Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.391 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

20.04.2021 um 22:10
Zitat von breakupbreakup schrieb:Man hört so rein überhaupt nichts mehr.
Warum. Biste nen Stalker? :)

Last den Söring doch mal sein Ding machen und fertig.

Der Kriminalfall ist doch beendet, oder nich?


melden

Der Fall Jens Söring

20.04.2021 um 23:51
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb am 14.02.2021:Das konterkariert in seltener Weise die deutsche Sehnsucht an allem schuld zu sein, beginnend bei der Erbsünde, und stets die bösesten unter den Bösen gewesen zu sein, sodass es sogar schon in die "deutschen Gene" eingegangen ist.
Ich schlage eine Art neue Walhalla vor, die die die unschuldigen Deutschen aufnimmt:
Söring, Darsow, Mazurek und andere.

Sie stehen symbolisch dafür ein, dass alles Böse, was man den Deutschen je nachsagte, ein Missverständnis und Justizirrtum ist.


melden

Der Fall Jens Söring

23.04.2021 um 09:33
Bleibt bitte beim Thema und schweift jetzt nicht ins off topic, weil es keine Neuigkeiten mehr gibt.


melden

Der Fall Jens Söring

25.04.2021 um 22:14
Vielleicht habe ich es auch übersehen, aber auf den Podcast "Akte Rheinland" des Bonner Generalanzeigers wurde in dieser Diskussion m.E. noch nicht hingewiesen:

https://akte-rheinland.de/killing-for-love-der-fall-jens-soering/

Das wäre doch dann eine solche "Neuigkeit".
Neu sind vielleicht nicht die dort veröffentlichten Informationen.
Aber die Ausrichtung der Berichterstattung spiegelt ganz klar einen neuen Trend wider.

Hatte die Hobby-True-Crime-Youtuberin Pamyira noch die bislang transportierte Unschuldsunterstellung reproduziert, so sind die journalistischen Profis anscheinend schon weiter: Sie greifen bei ihrer Recherche mittlerweile auch die veröffentlichten Zweifel an der Nicht-Täter-These als Quelle auf.

Was ein weiterer, gewichtiger Grund für das offensichtlich selbst gewählte Verschwinden des verurteilten Mörders in der Versenkung sein dürfte. Und besser wird es für ihn wohl auch nicht mehr werden.

Aber vielleicht war seine geplante Promotion-Tour auch nur Teil seiner gespielten Unschulds-Rolle. Denn ein 30-Jahre-unschuldig-Weggesperrter, der dann einfach in der Versenkung verschwindet, wäre zu unglaubwürdig gewesen. In diesem Fall ist er eventuell ganz froh darüber, dass er jetzt endlich einen nachvollziehbaren Grund hat, abzutauchen.


melden

Der Fall Jens Söring

06.05.2021 um 14:03
Jens macht das vollkommen richtig: er lebt anstatt sich von Medien und Fans hetzen und vereinnahmen zu lassen.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

06.05.2021 um 17:29
Zitat von PippenPippen schrieb:Fans
Ja, am schlimmsten sind die Fans ....


melden

Der Fall Jens Söring

09.05.2021 um 12:38
Zitat von PippenPippen schrieb:Jens macht das vollkommen richtig
Das dürfte dann aber ein ganz neuer Wesenszug an ihm sein.
Denn "Jens" hat in seinem bisherigen Leben fast alles falsch gemacht.
Unter anderem hat er ermöglicht, dass ein oder mehrere gemeingefährliche Mörder in Freiheit blieben und weiterhin eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellten. Denn durch seine Flucht hat er die Fahndung ausschließlich auf sich gelenkt, was dazu führte, dass die Suche nach Alternativ-Verdächtigen eingestellt wurde. ("Diese Idioten wissen nicht, was passiert." Quelle: Film 'Killing for Love') Immerhin hat er in dieser Zeit zumindest die Anstifterin persönlich überwacht, sodass sie keinen weiteren Schaden für Leib und Leben ihrer Mitmenschen anrichten konnte. (Wer hier Ironie rauslesen möchte, soll nicht daran gehindert werden.)
Zitat von PippenPippen schrieb:anstatt sich von Medien und Fans hetzen und vereinnahmen zu lassen
Ich hatte aber schon ganz stark den Eindruck, dass dies sein unbedingtes Ziel war. ("Ich danke, dass Sie so großes Interesse an meiner Situation, an meinem Leben haben. Und ich werde auch wieder auf Sie zukommen. (...) und vor allen Dingen, nachdem ich Zeit verbracht habe, mit meinen Freunden." Quelle: Pressekonferenz in Frankfurt)
Oder war es eher sein Ziel, Medien und Fans für sich zu vereinnahmen?
Anscheinend kam die Einsicht erst im Nachhinein, "das vollkommen richtig zu machen".


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2021 um 17:43
Laut Inhaltsbeschreibung wird der Fokus des Buches auf die Zeit nach dem Gefängnis liegen. Ist sicherlich besser für ihn und alle irgendwie Involvierten nicht die Büchse der Pandora von Tat/Unschuld zu eröffnen.

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Rueckkehr-ins-Leben/Jens-Soering/C-Bertelsmann/e584597.rhd


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2021 um 18:38
Zitat von niikniik schrieb:wird der Fokus des Buches auf die Zeit nach dem Gefängnis liegen.
Sehr interessant dürfte die Beschreibung seiner gemachten Erfahrungen mit den sozialen Medien sein.
(Das wird doch hoffentlich nicht ausgelassen?)

Sind Fortsetzungen vorprogrammiert?
"Mein zweites Jahr in Freiheit nach 33 Jahren Haft"
"Mein drittes Jahr in Freiheit nach 33 Jahren Haft" ...


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2021 um 20:47
Ein spannendes Buch von einem grossartigen bewundernswert Mann, das jedem Jahrzehntelang in haft sitzenden Menschen Ansporn und Hilfe sein wird


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

12.05.2021 um 22:00
Handbuch für Hochstapler.


melden

Der Fall Jens Söring

13.05.2021 um 00:22
Jens Söring über seinen Kampf zurück ins Leben – nach 33 Jahren in US-Haft

Drei Jahrzehnte saß Jens Söring unter härtesten Bedingungen in US-Haft, verurteilt für den Mord an den Eltern seiner Freundin. Bis heute gibt es Zweifel an seiner Schuld. Er war 19, als er ins Gefängnis kam, fast sein gesamtes erwachsenes Leben hat er hinter Gittern verbracht. Was er dort erlebt und überlebt hat, prägt Jens Söring für immer. Nachdem er am 17. Dezember 2019 auf Bewährung freigelassen wird, kehrt er im Alter von 53 Jahren nach Deutschland zurück. Eindringlich schildert Söring in seinem Buch sein erstes Jahr in Freiheit, in dem er alltägliche und für uns selbstverständliche Erfahrungen zum ersten Mal macht, aber auch immer wieder von seinen Erinnerungen ans Gefängnis eingeholt wird. Wie schafft es ein Mensch, all das zu verarbeiten? Die aufwühlende Geschichte eines Mannes, der mit seiner Vergangenheit leben und sich eine Zukunft aufbauen muss.
Quelle: Jens Söring Rückkehr ins Leben

Komisch, dass da kein Wort von Unschuld und Justizirrtum und Verschwörungen oder sonstwas steht. Dabei ist das doch seine USP.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

13.05.2021 um 05:52
Das ist ein gutes Beispiel für gelungene Resozialisierung und Wiedereingliederung. Das Buch ist sicher ehrlich, spannend und eine Bereicherung.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

13.05.2021 um 09:40
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Komisch, dass da kein Wort von Unschuld und Justizirrtum und Verschwörungen oder sonstwas steht. Dabei ist das doch seine USP.
Vermutlich stehen ihm die Anwälte seiner Mittäterin ganz schön auf den Füßen.
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Bis heute gibt es Zweifel an seiner Schuld.
Interessant, dass er nicht mehr als selbstverständlich Unschuldiger verkauft wird. Aber dafür gibt es in Deutschland mittlerweile zu viele Zweifel an seiner Unschuld. Und vielleicht möchte man möglichen weiteren Entwicklungen - bis hin zum klaren Nachweis durch neue technische Methoden - vorbeugen.
Es scheint, als wären bei der Erstellung sowie Bewerbung seines Buches eine Menge Juristen mit am Werk gewesen.


melden

Der Fall Jens Söring

13.05.2021 um 10:46
Zitat von peterleepeterlee schrieb:Das ist ein gutes Beispiel für gelungene Resozialisierung und Wiedereingliederung. Das Buch ist sicher ehrlich, spannend und eine Bereicherung.
Da kann ich Dir nur Recht geben.
Bin gespannt aufs Lesen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

13.05.2021 um 16:36
@Bluelle

Gib @peterlee recht nachdem (!) du das Buch gelesen hast (wenn denn).


melden

Der Fall Jens Söring

14.05.2021 um 11:55
Offensichtlich hat er nichts gelernt in all der Zeit. Null Selbstreflexion. Na, die Damen wird es trotzdem erfreuen. Mal sehen, ob es zur Präsentation in der örtlichen Buchhandlung Autogramme gibt... Würde duch gut auf dem Schrein machen, so meine Einschätzung.


melden

Der Fall Jens Söring

15.05.2021 um 11:08
@ElvisP
Herr S. ist wahrhaftig ein schlauer Fuchs. Selbst wenn es nichts mehr zu sagen gibt, macht er daraus noch Limonade.
Gerade noch mal die Kurve gekriegt. Nach der Erkenntnis not guilty klappt irgendwie nicht, nun sein Diary of the first 365.
Ich hoffe auf ein schönes Hardcover mit markantem Foto vom Starfotographen. So etwas macht sich gut auf jedem mid Century coffee table.
Bin mal gespannt, ob sich Herr S. auch ausnahmsweise mit anderen Dingen als sich selbst befasst.
Arbeitet er schon an irgendwelchen Innocent Projekten hierzulande mit?
Gibt es schon Charity Ambitionen seinerseits? Oder geht es im Kosmos von J.S auch weiterhin nur um ihn?
Was ist mit seinem Bruder? Gab es eine Réunion? Wie hat er den Gegenwind hier empfunden?
Ist er enttäuscht, daß seine Mission Unschuld hier kaum gefruchtet hat?
Fragen über Fragen. Die Welt wartet mit atemloser Spannung.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

19.05.2021 um 14:36
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb am 15.05.2021:Ich hoffe auf ein schönes Hardcover mit markantem Foto vom Starfotographen.
Du wirst nicht enttäuscht.
9783570104347
Bildquelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Rueckkehr-ins-Leben/Jens-Soering/C-Bertelsmann/e584597.rhd

Der Fotograf: https://frank-wartenberg.onepage.me/

Ab September kann wer möchte seine Neugier stillen.


melden

Der Fall Jens Söring

19.05.2021 um 15:04
@sooma
Soviel Langeweile könnte ich gar nicht haben um sie an so ein Buch zu verschwenden.
Sorry aber ja ich hatte mir das hardcover in etwa so vorgestellt.
Findest du nicht, dass es derzeit in unsererer Gesellschaft sehr viel wichtigeres zu erledigen gibt, als ein mimimi Buch zu lesen von jemandem, dessen Leistungen bisher doch als dürftig zu etikettieren sind.
Es sei denn man hält ein paar Monate Deutschlandaufenthalt mit Mitte 50 für irgendwie gesellschaftlich relevant.
Ich kann mir partout nicht vorstellen, wer das liest.
Herr S ist noch mal glimpflich davongekommen und darf hier nun die Vorteile unseres Gemeinwesens genießen. Welches Sendubgsbewusstsein hat er denn noch? Womit will er denn unsere Gesellschaft zukünftig bereichern? Mit Erzählungen über seine Befindlichkeiten?
Aber sonst, schönes Foto. Wird wieder seine Fangirls zum schmelzen bringen.


1x zitiertmelden