Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist auf Oak Island?

Was ist auf Oak Island?

10.06.2019 um 21:49
Im Moment (Montagabend, 21.45 Uhr) läuft übrigens die oben erwähnte Lake-Michigan-Serie.
Eine Gruppe von Schatzsuchern hat gerade Marty Lagina davon überzeugt, sich an der Suche zu beteiligen.
Er soll ihnen ein Boot finanzieren, mit dem sie auf dem Lake Michigan nach einem versunkenen Eisenbahnwaggon suchen wollen, in dem
eine Ladung Gold vermutet wird.


melden
Anzeige

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 00:23
Anfortas schrieb:So wurde z.B. eine Technik vorgestellt, bei der man rund um ein Bohrloch kleine Löcher bohrt. In diese wird dann eine Kühlflüssigkeit geleitet, sodass der Boden rund um das Bohrloch gefriert. Das verhindert Wassereinbrüche.
Ich wüsste nicht, dass man die Technik auch tatsächlich angewandt hätte. Warum eigentlich nicht? Das wäre doch die Lösung für das Hauptproblem gewesen.(...) Wie die Methode bewertet wurde weiß ich nicht, weil ich irgendwann ausschalten musste. Es hießt nur, dass die Sache recht teuer sei und von Studenten entwickelt wurde.
Bodenvereisung ist keinesfalls neu, wäre aber ein geeigneter Ansatz, wenn man eine genaue Position wüsste. Bohrloch H8 wäre wahrscheinlich lohnenswert.

Hier sind einige Infos dazu:
https://spezialtiefbau.implenia.com/fileadmin/con-spezialtiefbau/prospekte/deutsch/Bodenvereisung.pdf


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 00:29
s..zwerg05 schrieb:Interessante Beiträge. Denen widme ich mich morgen mal.
Aber bitte nichts mehr zu Francis Bacon...
Danke.


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 08:28
@Hildesheimer
@Anfortas
@Stephenson
@bandog
@PeterPanik
Hildesheimer schrieb am 07.06.2019:1. Gebaut zu irgendweinem (Land-) wirtschaftlichen Zweck, der sich uns bislang nicht erschließt (Mine, Brunnen, Salz etc.)

Das ist unwahrscheinlich. Weshalb sollte jemand in eine Mine oder einen Brunnen geschlossene Böden aus Eichenholz einziehen?
Ich halte das zumindest für deutlich wahrscheinlicher als an den Haaren herbeigezogene Templergeschichten. Hier fehlt es schon an einem grundlegenden Beweis dafür, dass die Templer überhaupt jemals einen Fuß in die neue Welt setzten. Wohingegen in Nova Scotia bewiesenermaßen z. B. Gold geschürft wurde. Vielleicht war es der Versuch einer Minie, eines Stollens oder whatever.....
Hildesheimer schrieb am 07.06.2019:Die Francis-Bacon-Theorie (ob mit Shakespeare oder ohne) wirkt sehr bemüht und konstruiert. Was nicht passt, wird passend gemacht.

Merke:
Bacon ist Käse!
Es mag ja durchaus sein, dass nichts dran ist an der Bacon-Sache. Aber wenn Du schon Urteile fällst, dann mach Dir wenigstens die Mühe mal auf die Sache einzugehen. Bacon hat Schiffe nach Neufundland gesandt mit Siedlern, die nach seinen Vorgaben und Utopien Siedlungen errichteten. Entfernung zu Oak Island ca. 800 km, vielleicht auch noch deutlich näher. Das ist Fakt.

Er unternahm Versuche zur Konservierung von allen möglichen Gegenständen, vor allem von Schriften, Papier, Pergament etc. Und das unter anderem in unterirdischen Brunnenanlagen und mit Hilfe von Quecksilber. (Das steht im Sylva Sylvarum) Ebenfalls Fakt.
Man beachte, dass Hedden in den 30ern eine große Menge an alten Flaschen an Südküste fand, in denen sich Reste von Quecksilber befanden. Pergament etc. befindet sich im Moneypit .... Zudem größere Mengen an (recht wertlosem Porzellan) welches vermutlich aus England stammt.
Das sind ebenfalls Fakten mit Ausnahme der Flaschen. Wobei Hedden sicherlich keinen Grund hatte diese Sache zu erfinden. Er erwähnte es nur beiläufig und die Flaschen wurden vernichtet...

Ich habe hier noch keine einzige wirkliche Erklärung für diese Funde gelesen und mir selbst fällt dazu auch nicht mehr ein, als dass es sich evtl. um Porzellanbehälter handelte, die diese Schriften enthielten, eingelegt in Quecksilber.

In seiner Utopie "Nova Atlantis" beschreibt Bacon eine Insel mit einem sehr ähnlichen Aufbau.

Er ist der einzige, der ein wirkliches Motiv hatte. Er wollte sein "Wissen" über Jahrhunderte aufbewahren und träumte von ebensolchen Anlagen. Ob das jetzt sinnvoll ist oder die Phantasie eines Spinners, weiß ich auch nicht. Aber er beschreibt nunmal in seinen Werken genau solche Dinge. Und er hatte die Möglichkeit und die notwendigen Männer um das umzusetzen. Und diese waren nachweislich zur richtigen Zeit in der Nähe.

Das sind schonmal deutlich mehr Indizien und Übereinstimmungen als jede andere Theorie vorweisen kann.
sansebar schrieb am 08.06.2019:Die Frage ist vielmehr: Wie gesichert ist es; daß die gebuddelt haben, daß die auf 3m runterkamen, und daß die dann weiterbuddelten???

Ist des zu 100% gesichert, oder nur "Legende"/Geschichte, die weitergegeben wurde - wodurch erst die Legende eines Schatzes entstand.
Zu 100% gesichert ist so gut wie nichts. Aber es spricht alles dafür, dass die drei dort etwas fanden und sie fest davon überzeugt waren, dass dort etwas vergraben worden ist. Dazu steht ja auf den letzten Seiten schon einiges. Derjenige, der den ersten schriftlichen Bericht verfasste kannte Vaughan und weitere Arbeiter der Grabung von 1804 persönlich. Heute würde man das dann wohl "Informationen aus erster Hand" nennen.
bandog schrieb:Moin, bin gerade über das hier gestolpert - Austrahlung in Kabel eins Doku morgen Abend.

Das ist doch wohl ein Witz, bzw. Marty versucht seine Millionen wieder reinzuholen - mit einer 2. TV Show.
Habt ihr hier aber bestimmt hier schon im Thread irgendwo angesprochen, oder? Ich schaue ja nur dt. Free TV - bin nicht auf dem aktuellen Stand.
Naja, diese Serie läuft ja schon ne Weile und diese Folgen wurden glaube ich 2017 / 2018 gedreht. Die Lagina´s haben damit nicht wirklich was zu tun und der History Channel hat eben eine bekannte Person genutzt um die Serie zu promoten. Marty hat da nur kurze Gastauftritte als an "Finanzier". Nix Weiter...
Stephenson schrieb:Heute Abend, gerade jetzt, läuft da: Staffel 1/Folge 1 von OI.
Das wirklich interessante an der allerersten Folge ist die Probebohrung. Schon hier kommen diese Porzellanfragmente zu Tage....
Anfortas schrieb:Gestern und heute lief auf Kabel 1 Oak Island rund um die Uhr. Natürlich lauter alte Folgen, klar. Manches war aber schon interessant.
So wurde z.B. eine Technik vorgestellt, bei der man rund um ein Bohrloch kleine Löcher bohrt. In diese wird dann eine Kühlflüssigkeit geleitet, sodass der Boden rund um das Bohrloch gefriert. Das verhindert Wassereinbrüche.
Ich wüsste nicht, dass man die Technik auch tatsächlich angewandt hätte. Warum eigentlich nicht? Das wäre doch die Lösung für das Hauptproblem gewesen.
Warum sie das noch nicht gemacht haben wurde nie wirklich gesagt. Aber ich denke auch mal, dass sich diese Methode gut eignet, wenn man einen definierten Punkt hat, den man erreichen will. Und das hier zu untersuchende Areal ist doch ziemlich groß. Diese Methode wird immer mal wieder erwähnt.... Vielleicht setzen sie es ja zukünftig mal ein.
Hildesheimer schrieb:Interessante Beiträge. Denen widme ich mich morgen mal.

Aber bitte nichts mehr zu Francis Bacon...
Danke.
Lieber Hildesheimer, ich mag Bacon nunmal. Du magst die Templer. Jedem das seine.....


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 08:38
und ich mag die Serie von 2014 wo Sie im Sumpf buddeln, graben bzw. versuchen zu tauchen :-) was letztes Wochenende kam....
sehe wir bekommen das Sommerloch gefühlt..... :-)


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 08:48
Mitstreiter schrieb:Sommerloch
In jedem Fall ist nichts dran an den Gerüchten, wonach die Serie demnächst eingestellt wird. Die Laster rollen wieder. Bilder sind aktuell aus den letzten drei Tagen:


oi

oi2

oi3


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 08:49
@s..zwerg05
... bin echt Neugierig wozu Sie eine Horizontal Bohrmaschine brauchen und diese riesigen Schwimmkörper.... alles für den Sumpf ?... das wird ja spannend :-()


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 09:57
@Anfortas
Vereisung ist so ziemlich und mit weitem Abstand das teuerste Verfahren im Spezialtiefbau. Da hat HC wohl dann doch nicht mitgespielt.

@Mitstreiter
So gross sind die Pontons nicht. Der Sumpf wird kaum Tiefgang haben, also lieber etwas grösser und dafür weniger Tiefgang bei einem geschätzen Gerätegewicht von 15 - 20t für ein Sondierbohrgerät.
Wie kommst Du darauf, dass das eine Horizontalbohranlage ist? Nur weil der Mäkler nach vorne umgelegt ist? Auffällig finde ich, dass das Gerät offenbar kein Fahrwerk hat, könnte etwas sein was fest auf dem Ponton montiert wird.
Gibt es noch weitere Fotos von den Equipment?


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 10:05
RnineT schrieb:Gibt es noch weitere Fotos von den Equipment?
Ha, gibt noch ein paar weitere Bilder, aber die zeigen alle die gleichen Trucks.

In den Kommentaren hat jemand ein Bild eingefügt, wie man sich diese Art von Schwimmbaggern auf Pontons vorstellen kann:


oi4


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 10:50
@s..zwerg05
Danke für das Foto. Das Bild zeigt eine Schwimmbaggereinheit. Das antransportierte Gerät auf dem einen Foto zeigt aber eher ein Kleinbohrgerät für Erkundungsbohrungen...

Habe mit meinen bescheidenen Mitteln versucht die Luftaufnahme von 1965 und denLidar-Scan übereinander zu legen.
Wie ich vermutet habe ist vom Southshore-Pit und dem Pit-in-Cave nicht viel zu erkennen ebenso der Pit am anderen Ende des Sumpfs.

Dateianhang: OI.pdf (611 KB)

Der Pit-in-Cave ist aber bereist vor 1965 beschrieben. Entweder war er früherdeutlich kleiner, so dass das Blattwerk der umgebenden Bäume Ihn auf der Luftaufnahme verdecken oder an einer anderen Stelle?

Wenn der Southshore-Pit erst ab 1965 entstanden ist, wäre die Frage ob durch einen obeflächlichen Eingriff (baggern) oder durch einen Tagbruch eines unterirdischen Hohlraums. Gibt es dazu Erkenntnisse?


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 11:47
s..zwerg05 schrieb:Naja, diese Serie läuft ja schon ne Weile und diese Folgen wurden glaube ich 2017 / 2018 gedreht. Die Lagina´s haben damit nicht wirklich was zu tun und der History Channel hat eben eine bekannte Person genutzt um die Serie zu promoten. Marty hat da nur kurze Gastauftritte als an "Finanzier". Nix Weiter...
Mit Marty Lagina muss ich dir recht geben. Allerdings ist in der 2. Staffel, die derzeitig in den USA ausgestrahlt wird, des öfteren Alex Lagina aktiv an der Schatzsuche beteiligt. Marty selber ist meist nur in Videokonferenzen zu sehen. Das wird mit Sicherheit auch daran liegen, das er mit OI genug beschäftigt ist. Brian Abbott & Gary Drayton sind übrigens auch in Staffel 2 des öfteren zu sehen.


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 12:29
RnineT schrieb:Der Pit-in-Cave ist aber bereist vor 1965 beschrieben. Entweder war er früherdeutlich kleiner, so dass das Blattwerk der umgebenden Bäume Ihn auf der Luftaufnahme verdecken oder an einer anderen Stelle?
Der Cave in Pit, also jener hier:


cip


...ist bereits dokumentiert seit 1878. Hier wird er zum ersten mal erwähnt.


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 13:50
@s..zwerg05
Ja genau der :-)

und der ist auf der Luftaufnahme von 1965 nicht zu sehen...?


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 13:56
e1e44204d6ad90e7 1965


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 14:05
RnineT schrieb:und der ist auf der Luftaufnahme von 1965 nicht zu sehen...?
So ist es. Der Bereich war zu dieser Zeit ja komplett bewachsen. Von oben also nicht zu sehen....


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 15:06
@s..zwerg05
Eine Wasserfläche bewachsen? oder war der Pit-In-Cave kleiner zu der Zeit? und was ist mit dem Southshore-Pit?


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 15:28
RnineT schrieb:Eine Wasserfläche bewachsen? oder war der Pit-In-Cave kleiner zu der Zeit? und was ist mit dem Southshore-Pit?
Der Cave in Pit hat sich stark verändert über die Jahre. Er war vor 1965 deutlich kleiner. Dunfield hat hier größere Ausgrabungen vorgenommen weil der Cave in Pit im Verdacht stand, darunter ein Flut- oder Belüftungstunnel für den Moneypit zu verbergen. Aber auch die Schatzsucherteams vor Dunfield widmeten sich immer mal wieder diesem Loch. Letztlich konnte nie irgendwas künstliches gefunden werden.

Der Cave in Pit war auch nicht immer mit Wasser gefüllt. Es gibt auch Bilder, auf denen er trocken ist. Aber auch mit Wasserstand konnte er ziemlich dicht zuwachsen. Dieses Bild stammt aus 2009. Man kann sich vorstellen, dass er aus der Luft kaum zu erkennen ist:

cip2


Zum Southshore Pit weiß ich nicht viel. Müsste ich auch nachschauen....


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 15:37
@s..zwerg05
OK nur läuft an der Stelle wo der Cave-In-Pit laut Lidar-Scan ist auf dem alten Foto ein Strasse oder so...?
Siehe die übereinander gelegten Bilder weiter oben im Thread.


melden

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 15:45
RnineT schrieb:@s..zwerg05
OK nur läuft an der Stelle wo der Cave-In-Pit laut Lidar-Scan ist auf dem alten Foto ein Strasse oder so...?
Siehe die übereinander gelegten Bilder weiter oben im Thread.
Ja, das werden die Wege sein, die Dunflield anlegte um den Bereich freizulegen, auszgraben und das Material abzufahren:
Dieses Foto stammt aus der gleichen Zeit, aber nachdem Dunfield den Bereich bearbeitet hatte. Die Wege dürften auch vorher schon da gewesen sein, waren aber eher Trampelpfade...

cip3


melden
Anzeige

Was ist auf Oak Island?

11.06.2019 um 15:50
Was mir nach wie vor auffälllt, jetzt insbesondere auf dem Luftbild von 1965, das ja entstanden ist, bevor der Causeway gebaut und der OI Drive ausgebaut/befestigt wurde: Die Eindämmung des Sumpfes im Süden ist schon da. Der Küstenstreifen ist rundum in etwa gleich breit. Aber an dieser Stelle trennt er halt fein säuberlich den Sumpf ab. Kann das auf natürlichem Weg entstanden sein? (Ältere Fotos habe ich jetzt leider nicht gefunden). @RnineT Was meinst du dazu?


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gnosis18 Beiträge