weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

287 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 11:31
@Tom_GHNRWUP

Eher garnicht trifft es recht gut ich konnte heute morgen leider nicht auf eure Seite zugreifen die die benutzen Geräte auflistet. Aber ich wäre sehr überrascht wenn eines dabei wäre wo ich sage respekt man sieht ihr habt Ahnung.


melden
Anzeige

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 11:36
@J-Dark187

http://www.ghosthunter-nrwup.de/geräte-verfahren/geräte/

Wir arbeiten gerade nicht mit dubiosen Geräten wie SpiritBox, Portal und Ovilus.
Allerdings mit Tonaufnahmegeräten.

Die Messgeräte, um elektromagnetische Felder zu messen nutzen wir in erster Linie um Elektrosmog in Privatwohnungen aufzuspüren und sie sind eben keine "Geisterfindgeräte".

Unsere Haupt-Arbeitsgeräte sind DSLR-Kameras für unterschiedliche Aufnahmebereiche.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 11:41
@Tom_GHNRWUP

Danke für den Link, aber brauchte ich nicht mehr zu meiner eigenen Schande habe ich den kleinen Link übersehen der die Geräte anzeigt. Dazu noch mal tut mir leid aber die meisten Geräte würde ich schon mal weglassen. Wenn man wirklich was finden möchte muss man schon die Geräte selber bauen, da die meisten normalen Geräte nur eine einfang Wahrscheinlichkeit haben.

Die Thermocamera finde ich noch am besten auch wenn diese nur Indizien liefern kann.

Ich finde euren Versuch wissenschaftlich an diese Sache ranzugehen ganz gut aber leider habe ich doch das Gefühl, ihr geht zu sehr Ergebnisorientiert an diese Sache ran.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 11:48
J-Dark187 schrieb:Wenn man wirklich was finden möchte muss man schon die Geräte selber bauen, da die meisten normalen Geräte nur eine einfang Wahrscheinlichkeit haben.
Beispiel für ein selbst gebautes Gerät?

Wir arbeiten ja nicht dafür, unbedingt einen Geist vor Ort zu beweisen unter Anwendung von sehr dubiosen und kritikwürdigen Gerätschaften (zB SpiritBox) - diese sind eine perfekte  Quelle für Fehldeutungen und Falschaussagen.
Unser Anspruch ist herauszufinden, ob (beispielweise bei Mythen) evtl. jemand da ist oder nicht und wenn wir bei Privatfällen agieren, ob und wenn ja, wer aus der geistigen Welt dafür verantwortlich ist und was man will. Wenn wir rationale Gründe für Phänomene finden ist dies auch in Ordnung.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 11:55
@Tom_GHNRWUP
Die SpritBox finde ich auch nicht besser, ich würde ihm das Teil aus der Hand schalgen so nervig finde ich es. Vorallem wenn man mal bedenkt die Suchen auf Radiofrequenzen Stimmen.

Ich bin leider kein Erfinder daher könnte ich auch kein Gerät bauen was theoretisch in der Lage wäre in diesen Situationen besser zu funktionieren. Ich weiß nur durch meine Jahre lange subjektive Erfahrung, dass die meisten Geräte nur Wahrscheinlichkeiten für das wahrnehmen dieser Situationen haben und dazu noch einer sehr schlechte Wahrscheinlichkeit. Sonst wäre die Reproduzierbarkeit viel höher.

Euer Anspruch ist sehr nobel aber wenn ihr keine Ahnung habt wie diese Wesen komunzieren und auf was ihr achten müsst, dann wie wollt ihr richtige Ergebnisse erziehlen? Es ist stellenweise nur ein Wahrscheinlichkeitsprozess ob diese Wesen überhaupt mit der Umgebung interagieren.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 11:58
J-Dark187 schrieb:Euer Anspruch ist sehr nobel aber wenn ihr keine Ahnung habt wie diese Wesen komunzieren und auf was ihr achten müsst, dann wie wollt ihr richtige Ergebnisse erziehlen? Es ist stellenweise nur ein Wahrscheinlichkeitsprozess ob diese Wesen überhaupt mit der Umgebung interagieren.
Also unsere Ergebnisse geben uns recht... nur "Wesen", wie eben Dämonen gehören in den Bereich der Märchen


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 12:02
@Tom_GHNRWUP

Warum glaubst du deinen Ergebnissen, wenn diese nur auf Glück und Wahrscheinlichkeiten basieren? Sie sind nicht mal reproduzierbar deine Ergebnisse, wenn diese Ergebnisse die Existenz solcher Wesen belegen sollen. Die Aussage einer nicht Existenz, kann man durch nicht erfüllen der Versuche die ihr macht nicht benutzen.

Warum gehören für dich oder euch die Dämonen ins reich der Märchen und welche Wesen gehören noch dazu?


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 12:08
J-Dark187 schrieb:Warum glaubst du deinen Ergebnissen, wenn diese nur auf Glück und Wahrscheinlichkeiten basieren?
Warum sollte ich den Ergebnissen nicht glauben? Es sind Momentaufnahmen und dass wir immer wieder die gleichen Locations als Langzeitprojekte aufsuchen zeigt ja wohl schon, dass wir an einer Beweisführung arbeiten.
J-Dark187 schrieb:Warum gehören für dich oder euch die Dämonen ins reich der Märchen und welche Wesen gehören noch dazu?
Was ich bereits schrieb:
Tom_GHNRWUP schrieb:Kurzform(en):

Dämonen sind ein "Werbemittel" der Religionen, um Gläubige seit jeher an sich zu binden. Und hatten besonders im Mittelalter ihre Hochkonjunktur, da sie für alles, was man als schlecht erachtete und keine Erklärungen parat hatte ihnen zuschusterte.... und so manche Menschen leben auch heutzutage noch im Mittelalter mit ihrem Denken.

Schatten können durch Seelen hervorgerufen werden und sind nur dann interessant, wenn man sie im vollen Blickfeld sieht. Dass man "schwarze Schatten" als bösartig deutet hat eher damit zu tun, dass man in die Farbe schwarz negatives hineindeutete.

Und komm mir bitte bzgl. Dämonen nicht mit Überlieferungen aus Zeiten von vor dem Menschen, denn dies kann man nur wissen, weil Menschen es aufschrieben und wir sollten doch alle wissen, dass man Überlieferungen nicht 1:1 nehmen darf.

Jeder Sachverhalt, der von Menschen geschildert wird, die von Paranormalen berichten ist für sich alleine zu betrachten und es ist sehr erschreckend, wie so manche Dritte allein ein Trampeln oder Türen schlagen einen bösen Geist zuschustern.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 12:21
@Tom_GHNRWUP

Es kommt da schon auf die Ergenbisse an, denn mit euren Mitteln die ihr zur Verfügung habt könnt ihr eine nicht Existenz von Wesen nicht beweisen. Eine Analogie in der Mathematik gibt da ein etwas besseres verständnis von dem was ich meine. In der Mathematik muss man manche Aussagen für alle Situationen zeigen oder ein Beispiel finde in der diese Aussage nicht gilt und die Aussage ist nicht mehr richtig um jetzt mein Beispiel für dieses Thema richtig zu verstehen, muss man jetzt nur noch den Kontext richtig setzen. Wenn man die Existenz eines Wesens beweisen will reicht ein Beispiel aus, mit viel Glück ist es dann auch noch reproduzierbar. Aber möchte man die nicht Existenz beweisen, dann müsste man alle möglichen Versuche benutzen und diese Sache könnt ihr nicht. Daher ist es eigentlich nicht möglich zu sagen für euch das in Objekt A oder B etwas nicht ist.

Für den mgölichen und auch berechtigten Einwand man muss nicht irgendwelche hochkomplizierte Testverfahren benutzen, kann ich sagen die einfachen habt ihr noch nicht benutzt weil schlicht die Geräte dafür noch nicht existieren.

Deine Erklärung auf den Bezug warum du nicht an Wesen glaubst, ist nicht sehr wissenschaftlich sie ist eher von einer subjektiven Einstellung geprägt und da komme ich zu meiner Behauptung und vielleicht auch Unterstellung, dass ihr Ergebnisorientiert arbeitet. Da schon am Anfang gewisse Wesen ausgeschlossen werden.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 12:58
J-Dark187 schrieb:Deine Erklärung auf den Bezug warum du nicht an Wesen glaubst, ist nicht sehr wissenschaftlich sie ist eher von einer subjektiven Einstellung geprägt und da komme ich zu meiner Behauptung und vielleicht auch Unterstellung, dass ihr Ergebnisorientiert arbeitet. Da schon am Anfang gewisse Wesen ausgeschlossen werden.
Falsche Annahme/Unterstellung - wir gehen immer objektiv an etwas heran :-) nur lässt eben unsere bodenständige Herangehensweise keinen Rückschluss auf Dämonen zu, weil es keinerlei Hinweise auf deren mögliche Präsenz gibt - selbst wenn man es mal dahinstellt, dass sie doch geben würde.

Deine Aussagen sind alles andere als wissenschaftlicher Natur - also von daher erwarte nicht von mir, dass hier eine evtl. 20seitige Ausführung tätige, warum ich nach jahrelangem Auseinandersetzen mit der Materie zu dem Schluss gekommen bin, dass Dämonen nicht existent sind.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 13:02
J-Dark187 schrieb: kann ich sagen die einfachen habt ihr noch nicht benutzt weil schlicht die Geräte dafür noch nicht existieren.
Du hast keine Ahnung... wir nutzen beispielsweise das einfache Mittel des Ouija-Boards bei einem Langzeitprojekt und sind zu interessanten Ergebnissen gekommen. Und oh wunder... auch da kein Dämon oder böser Geist

Bzgl. Deiner Unterstellung, dass wir bei unseren Untersuchungen per se die Existenz von Dämonen ausschließen muss ich noch ergänzend entgegen halten, dass wir unsere Erwartungshaltung bei Untersuchungen auf nahezu null herabsetzen.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 13:18
@Tom_GHNRWUP

Es ist keine bodenständige Herangehensweise es ist eine subjektive durch Überzeugung gelegnte Einstellung, die leider nichts mit Wissenschaft zu tun hat. Es ist nett von dir das du die mögliche Existenz schon in den konjunktiv setzt, da danke ich dir. Nur könntest du den Unterschied zwischen einem Geist oder Dämon mit deinem Methoden nicht bestimmen, dir fehlen dazu die Geräte.

Mir ist klar das du mich nach meinen angriffen auf deine Person auch in misskredit bringen möchtest. Ich hätte vielleicht andere Wörter wählen sollen die dich nicht so sehr angreifen. Vielleicht wäre es daher, um die wogen etwas zu glätten nötig einen austausch über die von uns selbst verwendete Definition von wissenschaftlichen Arbeiten zu erläutern.

Für mich ist wissenschaftliches Arbeiten, dass man versucht Ergebnissoffen an eine Situation ranzugehen, dabei sollte man alle Möglichkeiten die Existieren in Betracht ziehen, die zur der gewählten Thematik bezug haben. Da wir aber leider alle Personen sind die in gewisse Richtungen denken braucht es auch bei mir Personen die in andere Richtungen denken, damit das Ergebniss dann neutral und sachlich bleibt. Zur wissenschaftlichen Komponete gehört dann auch die Dokumentation und die Darlegung der benutzen Geräte und eine kleine Erklärung warum man diese benutzt. Für mich aber noch viel wichtiger und das hat mir auch die Geschichte gezeigt ist ein sehr gutes Verständins von der Materie die man untersuchen möchte.

Da ich auf diesem Gebiet viel Wissen habe, kann ich bei nahe zu allen Geräten die die Geisterjäger( der Begriff passt nicht) benutzen eine klare Aussage dahingehend treffen, dass diese zur Untersuchung eher bedingt bis gar nicht geeignet sind.

Das ihr auch diese Bretter benutzt finde ich recht interessant ob diese helfen sei auch dahingestellt. Aber auch durch diese Ergebnisse eurer Versuche, die keine Experimente sind, lässt sich keine Aussage über die begutachtete Person machen.
Als Beispiel kann man da anbringen, wenn man einen Mörder fragt ob er getötet habe und dieser dann darauf mit Nein Antwortet, gehst du doch nicht davon aus das er die Wahrheit sagt?


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 14:17
J-Dark187 schrieb:Es ist keine bodenständige Herangehensweise es ist eine subjektive durch Überzeugung gelegnte Einstellung
Völliger Unsinn, natürlich ist unsere Einstellung bodenständig, da wir u.a. zunächst nach rationalen Gründen suchen ;-) und auf das Mitwirken von Medien verzichten :-).  Wie wäre es, wenn Du einfach mal mit den pauschalierten Unterstellungen aufhörst?
J-Dark187 schrieb:Da ich auf diesem Gebiet viel Wissen habe, kann ich bei nahe zu allen Geräten die die Geisterjäger( der Begriff passt nicht) benutzen eine klare Aussage dahingehend treffen, dass diese zur Untersuchung eher bedingt bis gar nicht geeignet sind.
Welches Wissen? Bitte näher definieren... :-)
J-Dark187 schrieb:Mir ist klar das du mich nach meinen angriffen auf deine Person auch in misskredit bringen möchtest. Ich hätte vielleicht andere Wörter wählen sollen die dich nicht so sehr angreifen.
Angegriffen fühl ich mich in keinster Weise :-) - nur behandelst Du mich wie einen kleinen ahnungslosen dummen Jungen... mit Deinen Unterstellungen. 


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 14:28
J-Dark187 schrieb:Zur wissenschaftlichen Komponete gehört dann auch die Dokumentation und die Darlegung der benutzen Geräte und eine kleine Erklärung warum man diese benutzt.
Ich kann mich nur wiederholen, Du hast Dich in keinster Weise informiert. Denn dann wüsstest Du, dass wir erklären, erklären, erklären...

Im Übrigen:
Du hast ganz offensichtlich ein Problem mit Gerätschaften die Ghosthunter nutzen - aber lerne mal zu unterscheiden, wer wie welche Gerätschaften und wieso einsetzt. Wenn Du dazu nicht in der Lage bist, dies zu erkennen und auch dass es einige Teams hier in D. gibt und zugleich viele unterschiedliche Ausrichtungen, dann solltest Dich vielleicht erst einmal schlau machen.
Es gibt welche, die -wie wir- bodenständig und mit einer sehr guten Portion Objektivität an die Untersuchungen herangehen und andere, die einen Pixelfehler auf einem Bild schon für einen Geist halten. Und ob Dir dieser Titel "Geisterjäger" nun passt oder nicht, kannste Dir schenken. Auch gibt es viele, die Serien wie Supernatural für wahre Begebenheiten halten.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 14:59
@Tom_GHNRWUP

Bodenständig ist in diesem Kontext finde ich gerade kein gut bentutzer Begriff, die Definition dieses Wortes laut Wiktionary passt nicht zu dem ganzen Thema hier. Eine bodenständige Einstellung wäre laut der Definition für mich nicht zutreffend, da ich zu viel rein interpretieren müsste. Ich habe zwar eine Vorstellung aber das wäre meine und ich möchte da eher deine Wissen.

Was ich aber entgegen halten kann ist, dass du zu gibst eine rationele Erklärung am Anfang zu suchen. Als Verteidigung deiner Seite muss man aber anmerken man kann nicht zwei Richtungen gleichzeitig gehen, daher muss man mit einer Seite Anfangen. Mir stößt dabei gerade nur negative auf, dass du bzw. ihr nicht jede Möglichkeit in betracht nehmt. Da ihr auch Personen die auf dem Gebiet weit mehr Ahnung als ihr habt nicht mit einbezieht in eure Untersuchungen.

Mein Wissen bezieht sich von der anderen Richtung, ich kenne mich mit dem Thema Wesen und Magie aus, wobei Magie eher das falsche Wort ist. Aus persönlichen Erfahrungen konnte ich vieles feststellen, darunter auch die Frage warum sich diese Ereignisse so schlecht dokumentieren lassen. Aber auch wie die Interaktionsmöglichkeiten von Wesen auf unsere Ebene sind. Bei der Betrachtung der Interaktionsmöglichkeiten stellt man dann auch sehr schnell fest, das Gerät die auf Photonen reagieren eine schlechte Wahl sind. Da es schlicht nicht immer Photonen sind die ein Wesen abgibt, auch eine Wechselwirkung zwischen Photonen und Wesen findet auch nicht immer statt. Dadurch fallen sehr viele Geräte die auch ihr benutzt einfach weg, da schlichtweg keine Interaktion mit ihnen gemacht wird. Da trotzdem ab und an Ergenbisse in Richtung Existenz von Wesen erzielt werden, kann man der Wahrscheinlichkeit der Interaktion mit diesen Geräten zu schreiben. Es ist nicht unmöglich das Wesen durch Photonen Informationen übertragen nur eher unwahrscheinlich.

Ich habe mir eure Verfahren jetzt mal durch gelesen, den Era-Cue test finde ich interessant. Ich persönlich würde dieses Verfahren nicht benutzen da ich andere Mittel zur Verfügung habe. Viel besser finde ich den Move-Test, da finde ich nicht mal eine kritsche Stelle gerade. Ich muss zu geben, dass ihr bei manchen Tests doch auf die Geschichten über Wesen eingeht und euch gedanken gemacht habt. Meine Kritik an den verwendeten Geräten bleibt aber trotzdem bestehen trotz das ihr plus Punkte gesammelt habt.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 15:02
@Tom_GHNRWUP

Was mir noch einfällt gerade, ich kritisiere, dass ihr nicht genau wisst welche Interaktionsmöglichkeiten diese Wesen genau haben. Darauf zielt genau meine Argumentation ab, denn die meisten Geräte die ihr nutzt sollen Photonen wahrnehmen und das alleine ist nicht gut für eine Untersuchung.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 16:21
J-Dark187 schrieb:ich kenne mich mit dem Thema Wesen und Magie aus,
Aha... na dann wundert mich ja gar nichts mehr :-), denn bei bei Esoterik kann man ja wohl kaum von Wissen reden. Und Du meinst Dich vor mir aufzubauen und ins Gewissen zu reden und unsere Arbeit regelrecht niederzumachen? Du kommst mir Vorhaltungen bzgl. Beweisführungen und Wissenschaftlichkeit; dann fang doch lieber mal bei Dir selber an.
J-Dark187 schrieb:Was ich aber entgegen halten kann ist, dass du zu gibst eine rationele Erklärung am Anfang zu suchen. Als Verteidigung deiner Seite muss man aber anmerken man kann nicht zwei Richtungen gleichzeitig gehen, daher muss man mit einer Seite Anfangen. Mir stößt dabei gerade nur negative auf, dass du bzw. ihr nicht jede Möglichkeit in betracht nehmt. Da ihr auch Personen die auf dem Gebiet weit mehr Ahnung als ihr habt nicht mit einbezieht in eure Untersuchungen.
Deine Argumentation ist lächerlich, denn man kann natürlich von beiden Seiten her arbeiten.
J-Dark187 schrieb:Da ihr auch Personen die auf dem Gebiet weit mehr Ahnung als ihr habt nicht mit einbezieht in eure Untersuchungen.
Du glaubst mehr Ahnung zu haben... 

Dass meine Argumentationen bei Dir ins Leere laufen ist mir schon klar, denn es geht Dir ja nicht wirklich um einen Austausch :-)

Guter Rat von mir: Deine von oben herablassende Art kannste gerne woanders anwenden, mich beeindruckt es keinesfalls :-). Und es zeigt mir nur, dass eine Unterhaltung mit dir nur Lebenszeit kostet :-)

Wenn Du doch so toll bist, dann schick mir doch mal einen Dämon nach Hause :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 16:29
J-Dark187 schrieb:kritisiere, dass ihr nicht genau wisst welche Interaktionsmöglichkeiten diese Wesen genau haben. Darauf zielt genau
Vielleicht wäre es der Diskussion dienlich wenn du mal erläutern würdest was genau diese Interaktionsmöglichkeiten sind?


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 18:10
@KAALAEL

Es ist schwer alle Interaktionsmöglichkeiten aufzuzählen, da es ja auch Situationsabhängig ist. Eine grobe Richtung von Möglchikeiten, wären direkte Interaktion auf die Atome oder eine indirekte, aber im groben geht es um die Interaktion von Energie und Materie.

@Tom_GHNRWUP

Also irgendwie werde ich bei dir das gefühl nicht los, dass du nur das liest was du willst.
Ich habe deine Kritik wegen den Geräten ernst genommen und selber nach gelesen.
Ich habe mir die Verfahren von euch durch gelesen und sogar einige davon positiv bewertet.
Meine Darlegung darüber das man nicht gleichzeitig in zwei Richtungen gehen kann hast du anscheind nicht so verstanden wie ich es meinte.

Deinen Einwand das ich doch selber wissenschaftlich an mein Wissen ran gehen soll tue ich schon und das einzige Problem was ich habe, ist foglende Behauptung. Für die notwendige Energie braucht es keine riesiegen Geräte sondern jedes Wesen könnte es mit der richtigen Ausbildung. Alle anderen Sachen hat die Physik, Chemie und Biologie schon bestätigt.

Ich sagte ich habe Ahnung auf diesem Gebiet nicht das ich alles weiß oder war dir etwa klar, dass diese Wesen nicht wie die Menschen nur selten eine Interaktion mit Photonen haben? Sie selbst emitieren auch ganz selten Photonen, war dir das auch klar?

Ich schicken niemanden irgendetwas auf den Hals, erstens wäre es dem Wesen unfair gegenüber und zweitens ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dieses Wesen wahrnimmst sehr gering.


melden
Anzeige

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

10.03.2017 um 18:21
J-Dark187 schrieb:Ich schicken niemanden irgendetwas auf den Hals, erstens wäre es dem Wesen unfair gegenüber und zweitens ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dieses Wesen wahrnimmst sehr gering.
Oh, also man kann sie also nur als Auserwählter wahrnehmen :D

Du unterhältst Dich mit diesen Wesen also auf atomarer Ebene?

Es ist ja eher so, dass Du alles überliest, was ich schreibe und gern alles pauschal verurteilst. Von daher lassen wir es besser mal sein, da der Thread noch noch weiterr geschreddert werden sollte.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden