Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

30.614 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 14:42
@JosephConrad
Ich habe das Gefühl, daß du gar nicht liest, was hier geschrieben wird. Deine Argumentationen sind widersprüchlich. Du schreibst vor 10 Minuten Jens Söring ist ein Medienopfer und eben schreibst du in etwa, "was wären manche deutsche Straftäter ohne die Medien"
Also lass dich fragen, was du eigentlich zum Fall Söring sagen möchtest.
Denn da ist bisher von dir noch nichts Substanzielles gekommen, außer deinem "nach deutschem Recht" und du gönnst es ihm.
Ich persönlich habe noch in keinem einzigen deutschen Print Medium irgendetwas gefunden, daß irgendjemand einem entlassenen Straftäter die Freiheit nicht gönnt oder ihm missgönnt Bücher zu verkaufen oder ihm nicht gönnt den Rest seines Lebens zu tun worauf er Lust hat.
Von daher finde ich deine Einwürfe hier so seltsam. Einigen wir uns darauf er kann machen was er will, genau so wie jeder andere freie Mitbürger hierzulande. Und es sei ihm gegönnt. Das einzige was er besser nicht versuchen sollte, wäre in die USA reisen zu wollen, aber sonst...!


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 14:55
Wieso Widerspruch?
Die Medien springen auf das, was ihnen am meisten nutzt und wo es am meisten zu verdienen gibt. Da wurde er zum tapferen unschuldigen Justitzopfer aufgebaut. Hätte man mehr Öffentlichkeit für einen bösen verschlagenen Doppelmörder bekommen, so wäre das seine Rolle gewesen. So hat man ihm geholfen frei zu kommen.
Auf Augenhöhe war das jedenfalls nicht und nach seiner Rückkehr geht die Maschinerie dann richtig los.
Daher Opfer: wir holen Dich raus und jetzt erzählst Du was wir hören wollen...
Ich hätte mir substanziell gewünscht, dass er nach 13 oder von mir aus 15 Jahren frei gekommrn wäre, die Medien kein Interesse an ihm haben und er eine normale Resozialisierung durchlaufen hätte. Dann hätte er sicher andere Probleme gehabt als seine Unschuld als Lebenswerk vermarkten zu wollen.
So meine Meinung.


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 15:29
Keiner hier kommt auf die Idee dass der Talkshowauftritt damit zu tun haben könnte, dass Herr Söring sein neues Buch rausbringt und es einfach nur promoten will?

Der Auftritt passt ja zum Thema des Buches das erste Jahr in Freiheit


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 15:54
@peterlee
Dann hast du entweder gar nicht den Thread verfolgt in den letzten knapp zwei Jahren oder aber du hast es schlicht überlesen. Es recht wenn du eine/ zwei Seiten zurückgehst um zu erfahren, daß sehr wohl bekannt ist, warum manche Menschen in Talkshows sitzen. Sowohl Schauspieler um ihre Filme zu promoten, Autoren für ihre Bücher, Politiker für wahlweise ihre Botschaft oder sogar ihre Bücher.
Und das Buch von Herrn Söring wurde ja schon vor einiger Zeit vorangekündigt. Was gibt es da besseres als Talkshows, Frühstücks TV oder Lesereise und Buchmesse.

@JosephConrad
Nun ja, du wirst dich aber leider damit arrangieren müssen, daß US Gerichte sich bei der Strafzumessung nicht nach den Wünschen und Maßstäben einzelner deutscher Bürger zu richten haben. Auch und vor allem die Opferangehörigen haben hier bestimmt eine vollkommen andere Sicht als zB du,
mit dem Maß von 13 oder 15 Jahren.


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 16:46
@calligraphie
Ja, im Deutschen Rechtssystem wird bei jugendlichen Straftätern schon sehr lange auf Resozialisierung gesetzt. Und bei einem jungen Mann, der mit 18 aus seltsamer Liebe zwei Menschen ermordet glaube ich, dass das durchaus hätte gelingen können.
So aber haben wir jetzt den Salat.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 17:05
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ja, im Deutschen Rechtssystem wird bei jugendlichen Straftätern schon sehr lange auf Resozialisierung gesetzt. Und bei einem jungen Mann, der mit 18 aus seltsamer Liebe zwei Menschen ermordet glaube ich, dass das durchaus hätte gelingen können.
So aber haben wir jetzt den Salat.
Klar, in Deutschland wäre das auch so gewesen. In den USA wäre er hingegen ohne Deal auf dem Stuhl gelandet. (Söring wurde nur ausgeliefert, da Virginia zusicherte, ihn nicht zu grillen.)
Das Problem sehe ich übrigens nicht darin, dass er sein Buch promoten will. Das ist sein gutes Recht, und irgendwie muss er ja Geld verdienen. Einsichten in den Alltag in US-Gefängnissen könnten ja durchaus interessant sein. (Wobei ich von JS nichts lesen und nichts kaufen würde ... aber er hat ja genug Fans, die das sicher gerne ausgleichen.) Mein Problem ist die Ankündigung von NDR Talk, die ihn letzten Endes wieder mal als Justizopfer darstellt. Das schreit geradezu danach, im Vorfeld Beschwerde beim Sender einzulegen.

Wobei ich annehme, dass er zum Fall selbst nichts mehr sagen wird (das hat er schon kapiert). Mehr als "Ich war nicht am Tatort ... wer der Mörder war, weiß ich nicht ... ich darf aus rechtlichen Gründen nichts mehr sagen" wird er nicht verlauten lassen. Und im Vorfeld wird er sich alle kritischen Fragen verbitten. Also wie bei Lanz.
Dennoch, ich finde es grenzwertig, ihm wieder ein Forum zu bieten.
Hier ist übrigens auch ein deutlicher Unterschied zu Ingrid van Bergen. Die hat meines Wissens nie ihre Tat geleugnet, bereut sicher auch nicht. Aber mit so einer Mörderin habe ich persönlich keine Probleme. Sie hat ihre Schuld abgesessen. Söring hat das zwar auch, aber er erzählte bis zuletzt Märchen und wird diese nie geraderücken. Und ja, im Internet gibt es einen starken Fanclub, der "seine" Version promoted. Gerade gestern habe ich wieder ein neues Video auf YT entdeckt, von einer Lady namens Bratterstein. Ratet mal, zu welchem Schluss sie kommt ... man sieht, dass Sörings Version immer noch auf fruchtbaren Boden fällt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 18:20
@blorgempire
Ingrid van Bergen hat 5 Jahre gesessen und war dann relativ schnell wieder im Geschäft.
Herr Söring kennt im Grunde nur den Knast. Daher nehme ich im die Interviews auch nicht übel. Das ihn die Medien als Nelson Mandela darstellen ist so gewollt, das bringt Zuschauer.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 19:12
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Du hast Recht: die "hängt ihn höher" Mentalität gibt es hier in allen Kriminal-Threads. Ich halte persönlich davon nichts. Das Deutsche Rechtssystem gefällt mir von allen mit am besten. Wenn Herr Söring hier in D verurteilt und nach 8-10 Jahren wieder frei gekommen wäre, so wie viele andere jugendliche Straftäter auch, dann wäre das mir "normal" vorgekommen.
Mir nicht. Und ich verstehe auch nicht, warum es immer wieder Leute gibt die sich mehr für das Wohl der Täter interessieren als für das Leid der Opfer ....
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:"Ich war nicht am Tatort ... wer der Mörder war, weiß ich nicht ... ich darf aus rechtlichen Gründen nichts mehr sagen" wird er nicht verlauten lassen.
Doch, er wird noch den Humbug mit der DNA erwähnen, die ihn als Täter vermeintlich ausschließt und stattdessen zwei andere Männer nahe legen soll.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ingrid van Bergen hat 5 Jahre gesessen und war dann relativ schnell wieder im Geschäft.
Herr Söring kennt im Grunde nur den Knast. Daher nehme ich im die Interviews auch nicht übel.
Gibt es denn irgendwas, was du ihm übel nimmst?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 19:26
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Doch, er wird noch den Humbug mit der DNA erwähnen, die ihn als Täter vermeintlich ausschließt und stattdessen zwei andere Männer nahe legen soll.
Muss er gar nicht. Das wird schon bei seiner Vorstellung Pilawa oder Tietjen erledigen. Er muss nur seufzend dreinblicken - und das bleibt dann beim Zuschauer hängen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 19:42
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Muss er gar nicht. Das wird schon bei seiner Vorstellung Pilawa oder Tietjen erledigen. Er muss nur seufzend dreinblicken - und das bleibt dann beim Zuschauer hängen.
Hast recht. Seufzeraugen die Zuschauerherzen zum Schmelzen bringen. Oder so ähnlich. Wenn das der Klimawandel nur aushält.


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 20:08
@JosephConrad
Jetzt wird es aber langsam wirklich skurril. Söring / Mandela? Alleine die Erwähnung beider Namen in einem Satz zeugt von verzerrter Heldenwarnehmung.
Der eine ein Mörder aus bürgerlichem Hause, der andere ein politischer Häftling per exellance.
Dazwischen liegen Welten. Der eine heutzutage hochverehrt, weltbekannt mit einer Botschaft im Gepäck. Der andere, na ja, geht so. Zumindest nicht vorstellbar das Stiftungen, Schulen, nach ihm benannt werden oder Büsten aufgestellt werden.
Nochzumal Söring ja durchaus schon Tendenzen zum Rassismus gezeigt hat in seinen jungen Jahren, schon deshalb verbietet sich der Vergleich.


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 20:19
@calligraphie
Schon klar, das war als extreme Überhöhung gedacht um die Absurdität zu betonen.
Jedenfalls wird sich mächtig ins Zeug gelegt ihn als Unschuldsopfer darzustellen.

@Cpt.Germanica
Ich nehme Herrn Sörimg nichts übel. Seine Tat liegt 35 Jahre zurück, ich kenne ihn nicht und er hat mir nichts getan. Ich bewundere ihn auch nicht.
Ich versuche ihn nur im Hier und Jetzt einzuordnen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 20:35
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Schon klar, das war als extreme Überhöhung gedacht um die Absurdität zu betonen.
Jedenfalls wird sich mächtig ins Zeug gelegt ihn als Unschuldsopfer darzustellen.
Die einen wollen ihn als Unschuldsopfer sehen, die anderen im "Hier und Jetzt" einordnen.

Scheint mir alles nicht angebracht bzw. viel zu viel der Energie für einen (einst jungen) Mann, der nichts weiter zustande gebracht hat als zwei Menschen bestialisch zu ermorden.


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 21:12
Ich finde ihn eine tragische Figur. Er wird sein Leben mit dieser Lüge verbringen müsse. Das ist schlimmer als im Gefängnis zu verrotten. Das ist wirklich "lebenslang".


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 22:24
@Cpt.Germanica
Zu viel Energie, nicht angebracht: Du hast 360 mal im Thread geschrieben. Was ist denn Deine Motivation soviel zum ehemals jungen Mann zu schreiben? Was hebt Dich hervor?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 22:25
Uns alle fasziniert der Fall nun mal ...


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 22:28
@blorgempire
Meinst Du er wäre nach 33 Jahren rausbekommen, wenn er gesagt hätte: ich war es. Möglich könnte das schon sein. Er hätte aber vermutlich nicht die Unterstützung Deutscher Politiker gehabt ..


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 22:32
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:blorgempire
Meinst Du er wäre nach 33 Jahren rausbekommen, wenn er gesagt hätte: ich war es. Möglich könnte das schon sein. Er hätte aber vermutlich nicht die Unterstützung Deutscher Politiker gehabt ..
Klar. Wenn er gestanden und einigermaßen glaubhaft bereut hätte, wäre er sehr viel früher freigekommen.


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 22:40
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Was ist denn Deine Motivation soviel zum ehemals jungen Mann zu schreiben?
Meine Motivation ist jedweder Unschuldsromantik und Tatverharmlosung entgegen zu treten. Weil diese Dinge unangebracht sind.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Meinst Du er wäre nach 33 Jahren rausbekommen, wenn er gesagt hätte: ich war es. Möglich könnte das schon sein. Er hätte aber vermutlich nicht die Unterstützung Deutscher Politiker gehabt ..
Ist es denn das vordringlichste Ziel einen rechtskräftig verurteilten Doppelmörder heraus zu bekommen, sodass man ihm sogar Lügen zugesteht? Damit deutsche Politiker auf ihn herein fallen?

Wieviel Verständnis muss man für einen Doppelmörder noch aufbringen, bevor es endlich geschmacklos wird?


melden

Der Fall Jens Söring

30.08.2021 um 23:08
@blorgempire
Aber er hat doch gestanden. Sogar 4x damals in London.
Meines Erachtens nach lag diese Option bei den parole Board Anhörungen bei Söring nie auf dem Tisch.
So etwas wurde ihm nicht angeboten " gestehe und zeige Reue und du darfst gehen"
Darauf hätte er sich nie eingelassen, denn er hat ja jahrzehntelang versucht aus der Zelle raus neue Unschuldsbeweise zu beschaffen. Wie unglaubwürdig wäre das für seine Unterstützer gewesen, wenn er 30 Jahre mit deren Unterstützung nach Beweisen sucht und dann auf einmal einknickt?
Ich glaube mich zu erinnern, daß eine vorzeitige Entlassung auch von den Opferangehörigen niemals befürwortet wäre. Die haben beim Parole Board immer ein Wörtchen mitzureden.

Du darfst nicht vergessen. Er hat zwei mal 45 Jahre bekommen. Also 90 Jahre. Jemanden mit so einem Urteil schon nach 5/10/15/20 usw Jahren zu entlassen, wo es keine neuen belastbaren Erkenntnisse zu Unschuld gab, das wäre unüblich gewesen. Wegen guter Führung im Knast oder weil ein deutscher Politiker oder der Knast Pfarrer an das parole Board schreibt, wird niemand vorzeitig entlassen.


melden