Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 17:31
@stella790

Beim Fratzenbuch ist auch einer mit diesen Namen registriert, der in Steinfurt wohnt (NRW). Weiß aber nicht, wie alt der ist. Passt aber von den Bildern auch ins Raster.

Es erhebt sich schon die Frage, was LM mit dem zu schaffen hatte... War ja auch fast zu jung für sie.


melden
Anzeige

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 17:36
@Menedemos

Nicht mehr ganz junge Frau, gut aussehendes junges Bürschen mit Macho-Charme. Manche Frauen werden da schwach. ;-)


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 17:45
@platzenero
Aber auch Wissenschaftlerinnen mit Familie daheim? Naja, vielleicht, wo die Liebe hinfällt... Ich finde es trotzdem etwas seltsam, aber ich weiß zu wenig über die armenische Kultur und noch weniger (eigentlich gar nichts) über Lusine Margaryan. Aber die Doktorandinnen jedenfalls, die ich kenne, würden sich für so einen Typen nicht interessieren (würden ihn auch erst gar nicht kennenlernen).


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

26.04.2016 um 22:42
Ich habe mich nochmal näher mit dieser Bürgschaft befasst, die L.M.'s Mitbewohnerin wohl für sie übernommen hatte. In der Sache dürfte es sich um eine ausländerrechtliche Verpflichtungserklärung gehandelt haben - dieser Begriff wird im xy-Filmfall vermutlich deshalb nicht verwendet, weil "Bürgschaft" geläufiger ist und den Sachverhalt ebenfalls ungefähr trifft.

Auf der Website der Stadt München wird dieses Konstrukt näher erläutert:
http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Auslaenderwesen/Studium--Sprachkurse-und-Forscher...

Weil eine Verpflichtungserklärung sich immer nur auf die aktuelle Aufenthaltserlaubnis bezieht, aber die Haftung weiterläuft, solange niemand anderes eine Verpflichtungserklärung abgibt, dürfte der Arbeitsplatzverlust der Mitbewohnerin in zweierlei Hinsicht Probleme geschaffen haben: Zum einen für die Mitbewohnerin, weil sie trotz Arbeitslosigkeit weiter in der Haftung war, solange kein anderer Verpflichtungsgeber oder "Bürge" gefunden war, und zum anderen für L.M. selbst, weil sie für eine eventuelle Verlängerung ihres Studienaufenthalts jemand anderen mit Wohnsitz in Deutschland und ausreichendem Einkommen auftreiben musste, der eine neue Verpflichtungserklärung für sie abgibt.
Wenn es stimmt, dass L.M. seit März 2002 in D war, neigte sich ihr Studienjahr im Dezember 2002 langsam dem Ende zu. Möglicherweise hatte sie nur eine Aufenthaltserlaubnis für zunächst ein Jahr. Eine anstehende Verlängerung hätte am fehlenden Verpflichtungsgeber ("Bürgen") scheitern können, denn die Mitbewohnerin hätte ja die für die Verpflichtungserklärung vorgeschriebenen Einkommensnachweise nicht erbringen können. Und für den Nachweis eines Sperrkontos mit 8.000 Euro (damals dürfte noch ein deutlich geringerer Betrag gereicht haben) oder für eine Bankbürgschaft fehlte L.M. und ihrer Familie offenbar das Geld.

Ein Mordmotiv der Mitbewohnerin aufgrund der abgegebenen Verpflichtungserklärung drängt sich mir trotzdem nicht auf. Eine konkrete Zahlungspflicht des Verpflichteten wird erst ausgelöst, wenn der öffentlichen Hand Kosten entstehen - Sozialhilfeauszahlung, Abschiebungskosten oder ähnliches. Dafür fehlen hier Anhaltspunkte, und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mitbewohnerin L.M. wegen der eher abstrakten Gefahr, vielleicht irgendwann in Anspruch genommen zu werden (auf die sie sich ja wohl freiwillig eingelassen hatte) plötzlich um die Ecke bringt. Und mit Sicherheit gelten auch zugunsten des Verpflichteten die üblichen Pfändungsfreigrenzen und Schuldnerschutzvorschriften, d.h. bei einer arbeitslosen Mitbewohnerin wäre nichts zu holen gewesen (wie schon gesagt, der deutsche Staat ist nicht die Mafia, die sich mit der Knarre in der Hand vor der Tür des Bürgen versammelt ...).


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

27.04.2016 um 09:58
@Corydalis
Danke für deine Recherche!
Trotzdem beurteile ich die Probleme der Mitbewohnerin aber als etwas gravierender als du. Erstens wissen wir nicht, ob die Aufenthaltserlaubnis nur 1 Jahr dauerte. Bei einem Promotionsprojekt könnte ich mir vorstellen, dass eine längere Aufenthaltserlaubnis ausgestellt worden ist. Und sicherlich gibt es Pfändungsfreigrenzen u.s.w., aber halt wie für jeden anderen Schuldner auch. Letztlich würde eine Bürgschaft auch bis zur Privatinsolvenz gehen. Gewiss ist der Staat nicht die Mafia und setzt glühende Zangen oder so an, aber eintreiben würde er seine Forderungen trotzdem. Dass Lusine ihr auf der Tasche liegen könnte, diese Befürchtung ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Ob das dann bis zu einem Mord führen könnte, ist freilich eine andere Frage. Ich glaube aber zumindest, dass die Mitbewohnerin Lusine aus Eigeninteresse dazu gedrängt hat, Geld heranzuschaffen (oder sie aus der Bürgschaft zu befreien). Und ich glaube, dass die Mitbewohnerin im Grunde ihres Herzens froh war, dass Lusine "weg" war. Sogar bei XY wird ja erahnbar, dass sie häufig bis ständig stritten; und die Bürgschaftsbelastung hat sich durch Lusines Tod auch in Wohlgefallen aufgelöst. (weiß allerdings nicht, ob die Mitbewohnerin für die Überführungskosten der Leiche geradestehen musste)

Aber mal ein paar andere Aspekte:

Mein Gefühl ist weiterhin, dass es im Marilyn zu einer heftigen Meinungsverschiedenheit gekommen ist (ob mit der Mitbewohnerin, mit Fillim oder mit einer anderen Person sei einmal dahingestellt) und dass Lusine deshalb das Lokal verlassen hat und dass der Mord mit dieser Auseinandersetzung in Zusammenhang steht.

Der Mord selbst sollte irgendwie wie ein Sexualdelikt aussehen, war aber keins. Von daher liegt für mich die Vermutung nahe, dass das Mordmotiv mit Sex vermutlich gar nichts zu tun hatte.

Die Polizei gibt ja an, der Fundort am Tiergarten sei der Tatort gewesen. Aber woher will man das wissen? Erwürgen hinterlässt ja kaum Spuren und nach einem Monat findet man noch weniger Spuren. Was spricht dagegen, dass Lusine bereits z.B. im Auto erwürgt worden ist?


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

27.04.2016 um 10:12
@Menedemos
Menedemos schrieb:Der Mord selbst sollte irgendwie wie ein Sexualdelikt aussehen, war aber keins. Von daher liegt für mich die Vermutung nahe, dass das Mordmotiv mit Sex vermutlich gar nichts zu tun hatte.
Ich halte die xy-Schilderung auch im vorwiegenden Fall für im Zweifel geschönt.

Sie wurde zuletzt in besagtem Milieu lebend gesehen und wurde dann tot am Tiergarten aufgefunden. Angeblich war der Fundort gleich der Tatort.

Klingt eher nach einem nicht geplanten Mord durch jemanden, mit dem sie aus der Disse kommend - mit welchem Motiv auch immer - mitgefahren ist.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

27.04.2016 um 14:19
Wenn ich an die Gegend vom Tiergarten denke, muss ich auch irgendwie immer an die Disco in der Regensburgerstr. denken.
Ich weiß nicht, ob die 2002 noch "Forum" hieß?
Wenn ich vom Marylin mit dem Auto zum "Forum" will, würde ich am Wöhrder See vorbei die Ostendstr. entlang und dann am heutigen Buisness Tower rechts in die Paussauer Str. abbiegen. Dann immer gerade aus und würde in der Regensburger landen. Aber wenn ich die Passauer Str. irgendwann mal links verlassen lande ich am TIERGARTEN! Weil ich mir während der Fahrt oder auch schon beim Verabreden des Zielortes überlegt habe... da geht was, wenn ich in ein ruhiges Waldgebiet abbiege. Sie hätte bestimmt gemerkt, dass sie in die falsche Richtung "heim" gebracht wird und wäre irgendwo aus dem Auto gesprungen (wie von jemand anderen hier ja auch schon angemerkt).

Für mich macht es übrigens keinen Sinn, den kompletten NAMEN von einem NUR Zeugen in die Zeitung/Presseinfo zu drucken, den ich nach langer Suche gefunden und vernommen hatte, auch wenn er danach abgeschoben wurde/werden sollte. HÄ? Datenschutz - Zeugenschutz, was weiß ich - ich würde a bissl ausrasten, wenn mein Name im Zusammenhang mit einem Mord veröffentlich wird, nur weil ich !!!Zeuge!!!! bin.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

27.04.2016 um 17:24
Also wenn mich z.B. ein Taxifahrer so vom Marilyn zum ehemaligen Forum fahren würde, würde ich mich erheblich beschweren! Zum Forum biegt man durchs Marientunnel in die Regensburger Straße ab und fährt keineswegs über die Ostendstraße. Und dass die Fahrt das "Forum" als Ziel hatte, ist ja pure Spekulation. Sorry, aber das glaub ich nicht.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

27.04.2016 um 23:17
@Menedemos
Gern geschehen!
Ich habe mich geraume Zeit gefragt, was denn der genaue Grund war, dass L.M. offenbar (so wird es ja auch im Filmfall dargestellt) zunehmend nervös nach einem neuen "Bürgen" gesucht hat. Denn die Ausländerbehörde fragt ja sicherlich nicht monatlich nach, ob der bisherige Bürge noch seine Arbeitsstelle hat.

Ein Grund kann sein, wie du ja auch spekulierst, dass die inzwischen arbeitslose Mitbewohnerin, die gebürgt hatte, gegenüber L.M. immer stärker darauf drängte, dass diese einen neuen Bürgen sucht, damit sie aus der Verpflichtung (die ja trotz Arbeitslosigkeit fortbestand) freikommt. Insoweit gebe ich dir auch recht, dass da durchaus ein gewisses Motiv für die bürgende Mitbewohnerin drinsteckt, auch wenn es sich mir nach wie vor nicht unmittelbar aufdrängt (die Verpflichtung bestand ja von Anfang an, und eine konkrete Inanspruchnahme schien nicht im Raum zu stehen). Übrigens fällt mir in dem Zusammenhang auf, dass wir überhaupt nicht wissen, wie sich L.M. ihren Aufenthalt finanzierte (oder ich habe es überhört/überlesen). Wurde sie von der Mitbewohnerin "durchgefüttert"? Hatte sie Geld von zuhause mit, von dem sie sparsam lebte? Hatte sie ein Stipendium?

Der andere Grund für L.M.'s Bürgensuche kann aber durchaus sein, dass L.M. für eine anstehende Verlängerung ihrer Aufenthaltserlaubnis eine neue Verpflichtungserklärung ("Bürgschaft") hätte vorlegen müssen. L.M. war keine normale Studentin, sondern Doktorandin. Für Promotionsstudienaufenthalte ist es nicht unüblich, dass die Aufenthaltserlaubnis für "nur" ein Jahr erteilt wird, siehe z.B.:
https://www.zv.uni-leipzig.de/fileadmin/user_upload/Studium/akademisches_auslandsamt/pdf/aufenthalt_info_dr.pdf

Der fehlende Finanzierungsnachweis kann dazu führen, dass die Aufenthaltserlaubnis versagt wird; die Ausländerbehörden scheinen da ziemlich brutal zu sein. Möglicherweise hatte L.M. also aufgrund der Arbeitslosigkeit ihrer Mitbewohnerin ein großes ausländerrechtliches Problem. Wenn sie seit März da war, drängte auch langsam die Zeit, denn wenn eine Aufenthaltserlaubnis Ende Februar endet, muss die Verlängerung rechtzeitig vorher in die Wege geleitet werden (und sicher nicht erst Mitte Februar). Das könnte erklären, dass L.M. langsam panisch wurde und sich dadurch möglicherweise hektisch, unlogisch, leichtgläubig usw verhalten hat.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

27.04.2016 um 23:19
@stella790
Das hat mich auch sehr gewundert, dass sie den vollständigen Namen des zeitweilig auch tatverdächtigen Zeugen in die PM reinschreiben.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

29.04.2016 um 00:34
@Rick_Blaine kennst Du Dich mit Bürgerschaften aus? warum könnte die Freundin, (dMn) die für das Opfer gebürgt hat und arbeitslos geworden ist so 'verzweifelt' versucht haben einen Bürgerersatz zu finden? Vielleicht hast Du ja mehr Ahnung als wir.


melden

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

29.04.2016 um 03:06
@ninano
warum könnte die Freundin, (dMn) die für Lusine gebürgt hat und arbeitslos geworden ist so 'verzweifelt' versucht haben einen Bürgerersatz zu finden?
Das weiss ich auch nicht. Die Frage ist, aus welchem Blickwinkel die Freundin so "verzweifelt" gesucht hat: aus ihrem eigenen oder aus dem von Lusine.

@Corydalis hat die formalen Rahmenbedingungen der VE schon richtig beschrieben. Es ergeben sich für denjenigen, der die VE unterschrieben hat, zunächst keine tatsächlichen Verpflichtungen, sondern erst, wenn die öffentliche Hand Auslagen hat, die sie zurückverlangt. Solange also Lusine in der Lage war, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, brauchte die Freundin keine Angst haben, dass der Staat Geld von ihr verlangen würde.

In diesem Fall allerdings hätte Lusine, wenn sie eine neue Aufenthaltserlaubnis brauchte, auch wieder eine neue VE beibringen müssen, und bevor diese angenommen wird, fällt eine neue Bonitätsprüfung an. Da die Freundin nun als Arbeitslose das Einkommen nicht mehr hatte, das sie zur alten VE angegeben hatte, wäre eine neue VE von ihr eventuell nicht mehr angenommen worden. Dann hätte das Lusine hier keine neue Aufenthaltserlaubnis bekommen, ohne einen anderen Bürgen beizubringen.

Wenn der Freundin die Freundschaft etwas bedeutet hat und sie nicht wollte, dass Lusine am Ende Deutschland hätte verlassen müssen, kann man nachvollziehen, dass sie alles versucht hat, einen neuen Bürgen zu finden.

Im Prinzip ist das der einleuchtendste Grund. Ein Mordmotiv ergibt sich dann daraus auf keinen Fall.


melden
Anzeige

Lusine Margaryan Leiche am Tiergarten Nürnberg gefunden - 2003

29.04.2016 um 23:05
@Rick_Blaine
vielen Dank so sehe ich das auch. Erst wenn die Freundin vermögend wäre und Luisine das ausnutzen wollte wäre so ein Szenario denkbar. Aber ich glaube das war nicht die Situation der beiden. Gut möglich dass die Bürgerschaft gar nichts damit zu tun hat und sie war nur am falschen Ort am falschen Moment. Das sind die schwierigste Fälle überhaupt zu lösen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden