Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

18.04.2016 um 09:44
Im Nürnberger Stadtadressbuch 2002 (öffentlich) gibt es den Namen Margaryan genau 3 Mal. Andranik und Larisa unter der gleichen Adresse in der Denisstraße und Lusine in der Gostenhofer Hauptstraße. Wenn ihr Bruder in der Denisstraße wohnte, war sie zumindest nicht bei ihm gemeldet. Die Gostenhofer Hauptstraße .. ist nur 1500 m Fußweg vom Marilyn entfernt. Die Entfernung Denisstraße .. und Gostenhofer Hauptstraße .. beträgt ebenfalls 1500 m.


melden
Anzeige
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

18.04.2016 um 10:58
@spacevehicle

Super! Stützt oder widerspricht dies nun der Aussage, dass Lusine bei einer Freundin ihres Bruders gewohnt hat?


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

18.04.2016 um 12:06
Sorry.

# Lusine hat lt. XY bei einer Freundin ihres Bruders gewohnt,
die hat für sie gebürgt.

# Ich kann mich nicht erinnern, dass in XY gesagt wurde,
dass der Bruder eine Frau/Freundin hat,
mit der er zusammen wohnt.

# Hat der Bruder mit einer Frau zusammengelebt,
dann erklärt es, warum Lusine bei einer Freundin gelebt hat.

# Hat er nicht mit einer Frau zusammen gelebt,
gab es andere Gründe, dass Lusine bei der Freundin gelebt hat.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

18.04.2016 um 19:45
@spacevehicle
Erstmal danke für die Recherchearbeit! :)

@DaScully
Ich gehe davon aus, dass Andranik und Larisa ein Ehepaar waren. Die Frage ist bloß, ob Andranik der Bruder von Lusine war. Ist überhaupt bekannt, dass der Bruder in Nürnberg oder in Deutschland wohnte?
Margaryan/Markaryan scheint nämlich ein ziemlich häufiger Nachname in Armenien zu sein.

Auf der anderen Seite, wenn Lusines Bruder eine Freundin in Deutschland hatte, ist es naheliegend, dass er sich auch in Deutschland aufhielt. Ich frage mich dann bloß, warum ER nicht für seine Schwester bürgte.

Weiß man eigentlich, welcher Nationalität die Mitbewohnerin war?

@spacevehicle
Könntest du vielleicht noch einmal im Adressbuch nachsehen, ob in dem Haus in der Gostenhofer Hauptsstraße noch eine weitere Armenierin gemeldet war? Deren Nachnamen enden ja fast immer mit "...an". Natürlich nur, wenn es keinerlei Umstände bereitet!


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

19.04.2016 um 08:51
Ich fürchte, dass sich aus den Namen der Bewohner keine eindeutige Aussage ableiten lässt. In dem Haus wohnten damals über 100 Personen, deren Namen überwiegend nach Türkei und Nahen Osten klingen. Ein paar osteuropäische, bzw. russische Namen sind auch dabei. 2 Namen enden auf ...an, die aber beide eindeutig türkisch sind.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

19.04.2016 um 17:08
@spacevehicle
Über 100 Personen? In einem einzigen Haus in der Gostenhofer Hauptstraße? Bist du sicher? Dort gibt es doch keine Hochhäuser.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

20.04.2016 um 11:52
Stimmt, in der Gostenhofer Hauptstraße gibt es keine Hochhäuser sondern überwiegend alten Baubestand mit ungefähr 5 Geschoßen. Allerdings befindet sich dort auch ein neuerer Wohnblock, der sich weit nach hinten Richtung Rothenburger Straße ausdehnt. Früher war im Erdgeschoß eine Norma, heute ein Naturkostladen.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

21.04.2016 um 23:33
Ich hab heute einen Freund getroffen, der war tatsächlich ein einziges Mal in der Disko "Marilyn"! Seinen Worten zufolge eine totale Absturzdisko, viele Araber, die auf der Suche nach einem schnellen Date sind, Männer mit Goldkettchen etc. pp.
Jetzt frage ich mich - wenn man den Worten der Mitbewohnerin einmal Glauben schenkt - wie man ausgerechnet darin jemanden finden möchte, der für einen eine Bürgschaft übernimmt. Das ist ja allgemein schon schwer genug. Also eine oberflächliche Diskobekanntschaft kommt dafür wohl kaum in Frage. Suchte sie zu diesem Zweck einen Lebengefährten im "Marilyn"? Oder doch einen Zuhälter, der im Gegenzug für ihre Dienste eine Bürgschaft für sie übernimmt?

Rätselhaft; aber in der Aussage, sie müsse da hin wegen ihrer Bürgschaft, scheint mir ein Schlüssel zu dem Fall zu liegen.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

21.04.2016 um 23:55
Es ist schwer einzuschätzen, ob und in welchem Maß L.M. naiv und gutgläubig war. Kaum vorstellbar ist zwar für mich, dass ihr völlig entgangen ist, was für ein relativ unguter Laden diese Diskothek war. Aber wenn man davon ausgeht, dass sie wegen der fehlenden Bürgschaft in einer gewissen Notlage war, dass sie außer der Mitbewohnerin kaum Kontakte hatte, und dann noch eine gute Portion Naivität hinzudenkt (die durch akademische Abschlüsse nicht unbedingt ausgeschlossen wird), dann könnte es schon sein, dass ein "freundliches Hilfsangebot" eines Goldkettchenträgers dankbar aufgenommen wird. Und aus der Hilfe kann leicht ein Druckmittel werden.

Fragt sich noch, wie und warum es sich zu einem Mord entwickeln kann. Wegen Meinungsverschiedenheiten über die angemessene Art der Dankbarkeit und der Gegenleistung?


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

22.04.2016 um 21:16
Stellt euch einmal vor, ein Freund sagt zu euch: "Du, ich habe Schulden, 5000€, ich weiß nicht, woher ich das Geld nehmen soll." Und ihr antwortet: "Dann lass uns in die Disko gehen! Vielleicht findest du dort jemanden, der deine Schulden übernimmt!"

Klingt so ziemlich widersinnig, oder? Eine flüchtige Diskobekanntschaft übernimmt doch keine Bürgschaft.

Ich meine, hinter dem Vorschlag, wegen der Bürgschaft in die Disko zu gehen, muss doch irgendwie eine etwas konkretere Idee gestanden haben.

Möglichkeiten:
1) LM soll sich an jemanden ranschmeißen, an jemanden mit Geld, also eine Beziehung aufbauen.
Hier wäre zwar schon denkbar, dass ein Lebensgefährte die Bürgschaft übernimmt, aber dagegen sprechen einige Punkte:
- Dazu war das Marilyn der falsche Laden. Araber, Amisoldaten, Abgestürzte, Asylbewerber drängen sich jetzt nicht gerade als Kandidaten für solche Zwecke auf, die haben ja selbst kein Geld. Mit solchen Absichten wäre ich eher ins "Mach1" oder so gegangen.
- Obwohl wir LM praktisch nicht kennen, scheint es gar nicht ihre Art gewesen zu sein, auf Männer oder Menschen allgemein offensiv zuzugehen. Über die Uni haben sich anscheinend keinerlei nennenswerte Bekanntschaften ergeben, obwohl sie da doch auch in Sprachkursen etc. war. Am der Universität hätte sie ja auch nach einem (möglichst liquiden) Partner Ausschau halten können, derlei Anstalten hat sie aber offenbar nicht gemacht. Sie begleitete die Mitbewohnerin auch eher widerwillig in die Disko. Außerdem hatte sie daheim Mann und Kind.
Alles in allem scheint es mir deshalb unwahrscheinlich, dass LM ins Marilyn ging, um einen Mann aufzureißen.

2) Die zweite Möglichkeit, die bleibt, ist, dass die Mitbewohnerin einen konkreten Personenkreis im Auge hatte oder vielleicht eine einzige Person, die dort verkehrt und die unter Umständen bereit ist, die Bürgschaft zu übernehmen. Hierfür kommen Bekannte der Mitbewohnerin in Frage oder aber Landsleute von LM. Bleiben wir mal bei den Landsleuten: Dass ein x-beliebiger Russe eine Bürgschaft für eine Armenierin übernimmt, ist auch ziemlich unwahrscheinlich. Allenfalls tun das Armenier selbst aus Solidarität. Die Anzahl der Armenier, die in Nürnberg leben und im Marilyn verkehrten, dürfte aber sehr überschaubar gewesen sein. Die Mitbewohnerin müsste diese Gruppe auch zumindest vom Sehen gekannt haben, sonst hätte es gar keinen Sinn gemacht, LM dort hinzuschleppen. Ihre eigenen Bekannten kannte die Mitbewohnerin selbstverständlich auch, das besagt schon der Ausdruck. Vorläufiges Fazit: Wenn die Mitbewohnerin LM vorschlug, ins "Marilyn" wegen der Bürgschaft mitzukommen, dann muss sie auch die Leute, die dafür in Frage kamen, zumindest weitläufig gekannt haben.

Aber die Polizei hat die Mitbewohnerin doch bestimmt gefragt: "Wen hatten sie denn als möglichen Bürgen im Auge?"
Gab sie darüber keine Auskunft? Und wenn nein, warum nicht? Das ist mir vorläufig noch ein Rätsel.

Jedenfalls bin ich fast davon überzeugt, dass Lusine Margaryans Tod mit dem "Marilyn" und mit der Bürgschaft zu tun hat.
Dann dass sie auf dem 15minütigen Heimweg von einem völlig Unbekannten überfallen und noch dazu in ein Auto gezerrt wurde, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Ging sie nämlich entlang des Frauentorgrabens, wäre das bei dem dortigen Betrieb viel zu auffällig gewesen, wählte sie den Weg durch die Fußgängerzone, konnte sie dort naturgemäß in kein Auto gezerrt werden.
Corydalis schrieb:Fragt sich noch, wie und warum es sich zu einem Mord entwickeln kann. Wegen Meinungsverschiedenheiten über die angemessene Art der Dankbarkeit und der Gegenleistung?
Keine schlechte Idee, allerdings war ja noch gar keine Bürgschaft zustande gekommen. Dankbarkeit auf ein bloßes Versprechen hin? Unwahrscheinlich, aber wer weiß...


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

22.04.2016 um 22:27
Menedemos schrieb:"Wen hatten sie denn als möglichen Bürgen im Auge?"
Gab sie darüber keine Auskunft? Und wenn nein, warum nicht? Das ist mir vorläufig noch ein Rätsel.
Wenn es wirklich so war, dass die Mitbewohnerin/Kusine versucht hat, L.M. einen Bürgen über Marilyn-Kontakte zu verschaffen, und wenn es deshalb in der Folge zum Mord an L.M. kam, dann hatte die Mitbewohnerin/Kusine höchstwahrscheinlich eine Sch...angst, dass es ihr ähnlich ergehen könnte, wenn sie den "Bürgen" bei der Polizei hinhängt.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 11:30
Corydalis schrieb:Sch...angst, dass es ihr ähnlich ergehen könnte, wenn sie den "Bürgen" bei der Polizei hinhängt
Das glaube ich auch. Ich denke auch, dass die Mitbewohnerin der Polizei nicht alles mitgeteilt hat, was sie weiß. Sie erscheint ja auch bei XY ein bisschen zwielichtig, wenn betont wird, dass die beiden "sehr unterschiedlich" waren.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 15:11
Eine weitere Möglichkeit nach Gostenhof zu gelangen war 2002 die U-Bahn. Es gibt in der Nähe des Marylin 2 Haltestellen, die Lorenzkirche und der Hauptbahnhof. Hier stehen auch die Taxis.
@Corydalis wies ja auf die Möglichkeit hin, dass sie mit einem Taxi gefahren ist.
Die Haltestellen Lorenzkirche und Hauptbahnhof liege am Anfang und Ende der Königsstraße, hier kann man parken.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 16:34
@DaScully
Nein, Lorenzkirche ist Fußgängerzone, da stehen keine Taxen und man kann nicht parken. Und um 1:30 fährt auch keine U-Bahn mehr (hab ich auch schon mal geschrieben). Wenn sie wenig Geld hatte, kann ich mir nicht recht vorstellen, dass sie ein Taxi nahm. Auszuschließen ist es aber nicht, vielleicht wollte sie "Grandezza" zeigen.
Nachtbusse hätte es noch gegeben, aber die fahren zur vollen Stunde am Hauptbahnhof ab. Bevor sie fast eine halbe Stunde darauf wartet, ist sie schneller zu Fuß zu Hause.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 16:54
@Menedemos
Missverstanden. Die Taxen stehen vor dem Bahnhof. Lusine musste entweder durch die Unterführung zum Bahnhof gehen oder vorbei an dem riesigen Hotel über die Straßenbahnschienen.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 20:45
Lest euch mal das durch. O-Ton eines Freierforums 2003. Der Ort über den sie reden ist beim Marylin und achtet mal darauf, wohin der eine mit den Mädels fährt!
@abc
Im Bereich zwischen U-Bahn (Königstorpasage) und Burgerking ist einiges zu finden. Natürlich darfst Du Dir das nicht vorstellen wie an der Mauer, wo ein Girl neben dem anderen steht :-) An manche Tagen ist hier auch gar nichts zu finden :-(
Achte einfach mal auf Mädchen, die sich in diesem Bereich aufhalten oder planlos umherlaufen und versuch Blickkontakt aufzubauen oder sie anzusprechen. Meist stehen die Damen einfach sehr lange auf einem Fleck und warten bis sie angesprochen werden. Von selbst kommt übrigens keine. Wenn in der U-Bahn bei den Klappen bist (Toiletten) kann es Dir auch passieren, dass Dich ein Junge anspricht oder mal eine Zigarette von Dir möchte. Das sind Stricher. Aber keine Sorge sei einfach nett zu denen und schick sie nicht gleich wieder weg. Sie können Dir meist behilflich sein, da sie genau wissen, wo gerade eine "Kollegin" steht. Auch haben sie manchmal eine Handynummer für Dich :-) Es sind derzeit bestimmt 20-30 Damen in der Bahnhofsgegend am werkeln. Früher war das etwas leichter, da sind auch die Mädels auf Dich zugegangen. Heute sind sie sehr zurückhaltend geworden, da die Sitte verstärkt auch in Zivil unterwegs ist. Ich weis, dass klingt jetzt alles sehr einfach. Das liegt aber daran, dass ich die Szene am und um den Bahnhof sehr gut kenne, da ich hier seit Jahren verkehre. Aber auch wenn Du wie ich das Gebiet sehr gut kennst, gehst Du manchmal leer aus, da auch sehr viele suchende Herren unterwegs sind. Wenn Du Lust hast können wir auch gerne mal zusammen eine Runde drehen...



@xyz

Ich bin in der glücklichen Lage, dass mir eine leerstehende Kleinwohnung zur Verfügung steht. Ich kann die Damen also mitnehmen. Manchmal hatte ich es aber auch schon im Auto oder an warmen Tagen auch mal im Wäldchen am Tiergarten.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 21:02
Hm... also, manchmal hatte ich im Frankfurter Bahnhofsviertel Probleme damit, potentielle Kunden abzuwimmeln. Gerade bei Ausländern. Denen kannst du 10 mal sagen, dass du nicht anschaffen gehst, sie nerven solange, bis du sie zusammenschreist...

Ob hier eine Verwechslung vorlag...?


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 22:02
Vielleicht, eine Verwechslung ist möglich.

In einem Nürnberger Freierforum suchte, am 27.11.2002 und am 28.11.2002, händeringend ein Freier (& Freiberufler), mit Namen Mexx, Studentinnen. Ich hoffe nicht, dass sie ihm angeboten worden ist. Dann wäre da wieder die Frage, wer das getan hat.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 22:10
@DaScully
Was heißt denn Freiberufler in dem Zusammenhang ??

Im Hinblick auf die von dir genannte Daten möchte ich vorsichtshalber nochmal darauf hinweisen, dass das Datum in der Threadüberschrift nicht passt. Die Tat wurde Dezember 2002 begangen.


melden
Anzeige

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 22:17
@DaScully
Vielen Dank für die herausragende Recherche. Hochinteressant! Muss aber noch einmal darüber nachdenken. Immerhin gehen an dem Ort auch viele "normale" Frauen vorbei und die müssen in der Regel auch nichts befürchten. Allerdings ist 1:30 Uhr schon eine etwas kritische Zeit und wie "normal" LM war, wissen wir auch nicht wirklich. Auf jeden Fall ein Text, über den sich zu diskutieren lohnt...


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden