu dem Thema zum besten geben können.
Ich kam bisher bei ihren/seinen Beiträgen auch nicht drauf, was er/sie eigentlich zu dem Fall sagen will.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

06.01.2021 um 04:45
Coconut19
Das was Sie da so ausladend(overwhelming) gegen meine Posts vorbringen und anempfehlen geht gar nicht. Ich spioniere nicht in der Buchhaltung und den Büchern von Familien rum und bin auch kein Finanzamt. Mir ist gesagt worden, dass Fräulein Strobel's Eltern Bauern sind und nicht gerade arm sein sollen. Das tut hier aber überhaupt nichts zur Sache. Vielmehr sind, ob nun arm oder nicht arm, die Sachverhalte bzgl der finanziellen Verhältnisse von Fräulein Simone Strobel unter den von mir aufgeworfenen Fragestellungen zu betrachten und abzuarbeiten, da dies der für die Bundesrepublik Deutschland übliche gesetzliche Rahmen ist. Ebenso ist bei Tobias S. zu verfahren. Wenn er noch Student gewesen sein sollte, bekam er Bafög auch nur dann, wenn er sich ordentlich an der Uni für das laufende Semester zurückgemeldet hat. Das war wohl nicht der Fall, denn er hielt sich mit seiner Freundin im Ausland auf. Die einzige Möglichkeit, die mir aus der Vergangenheit bekannt ist, um sich im Ausland aufhalten zu können, besteht dann offensichtlich für einen Studenten nur über den DAAD(Deutscher Akademischer Auslandsdienst), der Studienkosten übernimmt(Bafög?, Stipendien), jedoch auch dann nur, wenn ordentlich studiert wird und dies gegenüber dem Amt schlüssig belegt und bewiesen wird ! War das bei den beiden der Fall? Nein, es war nicht der Fall! Also ist alles mysteriös, wie sich die beiden das zusammengeschustert haben. Und dass sie das Geld von ihren Omas bekommen haben, wäre bzgl. der ganzen Geschichte auch ein Ding. Das wäre dann auch bloß 'ne Geschichte, die man glauben oder auch nicht glauben kann.


1x zitiertmelden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

06.01.2021 um 10:47
@wallaby2020
So weltfremd kann man doch nicht sein!
Natürlich kann man als Student während des laufenden Studiums eine längere Reise machen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: entweder mache ich die Scheine vor oder hole sie nach, ich kann ein, zwei Semester ruhen lassen, ich kann das Semester ganz normal durchlaufen und die Prüfungen "vorsätzlich" durchfallen (zb durch Nicht-Teilnahme) und diese dann nachholen...
Das ist absolut keine Ausnahme.
Und wer weiß - vielleicht wollte TS ja sein Studium gar nicht mehr weiterführen?! Auch das passiert...

Wie bereits in meinem letzten Beitrag angemerkt braucht man für ein Work and Travel kein Vermögen. Für ein bisschen Hilfe im Hostel schläft man umsonst dort und kann am Stuff-Essen teilnehmen etc...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass finanzielle Probleme der ursächlich Grund für einen Streit zwischen SS und TS waren.
Dass es aber zum Ende der Beziehung (und das war ja offensichtlich) vielleicht auch um verschiedene Ansichten diesbezpglich ging, schließe ich nicht aus.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

06.01.2021 um 11:23
Nochmal meine Meinung dazu:
T. war eher kein Freund der Arbeit, was sein Vater im Interview mit V. Peters bestätigt hatte. Zudem gibts den Ausspruch gegenüber Simones Vater („er wisse nicht, ob man ein Leben lang arbeiten müsse“)
Sport, surfen, Freizeit, das scheintsein Lebensinhalt zu sein. Simone schätze ich als eine pflichtbewusste junge Frau ein, die schon fest am Boden stand und die ja schon Jahre gearbeitet hatte. Dass sie vermutlich in Australien auch ein paar Joints (oder Ähnliches Zeugs) mitgeraucht und auch Alkohol zu sich genommen hatte, tut meiner Betrachtung keinen Abbruch, sie hat sich halt auch mal etwas „treiben“ lassen....
Nun weiß man ja ohne jeden Zweifel, dass beide einen enormen Streit hatten. Aus meiner Sicht aus zwei Gründen: die Beziehung als solche war nach 6 Monaten ständigem Aufeinandersitzen und insg. nach 6 Jahren am Ende.
Dazu kamen weitere Streitigkeiten wegen dem Geld, denn mir stellt es sich so dar, dass Simone mehr eingebracht hatte und er sich lediglich durchschnorrte, was irgendwie ja auch zu seinem weiteren Leben passt. In Verbindung mit Alkohol und leichten Drogen könnte das Ganze dann in dieser Nacht völlig eskaliert sein.
Vertuschen war danach die Devise, aus Angst vor Gefängnis, zudem so weit weg von der Heimat und geradlinige Konsequenz war/ist sowieso nicht die Stärke von T. Die Schwester schützt ihn und letztendlich auch ihre gesamte Familie mit ihrem Schweigen.
Dann ist da noch der J.M. und der war eher kaum direkt beteiligt, aber er weiß bestimmt mehr, als er bis vor kurzem aussagte. Er wollte bis vor kurzem den Stein halt auch nicht alleine ins Rollen bringen und den damals vereinbarten Weg verlassen.
Mittlerweile ist er beruflich in einer guten Position im Bauwesen und sieht vielleicht die Zeit gekommen, mit dem Teil seines Lebens, der ihn (Lt. Rechtsanwalt) seit 2005 geprägt und belastet hat, abzuschließen.
Es scheint so, als hätte er damit nun kürzlich bereits begonnen. Ich hoffe das sehr...


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

06.01.2021 um 11:29
Alle anderen Spekulationen in Bezug auf das Reisebudget der beiden sind nicht zielführen, so zumindest meine Einschätzung.


melden

Tod von Simone Strobel in Australien 2005 noch immer ungeklärt!

06.01.2021 um 11:48
@wallaby2020
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:Das was Sie da so ausladend(overwhelming) gegen meine Posts vorbringen und anempfehlen geht gar nicht. Ich spioniere nicht in der Buchhaltung und den Büchern von Familien rum und bin auch kein Finanzamt. Mir ist gesagt worden, dass Fräulein Strobel's Eltern Bauern sind und nicht gerade arm sein sollen. Das tut hier aber überhaupt nichts zur Sache.
Ich habe weder verlangt, noch empfohlen, dass du in irgendwelchen Büchern von Familien herum stöberst.
Du hast dein Interesse an medialen, wie nicht medialen Informationen bekundet und die räumliche Nähe zu Simone und TM dargelegt.
Ich habe auch allgemein darauf hin gewiesen, dass es schwierig ist, den Forumsregeln konform, sog Insiderwissen vorzutragen, da alles mit Quellen zu belegen ist.
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:Das tut hier aber überhaupt nichts zur Sache. Vielmehr sind, ob nun arm oder nicht arm, die Sachverhalte bzgl der finanziellen Verhältnisse von Fräulein Simone Strobel unter den von mir aufgeworfenen Fragestellungen zu betrachten und abzuarbeiten, da dies der für die Bundesrepublik Deutschland übliche gesetzliche Rahmen ist. Ebenso ist bei Tobias S. zu verfahren.
Ich verstehe nicht, warum du dich hier auf die finanziellen Verhältnisse versteifst und mit Aeusserungen wie:
Zitat von wallaby2020wallaby2020 schrieb:War das bei den beiden der Fall? Nein, es war nicht der Fall! Also ist alles mysteriös, wie sich die beiden das zusammengeschustert haben. Und dass sie das Geld von ihren Omas bekommen haben, wäre bzgl. der ganzen Geschichte auch ein Ding. Das wäre dann auch bloß 'ne Geschichte, die man glauben oder auch nicht glauben kann.
suggerierst, dass der finanziellen Hintergrund bzw die Finanzierung der Reise einen "mysteriösen" Hintergrund hat.

Ich kann den nicht sehen und wüsste jetzt auch nicht, was dies letzendlich mit dem Tod von Simone zu tun haben sollte, wenn wir da von einer Beziehungstat ausgehen, bei der sicherlich auch Streit ums Geld vorhanden gewesen sein kann, aber nicht muss und vom Vorfeld, Planung der Reise, sich sicherlich nicht bis zur Tat hin ausgewirkt hat.

Work und travel hat gerade den Sinn, dass man sich einen längeren Auslandsaufenthalt auch leisten kann.

Als blosser Tourist darf man in der Regel nur 90 Tage in den meisten Ländern bleiben und darf nicht arbeiten. Dh man muss schon finanziell abgesichert oder gut aufgestellt sein, um dann auch nur 90 Tage im Ausland zu verbringen.

Work und travel bedeutet, dass man 1 Jahr bleiben darf und eine Arbeitserlaubnis hat, sich also mit seiner Hände Arbeit in der Zeit über Wasser halten kann.

Auch deine jetzt nicht zitierten Aeusserungen zum Bafög Bezug von TM kann ich nicht nachvollziehen.
Ad hoc kann ich mich jetzt nicht daran erinnern, ob überhaupt einmal erwähnt wurde, das er Bafög bezogen hat.
Nicht jeder Student bezieht Bafög, es gibt tatsächlich Studenten, die nebenbei arbeiten und/oder von den Eltern unterstützt werden.
Ausserdem kann jeder Student sich beurlauben lassen, Freisemester nehmen oder einfach nur pro forma eingeschrieben sein, sich aber dennoch länger im Ausland aufhalten. Ich sehe auch da nichts Geheimnisvolles oder gar nicht Gesetzeskonformes.

Von daher weiß ich immer noch nicht, worauf du mit deinen Aeusserungen hinaus willst.

Im übrigen ist es auch eine Forumsregeln, dass wir uns hier duzen. Ich weise da nur drauf hin, falls dich das "Du" gestört hat oder vielleicht sogar als unhöflich empfunden wurde.


2x zitiertmelden