weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Madeleine McCann

Vermisstenfall Madeleine McCann

09.07.2018 um 21:00
Die Eltern hatten doch ein Mietwagen ausgeliehen oder?
Die darin vorhandenenSpuren waren aber zu ungenau. Doch es wurde def Blut im Auto als Spur festgestellt, richtig?


melden
Anzeige

Vermisstenfall Madeleine McCann

09.07.2018 um 23:18
Aepfelchen22 schrieb:Die Eltern hatten doch ein Mietwagen ausgeliehen oder?
Die darin vorhandenenSpuren waren aber zu ungenau. Doch es wurde def Blut im Auto als Spur festgestellt, richtig?
Ja, die Eltern hatten einen Mietwagen und ein Leichenspürhund hat auch eindeutig angeschlagen. Allerdings haben sie den Wagen erst ausgeliehen nachdem Madeleine verschwunden war und sie sich deshalb entschieden hatten, länger dort zu bleiben. In einem Interview haben sie erklärt, ihnen sei im Kofferraum eine Einkaufstüte mit frischem Fleisch umgekippt...

Die Frage, wann und von welcher "neutralen" Person das Kind als letztes lebend gesehen wurde, ist nicht einfach zu beantworten (das gilt auch für das letzte Fotos). Es kommt natürlich auch ein wenig darauf an, wen man als "neutral" akzeptiert. Auch die schriftlichen Unterlagen des Kindergarten sind in diesem Punkt unvollständig.

Richard Hall hat sich sehr, sehr sorgfältig mit dieser Frage beschäftigt und alles an Zeugenaussagen und Dokumenten zusammengetragen, was öffentlich zugänglich ist. Das Ergebnis ist eine vier(!)stündige Dokumentation auf YouTube nur zu dieser Einzelfrage. Ich habe mir vor einem Jahr oder so mal alles angeschaut, was Hall zu dem Thema so produziert hat. Man kann sich seiner Meinung anschließen oder nicht (er hält die Eltern für schudig), man kann ihn und seine Art mögen oder nicht, aber man kann ihm sicher nicht vorwerfen, dass er schlampig bei seinen privaten Ermittlungen war.



melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

10.07.2018 um 21:01
OpLibelle Danke für die ausführliche Antwort.
Das auf YouTube werde ich mir auf jedenfall ansehen.

Wenn das Fahrzeug vor Ort bei einem kleineren Unternehmen gemietet wurde, könnte man ggf. ja such 2 mal das gleiche Auto erhalten.

Vielleicht wurde es 2 mal vermietet an die MC

Aber ich schaue mir das Video mit den Ermittlungen mal an.

Viele Grüße und nochmals Dankeschön!


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 20:30
OpLibelle schrieb (Beitrag gelöscht):Die Polizei in Portugal ist überzeugt, dass es genau so war. Beweisen konnten sie es letzendlich nicht. Ich selbst habe dennoch keinen Zweifel an den Schlussfolgerungen der Portugiesen...
Scotland Yard war und ist da zum Glück anderer Meinung.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 20:55
brennan schrieb (Beitrag gelöscht):Die Frage ist dann, wo das tote Kind - es war sehr heiß - gelagert worden wäre.
Diese Kernfrage wandert wie ein roter Faden durch diesen Thread, eine plausible Antwort ist bis zum heutigen Tage jedoch nie erfolgt. Wäre doch eigentlich ganz simpel hierzu Stellung beziehen zu können, warum dennoch keine klaren Argumente angeführt werden lässt einen ins Grübeln kommen.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 20:57
brennan schrieb (Beitrag gelöscht):Die Frage ist dann, wo das tote Kind - es war sehr heiß - gelagert worden wäre.
In der Diskussion als "Zwischenlager" ist da wohl ein leerstehendes Gebäude in der Nähe von dem Ort, an dem die Familie Smith in dieser Nacht einen Mann mit einem (schlafenden?, jedenfalls leblosen) Kind auf dem Arm gesehen hat. Das Gebäude wurde nicht zeitnah durchsucht. Als andere Möglichkeit wird wohl eine Pumpenstation der örtlichen Wasserwerke in Betracht gezogen, die allerdings nur per Auto erreichbar gewesen wäre.
brennan schrieb (Beitrag gelöscht): Die nächste Frage ist, weshalb man Madeleine, die dann trotz aller Suchmaßnahmen der Polizei nicht gefunden worden wäre, aus diesem sicheren Versteck hätte entfernen sollen.
Weil man die Leiche dort früher oder später eben doch gefunden hätte. Gesucht wurde zietnah im Übrigen nach einem lebenden Kind, nicht nach einer Leiche.
brennan schrieb (Beitrag gelöscht):Wissen muss man auch, dass das Fahrzeug der McCanns sich von den anderen untersuchten Fahrzeugen unterschieden hat, weil das Suchplakat daran befestigt war. Zwar konnte der Hund das nicht erkennen, aber der Hundeführer.
Die ganze Aktion wurde auf Video aufgzeichnet. Der Hundefürher ruft das Tier in der Tat mehrfach zu dem Wagen zurück, das tut er aber bei den Fahrzeugen davor auch. Hund und Hundeführer kamen übrigens aus England. Und so oder so, wenn wir der Familie die Geschichte mit dem blutigen Fleisch glauben sollen, war ja in der Tat etwas zu erschnüffeln.

brennan schrieb:Scotland Yard war und ist da zum Glück anderer Meinung.
Scotland Yard hatte bei seinen Ermittlungen den klaren (politisch motivierten) Auftrag, von einer Entführung auszugehen. Gegen die McCanns zu ermitteln, war ihnen ausdrücklich verboten. Die Meinung der Ermittler kennen wir nicht, aber einige haben durchblicken lassen, dass sie mit dieser Enschränkung des Ermittlungsauftrages nicht gerade glücklich waren.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 22:05
@OpLibelle

Dir ist schon klar, dass eher die pragmatische Frage von meiner Seite her angedacht war, wie man einen Leichnam über einen längeren Zeitraum unentdeckt lagern konnte, ohne das hierbei die Fäulnisgase der Bevölkerung von Praya de Luz den Atem geraubt hätten.

Wie schon mehrfach von mir hier in diesem Thread auf diesen Umstand aufmerksam gemacht, habe ich zu diesem Aspekt immer nur Wischiwaschiantworten bekommen. Ich geh mal davon aus, dass auch in Zukunft hierzu nichts kommen wird.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 22:26
Tamins schrieb: wie man einen Leichnam über einen längeren Zeitraum unentdeckt lagern konnte, ohne das hierbei die Fäulnisgase der Bevölkerung von Praya de Luz den Atem geraubt hätten.
Ist die Frage ernst gemeint? Falls ja: Wikipedia: Leichensack

Notfalls tun es aber auch ein paar ineinander gesteckte Müllsäcke nebst reichlich Klebeband. Das Ganze läßt sich dann auch gut in einer übergroßen Tennis-Tasche transportieren. Z.B. so eine Tasche von der Art, die besessen zu haben sich Gerry McCann nicht erinnern kann, obwohl sie auf Polizeifotos in dem Apartment zu sehen ist.

Aber natürlich sind Müllsäcke nicht so gut, wie ein echter Leichensack. Wenn man damit im Kofferraum herumfährt, kann schon mal Flüssigkeit entweichen. Gut nur, wenn man dann einen Schwager hat, die für einen aufwischt...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 22:38
OpLibelle schrieb:Gut nur, wenn man dann einen Schwager hat, die für einen aufwischt...
Und prompt haben wir schon wieder eine dieser "Wischiwaschiantworten" !


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 22:49
OpLibelle schrieb (Beitrag gelöscht):Die Polizei in Portugal ist überzeugt, dass es genau so war. Beweisen konnten sie es letzendlich nicht. Ich selbst habe dennoch keinen Zweifel an den Schlussfolgerungen der Portugiesen...
Ich auch nicht. Ist für mich das einzige Szenario, was Sinn macht, auch wenn viele Fragen dabei offen bleiben.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

11.07.2018 um 23:42
OpLibelle schrieb:Scotland Yard hatte bei seinen Ermittlungen den klaren (politisch motivierten) Auftrag, von einer Entführung auszugehen. Gegen die McCanns zu ermitteln, war ihnen ausdrücklich verboten. Die Meinung der Ermittler kennen wir nicht, aber einige haben durchblicken lassen, dass sie mit dieser Enschränkung des Ermittlungsauftrages nicht gerade glücklich waren.
Woher wusste ich schon vorher, dass dieses Argument kommt? Vielleicht war diese Entscheidung dadurch begründet, dass die portugiesischen Behörden schon ausreichend gegen die McCanns ermittelt hatten? *Ironie aus*
OpLibelle schrieb:Die ganze Aktion wurde auf Video aufgzeichnet. Der Hundefürher ruft das Tier in der Tat mehrfach zu dem Wagen zurück, das tut er aber bei den Fahrzeugen davor auch. Hund und Hundeführer kamen übrigens aus England. Und so oder so, wenn wir der Familie die Geschichte mit dem blutigen Fleisch glauben sollen, war ja in der Tat etwas zu erschnüffeln.
Was aber nichts daran ändert, dass das Fahrzeug der McCanns für den Hundeführer zu erkennen war, da spielt die Nationalität doch keine Rolle. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Hund auf eine Erwartungshaltung seines Hundeführers reagiert hat. Es macht keinen Sinn, mehrere Autos zu Vergleichszwecken aufzustellen, wenn klar erkennbar ist, welches Auto von den McCanns gefahren wurde.
OpLibelle schrieb:In der Diskussion als "Zwischenlager" ist da wohl ein leerstehendes Gebäude in der Nähe von dem Ort, an dem die Familie Smith in dieser Nacht einen Mann mit einem (schlafenden?, jedenfalls leblosen) Kind auf dem Arm gesehen hat. Das Gebäude wurde nicht zeitnah durchsucht. Als andere Möglichkeit wird wohl eine Pumpenstation der örtlichen Wasserwerke in Betracht gezogen, die allerdings nur per Auto erreichbar gewesen wäre.
Der Mann mit dem Kind wurde doch nach Jahren identifiziert. Er hatte seine schlafende Tochter vom Kinderhort abgeholt.

Und wie wurde die kleine Leiche gelagert, ohne dass ihr Geruch Tiere und Insekten anzog? Haben Leichenspürhunde in diesem Gebäude angeschlagen? Wurden Spuren gefunden, die Rückschlüsse darauf zu lassen, dass dort irgendeine Leiche gelagert wurde? Die McCanns standen doch sehr schnell unter Beobachtung der Weltpresse und konnten keinen Schritt unbeobachtet und unbegleitet tun. Aber es soll ihnen wie durch ein Wunder gelungen sein, die Leiche ihres Kindes zum zweiten Mal zu entsorgen, ohne dass sie dabei erwischt wurden?
Tamins schrieb:Dir ist schon klar, dass eher die pragmatische Frage von meiner Seite her angedacht war, wie man einen Leichnam über einen längeren Zeitraum unentdeckt lagern konnte, ohne das hierbei die Fäulnisgase der Bevölkerung von Praya de Luz den Atem geraubt hätten.
Genau das frage ich mich auch!


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

12.07.2018 um 00:35
Nur zur Info. Auch hier gelten die Regeln der Krimirubrik, wenn es sich um einen Kriminalfall handelt.

Allmystery-Wiki: Kriminalfälle - Die Regeln

Die Eltern und Verwandte sind hier nicht zu verdächtigen!

Haltet euch an die Regeln, ansonsten ist die Gruppe dicht!


melden
Anzeige
ARWEN1976
Diskussionsleiter
Profil von ARWEN1976
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

13.07.2018 um 18:02
Vielleicht noch einmal zur kurzen Erklärung und Hilfestellung, da die neuen Mitglieder die Hintergründe der Gruppe nicht mehr kennen: diese Gruppe wurde mit dem Hintergrund erstellt, einen Gegenpol zu den Verdächtigungen des ehemaligen Hauptthreads und einer zweiten Gruppe, die sich hauptsächlich mit einer möglichen Täterschaft der Eltern beschäftigt hatte, zu haben.

Der Thread und die andere Gruppe wurden geschlossen, da es Ausmaße annahm, die in keinster Weise mehr gerechtfertigt waren und es keinerlei Hinweise oder offizielle Erklärungen seitens der Behörden in die Richtung der Eltern gab und gibt.

Klar hat das den "Nachteil", daß es eher ruhiger zugeht, aber wichtiger ist, die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu wahren und stattdessen die vielen, vielen anderen Möglichkeiten zu durchleuchten.

Ich weiß, daß es sehr schwer ist und man früher oder später auf die bekannte Überlegung kommt, aber auch ich möchte, daß wir hier auf einer anderen Ebene diskutieren und den Ursprungsgedanken beibehalten.

Und ich freue mich sehr darüber, daß sich auch heute noch - nachdem der Hauptstrang schon sehr lange geschlossen ist und die andere Gruppen ebenfalls - sich immernoch User melden, die Interesse an dem Fall zeigen, denn das bedeutet auch, daß immer frischer Wind im Fall bleibt und Maddie nicht vergessen ist.

Habt alle ein schönes, sonniges Wochenende und viele liebe Grüße,
Arwen :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden