Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Panikattacken Adieu !

8 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Mensch, Psyche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Rick_Blaine geschlossen.
Begründung: Eine Diskussion hier kann keine medizinische Fachberatung ersetzen.
Seite 1 von 1

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 05:04
Hallo :(

Ich versuche es kurz zu fassen:


Seit Jahren schon leide ich unter Panikattacken. Ich war auch bei einem Psychologen in Behandlung. Mir wurde auch angeboten gegen diese Panik Tabletten zu nehmen, die beruhigen, aber das habe ich nie getan. Ich versuchte immer selbst damit fertig zu werden und habe es in all den Jahren soweit geschafft, dass ich sie selbst unter Kontrolle habe und alles nach vielleicht 20-30 Minuten vorbei ist. Doch mittlerweile sind die Attacken so schlimm, dass ich wie so eine Bescheuerte nach Luft japse und total falsch atme. Aber wie soll jemand der seit Jahren so ein Problem hat, noch nornal atmen? Ich habe angst dass es nie wieder besser wird.


Gibt es hier jemanden, der genau das Gleiche hat? Wie ist es bei dir/Euch? Ich komme mir damit so alleon vor und das macht mir noch mehr Angst. Diese Panikattacken treten jedoch meist nur auf wenn ich Nachts lange wach bin, oder mir irgend was Angst macht. Meist wird diese Panik durch schlimme Gedanken ausgelöst wie, dass ich irgend eine Krankheit habe wie Asthma und nur deshalb keine Luft kriege.


Also ein Teufelskreis...es dreht sich eigentlich immer um die Atmung...Seit einem halben Jahr fast, pfeifft es ganz leise beim Ausatmen. Seitdem habe ich Angst an Asthma oder irgend was zu leiden doch habe mich nie zum Arzt getraut, weil ich genau vor dieser Aussage Angst habe: "Sie haben Asthma!" ...Keiner in meiner Familie leidet darunter, jedoch kann man es ja von anderen Dingen kriegen. Habt ihr Ideen oder Tipps, was man tun kann um zu testen ob man Asthma hat oder um zu sehen ob diese "Luftknappheit" nur durch Panik ausgelöst wird? Obwohl ich an sich enger atme hab ich das Gefühl. Was soll ich nur tun? Diese Panik ist so ätzend! Immer diese Angst dass man etwas hat...oder etwas bestimmtes!

Vielen Dank

Lg


I


1x zitiertmelden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 05:29
Also pfeifende Geräusche beim ausatmen sind ein akustisches und typisches Symptome für Asthma.

Geh daher zum Arzt.

Glaub auch nicht dass du Panikattacken hast, sondern einen einfachen Asthmaanfall, wodurch du, durch das auftretende Luftknappheits-Gefühl einfach Panik und Todesangst bekommst.

Da hilft ein einfacher Astma-Inhalator.

Daher nochmals: Geh zu einem Arzt.


melden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 05:35
Hilfe bei Panikattacken

Wie beruhigt man sich am besten nach einer Panikattacke?

Panikstörung

Vielleicht findest du da auch Antworten.

Ansonsten sehe ich es wie Redux. Geh zum Arzt, am besten Internist oder Lungenfacharzt und lass das checken. Klingt mir auch eher nach Asthma.


melden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 05:46
Vielen Dank für eure Antworten. Ich hoffe nur wir reden nicht vom gleichen Pfeifen! :(( Ich sollte es mal genauer beschreiben: Dieses Pfeifen ist unterbrochen und sehr leise. Es tritt auch NUR nachts auf wenn ich zur Ruhe komme und wenn ich was trinke und huste, merke ich wie so trockenes Sekret weggehustet wird. Dann verschwindet auch teilweise das Pfeifgeräusch. Und diese Panik kriege ich auch NUR wenn ich mich in irgend was reinsteigere...da atme ich an sich extrem unruhig...so wie jetzt auch gerade...nur ist es gerade so schlimm dass es unter den Rippen so eng ist...und natürlich habe ich dadurch NOCH MEHR Panik...ich bin echt ein Übertreiber.... :'((


melden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 05:47
Mir helfen nur noch kalte Lappen im Nacken und entspannende Musik, danach geht alles wieder. Und Luft kriegen tu ich ja eigentlich wenn ich dann realisiere dass die Panik vorbei
Ist, dann atme ich auf einmal wieder total entspannt.


melden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 07:33
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Also ein Teufelskreis...es dreht sich eigentlich immer um die Atmung...Seit einem halben Jahr fast, pfeifft es ganz leise beim Ausatmen. Seitdem habe ich Angst an Asthma oder irgend was zu leiden doch habe mich nie zum Arzt getraut, weil ich genau vor dieser Aussage Angst habe: "Sie haben Asthma!" ...Keiner in meiner Familie leidet darunter, jedoch kann man es ja von anderen Dingen kriegen.
Ja, oder du erstickst einfach irgendwann. Mach keinen Mist, geh zum Arzt, wie es ein erwachsener Mensch machen würde.


melden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 07:52
Du hast kein Asthma, du hast Hypochondrie

Wikipedia: Hypochondrie

Steigerst dich immer weiter in deine angebliche Krankheit hinein und dadurch treten dann Panikattacken auf.
Du hast Angst, wieder eine Attacke zu bekommen, das nennt man auch "Angst vor der Angst"


melden

Panikattacken Adieu !

05.11.2016 um 08:00
Wie bei all diesen Threads ersetzt das Allmystery Forum keine medizinische Beratung durch einen Arzt. Bitte wende Dich mit Deinen Fragen an einen Arzt oder Psychologen Deines Vertrauens.


melden

Dieses Thema wurde von Rick_Blaine geschlossen.
Begründung: Eine Diskussion hier kann keine medizinische Fachberatung ersetzen.