Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Psychosephänomen

5 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Krankheit, Psychose, Drittes Auge
Diese Diskussion wurde von Zyklotrop geschlossen.
Begründung: Hier hat niemand die Qualifikation um dir zu helfen.
Es gibt ausgebildete und geschulte Menschen im RL, an die solltest du dich wenden.
Seite 1 von 1

Psychosephänomen

12.03.2019 um 18:19
Hallo zusammen,

ich bin 22 Jahre alt, weiblich und bei mir wurde vor ein paar Jahren eine Psychose bzw. paranoide Schizophrenie diagnostiziert. Keine drogeninduzierte. Ich möchte gleich zu Beginn sagen, dass ich gut informiert bin, ich weiß, dass das Dopamin eine zentrale Rolle bei dieser unberechenbaren Krankheit spielt. Unberechenbar weil mir bis heute, die Psychose (meine zumindest) suspekt ist.

Ich litt unter Wahnvorstellungen, aber nicht unter Halluzinationen oder Stimmenhören, wie das doch leider oft der Fall ist. Ich kenne mich gut, sehr gut und ich weiß, dass diese Wahnvorstellungen bei mir nicht anderes waren als Zwangsvorstellungen, eine sehr bizarre Gedankenobsession. Paranoid war das aufjedenfall, zu denken, man sei gegen mich. Ich habe an eine Entführung und an eine Gehirnwäsche geglaubt, die im Kindesalter stattgefunden haben soll. Da ich dennoch das Gefühl habe, mein Gehirn hat eine Menge Information einfach falsch zusammengesetzt und vieles durcheinander gebracht (was ich erstaunlich finde aber auch beängstigend), würde ich gerne wissen, wieso gerade mich das alles getroffen hat, was ich nun damit anfangen soll und wie das ganze aufzulösen ist. Stand sowas vielleicht schon in den Sternen geschrieben? Meine Erzählung würde wunderbar in ein Esoterikforum passen, denn was ich gleich als nächstes schreibe, hat viel mit diesem Kram zu tun. Ich hoffe wirklich ich werde ernst genommen.

Meine ältere Schwester hatte vor Jahren beim Gesundheitsamt ein Praktikum absolviert. Sie lernte damals eine Frau die dort arbeitete kennen, die anders war, denn sie hatte ihr drittes Auge geöffnet. Sie sieht "das Gute" und "das Böse" auf der Welt. Sie kann den Erzengel Michael sehen, dieser sei gekleidet mit schwarzem Mantel und schwarzem Hut. Diese Frau wollte meine Schwester damals überreden zu meditieren um auch ihr drittes Auge zu öffnen, sagte aber dann, dass es kein Zurück gäbe. Meine Schwester hatte viel zu große Angst und nahm das Angebot nicht an. Besagte Frau meinte außerdem, sie spüre eine immense Energie, die aus meiner Schwester käme und im nächsten Satz direkt, dass sie auch spüre, ich (!) hätte das tausendfache dieser Energie in meinen Händen. (Obwohl wir uns nie gesehen hatten.) Sie sei davon überzeugt, meine Hände könnten heilen, durch Auflegen. Ich habe das Jahre später erfahren, zu dem Zeitpunkt war ich noch klein, aber ich glaube nicht wirklich daran und mit meiner Krankheit heute hatte das auch nichts zu tun.
Meine Schwester erzählt mir bis heute noch, dass sie vor vielen Jahren Vorboten also Hinweise für meine schlimme Krankheit erhalten habe. Sie hatte überall das Wort Schizophrenie gehört und gelesen. Als ich dann 2015 eine Klassenkameradin in der Schule hatte, die richtig schlimm an Schizophrenie litt und mit mir befreundet sein wollte, glaube ich mittlerweile selbst an dieses Zeichen. Ich will nicht sagen, dass Schizophrenie irgendwas spiritistisches an sich hat, nein. Es ist letztendlich eine Krankheit und ich hatte das begriffen, ich habe Einsicht. Aber war ich vielleicht anfällig für sowas? Was hat mich aus dem psychischen Gleichgewicht gebracht? Bin ich vielleicht jemand, der seine Energie falsch gesammelt hat oder sie nicht ausdrücken konnte? Seht ihr einen Zusammenhang? Ich finde diese Krankheit ist etwas besonderes, auch wenn sie wie ein Wirbelsturm ist.

Ich bekam die Psychose Ende 2015/Anfang 2016 in einer Ausbildung. Es war furchtbar. Wie gesagt, keine Stimmen, aber die unmöglichsten Gedankenkombinationen, Ängste und Paranoia. Ich finde es seltsam, dass das trotzdem unter Schizophrenie fällt. Es gibt ja auch paranoide Persönlichkeitsstörungen, aber gleich eine Schizophrenie diagnostiziert zu bekommen, war erstmal heftig für mich und meine Familie. Mit Medikamenten geht es mir inzwischen sehr gut, ich will sie aber irgendwann absetzen. Zu dieser Zeit beschäftigte mich das Träumen sehr oder gerade dann besonders. Ich habe eigentlich schon immer sehr durcheinander geträumt. Als Kind auch teilweise echt verstörend. Bei mir ist es so, und schon immer so gewesen, dass ich Träume und Realität nicht auseinanderhalten kann. Für mich galt es als erlebt. Ich bin heute jedenfalls der Meinung, dass sich dieser von den Ärzten bezeichnete Wahn und dieses als real empfundene Erlebte/Geträumte miteinander getriggert hat, und man es als Wahnäußerungen beschreibt, das aber tatsächlich nur in meinem Kopf abspielende Filme sind, längst vergangene, teilweise vergessene Traumfetzen. Kämpfe ich vergeblich gegen etwas aus meiner Vergangenheit? Oder habe ich schon einmal gelebt? Manchmal bin ich überzeugt. Psychotherapie zu machen, dazu konnte ich mich noch nicht animieren. Ich will viel lieber philosophieren. Ich habe mich immer ein bisschen anders gefühlt. Nicht im negativen Sinn. So verbundener zu solch unerklärlichen Dingen, Schicksalsschlägen und Besonderheiten. Ich glaube zum Beispiel auch sehr an Parallelwelten. Ich habe leider bis heute nicht gefunden, was meine Seele beruhigt, mir Antworten gibt.

Entschuldigung falls das den ein oder anderen verärgert hat, was ich geschrieben habe. Das sind nun mal meine Gedanken in Bezug auf die Psychose.


melden
Anzeige

Psychosephänomen

12.03.2019 um 18:35
traumdieb schrieb:Aber war ich vielleicht anfällig für sowas? Was hat mich aus dem psychischen Gleichgewicht gebracht? Bin ich vielleicht jemand, der seine Energie falsch gesammelt hat oder sie nicht ausdrücken konnte?
Schizophrenie ist zwar keine rein genetisch verursachte Erkrankung, allerdings ist das Risiko zu erkranken erhöht, je näher man mit einer erkrankten Person verwandt ist.

Am Ende ist es ein ungünstiges Zusammenspiel aus Anlagen und Umwelt.


melden

Psychosephänomen

12.03.2019 um 19:13
@traumdieb
aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: lass es hier nach Hilfe und Antworten zu suchen. Wende dich lieber an eine reale Person
mit Fachwissenn und menschlicher Zugewandtheit. Einem offenen Ohr und Verständnis. Dies alles wirst du hier vergeblich suchen.
Auch dann, wenn du hier auf Texte triffst, die ähnliches Aussagen zum Inhalt haben wie deiner.

Hier wird dir garantiert nicht geholfen werden können, es dreht sich meist nur immer im Kreis herum. Am Ende stehst du nicht besser
da als am Anfang. Also vergebliche Mühe mit deinen Fragen, die ich an deiner Stelle lieber an echte Menschen stellen würde.
Das ist meine persönliche Erfahrung hier. Auch wirst du hier keine Ärzte und ähnliches finden. Stecke die Energie und Zeit lieber in
echte Lösungsversuche.


melden

Psychosephänomen

12.03.2019 um 19:17
@traumdieb

Den Aussagen von @kelten-maisie kann ich mich nur anschliessen.


melden

Psychosephänomen

12.03.2019 um 19:35
@traumdieb

Eine Lösung wäre schon Mal, dem Ganzen nicht so viel Bedeutung zuzumessen. Das heißt nimm deine Gedanken nicht so ernst sondern glaube an eine Heilung. Aber nicht durch irgendein drittes oder achtes Auge sondern daran, dass du gesund werden willst.

Und dazu gehört, wie meine Vorredner schon geschrieben haben, dich nicht mit so einer "kacke" zu beschäftigen.

Deine Dopaminverarbeitung ist gestört. Das heißt du kannst deinen Gedanken nicht immer vertrauen. Im Innern wirst du schon wissen was stimmt und was nicht. Vor allem bist du nicht auserwählt oder besitzt mega Energien. Beschäftige dich doch Mal mit dem Leben an sich. Berufliche und private Erfolge. Und nicht über dritte Augen oder besondere Energien. Denn mit solchen Gedanken bleibst du genau in dem Problemstrudel.


melden

Diese Diskussion wurde von Zyklotrop geschlossen.
Begründung: Hier hat niemand die Qualifikation um dir zu helfen.
Es gibt ausgebildete und geschulte Menschen im RL, an die solltest du dich wenden.
440 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unterdrückte Liebe83 Beiträge