Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Verliebt" in eine andere

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Liebe, Beziehung

"Verliebt" in eine andere

12.01.2019 um 14:42
Thuqlove85 schrieb:! Allerdings auf einer Basis die wohl eher einer sehr guten Freundschaft entspricht. Das wird mir irgendwie immer klarer
Wenn dem so ist, solltest du dich mit deiner aktuellen Partnerin zusammensetzen und das aufklären. Ob es dann zu einer Trennung kommt, oder ihr noch einen Versuch startet die Beziehung zu retten, ergibt sich nach dem Gespräch.

Sich sofort in eine neue Beziehung zu stürzen, halte ich für nicht so gut. Ein wenig Zeit sollte man da schon walten lassen und den anderen besser kennen lernen.

just my 2 cent

Du machst das schon, wie es für dich/euch richtig ist. :)


melden
Anzeige

"Verliebt" in eine andere

12.01.2019 um 14:56
Danke euch! Schreibe heute Abend oder morgen früh was dazu! Bin nun erst mal offline


melden

"Verliebt" in eine andere

13.01.2019 um 11:29
sacredheart schrieb:Ich lebe seit vielen Jahren in einer glücklichen Beziehung, incl Leidenschaft. Wenn ich jedoch erwarten würde, wie in den ersten Wochen jeden Nachmittag kaum den Feierabend erwarten zu können und mit klopfendem Herzen nach Hause zu fahren um sofort in die Arme meiner Geliebten zu sinken, ist das eine gewaltige Flughöhe, von der man leicht abstürzen kann.
Der entscheidende Unterschied ist, Du empfindest nach wie vor leidenschaftliche Liebe für Deine Freu und nicht tiefe Freundschaft.
Auch wenn Du keine Schmetterlinge im Bauch hast, ist Deine Frau das Objekt Deiner Begierde

Der TE beschreibt das so, dass auf mich der Eindruck entsteht, er empfindet für seine Langzeitpartnerin nur mehr Freundschaft.

Ich vertrete die Meinung einiger User hier: wenn man in einer intakten, leidenschaftlichen Beziehung ist, verliebt man sich nicht in jemand Neuen.


melden

"Verliebt" in eine andere

13.01.2019 um 11:50
@FerneZukunft

Ich frage mich bei manchen - nicht so sehr in diesem Thread, sondern bei Menschen die ich persönlich kenne:

Verlieben die sich wirklich in jemand Neuen oder finden sie nur gerade jemanden sehr begehrenswert? Und liegt da nicht vielleicht eine Verwechslung vor? Das würde ich mich jedenfalls erst mal fragen.

Auch eine lange sehr gute Partnerschaft hat Höhen und vielleicht auch mal Tiefen, in denen einige vielleicht empfänglich für äußere Reize sind. Bei der hier erzählten Geschichte habe ich nicht unbedingt diesen Eindruck, grundsätzlich sehe ich aber bei langjährigen Partnerschaften die Gefahr, dass das passieren kann.

Und selbst in einer guten Partnerschaft kann es vorkommen, dass man jemanden kennenlernt, den man wenigstens attraktiv findet. Ob man dem dann in irgendeiner Weise nachgeht, dass hängt sicher vor allem vom Wert ab, den man seiner Partnerschaft zumisst.

Allerdings strahlen Menschen in einer glücklichen Partnerschaft oft ein 'door closed' aus, das von Anfang an klarmacht, hier ist jemand glücklich. Ich denke, niemand, der mich beispielsweise privat kennt, käme auf die Idee, ich würde irgendwie nach einer anderen Partnerin schauen, daher würde der Eindruck 'attraktiv' auch gar nicht zu so intensiven Kontakten führen.

PS: Schmetterlinge im bauch kann meine Frau immer noch bei mir erzeugen, ich erwarte nur nicht, dass sie mich täglich 24 Stunden durch den Alltag begleiten.


melden

"Verliebt" in eine andere

13.01.2019 um 11:59
sacredheart schrieb:Schmetterlinge im bauch kann meine Frau immer noch bei mir erzeugen, ich erwarte nur nicht, dass sie mich täglich 24 Stunden durch den Alltag begleiten.
Das lese ich gerne! So soll es sein!


melden

"Verliebt" in eine andere

13.01.2019 um 22:34
borabora schrieb:Widerspricht sich ein wenig, wie ich meine.

Man wird sich von der Partnerin/dem Partner entfernt haben, ohne, das es bewusst ist. Vielleicht möchte man dem Alltag entfliehen oder eben neue Wege gehen.

Zwei Menschen gleichzeitig lieben halte ich für ziemlich unwahrscheinlich, wobei es sicherlich Ausnahmen gibt.

Zumal man den anderen Menschen "nur" vom Sehen her kennt u. auch einigen Gesprächen.
Ich bin ehrlich, wie bei allen Zitaten finde ich es wichtiger, dass man sich über die Aussage Gedanken macht…Interpretationen wird es alleine schon aus der Erfahrungen des Leser unterschiedliche geben.
Ich habe für mich drei Botschaften/Fragen aus dem Zitat entnommen, die ich allerdings nicht erläutere.

Wichtig ist doch eher die Frage, wieso ein anderer Mensch in eine vermeintlich intakte „Liebe“ (Zitat) eindringen konnte.

Im Allgemeinen gehe ich davon aus, wenn wir die gleiche Definition des Wortes Liebe haben, die Anziehung und die Emotion auch nach Jahrzenten nicht nachlässt. Also glaube ich schon, an diese Ewig andauernde, Emotion- und Gefühlslage.

In Abhängigkeit einer gemeinsamen Entwicklung in den Bedürfnissen und der Bewussten Achtsamkeit gegenüber dem Partner. Wohlgemerkt gehören dazu zwei. Nach meiner Auffassung wächst die Liebe zu einem Menschen mit den Jahren noch mehr unter diesen Voraussetzungen.
borabora schrieb:ohne, das es bewusst ist
Genau so meine ich das...

Wer Menschen beobachtet z.B. in der Stadt sieht in überwiegend gehetzte und gestresste Gesichter, apathisch ins Nichts-Blickend ohne vermeintlich bewusste Wahrnehmung des Moments, des Augenblicks oder der Situation, gefangen in Gedanken. Wie kommen die Meisten im Alltag von der Arbeit, der Schule zu Hause an?

Es ist mitunter ein Symptom der heutigen Gesellschaft und mitverantwortlich für die Schwankung wie wir unsere Mitmenschen und vermeintlich Liebsten wahrnehmen. Wer Achtsamkeit für sich nicht findet, findet sie auch nicht für den Partners und seine Bedürfnisse.
Was mal gewesen ist wird hinterfragt und dann kommt da jemand neues, den wir "anders" Wahrnehmen oder einfach nur bewusster.


...bevor ich noch endlos schreibe und mit Beispielen kommen, ich glaube meinen Gedanken kann man folgen.

In diesem Sinne :)


melden

"Verliebt" in eine andere

14.01.2019 um 04:12
Quatermass schrieb:Wichtig ist doch eher die Frage, wieso ein anderer Mensch in eine vermeintlich intakte „Liebe“ (Zitat) eindringen konnte.
Diese Frage muss sich der/diejenige selbst stellen, denn es kann wieder u. wieder passieren.

Von außen her schlecht zu sagen und lässt viele Möglichkeiten zu.

Ein mögliche Ursache könnte u. A. sein, das die Pärchen eine falsche Wahrnehmung über ihre Beziehung, dem Partner, haben.
Sind wenig bis gar nicht sensibilisiert für sich selbst u. übertragen das auf den Partner, die Beziehung.
Hast Du schon in etwa geschrieben.

Hin u. wieder keine Bedürfnisbefriedigung.. was weiß ich.
Quatermass schrieb:Im Allgemeinen gehe ich davon aus, wenn wir die gleiche Definition des Wortes Liebe haben, die Anziehung und die Emotion auch nach Jahrzenten nicht nachlässt
Wann bzw. wie oft ist das gegeben nach vielen Jahren?
Dann müsste die Beziehung in jeder Hinsicht schon optimal gewesen sein. Nicht nur diese, sondern auch von den Menschen her, die sie führen.


melden

"Verliebt" in eine andere

14.01.2019 um 09:45
Thuqlove85 schrieb:Meine Freundin liebe ich! Allerdings auf einer Basis die wohl eher einer sehr guten Freundschaft entspricht. Das wird mir irgendwie immer klarer.
Also... ich glaube, dass die Auszeit, die deine Freundin sich da genommen hat, wohl doch mehr bei dir angerichtet hat, als du das momentan wahr nimmst... daher bist du jetzt auch wieder offen für andere Geschichten...

Allerdings... so Vorgesetzter und Mitarbeiter... das als Paar könnte superschwierig werden und wenn ihr es verheimlicht, ist es eh frustrierend auf Dauer und auch nicht so ehrlich allen gegenüber... wenn ihr es offen lebt, dann gibt's auch merkwürdige und fragende Blicke von wahrscheinlich fast allen Seiten.

...but, well, Love is Love is Love... wenn ihr euch ineinander verknallt habt und mehr... dann ist alles andere mal so etwas von schnurzegal... und doch... wäre es wesentlich besser, ihr würdet dann in anderen Abteilungen arbeiten...

...wenn es in derselben Abteilung ist, dann ist so eine romantische Verbindung zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter solange wahrscheinlich okay, wie alles glatt läuft... aber stellt euch nur mal vor, wie so ein Arbeitstag aussieht, wenn das Paar privaten Stress miteinander hat... dann tragt ihr euren Zwist, der ja auch mal größere Formen annehmen kann, auf der Arbeit weiter aus...

...unschöne Vorstellung...

...ich würde es jedenfalls nicht machen, egal, wie verknallt ich wäre... wenn es gar nicht anders geht, dann würde ich (oder sie) versuchen, in eine andere Abteilung zu wechseln...


melden

"Verliebt" in eine andere

14.01.2019 um 14:09
moric schrieb:.but, well, Love is Love is Love... wenn ihr euch ineinander verknallt habt und mehr... dann ist alles andere mal so etwas von schnurzegal...
Schon. Aber noch ist ja nichts "amtlich".

Die Liebe muss sich erst einmal bewähren u. das zeigt sich im Alltag.

Ich gehe meist immer vom klassischen Modell aus.. eine gemeinsame Wohnung, wird aber von einigen Paaren längst nicht immer so gehändelt.

Sprich: Fernbeziehung, jeder bleibt pe rse in seiner Wohnung usw.


melden

"Verliebt" in eine andere

14.01.2019 um 14:25
borabora schrieb:Schon. Aber noch ist ja nichts "amtlich".

Die Liebe muss sich erst einmal bewähren u. das zeigt sich im Alltag.
Na ja... ich schrieb ja oben auch meine Bedenken dazu... vor allem was die romantische Verbindung Vorgesetzter und Mitarbeiter in derselben Abteilung angeht... ist auf jeden Fall keine leichte Geschichte, wenn das so ablaufen sollte, aber, wie gesagt, wenn Liebe mit im Spiel ist, was will man dann schon noch machen?

Ich meine ja immer noch, dass man dann in verschiedenen Abteilungen arbeiten sollte...

...ich vergesse gerade aber immer wieder, wie ich merke, dass der Herr Vorgesetzte aber immer noch in einer Beziehung ist. Vielleicht sollte er erst Mal alles vorher klären, bevor er sich als Romeo verdingt.


melden

"Verliebt" in eine andere

gestern um 16:47
In diesem Thread wurden schon einige kluge Aspekte und Ideen angesprochen die ich jetzt nicht wiederholen will.

Ich möchte aber kurz auf diese Aussage aus dem Eingangsposting eingehen:
Thuqlove85 schrieb am 11.01.2019:Sprich im worst case stehe ich alleine da. Aber es beunruhigt mich irgendwie nicht.
Das finde ich ausschlaggebend. In meiner Welt würde mich die Vorstellung eines Lebens, ohne die Person die ich liebe, beunruhigen.
Es kann natürlich sein das Thuqlove diesbezüglich weniger romantischer veranlagt ist, dies kann nur er wissen.


melden

"Verliebt" in eine andere

gestern um 21:32
Ich schweife hoffentlich nicht so weit ab, wie ich gerne würde...
borabora schrieb:Wann bzw. wie oft ist das gegeben nach vielen Jahren?
Dann müsste die Beziehung in jeder Hinsicht schon optimal gewesen sein. Nicht nur diese, sondern auch von den Menschen her, die sie führen.
Ich interpretiere deine Frage als rhetorisch, die Antwort wird niemand liefern können.

Auch generalisiere ich nicht. Wie treffend formuliert, gehören dazu zwei Menschen – die sich vor allem auf gleichen (Bewusstseins-) Ebenen entwickeln. Plakativ ausgedrückt, können es Kleinigkeiten sein wie eine Gestik, ein Blick, ein Satz, eine Handlung, eine Idee, gespürte Nähe, etc.pp., welche in einem bewusst wahrgenommen Moment sofort die „Schmetterlinge“ wieder bringen, wie am ersten Tag. Es kann nur eine Sekunde sein, ein Moment, aber das Gefühl bleibt nachhaltig, zu wissen den Partner für`s Leben gefunden zu haben.

Ich gebe zu, meinen Satz aus dem Kontext gelöst, gewinnt an Interpretationsmöglichkeit.

Unsere innere subjektive Einstellung beeinflusst nachweislich, die Art und Weise wie äußere Einflüsse verarbeitet (wahrgenommen) und interpretiert werden. Was sich langfristig auf unser Verhalten auswirkt.

Ein Beispiel:
Ich mache eine Liste, was mich an meinem Partner stört und stelle die Frage – soll ich mich Trennen?
Ich mache eine Liste, was ich an meinem Partner liebe und stelle die Frage – sollen wir Zusammen bleiben?

Objektiv betrachtet geht es in Beiden Fragestellungen um das weiterführen einer Beziehung. Gelenkt von der inneren Einstellung (Optimist bzw. Pessimist) wird die Frage formuliert, mit entsprechendem Ergebnis.
Nun ziehe ich meine gedankliche Möbiusschleife zusammen und komme wieder zu den Punkten Bewusstsein, Achtsamkeit, Entwicklung, Wahrnehmung im Bezug zu sich selbst, dem Partner und dem Zueinander.
Ich bin kein verblendeter Idealist, eher im Gegenteil ist mir klar, dass viele Beziehungen zum Scheitern verurteilt sind...


Zurück zu Thema - Never fuck the company halte ich generell für eine Schwachsinnige Aussage. Es spricht nur wenig dagegen, kenne eigentlich nur positive Beispiele. Reife und Entwicklung vorausgesetzt (und so allgemeine Kram, was ich als von mir lasse). Negativ behaftet ist das Thema in erster Linie durch die typische Affäre die anscheinend Machtpositionen ausgeübt werden...ein Gschmäckle.

Ansonsten sollte meine Ratschläge, Einstellungen und Meinungen zu dem Thema klar sein.


melden

"Verliebt" in eine andere

heute um 09:33
Quatermass schrieb: Wie treffend formuliert, gehören dazu zwei Menschen – die sich vor allem auf gleichen (Bewusstseins-) Ebenen entwickeln. Plakativ ausgedrückt, können es Kleinigkeiten sein wie eine Gestik, ein Blick, ein Satz, eine Handlung, eine Idee, gespürte Nähe, etc.pp., welche in einem bewusst wahrgenommen Moment sofort die „Schmetterlinge“ wieder bringen, wie am ersten Tag. Es kann nur eine Sekunde sein, ein Moment, aber das Gefühl bleibt nachhaltig, zu wissen den Partner für`s Leben gefunden zu haben.
Eben. Zwei Menschen, die die gleichen Werte vertreten, sich ergänzen, die komplett aufeinander eingehen.

Das immer auf so einem Level halten zu können, trotz den Tücken, Schwierigkeiten des Alltags, evtl. Schicksalsschläge usw., ohne Streit, dürfte recht schwierig sein, eher selten bis ausgeschlossen.

In jeder Beziehung dürfte der Haussegen auch mal schief hängen.
Quatermass schrieb: Bewusstsein, Achtsamkeit, Entwicklung, Wahrnehmung im Bezug zu sich selbst, dem Partner und dem Zueinander.
Und eben das ist, wie gesagt, ein großer Glückstreffer für Paare, die Gleiches haben.

Meist ist es nicht so, denk ich, also immer ein Gegenpol..


melden

"Verliebt" in eine andere

heute um 09:42
Mein Ex hat sich auch in eine "neue" verliebt. Und zwar in seine Ex.
Der beste Weg ist, sich komplett von ihm abzuwenden.


melden

"Verliebt" in eine andere

heute um 09:43
Sonst könnte man die nächste "Ex" sein.


melden
Anzeige

"Verliebt" in eine andere

heute um 11:22
borabora schrieb: Zwei Menschen, die die gleichen Werte vertreten, sich ergänzen, die komplett aufeinander eingehen.

Das immer auf so einem Level halten zu können, trotz den Tücken, Schwierigkeiten des Alltags, evtl. Schicksalsschläge usw., ohne Streit, dürfte recht schwierig sein, eher selten bis ausgeschlossen.

In jeder Beziehung dürfte der Haussegen auch mal schief hängen.
In der Tat, im Idealfalle ist der Partner, die Partnerin nicht die Kopie von einem selbst, sondern eine Ergänzung, die durchaus auch ganz anders sein kann als man selbst. Natürlich erzeugt das Reibungsflächen. Aber, wie wir uns an den Physikunterricht erinnern: Reibung erzeugt Wärme, ggf. sogar Hitze.

Wichtig erscheint mir, dass man in einer Partnerschaft eine gemeinsam erarbeitete Basis hat, weiss und äussert, was man voneinander hält, was man am anderen hat und was man für als Kompromiss ausgehandelte Vorstellungen von einer Beziehung hat.

Das Ergebnis wird höchst unterschiedlich ausfallen, weil Menschen eben verschieden sind.

Natürlich wird es immer wieder Konflikte geben, die es auszuhalten und auszudiskutieren gilt. Dabei sollte es nicht darum gehen, den anderen niederzumachen oder zu verletzen, um sich und seine Standpunkte auf Biegen und Brechen kompromisslos durchzuziehen. Zwischenmenschliche Beziehungen basieren nun mal auf Kompromissen, nicht auf einem Machtgefälle.

Die "Tücken des Alltags" oder die Mühen der Ebenen, alle möglichen und unmöglichen Formen der Belastung lassen sich meist gemeinsam besser bewältigen als einsam und allein. Natürlich kann eine Partnerschaft auch daran zerbrechen, aber üblicherweise wird das Band durch die gemeinsam bewältigten Probleme stärker und fester, so jedenfalls meine Erfahrung.

Was @Thuqlove85 betrifft:

Natürlich kann man sich mal in einen anderen Menschen "verlieben". Dabei sollte man sich allerdings schon genau fragen, ob es wirklich die grosse Liebe ist, die das Risiko, die Belastungen für alle Beteiligten und ggf. eine zerstörte gemeinsame Zukunft wert ist. Oder handelt es sich nur um sexuelle Attraktivität? Sex und Liebe sind nämlich zwei Paar Schuhe, die man nicht verwechseln sollte, wenn man damit weit laufen möchte.

Bei allen hormonellen Aufwallungen ist hier der Verstand gefragt. Da gilt es kühl abzuwägen und ggf. auch ganz "kalt" und rational zu entscheiden.

Das muss jeder für sich ausfechten und ertragen. Mit den Folgen muss man ja nicht nur selbst leben, sondern alle Beteiligten.

Ich habe das grosse Glück, in einer sehr rationalen Beziehung zu leben. Wir sind beide sehr "kopfgesteuerte" Menschen. Da kann eine kurzfristige Sexualbeziehung das Boot nicht zum Kentern bringen, egal, wie hoch die Wellen schlagen. Das ist der Vorteil einer "offenen Beziehung". Liebe und Sexualität sind streng abgegrenzt und getrennt. Für Aussenstehende oft schwer nachvollziehbar, für die Partner jedoch, gleiche Auffassungen vorausgesetzt, ziemlich ideal.

Ich kann nicht in die Köpfe der an dieser beschriebenen Komplikation beteiligten Personen hinein sehen - und will es auch gar nicht. Ich bin ja kein Paartherapeut. Ich kann nur raten, die eigenen Gefühle genau zu analysieren, rational abzuwägen und dann eine Entscheidung zu fällen, die man vor sich selbst und anderen beteiligten Personen auch längerfristig vertreten kann.

Viel Glück dabei!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nur die Wahrheit...59 Beiträge
Anzeigen ausblenden