Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 22:22
@Corydalis
Ja, das habe ich gesehen und zur Kenntnis genommen. Es ging darum, das Umfeld aus Sicht der Freier zu beschreiben.

Der Freier Mexx ist wohl Selbstständig oder Geschäftsmann. Es hat ihn Ende November 2002 nach einer Studentin gelüstet. Lusine wurde vermutlich am 01.12.16 ermordet. Ich glaub nicht mal, dass er es war. Es geht wieder darum zu sehen, wie Nachfrage und Angebot funktionieren.


melden
Anzeige
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 22:25
Oh, Schreibfehler. Lusine wurde leider am 01.12.02 ermordet.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 23:13
@DaScully
Die erstaunlichen Forendetails, die du ausgegraben hast, zeigen jedenfalls, dass in der Gegend rund ums "Marilyn" einiges los war in Richtung Prostitution. Und dass das Waldstück im Bereich des Tatorts ein beliebter "Rückzugsort für Pärchen" sein soll, wird auch in einer der polizeilichen PM erwähnt.

Aber im Normalfall ermorden Freier ihre Dienstleisterinnen nicht - wenn man überhaupt von der Hypothese ausgeht, dass sich L.M. entsprechend betätigt hat. Und dagegen sprich für mich nach wie vor, dass die Ermittler eine Tätigkeit als Prostituierte wahrscheinlich herausgefunden hätten. Davon ist aber seitens der Polizei oder bei xy nirgends auch nur andeutungsweise die Rede.

Und eine Verwechslung - Freier hält die unschlüssig am Straßenrand stehende L.M. fälschlich für eine Prostituierte - macht für mich auch keinen Sinn, selbst wenn ich von Sprachschwierigkeiten ausgehe. Sie wäre doch wohl kaum nachts um 1:30 Uhr zu einem Fremden ins Auto gestiegen, in der Annahme, der bietet ihr jetzt nur eine Mitfahrgelegenheit an?! Das Missverständnis wäre auch mit Sprachproblemen mehr oder weniger rasch geklärt worden, und im Normalfall wird doch ein "Möchtegernfreier" eine Frau, die er fälschlich für eine Professionelle gehalten hat, nicht ins Auto zerren?!


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 23:35
Ich habe noch einen armenischen (?) Artikel auf Englisch gefunden, aus dem hervorgeht, dass L.M. zwei Kinder hatte, die damals 4 und 6 Jahre alt waren :-(

http://en.a1plus.am/13061.html
In January German newspapers informed about Lusine Margaryan strangled in Nuremberg / a citizen of Armenia and a student of Erlangen University/. She disappeared on November 30, 2002. Her corpse was found a month later by chance by a pedestrian walking with his dog .

Lusine Margaryan was 33 years old, married, left for Germany in August. Her mother, Eleonora Kocharyan, cares for her 4-year-old and 6-year-old children now .

Mrs Eleonora says officially she has received only one document over her daughter’s death- from Armenian Interpol . The document says investigation is carried out into Lusine Margaryan’s case. There is no other information .

Eleonora Kocharyan doesn’t manage to get proper information regarding the investigation, the versions possible. An extraordinary accident occurred, an Armenian citizen was barbarously killed in Germany .

Lusine’s mother is not pleased with the steps taken by state. She keeps contacts with Consular Department of Foreign Affairs Ministry but can’t clear up new circumstances.

Yesterday Eleonora Kocharyan made an ordinary attempt to get new information on Lusine’s death. She could transfer a letter to Robert Kocharyan who was in Germany on an official visit in January .

The woman having lost her daughter confesses she will appeal to Mass Media if she is not given a concrete official reply to.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 23:36
@Corydalis
Genau. Sie muss den Mann halbwegs gekannt und vertraut haben. Und er hat gewusst, wo die Plätze der Freier zu finden sind.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 23:47
Es ist verzwickt, Lusine ist 33 Jahre alt, ihr Bekannter Fillip 23. Unwahrscheinlich, dass sie ihn als Mann interessant fand. Der lief wohl unter dem Radar.

Fakt ist aber auch, dass sich Lusine nachts in einem problematischen, vielleicht auch gefährlichen Umfeld berfand. Wenn es denn stimmt, dass die Freundin in der Disco nach Bürgen gefragt hat,... very strange.

Was hat der Bruder dazu gesagt? Das müsste ihm doch zuwider gewesen sein.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

23.04.2016 um 23:49
@Corydalis
Wenn Lusines Mutter sich um die Kinder kümmert, wo ist dann der Ehemann?


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

24.04.2016 um 09:36
Durch den "Mona Lisa"-Mordfall bin ich auf Folgendes gestoßen:
https://m.pizza.de/pizzeria-mona-lisa-nuernberg-denisstr-42

In der Dennisstr. 41 wohnte der Bruder von Lusine Margaryan. Vis a Vis. Jetzt heißt das erst mal garnichts, vielleicht Zufall. Es ist jedoch in anderen Ländern u.U. so,
dass man nicht nur Pizza, sondern auch Drogen und Geld liefern und einsammeln kann.

http://www.nordbayern.de/2.209/2.192/aktenzeichen-xy-rollt-nurnberger-prostituierten-mordversuch-auf-1.649645

"Mona Lisa" wurde 1995 mit einem Kabel erdrosselt.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

24.04.2016 um 22:45
@DaScully
Deine Recherche-Ergebnisse verblüffen mich schon wieder.
Nur eine Richtigstellung: Das Callgirl mit dem Pseudonym Mona Lisa hat den Mordversuch, wenn auch nur knapp, zum Glück überlebt.

Und dass gegenüber der (damaligen) Wohnung des Bruders von L.M. heute eine Pizzeria mit gleichem Namen ist, würde ich für Zufall halten. Wenn man zudem bedenkt, wie schnell solche Läden auf- und wieder zumachen, ist zudem fraglich, ob die Pizzeria Mona Lisa, die Prostituierte Mona Lisa und der L.M.-Mord von 2002 überhaupt in eine zeitliche Übereinstimmung gebracht werden können.


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 13:31
@Corydalis
Danke für den Text!
Vielleicht verstehe ich den Text nicht so recht, aber es irritiert mich, dass nur Mutter und Vater von Lusine Margaryan nach ihrer Tochter zu suchen scheinen. Auch die Kinder sind bei Lusines Eltern, nicht aber in der Schwiegerfamilie und beim Vater.

Ja, mit der Pizzeria kann Irrtum sein. Es hat mich irritiert, dass ich nach "Mona Lisa" , "Nürnberg" und "1995" gesucht habe und prompt die (tausendmal umbenannte) Pizzeria "Mona Lisa" und die "Dennisstr. 41" bekommen habe. :-(


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 14:01
@DaScully
@Corydalis
Geniale Recherche!!!!! Der Freier-Artikel - Hammer, wie findet man sowas?!

Auf Grund des englischen Artikels ist mir aufgefallen, dass man in Telefonbuch/Stadtverzeichnis von 2002 evtl. noch den Nachnamen ihrer Mutter -> Kocharyan eingeben könnte. So sollte doch dann auch ihr Bruder heißen (wenn die Mama nicht anderweitig wieder verheiratet war) Ich weiß ja nicht wie das in Armenien ist... mit den Nachnamen. Wenn's wie in Dtl. ist, hatte Lusine evtl. ja den Nachnamen ihres Mannes angenommen und dann kann ihr Bruder gar nicht Margaryan heißen. Oder?


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 15:07
@stella790
@Corydalis

Ich mag nicht so gern die Freier-Foren hier veröffentlichen. Ich schicke dir heute Abend eine PN. (Ist nicht schön, lass es aber lieber, wenn du nicht jemanden zu drüber reden hast.)

Da hat @Corydalis was gefunden! Ja, das ist richtig. Wir sind alle davon ausgegangen, dass es ihr Bruder ist. Der sollte tatsächlich dann ein "Kocharyan" sein, wenn das ihr Mädchenname war.

Ist es vorstellbar, dass A. Margaryan z.B. ihr Mann, ein Bruder des Mannes oder aber irgendein Margaryan ist?


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 17:34
DaScully schrieb:Da hat @Corydalis was gefunden! Ja, das ist richtig. Wir sind alle davon ausgegangen, dass es ihr Bruder ist. Der sollte tatsächlich dann ein "Kocharyan" sein, wenn das ihr Mädchenname war.
Dass Lusine geschieden war und wieder ihren Mädchennamen angenommen hatte, ist auszuschließen, oder?
DaScully schrieb:Ist es vorstellbar, dass A. Margaryan z.B. ihr Mann, ein Bruder des Mannes oder aber irgendein Margaryan ist?
Leider ist fast alles vorstellbar. :( Dass es ihr Ehemann war, schließe ich allerdings praktisch aus. Bei dem hätte sie ja wohl gewohnt. Außerdem lebte dieser Mann mit einer Frau gleichen Namens zusammen. Was übrigens beweist, dass auch in Armenien Ehefrauen den Namen des Mannes annehmen. Leider ist Margaryan ein sehr häufiger armenischer Name, so dass es sich theoretisch auch um "irgendeinen Margaryan" handeln kann. Leider.


Aber wir sollten mal ein wenig über das Instrument der Bürgschaft nachdenken. Die Bürgschaft ist wohl das einzige Rechtsgeschäft, das für die eine Seite, nämlich den Bürgen, keinerlei Vorteile hat. Im Grunde garantiert man damit, dass man für die Schulden des Schuldners geradesteht, wenn der welche anhäuft, ohne dass man selbst irgendeinen Vorteil daraus zieht. Deshalb sind zu einer Bürgschaft im Normalfall nur Familienangehörige und allerengste Freunde bereit (und selbst denen ist eigentlich davon abzuraten).
Es sei denn vielleicht, der Schuldner verspricht dem Bürgen "inoffiziell" irgendetwas. Und damit wären wir bei unserem Fall. Was hätte LM einem möglichen Bürgen im Marilyn versprechen können, falls der für sie bürgte? Sehr viel fällt mir da nicht ein...

Und auch die Mitbewohnerin sollten wir unter diesem Aspekt einmal betrachten: Sie hatte ja offensichtlich bereits eine Bürgschaft für LM übernommen. Nun wurde sie arbeitslos, aber das entbindet sie noch lange nicht von ihren Verpflichtungen. Die Bürgschaft hatte weiterhin Bestand. Unmittelbar war das für die Mitbewohnerin ein Problem und erst in zweiter Linie für LM. Die Mitbewohnerin hatte also selbst ein vitales Interesse daran, dass Lusine einen anderen Bürgen findet oder dass Lusine Geld nach Hause bringt, so dass der Bürgschaftsfall erst gar nicht eintritt. Wenn sie Lusine also dazu ermunterte, wegen des Bürgschaftsproblems ins Marilyn zu gehen, dass tat sie das aus Eigeninteresse! Wahrscheinlich war es auch Lusine unangenehm, dass ihre Mitbewohnerin wegen ihr in finanziellen Sorgen war, aber unmittelbar war es nicht IHR Problem.
Wenn LM also das Marilyn verlassen hat, dann war das zwangsläufig irgendwie gegen die Interessen der Mitbewohnerin. Wenn die Mitbewohnerin sie genötigt hat, deswegen diese Disko zu besuchen, und Lusine geht einfach, dann wird die "Freundin" not amused gewesen sein.
Übrigens hätte die Mitbewohnerin auch ein veritables Mordmotiv. Denn für eine Tote muss man keine Bürgschaft einlösen, zumindest kann eine Tote nicht noch weitere Schulden anhäufen...


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 22:24
In dem englischsprachigen Artikel (Link siehe mein Beitrag vom 23.04, 23:35 Uhr) steht nur, dass sie verheiratet war. Das klingt nach aktuell verheiratet; ich denke, wenn sie geschieden gewesen wäre, hätten sie geschieden geschrieben. Dass nur von der Mutter von L.M. die Rede ist, und nicht vom Ehemann (der ja eigentlich nach unserem Verständnis viel näher dran wäre, sich um die Kinder zu kümmern und den Tod der Ehefrau und Mutter zu beklagen), ist mir auch aufgefallen - leider wird in dem Artikel nicht einmal andeutungsweise etwas zu L.M.'s Ehemann gesagt, oder zu den Gründen, warum die Kinder bei der Oma mütterlicherseits sind.

Eine spekulative Erklärung könnte sein, dass auch der Ehemann beruflich oder akademisch stark eingebunden war (kein Hausmann, sondern vll. seinerseits Professor oder auf Forschungsaufenthalt), und die Kinder daher schon ab L.M.'s Deutschlandaufenthalt zur Oma kamen. Auch das geht aus dem Artikel nicht eindeutig hervor.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 22:37
@DaScully
@stella790
@Menedemos
Ich habe versucht, etwas über das armenische Namensrecht rauszubekommen - was wegen spärlicher Fundstellen im www nicht so ganz einfach ist. Nach heutigem Recht ist es in Armenien anscheinend so geregelt, dass Ehepaare einen gemeinsamen Familiennamen führen können, der je nach getroffener Bestimmung entweder der Nachname des Mannes oder der Nachname der Frau ist. Wird keine Bestimmung getroffen, behält jeder seinen Namen.

Dazu, wie es in Armenien früher geregelt war, habe ich noch nichts Eindeutiges gefunden. Es spricht einiges dafür, dass sich früher der Familienname des Mannes durchgesetzt hat (wie auch in Deutschland früher). Dann müsste in der Tat L.M.s Bruder wie ihre Mutter geheißen haben, es sei denn, sie hat noch mal geheiratet, wie @stella790 schon gemutmaßt hat.

Margaryan scheint jedenfalls ein relativ häufiger Nachname zu sein, und Lusine ein relativ häufiger Vorname.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

25.04.2016 um 23:12
@Menedemos
noch wegen der Bürgschaft als Tötungsmotiv: Einerseits hast du Recht, vor allem auch hinsichtlich der Nachteiligkeit der Bürgschaft für den Bürgen. Andererseits: Das wusste die Mitbewohnerin doch von Anfang an, dass da - zumindest theoretisch - ohne unmittelbaren Vorteil Kosten auf sie zukommen könnten.

Aber hat sich die Position der Bürgin durch die eingetretene Arbeitslosigkeit wirklich verschlechtert? Die Bürgschaft wurde ja nicht gegenüber der Mafia, sondern gegenüber der deutschen öffentlichen Hand abgegeben (keine Ahnung, ob rechtlicher Gläubiger nun insoweit die Bundesrepublik Deutschland oder der Freistaat Bayern oder die Stadt Nürnberg war; ist egtl. auch egal). Wenn die Bürgin kein Geld mehr hatte, war das in erster Linie für die öffentliche Hand als Sicherungsnehmer ein Problem. Und natürlich für L.M., die keine taugliche Bürgin mehr hatte und anscheinend gehalten war, einen Ersatzbürgen zu stellen. Die arbeitslose Bürgin konnte sich dann eigentlich entspannt zurücklehnen, oder?

Was mich im Zusammenhang mit dem Bürgschaftsthema wundert ist (wie hier auch schon mehrfach angesprochen), dass der offenbar ebenfalls in D lebende Bruder von L.M. nicht bürgen konnte oder wollte, und dass anscheinend auch sonst niemand aus der angeblich so angesehenen Familie von L.M. das Geld aufbringen konnte oder wollte - wohl aber die anscheinend nicht gerade auf Rosen gebettete Mitbewohnerin. Und dass man dann, als diese arbeitslos wird, auf die Idee kommt, einen Bürgen ausgerechnet in einer Diskothek mit schlechtem Ruf aufzutreiben. Irgendwie passt das alles nicht zusammen.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 00:01
Corydalis schrieb:Aber hat sich die Position der Bürgin durch die eingetretene Arbeitslosigkeit wirklich verschlechtert? Die Bürgschaft wurde ja nicht gegenüber der Mafia, sondern gegenüber der deutschen öffentlichen Hand abgegeben (keine Ahnung, ob rechtlicher Gläubiger nun insoweit die Bundesrepublik Deutschland oder der Freistaat Bayern oder die Stadt Nürnberg war; ist egtl. auch egal). Wenn die Bürgin kein Geld mehr hatte, war das in erster Linie für die öffentliche Hand als Sicherungsnehmer ein Problem. Und natürlich für L.M., die keine taugliche Bürgin mehr hatte und anscheinend gehalten war, einen Ersatzbürgen zu stellen. Die arbeitslose Bürgin konnte sich dann eigentlich entspannt zurücklehnen, oder?
Nein, sie konnte sich eben nicht zurücklehnen, weil sie immer noch zahlungspflichtig war. Den Gläubiger interessiert die Arbeitslosigkeit nicht. LM hätte sich, wenn sie keine Skrupel gehabt hätte, bequem zurücklehnen können, denn sie hatte ja ihre Bürgschaft, ihr Aufenthalt war nicht gefährdet, egal, ob die Mitbewohnerin zahlen muss oder zahlen kann. Dass die "Freundschaft" darunter leidet, ist eine andere Sache.
Corydalis schrieb:dass der offenbar ebenfalls in D lebende Bruder von L.M. nicht bürgen konnte oder wollte, und dass anscheinend auch sonst niemand aus der angeblich so angesehenen Familie von L.M.
Ein bisschen merkwürdig ist das allerdings, leider fehlt uns dazu das Hintergrundwissen.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 10:07
stella790 schrieb:dass man in Telefonbuch/Stadtverzeichnis von 2002 evtl. noch den Nachnamen ihrer Mutter -> Kocharyan eingeben könnte
2002 war niemand mit dem Namen Kocharyan in Nürnberg gemeldet.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 11:11
@Corydalis
Corydalis schrieb:Was mich im Zusammenhang mit dem Bürgschaftsthema wundert ist (wie hier auch schon mehrfach angesprochen), dass der offenbar ebenfalls in D lebende Bruder von L.M. nicht bürgen konnte oder wollte, und dass anscheinend auch sonst niemand aus der angeblich so angesehenen Familie von L.M. das Geld aufbringen konnte oder wollte
Ich halte die xy-Schilderungen der jeweiligen sozialen Milieus in aller Regel für enorm "geglättet".


melden
Anzeige

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 13:21
der Zeuge wird hier namentlich genannt:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/415466

ich hab von ihm nur eine Anmeldung bei Badoo gefunden (also das Alter passt).... Lage CZ, Prag, Sprache: deutsch wenn ihr auf Bilder bei Google geht, hat er ein Bildchen von sich reingestellt hinter GITTERN (....!!!) ist nur ein Zaun, in diesem Fall.

in diesem Such-Artikel weisst man auf sein !!!!!!Macho-Gehabe!!!!!! hin:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/407280


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden