Esoterik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

963 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Paranormale + 1 weitere

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.09.2020 um 20:30
Ich möchte auch noch mal was zu der Ovilus sagen die immer gern benutzt wird und oft auch mit rumgeschleppt wird.
Dieses Gerät ist absolut nicht dafür gedacht während des Betriebes und einer PU bewegt zu werden weil durch Bewegung Wörter ausgegeben werden die nichts mit einer Präsenz zu tun haben können.
Die Ovilus ist nur für den stationären Betrieb gedacht und nur dann können ausgegebene Wörter mit in die Untersuchung einbezogen und verwertet werden.
Hier mal ein Video dazu wo dies erklärt wird:

Youtube: Die Ovilus 5b - Bitte benutzt Sie auch RICHTIG!
Die Ovilus 5b - Bitte benutzt Sie auch RICHTIG!



1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.09.2020 um 21:24
@sascha27nrw
Eine Frage die man sich ergänzend stellen muss: "Woher will der Programmierer der Ovilus wissen, wie der Programmiercode aussehen muss, damit der Geist welches Wort aus der Datenbank herauspicken kann?"
Es ist ein Spielzeug, wie so manches andere, welches für Live-Kommunikationen verwendet wird. Und da eine undurchsichtige Programmierung dahinter steckt, kann so ein Gerät nicht wirklich für Untersuchungen verwendet werden, wenn die Ergebnisse ernst genommen werden sollen.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.09.2020 um 21:29
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Eine Frage die man sich ergänzend stellen muss: "Woher will der Programmierer der Ovilus wissen, wie der Programmiercode aussehen muss, damit der Geist welches Wort aus der Datenbank herauspicken kann?"
Es ist ein Spielzeug, wie so manches andere, welches für Live-Kommunikationen verwendet wird.
Ja wie sinnvoll diese Geräte sind ist ein anderes Thema und vor allem Glaubenssache.
Ich kann das leider nicht beurteilen weil ich zu wenig Ahnung von Technik habe.
Wollte damit nur zum Ausdruck bringen auch wenn das Teil Humbug sein sollte das es auch komplett falsch benutzt wird von den Geisterakten.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

23.09.2020 um 21:36
@sascha27nrw
Alles gut :-)
Ich kannte das Video nicht, war dennoch interessant.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

24.09.2020 um 09:26
Zitat von sascha27nrwsascha27nrw schrieb:Ich möchte auch noch mal was zu der Ovilus sagen die immer gern benutzt wird und oft auch mit rumgeschleppt wird.
Dieses Gerät ist absolut nicht dafür gedacht während des Betriebes und einer PU bewegt zu werden weil durch Bewegung Wörter ausgegeben werden die nichts mit einer Präsenz zu tun haben können.
Die Ovilus ist nur für den stationären Betrieb gedacht und nur dann können ausgegebene Wörter mit in die Untersuchung einbezogen und verwertet werden.
Hier mal ein Video dazu wo dies erklärt wird:
Moin Sascha!
Vielen Dank für die Information :)

Ich werde mir das Video bei Gelegenheit mal anschauen, bin super neugierig, was da erzählt wird.
Technik und Geister, das ist ja sowieso eine Frage, die man zwingend stellen muss. Auch wenn das Team vieles mit "Theorien besagen" kennzeichnet, wird meiner Auffassung nach sehr oft suggestiert, dass es sich um wissenschaftlich erprobte Messinstrumente handelt.

Und eigentlich sinds irgendwelche Onlineshops, die in China irgendwelche Elektrogeräte zusammenbasteln und die dann sehr teuer verkauft werden.

Ich lehne mich jetzt mal gerne weit aus dem Fenster indem ich sage, dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass "Geisterakten" mittlerweile von einem der Shops gesponsert werden. Die Reichweite ist da und für die Verkaufszahlen tut diese Serie sicherlich auch ganz gut. Das würde tatsächlich erklären, warum das Team mittlerweile in fast jeder Folge ein neues "Messgerät" hat.

Unter anderem sogar teils recht sinnloses Zeug, wie der Bewegungsmelder mit Spieluhrmusik-Funktion. Bringt sicherlich genau das selbe, wie die anderen Bewegungsmelder, klingt aber gruseliger :)

Das hier bezieht sich tatsächlich nicht auf die letzte Folge in Gänze.

Für den einen oder anderen mag das vielleicht an den Haaren herbeigezogen vorkommen, aber sowas ist in Zeiten von Social Media und Influencern tatsächlich gang und gäbe.


Wie gesagt, ich behaupte es nicht, ich stelle die Theorie auf.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

24.09.2020 um 10:06
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Und eigentlich sinds irgendwelche Onlineshops, die in China irgendwelche Elektrogeräte zusammenbasteln und die dann sehr teuer verkauft werden.
Wie recht Du hast... ich hab mal Steve Huff "entzaubert", dass eine reletiv neue High-Tech Spiritbox, die er baute (paar Bauteile in ein kleines Radio eingebaut) und für über 2000 USD bei EBAY verkauft wurde, das "Ursprungsradio" für wenige € auf dem chinesischen Markt erwarb. Das Gerät war identisch :-) - zumindest vom gleichen Hersteller und mit dem gleichen Aufkleber des chinesischen Produkts versehen.
Daran kann man sehen, welche Marge es geben kann und Steve Huffs Proukte erscheinen immer wieder in TV-Serien, gerade als neue Produkte. Könnte auch eine Art Produktplatzierung sein ...


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

29.09.2020 um 23:55
Ich bin mal sehr auf dieses Ghosflix gespannt....Eine fundierte Meinung, will ich im Augenblick noch nicht dazu abgeben


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

30.09.2020 um 13:42
Zitat von SkepticOneSkepticOne schrieb:Ich bin mal sehr auf dieses Ghosflix gespannt....Eine fundierte Meinung, will ich im Augenblick noch nicht dazu abgeben
Ich habe mich da noch nicht mit befasst, ich bin gespannt, was da jetzt kommt. Irgendeine Alternative zum Amazonstreaming soll es ja sein.
Wahrscheinlich nicht ganz kostenfrei?


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

30.09.2020 um 14:37
4,99 im Monat.

Und die Fans jubeln. Für eine Leistung, die es vorher umsonst gab und die jetzt 60 Euro im Jahr kostet. Sowas kriegen auch nur Daniel und Co. hin, @Tom_GHNRWUP , wir haben uns geirrt, er ist ein Genie in seinem Job als Marketing-Mensch. :)

Was ich dann doch anmerken muss:
Es wird von der Qualitätssteigerung gesprochen seitens des Teams (und gleich wieder Applaus der Fanbase, für ein 1080p Video, wie es jeder kleine und große Youtuber mittlerweile machen kann und macht), man bleibt aber auch hier kryptisch und nennt in keiner Art und Weise in wie fern sich die Auflösung verbesser, ob es nun 4k ist oder wie viel Herz die Tonqualität beträgt.

Und eigentlich macht es vor allen bildlich KEINEN Sinn, die Qualität hochzuschrauben, da das Team sicherlich nicht anfangen wird, mit dem entsprechenden Equipment zu arbeiten.
Auch in Sachen Audio wird da nicht mehr rauszuholen sein, wie ich annehme. Das Team spricht davon, dass ihre Videos durch Youtube von mehreren 100 Gigabyte auf Videos im Gigabytebereich gehen musste auf dem eigenen Server.

Kleiner Exkurs in Sachen Youtube:
Bei einem kleinen Youtuber wird das AVC1..... Codec verwendet, was tatsächlich das Video komprimiert. Damit reagiert Youtube auf die steigende Zahl der User, die Videos hochladen.


Bei größeren Youtubern, zu denen die Geisterakten zählen wird das vp09 codec benutzt. Das komprimiert nicht.

Dazu kommt noch, dass es ein gängiger Trick ist, das zu umgehen, indem man 4k Videos hochläd.

Alles in allen hat das auch nichts damit zu tun, wie groß die Datei ist, die man hochläd, die Komprimierung geschieht auf dem Youtube-Server.


Alles in allen bedarf es dieser Unterhaltungssendung eigentlich keiner höheren Qualität.


Nebenbei, die Youtube-Seite der GA hat 45500 Abonnenten, die Fb-Seite hat knapp 40000 Likes. Sollte man es schaffen, dass man (wir rechnen mal etwas geringer) 20000 ein Ghostflix-Abo zu verkaufen, hat man dadurch monatlich 10000 Euro Einkommen dadurch.

Ich wiederhole nochmal: Für eine Leistung, die ursprünglich umsonst war.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

30.09.2020 um 17:53
Wenn die sich damit mal nicht ins eigene Knie schießen. Ich möchte nicht wissen, wie teuer so eine Plattform ist. Grundausstattung, Server, Wartung, Buchhaltung etc.... Wenn das deren eigenes Ding ist, sind sie ja zwingend auf zahlende Kunden angewiesen.
Doof, ich werde das erstmal nicht abonnieren.

Interessant wird es erst, wenn da noch anderer Content hinzu kommt. Da bin ich mal gespannt, ob es sich dann lohnt und vor allem wie teuer das sein würde. Noch einen Streamingdienst, der von meinem Konto abbucht, will ich eigentlich nicht mehr haben. :(


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 09:15
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Interessant wird es erst, wenn da noch anderer Content hinzu kommt. Da bin ich mal gespannt, ob es sich dann lohnt und vor allem wie teuer das sein würde. Noch einen Streamingdienst, der von meinem Konto abbucht, will ich eigentlich nicht mehr haben. :(
Stimmt. Ein allgemein negativ zu betrachtender Trend ist ja sowieso, dass es immer mehr verschiedene Streamingplattformen gibt seit einiger Zeit.
Früher war man mit Netflix und Prime (was ja sowieso viele sowieso haben) schon sehr gut abgedeckt, mit Disney+ ging es los, dass ein großes Studio ihren eigenen Dienst auf den Markt geworfen haben, Warner plant wohl auch was in der Richtung. Das ist in erster Linie ärgerlich für den Verbraucher und bringt vor allem Vorreiter Netflix ins schwitzen.

Ich habe mir gerade die Homepage mal angeschaut, die versprochene Qualitätssteigerung wurde nun mit harten Fakten benannt.
Es handelt sich tatsächlich um aufregende 1080p. Also die selbe Qualität, die auch schon sämtliche Videos auf Youtube besitzen, und sicherlich auch bei Amazon. Die Komprimierung, die angeblich auftritt ist tatsächlich für den User uninteressant, da sie nicht wirklich relevante Verschlechterung des Bild- und Tonmaterial mit sich bringt.
Außerdem reden wir hier über eine Sendung, in der es eine Menge rauscht und sich da drin dann Stimmen befinden soll und nicht um hochprofessionelle Orchesteraufnahmen.

Ich fürchte, dass die Geisterakten jetzt volle Fahrt aufnehmen in Richtung kommerzielle Ausrichtung. Bringt man das mit der Tatsache zusammen, dass die Gruppe ja vor gut einem Jahr ihr Ende bzw. eine abgespeckte Richtung angekündigt hat, und damit in der Fanbase einen viralen Aufschrei auslöste, bringt mir das einen verdammt bitteren Beigeschmack. Denn das Team tut genau das Gegenteil von dem, was es gesagt hat.

Das bedeutet, dass der angebliche Ausstieg nichts weiter als eine billige Promotionaktion war.

Anstelle das ganze zu reduzieren und "nur noch private Untersuchungen für sich selbst" zu machen, geht man mit Ghostflix.tv einen gewaltigen Schritt in Richtung Kommerzialisierung. Das scheinbare weglassen des "Bonusmaterials" auf Amazon und Youtube, was es, wie ich NOCHMAL betonen möchte, früher umsonst gab, soll sicherlich die naiveren Mitglieder der Zielgruppe davon überzeugen, zusätzlich zu ihrem Prime-Abo noch ein Ghostflixabo abzuschließen.

Hier kann man nicht mehr nur damit argumentieren, dass man sein Hobby bisschen mehr finanzieren möchte oder eine Alternative zu Amazon erschaffen will, wie ich finde.

Klickt man sich ein bisschen auf der Seite durch, findet man auch unter dem Punkt "Streaming Abo" auch gleich den indirekten Hinweis darauf, dass es in Zukunft mehrere Pakete zu sicherlich unterschiedlichen Preisen geben wird.


So, nun habe ich mich eigentlich mal wieder auf die Art geäußert, auf die ich mich nicht äußern wollte und habe wieder sehr viel Bezug auf die mittlerweile immer aggressiver werdende Vermarktung genommen. Das ganze finde ich ehrlich gesagt irgendwie sehr dreist, aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Warum mir das doch so wichtig ist, mich über diesen Streaming-Dienst so auszulassen ist die Tatsache, dass das Team immer mehr das eine sagt, und das andere tut, was die Glaubwürdigkeit deutlich belasten sollte.


Mit ihrer Gruppe vergraulen sie natürlich die Kritiker, aber die interessieren ja auch nicht mehr, da es mittlerweile genügend Befürworter gibt, mit denen man jetzt wohl Gewinne erwirtschaften möchte.


Dabei bedient man sich relativ einfachen und gängigen Marketing-Strategien.


Schade, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, mich mit den Bewegungsmeldern und allen anderen aus Folge 4 auseinanderzusetzten, die Zeit läßt gerade nur eine 5 Minuten-Analyse der Ghostflix-Seite zu.
:)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 11:41
@AXLpendergast
Man könnte es auch so sagen: "Die Maske ist nun gefallen..."

Mal schauen, ob immer noch viele daran zweifeln, was u.a. ich mal geschrieben habe in Bezug auf Sinn, Zweck und Ziel.

Wenn ich dann dort lese: "Doch seiner Bestimmung kann man nicht entgehen"... fragt man sich welcher? Der Satz klingt auch ziemlich arrogant und Ikarus wäre neidisch... ;-)

Mein Fazit zu der Serie bestätigt sich :-)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 11:59
Ich habe jetzt mal ein bisschen hier gelesen und muss sagen das es definitiv der falsche Weg ist.
Vor allem zu sagen für alle die es auf Prime nicht schauen wollten haben jetzt die Möglichkeit es woanders Kostenpflichtig zu schauen 🙄
Also ich glaube das die meisten es genau deswegen nicht bei Prime schauen wollten weil es Kostenpflichtig ist.
Schade aber damit werden sie natürlich viele Zuschauer verlieren die sie erst dahin gebracht haben.
Klar sie sind dann Mainstream und verdienen Geld aber die Basis ist zum größten Teil weg und enttäuscht.
Man wird sehen wie es weitergeht.


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 12:41
Zitat von sascha27nrwsascha27nrw schrieb:Ich habe jetzt mal ein bisschen hier gelesen und muss sagen das es definitiv der falsche Weg ist.
Vor allem zu sagen für alle die es auf Prime nicht schauen wollten haben jetzt die Möglichkeit es woanders Kostenpflichtig zu schauen 🙄
Also ich glaube das die meisten es genau deswegen nicht bei Prime schauen wollten weil es Kostenpflichtig ist.
Schade aber damit werden sie natürlich viele Zuschauer verlieren die sie erst dahin gebracht haben.
Klar sie sind dann Mainstream und verdienen Geld aber die Basis ist zum größten Teil weg und enttäuscht.
Man wird sehen wie es weitergeht.
Speziell zu deinem letzten, sehr schönen Satz muss ich sagen:
Gute Arbeit darf und muss belohnt werden, das ist essenziell.

Der Umgang damit speziell ist es, was mich stört. Es wird immer von einem Hobby geredet, und auf der anderen Seite geht man immer weiter in Richtung kommerzieller Ausrichtung und nutzt das Thema dadurch regelrecht aus.

Vertreibt die Basis auf Amazon, aber Premiuminhalte nur selbst.


Durch die kommerziellere Ausrichtung wird auch finanzieller Druck aufgebaut, so müssen Server und alles bezahlt werden, und der "Entertainmentfaktor" muss stimmen, damit die Fans weiterhin ihr Abo behalten.


Auf der anderen Seite wird die eigene Reichweite sicherlich auch künftig dafür genutzt, anderen Teams eine Plattform zu bieten. Und diese dann zur Kasse zu bitten. (@Tom_GHNRWUP sicherlich was für Euch, oder?)


Als Gegenbeispiel:
Der Internet-Sender Rocket Beans TV mit ca. 60 Mitarbeitern (!) schafft es sein gesamtes Programm kostenfrei anzubieten.
Wie die Finanzierung läuft, wird offen dargelegt, ein großer Teil ist natürlich werbefinanziert, aber auch Merch und Spenden tragen das Projekt mit.
Alles in allen ist die Belastung durch Werbung nicht so schlimm, wie bei Privatsendern im Fernsehn, von daher kann man das gesamte Programm gut genießen. Ersteinmal kostenlos.

Die Mitarbeiter kriegen ihren gerechten Lohn für ihre Arbeit, der Kunde bekommt das Angebot ersteinmal gratis.
(zum Teil muss man allerdings noch anmerken, dass gewisse Shows zu FUNK gehören, da sie journalistischer Auslegung sind).


Vergleicht man dieses Konzept mal mit denen der GA, wirds traurig für letztere. Und läßt tief blicken, was es in Wahrheit auf sich hat mit "ein Hobby ausüben".


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 12:53
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Auf der anderen Seite wird die eigene Reichweite sicherlich auch künftig dafür genutzt, anderen Teams eine Plattform zu bieten. Und diese dann zur Kasse zu bitten. (@Tom_GHNRWUP sicherlich was für Euch, oder?)
Für mein Team? Keinesfalls :-)
Wir stellen unsere Berichte, Hörbücher, Kurzdokus bei YouTube jedem kostenfrei zur Verfügung. Die Reichweite, die wir haben, reicht uns :-)
Denn wir wollen nicht unterhalten oder Kohle mit unserem Hobby machen.


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 13:42
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Als Gegenbeispiel:
Der Internet-Sender Rocket Beans TV mit ca. 60 Mitarbeitern (!) schafft es sein gesamtes Programm kostenfrei anzubieten.
Wie die Finanzierung läuft, wird offen dargelegt, ein großer Teil ist natürlich werbefinanziert, aber auch Merch und Spenden tragen das Projekt mit.
Alles in allen ist die Belastung durch Werbung nicht so schlimm, wie bei Privatsendern im Fernsehn, von daher kann man das gesamte Programm gut genießen. Ersteinmal kostenlos.

Die Mitarbeiter kriegen ihren gerechten Lohn für ihre Arbeit, der Kunde bekommt das Angebot ersteinmal gratis.
(zum Teil muss man allerdings noch anmerken, dass gewisse Shows zu FUNK gehören, da sie journalistischer Auslegung sind).
Bei dem Vergleich muss man etwas aufpassen. Die Bohnen lassen sich (freiweillig) supporten, am Anfang fast ausschließlich. Nach und nach sind große Werbedeals reingekommen. Aber wie du schon sagst, das wird offen kommuniziert und wie ich finde, extrem gut platziert. Mich stört es überhaupt nicht, wenn sie während der Shows eine Fritz Cola trinken, ein Logo auf dem Tower zeigen oder da irgendwelches akloholfreies Bier rumsteht.
Hinzu kommt, dass Gaming ein extrem großer und zukunftsweisender Markt ist.
(kooperieren die nicht jetzt auch mit ARD/ZDF?)

Und um den Schwenk zurück zu den GAs zu machen: Den Markt gibt es für Ghosthunter meiner Meinung nach nicht und ich befürchte, das wird für Daniel und Michael ein Schuß in den Ofen. Die Facebookgruppe hat 9.166 Mitglieder, das ist nicht viel. Lass mal noch ein paar Leutchen zusätzlich schauen. Ich frage mich, würden die das alle abonnieren, könnte man mit dem Geld überhaupt die Kosten decken? Aber das soll am Ende des Tages nicht unser Problem sein.
Wahrscheinlich hätte man mit so einer Plattform in Amerika Erfolg, aber nicht hier.

Und es werden auch schon die Kritiker laut. Ich habe zwar nur quergelesen, aber viele wollen weder ein PayPal Konto anlegen noch hat irgendwer diese seltsame Kreditkarte. Ich vermute, man hat eher auf etwas Kostenloses gehofft. Diejenigen, die das trotz Amazonabo noch zusätzlich abonnieren wollen, zähle ich mal nicht mit.

Ich warte mal ab, was da noch so an Content kommt. Ich bin da immer interessiert. Aber die Entwicklung im allgemeinen enttäuscht mich dann schon sehr.
Sollte Daniel jetzt noch einen Shop mit Ghosthunterequipment eröffnen, dann kann ich mir das glaube ich nicht mehr anschauen. Schade Schokolade...


2x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 13:58
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Sollte Daniel jetzt noch einen Shop mit Ghosthunterequipment eröffnen
Ich denke, dass das kommen wird. Als ich hörte, dass die diese Streamingplattform aufmachen war mein erster Gedanke mitunter, dass wohl bald auch ein Ghosthunter-Equipmentshop dazu kommt. (*Ironie on*) Denn was könnte es Besseres geben, als Equipment anzubieten, welches man in der Serie "erfolgreich" verwendet? (*Ironie off*)


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 14:20
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Hinzu kommt, dass Gaming ein extrem großer und zukunftsweisender Markt ist.
(kooperieren die nicht jetzt auch mit ARD/ZDF?)
Game Two, ein Sendeformat, was aus dem alten MTV-Sender Game One entstanden ist, ist teil von Funk und daher werbefrei, das ist aber nur ein Format von Rocket Beans TV.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Bei dem Vergleich muss man etwas aufpassen. Die Bohnen lassen sich (freiweillig) supporten, am Anfang fast ausschließlich. Nach und nach sind große Werbedeals reingekommen. Aber wie du schon sagst, das wird offen kommuniziert und wie ich finde, extrem gut platziert. Mich stört es überhaupt nicht, wenn sie während der Shows eine Fritz Cola trinken, ein Logo auf dem Tower zeigen oder da irgendwelches akloholfreies Bier rumsteht.
Kurzer Einwurf meinerseits, man sieht Stefan auch ab und an mal Red Bull trinken in der Sendung.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Ich warte mal ab, was da noch so an Content kommt. Ich bin da immer interessiert. Aber die Entwicklung im allgemeinen enttäuscht mich dann schon sehr.
Sollte Daniel jetzt noch einen Shop mit Ghosthunterequipment eröffnen, dann kann ich mir das glaube ich nicht mehr anschauen. Schade Schokolade...
Sollte das der Fall sein, ists definitiv Abzocke.
Zitat von TrollkatzeTrollkatze schrieb:Und um den Schwenk zurück zu den GAs zu machen: Den Markt gibt es für Ghosthunter meiner Meinung nach nicht und ich befürchte, das wird für Daniel und Michael ein Schuß in den Ofen. Die Facebookgruppe hat 9.166 Mitglieder, das ist nicht viel. Lass mal noch ein paar Leutchen zusätzlich schauen. Ich frage mich, würden die das alle abonnieren, könnte man mit dem Geld überhaupt die Kosten decken? Aber das soll am Ende des Tages nicht unser Problem sein.
Wahrscheinlich hätte man mit so einer Plattform in Amerika Erfolg, aber nicht hier.
Es ist eben eine Spate, die hier bedient wird.
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Für mein Team? Keinesfalls :-)
Das war natürlich auch nicht ganz frei von Ironie gewesen :)


1x zitiertmelden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 14:45
Zitat von AXLpendergastAXLpendergast schrieb:Kurzer Einwurf meinerseits, man sieht Stefan auch ab und an mal Red Bull trinken in der Sendung.
Aber das ist dann doch eher Schleichwerbung. Red Bull wird die GAs mit Sicherheit nicht sponsern, dafür sind die zu klein.


melden

Die Geisterakten: Seriöse Geisterjäger?

01.10.2020 um 20:11
Zitat von Tom_GHNRWUPTom_GHNRWUP schrieb:Für mein Team? Keinesfalls :-)
Wir stellen unsere Berichte, Hörbücher, Kurzdokus bei YouTube jedem kostenfrei zur Verfügung. Die Reichweite, die wir haben, reicht uns :-)
Denn wir wollen nicht unterhalten oder Kohle mit unserem Hobby machen.
Sehr geile Einstellung👍👍
Bleibt dabei ✌️


1x zitiertmelden