Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

30.398 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:04
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Und das sagt wer? Also, wenn die Quelle nur Söring und/oder Vetter ist, kannste das nicht ernst nehmen.
@blorgempire
Doch das passt sehr gut ins Bild

Nach dem Prozess (EH) benötigten sie, sie noch als kronzeugin.

Zum sie gefügig zu machen und sie ihre Rolle so spielt wie sie es musste ist das ein gutes Lockmittel (vorzeitige haftentlassung und abschiebung)....

Sie hätte ja theoretisch nach ihrem Prozess nichts mehr zum verlieren ....und sie war im söring Prozess ein wichtiger Baustein damit es wie calligraphie es ausgeführt hat kommen wird...


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:14
Zitat von dwtdwt schrieb:Doch das passt sehr gut ins Bild
Das mag ja sein - trotzdem: Wer ist die Quelle? Wenn es der Märchenonkel Söring ist oder der "ich lasse weg, was das Narrativ meines Films schwächt" Vetter kann man das halt nicht als Grundlage nehmen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:26
@blorgempire
Elizabeth Haysom hätte mit großer Wahrscheinlichkeit bei ihren parole hearings auf so eine ominösen angebliche Aussage (bzgl vorzeitige Abschiebung) verwiesen oder sich darauf berufen.
Sie hatte stets anwaltliche Begleitung und es ist kaum vorstellbar, dass irgendein Staatsanwalt im dunklen Kämmerlein irgendwelche Versprechungen macht, ohne dass so etwas zu Papier gebracht worden wäre. Und nur weil Söring sich so was aus dem Finger saugt, wird es als gegeben seit Jahren verbreitet?
Was zählt sind nur Fakten und zwar dokumentierte protokollierte Beweise zu solchen Behauptungen. Man kann sich doch nicht ewig auf irgendwelche, ständig wechselnden Behauptungen eines verurteilten Straftäters berufen.
Es scheint langsam so, als ob hier jemand Narrenfreiheit hat, inzwischen gegen jegliche fachliche Expertise, einfach immer krudere Theorien als Fakten zu verkaufen.

Inzwischen finde ich das alles irgendwie so surreal. Was will Söring denn eigentlich überhaupt noch heutzutage am Fall modifizieren. Will er Elizabeth diskreditieren. Sich besser darstellen? Sich vom Tatort weg retuschieren?
Ich verstehe es echt nicht mehr. Gehts noch um die Morde oder gehts um einen neuen Söring2.2 ?

Zum Thema Filmemacher/ Freunde? Freundschaft?
Schaut euch einfach mal gründlich die Besucher Kommentare auf Ham.s german law Blog an. Das sind Gäste dabei, die die Dinge on Point bringen. Sehr gute durchdachte Argumente. Auch englischsprachige User die anscheinend recht gut drin sind im Stoff.
Inzwischen finde ich den Andrew H. Blog nebst Kommentaren sehr viel erhellender, als alles andere.
Mal ganz abgesehen von den vielen Presse und Medien Kampagnen seit Monaten. Wer wirklich am Fall interessiert ist, wird ja aus dem Söring gesteuerten Medien Rummel keinerlei neuen Erkenntnisgewinn schöpfen können.
Außer der Erkenntnis, dem Ex Häftling heute unwidersprochen zu huldigen.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:35
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Das mag ja sein - trotzdem: Wer ist die Quelle? Wenn es der Märchenonkel Söring ist oder der "ich lasse weg, was das Narrativ meines Films schwächt" Vetter kann man das halt nicht als Grundlage nehmen.
@blorgempire
Ein reines gedankenexperiment

Wenn Elisabeth und söring sich nicht gegenseitig belastent hätten und er die blöden Geständnisse nicht gemacht hätte (niemand hat den ja dazu gezwungen hatte freiwillig gesungen)

Dann wäre aus meiner Sicht nicht mehr viel übrig geblieben von der Anklage (weder gegen EH noch JS)

Jeder halbschlaue kleinkriminelle beruft sich auf den 5. Zusatzartikel
Niemand darf in einem Strafverfahren zur Aussage gegen sich selbst gezwungen noch des Lebens, der Freiheit oder des Eigentums ohne vorheriges ordentliches Gerichtsverfahren nach Recht und Gesetz beraubt werden.
Oder was meint ihr? Handfeste Beweise haben sie ja nie in den Händen gehabt


melden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:41
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Wer wirklich am Fall interessiert ist, wird ja aus dem Söring gesteuerten Medien Rummel keinerlei neuen Erkenntnisgewinn schöpfen können.
Außer der Erkenntnis, dem Ex Häftling heute unwidersprochen zu huldigen.
@calligraphie
Es lommt noch dicker

Söring strebt an das sein Urteil revidiert wird in den USA... Gemäss ihm wird er das probieren...

Das nötige Kleingeld hat er durch den buchverkauf, was stimmt (und kein Vorurteil ist) das man schon viel Geld braucht in den USA zum zu seinem Recht zu kommen

Ein Beispiel von 1990, ein Mr. Neaton hatte damals schon eine halbe Million Dollar gekostet.... Jens hatte Glück dass Klaus Söring ein dickes Portemonnaie hat(te)

Denn wenn man nur ein pflichtverteidiger hat dann hat man schon im vorderrhein verloren....


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:41
@dwt
Ja, wenn beide geschwiegen hätten, wären sie zumindest nicht für den Mord verurteilt worden. War wäre schon übriggeblieben? Blut eines Mannes der Blutgruppe 0, eine belegte Autofahrt, die von der Kilometerzahl stimmte, auffälliges Nachtatverhalten, ein Motiv auch ... das wär's gewesen. Das heißt man hätte beide freisprechen müssen - selbst wenn klar gewesen wäre, dass sie die Täter waren. Aber: Im Zweifel für die Angeklagten. Erst die Geständnisse voller Täterwissen ritten sie rein.
Aber dazu hätten sie sich gegenseitig völlig vertrauen müssen. Haysom schwieg ja lange - er verlor schneller die Nerven, ritt sie mit rein, und deshalb blieb ihr auch nicht viel mehr übrig, als auszupacken.
Zitat von dwtdwt schrieb:Söring strebt an das sein Urteil revidiert wird in den USA... Gemäss ihm wird er das probieren...
Sagt er das? Das glaube ich erst, wenn ich's sehe. Das macht der nie ... nur eine Medienblase.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 13:47
Zitat von calligraphiecalligraphie schrieb:Man kann sich doch nicht ewig auf irgendwelche, ständig wechselnden Behauptungen eines verurteilten Straftäters berufen.
Du sprichst mir so aus der Seele, Calli ...


melden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 14:09
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Söring strebt an das sein Urteil revidiert wird in den USA... Gemäss ihm wird er das probieren...
Sagt er das? Das glaube ich erst, wenn ich's sehe. Das macht der nie ... nur eine Medienblase.
@blorgempire

Der wird er zu 1000% machen

Habe ihm schon einen (gratis)Tipp für das nächste Buch: (das so sicher wie das Amen in der Kirche folgen wird)

Deutsch. Justizopfer klagt gegen US-Staat / "Es geht mir um "Gerechtigkeit"😂😂😂😂


Er muss den Fall am köcheln behalten für so was eignet sich so eine Klage perfekt.... Die zieht sich über Jahre hinweg....


melden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 15:17
Wer Döring live erleben will, kann ihn auf der Buchmesse besuchen und ihm Fragen stellen:

https://www.hessenschau.de/kultur/buchmesse/darum-lohnt-sich-am-mittwoch-ein-buchmesse-besuch,buchmesse-programm-mittwoch-102.html

https://www.penguinrandomhouse.de/Termine/72115.rhd

Aber ob da eine öffentliche Diskussion zugelassen ist? Seeeehr unwahrscheinlich.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 15:42
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Aber ob da eine öffentliche Diskussion zugelassen ist? Seeeehr unwahrscheinlich.
@blorgempire
Unmöglich, abgekartetes Spiel. Selbstbeweihräucherung Veranstaltung....

Dort sind solche Leute wie wir so erwünscht wie fußpilz

Sowie ich sehe ich sein Buch noch nicht in der bestsellerliste

Ich hätte gerne dass Sein Buch in der bestsellerliste ist, da könnte Denis Scheck das zerreissen in seiner Sendung.... Das wäre lustig


melden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 15:45
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Wer Döring live erleben will, kann ihn auf der Buchmesse besuchen und ihm Fragen stellen:
Hoffe es werden die richtigen und unzensierten Fragen gestellt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 15:48
Zitat von WattWatt schrieb:Hoffe es werden die richtigen und unzensierten Fragen gestellt.
@Watt
Machst du Witze? Dort Geht es um ein knallhartes Business

Söring muss dort glänzen damit sein Vorschuss der investiert worden ist wieder herausgeholt wird

Die Wahrheit interessiert doch sowieso niemand


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 16:15
Zitat von dwtdwt schrieb:Machst du Witze? Dort Geht es um ein knallhartes Business
Mir kann auch keiner erzählen, dass der Verlag/die Verlagsgruppe nicht genau weiß, wie die Hintergründe sind. Klar, die Story ist gut - sie wollen sie melken. Entsprechend hoch war der Vorschuss an J.S. ... sicher für mehrere Bücher. Sie werden ihn also in seinem Narrativ unterstützen. Das Geld lockte verständlicherweise - und die Aussicht auf eine Leserschaft, die er von seiner Geschichte überzeugen kann. Aber damit handelt der Verlag extrem unmoralisch - auch gegenüber J.S., denn sie verhindern seinen Neustart und seine Tataufarbeitung. Er versemmelt gerade seine Chance auf ein ruhiges weiteres Leben, und sie unterstützen ihn noch dabei, um mit seiner Tat Geld abzugreifen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 16:29
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:Das Geld lockte verständlicherweise - und die Aussicht auf eine Leserschaft, die er von seiner Geschichte überzeugen kann. Aber damit handelt der Verlag extrem unmoralisch - auch gegenüber J.S., denn sie verhindern seinen Neustart und seine Tataufarbeitung. Er versemmelt gerade seine Chance auf ein ruhiges weiteres Leben, und sie unterstützen ihn noch dabei, um mit seiner Tat Geld abzugreifen.
@blorgempire
Er hält sich ja für einen guten Schriftsteller, klar wird er dieses Thema melken....hat er ja schon im Gefängnis gemacht (klassische Gefängnis Literatur.... Ich bin unschuldig das ist ja der Klassiker)

Und weißt du mit der heutigen moral im Showbusiness oder Politik oder b Promis..... Ist er eigentlich gar nicht einmal in so einer schlechten Gesellschaft

Nach meiner Meinung passt das ganz gut, daher fühlt er sich dort wie ein Fisch im Wasser


melden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 16:30
@dwt
das sehe ich anders.
Jeder der den Report von T. W. gelesen hat, wird Fragen stellen, die JS nicht ehrlich beantworten werden kann.
Ich bin überzeugt, dass er weiß, das er ein Mörder ist, sich aber an den genauen Ablauf wegen Alkohlisierung nicht genau erinnern kann.
Dies ermöglicht ihm mit Hilfe von Meditation oder Resilienzschulung seine Schuld zu verleugnen.
Es gibt keinen Zweifel, dass er ein Doppelmörder ist.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 16:35
Zitat von WattWatt schrieb:Es gibt keinen Zweifel, dass er ein Doppelmörder ist.
@Watt
Aber sicher doch

Habe den Report von a bis z gelesen, von den ersten 80 Seiten habe ich nur Bahnhof verstanden da ich kein Biologie studiert habe

Aber alles andere ist klar, Beweislast ist relativ erdrückend

Aber wie auch @blorgempire zugestimmt hat ist ohne sein Geständnis dass er gar nie hätte machen müssen nicht viel Fleisch am Knochen

Also das Gericht muss dankbar sein dass er so dumm war und sich selber so in die Sache rein geredet hat. ...hat chuck reid auch gesagt wegen seinem Mundwerk

Die Geständnisse sind ziemlich sicher echt, aber ich würde ihn jetzt nicht für die Todesstrafe verurteilen wenn ich der Richter wäre... Der letzte endgültige Beweis fehlt und das nützt er gnadenlos aus


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 16:51
@dwt
kein Mensch hat das Recht einen anderen Menschen zu töten.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 16:55
@dwt
Ich war „vor Corona“ beruflich häufig auf Messen. Auf Buchmessen gehen nur wirklich interessierte Menschen. Schließlich gibt es ja dort keine gratis Häppchen oder Geschenketüten. Meist trifft man den Autor am Tisch für ein Selfie mit Autogramm.
Aber natürlich gibt es auch den einen oder anderen kleinen Skandal aus vergangenen Buchmessen.
Dreiste freche Besucher die kein Buch kaufen wollen sondern provozieren wollen. Denn es ist nicht jedes Buch dort inclusive Autor nach jedermanns Weltanschauung. Daher denke ich, wird man da mit etwas Security auf dem Areal dafür sorgen, dass niemand auf die Idee kommt den Autoren da mit Fragen auf die Pelle zu rücken. Man stelle sich vor, jemand nimmt den Terry W Report mit und fragt Herrn Söring, ob er da mal den einen oder anderen Widerspruch aufklären könnte.
Anders mag das ja bei Lesungen sein. Ich selbst war im Leben auf einer einzigen Buchlesung mit einem total lässigem Autoren. Den durfte man alles fragen. Allerdings war das auch kein Ex Häftling.

Um noch mal auf das Gerücht „ Söring versus US Justiz letzter Versuch“ einzugehen.
Ich kontere jetzt einfach mal mit „hätte hätte Fahrradkette“.
Eigentlich verlinke ich hier ungern irgendwelche Tränendrüsen Interviews.
Aber hier
https://www.deutschlandfunkkultur.de/ex-haeftling-und-autor-jens-soering-ich-wuerde-gerne-meine.970.de.html?dram:article_id=503839
könnt ihr zwischen und direkt anhand der gesprochenen Worte deutlich rauslesen: David gegen Goliath:
„ er (Söring ) würde gerne, aber er kann es nicht“ und er vermutet daher, dass es dabei bleiben wird, dass er in Deutschland auf Zweifler an seiner Story treffen wird.
Und dann verweist er auf den klaren Menschenverstand der Leser und Zuschauer, darauf baut er.
Alleine die Tatsache, dass im Interview einiges mit Gänsefüßchen gekennzeichnet ist, lässt darauf schliessen, dass man inzwischen nicht mehr alles als bare Münze nimmt, was ihm über die Lippen kommt. Zumindest wird im Interview deutlich, dass man zb seiner Behauptung „ Fehlurteil“( von der Redaktion in Gänsefüßchen gesetzt) nicht mehr bedingungslos folgt, nicht mal mehr im Deutschlandfunk.
Er sagt selbst, er kann nichts mehr beweisen. Schade aber auch... auf was, will er denn wen verklagen? Den US Staat? Den Bundesstaat? Das ganze System? Die Jury? Das parole Board? Den ehemaligen Gouverneur?
Haftentschädigung? Gibts nur wenn das Urteil aufgehoben würde und er nachträglich als zu unrecht inhaftierter mit weißer Weste Prädikat dastehen könnte. Wie soll das gehen?
Bei der räumlichen Entfernung. So was kann sich selbst vor Ort über Jahre hinziehen. Das haben schon andere vor ihm versucht. Und die leben in den USA und versuchen nach Entlassung auf Bewährung, an ihren Urteilen zu rütteln.
Das ist ja das Problem an Entlassungen auf Bewährung, bei Tätern die ihre Tat leugnen.
Sie nehmen die vorzeitige Entlassung auf Bewährung als Geschenk an, um dann den Rest ihres Lebens um ihren Ruf zu kämpfen. Das gelingt den wenigsten. Justizia ist nicht dafür bekannt, dass sie gerne und oft und schnell einmal gefällte Urteile revidiert.
Das ist hier nicht anders. Was er in 33 Jahren, als er noch „im System“ war, nicht hinbekommen hat, das bekommt er von hier aus schon gar nicht hin.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 18:08
Zitat von blorgempireblorgempire schrieb:P.S.: Vielleicht sollte man den Link des Dokuments im Themen-Wiki (Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring) verknüpfen.
Ist leider schon ewig drin. ;)
Zitat von dwtdwt schrieb:Ein Beispiel von 1990, ein Mr. Neaton hatte damals schon eine halbe Million Dollar gekostet..
Sicher?
AFAIK wurde Sörings Vater ein anderer Anwalt empfohlen, aber der wart zu teuer. Also kam man auf den günstigeren Neaton. Die Details kann ich später ruassuchen


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

14.10.2021 um 18:24
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Ist leider schon ewig drin.
Du hast recht! Hatte ich bisher nicht gemerkt ... wurde sicher hier schonmal auseinandergenommen. Ich fand es sehr erfrischend, mal das Originalgutachten anzusehen, auf dass sich Söring und W. berufen. Wieder mal sehr erhellend.
Zitat von dwtdwt schrieb:Aber wie auch @blorgempire zugestimmt hat ist ohne sein Geständnis dass er gar nie hätte machen müssen nicht viel Fleisch am Knochen
Ja, zumindest nicht genug, um 12 Geschworene völlig zu überzeugen. Die Staatsanwaltschaft wäre ohne das Geständnis in der Zwickmühle gewesen: Eigentlich kam nur das Paar in Frage, aber der letzendliche Beweis, dass J.S. die Quelle des Blutes BG 0 war, hätte sie nicht erbringen können. Das ging nur wegen des Täterwissens im Geständnis.


2x zitiertmelden