Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Madeleine McCann

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 10:54
Enterprise1701 schrieb:Gibt es hier Foto von der Bettdecke ?
Dir kann geholfen werden:

article-1041660-022B835300000578-206 468

Meines Wissens ist es das einzige Bild, dass in der Nacht von dem Bett gemacht wurde. Eine Nahaufnahme vom Kopfende wäre wünschensert, gibt es aber nicht.

Kate sagte aus, Maddie habe sich in das Bett(-zeug) (hinein-)gekuschelt ("cuddled in"). Garry sagte aus, sie habe auf dem Bett gelegen, weil es so warm war (ich glaube, die am Flugplatz Faro um 22 Uhr gemessene Temperatur lag tatasächlich nur bei 15°C, müsste ich raussuchen). Auch habe sie bei seinem Kontrollgang um 21:05 Uhr genau so gelegen, wie sie sie um 19:30 Uhr zurückgelassen hätten, also nicht einmal umgedreht oder gewühlt oder so.


---
Mindhopper schrieb:Sie bezog sich dabei auf einen Eintrag, der wohl am ersten Tag gemacht wurde. Ihr Mann hat das wohl mit den Mitarbeitern geklärt und auch genauso begründet. Wenn es sich dann rumspricht, oder man das ganze Geschehen nur 2-3 Tage still beobachtet hat ,konnte man sich bestimmt schnell daraus ableiten, das sie die Kinder jeden Abend alleine gelassen haben
Klar. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass hier keine besondere Schludrigkeit des Ocean Clubs vorliegt. Wenn ich als Hotelgast im Hotelrestaurant einen Tisch bestelle (oder gleich vorab Halb- oder Vollpension buche), dann wissen die mit den Buchungen befassten Hotelmitarbeiter naturgemäß, zu welchen Zeiten ich nicht auf meinem Zimmer bin. Insofern haben es Einbrecher oder auch Kindsentführer, die mit Insidern zusammenarbeiten, einfacher. Nur gilt das eben für alle Hotelanlagen dieser Welt und fällt irgendwo unter allgemeines Lebensrisiko.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 12:03
@OpLibelle
es kann nur sein, dass Maddie entweder betäubt wurde...Äther...oder rausgelockt wurde...
das 1. wäre für einen Täter, dass Schnellste und unauffälligste..weckt auch die Geschwister nicht...(wie alt waren die Zwillinge damals ?)..

oben liegt der Schnuffelhase, was ist das rosa farbene darunter ? ein Pyjama ?
auf Maddies Bett ...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 13:52
Musikengel schrieb:(wie alt waren die Zwillinge damals ?)..
Die Zwillinge waren 14 Monate alt.

Die Zeugenaussagen bzgl. der fraglichen Nacht legen nahe, dass sie betäubt wurden oder ihnen jedenfalls Schlafmittel verabreicht wurden. Garry McCann hat selbst diesen Verdacht in einem Interview geäußert. Zeitnah - also in der Nacht von Maddies Verschwinden oder am nächsten Morgen -, haben weder Garry noch Kate - sie ist Fachärztin für Anästhesie - gegenüber den Behörden von einem ungewöhnlichen Schlafverhalten der Zwillinge berichtet, so dass die Polizei keine Veranlassung hatte, Blutproben zu nehmen.

Nach der Logik der McCanns soll der Entführer erst Zeit damit verschwendet haben, die Zwillige zu betäuben, damit diese nicht Weinen oder was auch immer, dann aber den Rollladen, das Fenster und Vorhänge weit geöffnet haben, sei es - wie Kate in ihrem Buch schreibt - um sich einen möglichen, zweiten Fluchtweg zu eröffnen (den er dann aber nicht benutzt hat und den zu eröffnen mehr Zeit in Anspruch nimmt, als mit dem Kind unter'm Arm einfach los zu laufen) oder um eine gezielte Fehlspur zu legen, in dem er (sehr stümperhaft und wozu auch immer) einen Einbruch vortäuschte.

Nach meiner Logik hätte man die Zwillinge bestenfalls bei einer unmittelbaren Annährung an das Appartment weinen gehört, hätte man Rollläden, Fenster und Vorhänge geschlossen gelassen und das - hätte es denn wirklich jemand gehört - wäre weit unverdächtiger, als ein sperrangelweit aufstehendes Erdgeschoss-Fenster mit wehenden Vorhängen, von dem alle Tapas 9 wussten, dass es eben noch geschlossen war. Und nach meiner Logik verschwendet auch ein Entführer keine Sekunde länger als notwendig am Tatort, nochzu, wenn der Tatort so häufig und so regelmäßig überwacht wird, wie das hier der Fall gewesen sein soll.

Aber wer kennt schon die Logik von Kindesentführern...
Musikengel schrieb:oben liegt der Schnuffelhase, was ist das rosa farbene darunter ? ein Pyjama ?
Ein Pyjama wohl nicht, den hatte sie ja an. Es könnte die Matratze oder ein Matratzenschoner sein. Wie gesagt, ich kenne leider kein besseres Bild.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 13:55
@OpLibelle
oder Fenster wurde geöffnet um Äther-Geruch abziehen zu lassen...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 14:01
vielleicht haben die Zwillinge geweint ?
vielleicht konnte maddie nicht schlafen...war so warm...sie hampelte herum (wollte die Zwillinge nicht wecken)..vielleicht hat sie das Fenster aufgemacht ?
vielleicht hat sie das Zimmer /Appartement verlassen um nach ihren Eltern zu suchen und wurde dabei von jemandem "geschnappt" ?
3 Kleinkinder in einem Zimmer, welcher Entführer geht so ein Risiko ein ? die werden wach, die weinen / schreien ?
geplante Entführung, wird ja vorher ausgekundtschaftet...also wäre aufgefallen, in welchem Zeitabstand ungefähr nach den Kindern gesehen wird ...
oder jemand stand "Schmiere"...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 16:13
Musikengel schrieb:oder Fenster wurde geöffnet um Äther-Geruch abziehen zu lassen...
Warum? Es kann dem Täter doch egal sein, ob es nach Äther in dem Raum riecht oder nicht, wenn er sich mit dem Kind aus dem Staub gemacht hat. Hauptsache schnell weit weg und/oder in ein sicheres Versteck.
Musikengel schrieb:vielleicht haben die Zwillinge geweint ?
Mag ja sein, aber wie ich gerade schrieb, ich gaube kaum, dass man bei geschlossenem Vorhang, Fenster und Rollladen, aus einiger Entfernung noch gehört hätte.
Musikengel schrieb:vielleicht konnte maddie nicht schlafen...war so warm...sie hampelte herum (wollte die Zwillinge nicht wecken)..vielleicht hat sie das Fenster aufgemacht ?
Da sind sich eigentlich alle einig, dass Maddie dazu nicht die notwendige Kraft gehabt hätte. "Alle" meint: Portogiesische Polizei, britische Polizei, die McCann-Kritiker und die McCanns selbst. An dem Fenster befanden sich auch nur Fingerabdrücke von Kate, nicht von Maddie.
Musikengel schrieb:vielleicht hat sie das Zimmer /Appartement verlassen um nach ihren Eltern zu suchen und wurde dabei von jemandem "geschnappt" ?
Auch das halten "alle" für zumindest sehr unwahrscheinlich. Jedenfalls hätte dann ja irgendein Dritter Rollläden, Fenster und Vorhänge öffnen müssen. Auch ist sicher, dass sie nicht durch das Fenster rausgekrabbelt ist. Und sie hätte beim Verlassen des Appartments ganz ordendlich eine Tür (Haupteingang oder Terasse) wieder hinter sich schließen müssen.
Musikengel schrieb:also wäre aufgefallen, in welchem Zeitabstand ungefähr nach den Kindern gesehen wird ...
Ja, nämlich angeblich ständig. Es wollen ja nicht nur Kate und Garry alle 15 bis 30 Minuten nach den Kindern geschaut haben, es sind auch die anderen Erwachsenen zu ihren Kindern gegangen, wobei sie regelmäßig am Appartment der McCanns vorbeigangen sind.
Musikengel schrieb:oder jemand stand "Schmiere"...
Schon, aber die Wege sind kurz und die Vorwarnzeit entsprechend auch.
Musikengel schrieb:3 Kleinkinder in einem Zimmer, welcher Entführer geht so ein Risiko ein ?
Das ist eine der Fragen, die nicht nur ich mir - mehr oder weniger von Tag 1 an - stelle.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 16:36
@OpLibelle
ok danke für die für mich neuen Erklärungen.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 23:11
@Enterprise1701 ich finde dieses Detail auch äußerst interessant, denn in meinen Augen ist das eine wichtige Sache bei der ganzen Geschichte.


IMG 4170.PNG

Ich habe auch kein anderes finden können.


Für mich sieht es auf dem Bild so aus, als wäre sie selber aus dem Bett aufgestanden u nicht aus dem Bett entwendet worden.

Eine andere Frage die ich mir gerade stelle:ist das die Position des Fensters bzw des Rollos wie es vorgefunden wurde?
Weiß das jemand?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 23:20
IMG 4171.PNG

@Enterprise1701


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

28.07.2018 um 23:29
@OpLibelle in ihrem Buch schreibt sie, das sie es der Polizei gleich gesagt hatten, dass sie das Gefühl haben, die Zwillinge wurden ruhig gestellt, aber die Polizei hätte nicht reagiert.
Erst knapp 3 Monate später wurden dann Haarproben entnommen und es konnte nichts aussagekräftiges nachgewiesen werden.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

29.07.2018 um 00:40
Mindhopper schrieb:in ihrem Buch schreibt sie, das sie es der Polizei gleich gesagt hatten, dass sie das Gefühl haben, die Zwillinge wurden ruhig gestellt, aber die Polizei hätte nicht reagiert.
Interessant, dass sie das in ihrem Buch schreibt. Soweit ich mich richtig erinnere, hat weder sie noch Gerry etwas in der Richtung bei den ersten Einvernahme am Tag nach Maddies verschwinden gesagt.

Im Gegenteil: Vernehmung von Gerald McCann vom 07.09.2007:

"When questioned if the twins woke while the apartment was being searched, he replies negatively. When they were taken to another apartment he does not know if they woke as he did not take them. When asked, he says that this was not normal, and can find no reason for it happening. He still thought at this moment that the twins might have been drugged by the possible abductor, even if he only mentioned this to the Police several days later."



----
Mindhopper schrieb:Eine andere Frage die ich mir gerade stelle:ist das die Position des Fensters bzw des Rollos wie es vorgefunden wurde?
Weiß das jemand?
Ja, das ist die Position, wie sie vorgefunden wurden, als die Polizei eintraf. Zu die diesem Zeitpunkt hatte Herr McCann aber mögliche Spuren längst verwischt und den Tatort verändert:

Vernehmung Gerald McCann 10.05.2007:

"When he arrived at the bedroom he first noticed that the door was completely open, the window was also open on one side, the external blinds almost fully raised, the curtains drawn back, ... He clarifies that according to what KATE told him, that was the scene that she found when she entered the apartment. Then he closed the external blinds, made his way to the outside and tried to open them, which he managed to do, much to his surprise given that he thought that that was only possible from the inside."

Hochschieben konnte man die ein ganzes Stück weit, nur dass sie - der Schwerkraft folgend - sich dann auch wieder von selbst schließen:



melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

29.07.2018 um 12:37
@OpLibelle
Danke für die Infos...
Aber dann ginge es ja theoretisch nur ,wenn man versucht hat durchs Fenster rein zu kommen, indem man das Rollo dabei hochdrückt.
a)macht es Geräusche und b)wäre das für eine schnelle Aktion viel zu umständlich u eigentl. müsste es noch zusätzlich von jemand anderem aufgehalten werden.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

29.07.2018 um 15:21
War die Terrassentür nicht offen bzw nicht abgeschlossen ? Die Jalousien sind auch nicht gerade leise.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

29.07.2018 um 16:41
In ihrem Buch klang es eher widersprüchlich... Kate meinte die Terrassentür war zu... Gerry wusste es nicht mehr genau und kam mit den Tagen durcheinander ,wann sie sie mal offen gelassen haben.
Was Kate wohl aber genau wusste war, das das Schutzgitter vor der Treppe für die Kinder geschlossen war.
Mit der Haustür war es wohl so ähnlich, aber da meinte Gerry, das sie abgeschlossen war .


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

29.07.2018 um 16:45
Ich vermute aber auch, das falls es eine Entführung war, nur eine der beiden Türen in Frage kommen.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

30.07.2018 um 20:50
Es folgt gleich ein längeres Posting, in welchem ich die Aussage eines der "Tapas 7" anzweifeln werde. Dieses Posting hat mich einiges an Zeit und Mühe gekostet. Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass die Fragen, die ich bzgl. dieser Aussage aufwerfen werde, rein gar nichts mit der Frage zu tun hat, wie, wann und unter welchen Umständen Madeleine Beth McCann am 03. Mai 2017 verschwunden ist.

Ich halte es für sehr gut möglich, dass nachdem das Verschwinden des Kindes bemerkt wurde, die "Tapas 7" ihre Angaben zur Art und Häufigkeit ihrer Kontrollgänge geschönt haben. Und zwar aus Furcht, die portugiesischen oder britischen Behörden könnten Anschuldigungen (auch) gegen sie wegen Verletzungen ihrer Aufsichtspflichten oder Kindeswohlgefährdung bzgl. ihrer eigenen Kinder erheben.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass eine etwaige, so motivierte falsche Aussage vor der Polizei - zumindest in Deutschland - keine Straftat wäre, vergl. hierzu § 258, Abs. 5 StGB: "Wegen Strafvereitelung wird nicht bestraft, wer durch die Tat zugleich ganz oder zum Teil vereiteln will, dass er selbst bestraft oder einer Maßnahme unterworfen wird ..."

Also: Ich verdächtige im Folgenden keinen der "Tapas 7" eine Straftat begangen zu haben, geschweige denn verdächtige ich die Eltern von Maddie wegen irgendetwas.

Im Gegenteil: Wenn man davon ausgehen will, dass das Kind, wie von den Eltern behauptet, verschleppt wurde, muss man fast schon zwingend annehmen, dass die Angaben zu Häufigkeit und Zeiten der Kontrollgänge zur Ferienwohnung der McCanns - aber auch und gerade zu den anderen Ferienwohnungen - geschönt sind, weil es sonst fast schon unmöglich ist, dass niemand von den "Tapas 7" bei seinen Gängen irgendwelche relevanten Beobachtung beim Vorbeigehen an der Terrasse des Appartements oder beim Überqueren des Parkplatzes auf der Vorderseite des Gebäudes gemacht hat.

Alle der folgenden Zitate aus den Aussagen der verschiedenen Beteiligten stammen von dieser Seite und lassen sich über die dortige Suchfunktion leicht zu finden: http://www.mccannpjfiles.co.uk/


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

30.07.2018 um 20:54
Ich würde mit Euch gerne einige Aspekte aus den Aussagen von Matthew Oldfield besprechen.

Die "Tapas 7" haben mehr oder minder übereinstimmend das Folgende ausgesagt:

Die Eheleute Kate und Gerald McCann und die Erwachsenen der beiden mitreisenden Familien trafen sich am 03. Mai 2007 gegen 20:45 Uhr im Tapas-Restaurant der Ferienanlage Ocean Club, während die Kinder schlafend in den Appartements ihrer Eltern blieben. Durch regelmäßige Kontrollgänge überzeugten sich die Erwachsenen von dem Wohlergehen ihrer Kinder.

Bei einem dieser Kontrollgänge bemerkte Kate gegen 22 Uhr, dass ihre Tochter Madeleine aus dem Appartement verschwunden war. Der Rollladen, das Fenster und die Vorhänge des Raumes, in dem das Kind zusammen mit ihren beiden Geschwistern geschlafen hatte, waren weit geöffnet. Es herrschte starke Zugluft.

Der letzte, der Maddie wohlbehalten in ihrem Bett hatte schlafen gesehen, war Gerald, der eine knappe Stunde zuvor - gegen 21:05 Uhr - einen ähnlichen Kontrollgang gemacht hatte. Er fand den Rollladen, das Fenster und die Vorhänge, so vor, wie sie waren, als die McCanns die Ferienwohnung verlassen hatten, nämlich geschlossen. Er ist sich auch sicher, dass es in dem Raum sehr dunkel war.

Zwischen diesen beiden Kontrollgängen, hatte Matthew Oldfield sich vom Wohlergehen der drei Kinder der McCanns überzeugt:

Gegen 21:25 Uhr habe er seine Vorspeise beendet gehabt und habe die Zeit, bis der Hauptgang serviert werden würde, nutzen wollen, um nach seiner Tochter Grace zu sehen. Auch Russel O'Brien habe nach seinen Kindern sehen wollen. Ursprünglich habe auch Kate gehen wollen, er - Oldfield - habe ihr jedoch angeboten, ihr den Gang abzunehmen. Er und O'Brien seien dann gemeinsam um das Haus herum- und inj ihre Appartements gegangen. Nachdem er sich überzeugt hatte, dass Grace wohlauf sei, sei er zur Ferienwohnung von O'Brien gegangen. Dieser habe ihm gesagt, dass es seiner Tochter nicht gut gehen würde und er bei ihr bliebe.

Er sei dann wieder um das Gebäude herumgegangen und habe die Wohnung der McCanns über die Terrassentür betreten. Er habe vom Flur aus durch die halb geöffnete Tür in das Zimmer geblickt, in dem die drei Kinder schliefen. Er habe die Zwillinge in ihren Krippen gesehen. Maddie habe er nicht gesehen, da ihr Bett dicht an die Wand gerückt war und er das Zimmer nicht betreten habe, sie also gar nicht habe sehen können. Es wäre jedoch alles ruhig gewesen.

Ihm wäre allerdings aufgefallen, dass in dem Raum deutlich heller gewesen wäre, als in dem Raum, in dem seine eigene Tochter schläft. Es sei Licht von außen durch das Fenster gefallen. Er sei sich daher sicher, dass der Rollladen ganz oder teilweise geöffnet war. Sehen habe er dies allerdings nicht können, da die Vorhänge fest geschlossen waren. Aus dem gleichen Grunde könne er auch nicht sagen, ob das Fenster geöffnet war. Allerdings habe keine Zugluft geherrscht, die Vorhänge wären völlig bewegungslos gewesen. Insgesamt habe er dem Lichteinfall keine Bedeutung zugemessen.

Er sei dann zurück zum Tapas-Restaurant gegangen und habe berichtet, dass bei den McCanns alles in Ordnung sei, O'Brien jedoch bei seiner Tochter bleiben würde.

Oldfield ist vorgeworfen worden, dass, so wie die Krippen auf den Polizeifotos stehen, er bestenfalls einen der Zwillinge hätte sehen können, nicht jedoch beide. Er hat dazu ausgesagt, dass die Krippen zu dem Zeitpunkt, als er dort war, anders standen und danach verrückt worden sein müssen. Aufgrund der Enge des Raumes halte ich die Annahme, bei der Suchaktion nach Maddie wären die Krippen verstellt worden, für zumindest nicht abwegig. Ich werde auf diesen Aspekt daher nicht weiter eingehen.

So weit so gut.

Für mich ergeben sich jedoch eine Reihe ganz anderer Fragen zu seiner Aussage, die ich zur besseren Übersicht auf mehrere Postings splitten werde:


Matthew Oldfields Visionen und Versionen, Teil I

Bis zum Betreten des Appartements konnte Oldfield keine Vorstellung davon haben, in welchem Raum und in welchem Bett Madeleine und die Zwillinge schlafen würden und wie die Betten zueinander ausgerichtet stehen würden, denn er hatte das Appartement zuvor nie oder bestenfalls nur kurz am Tag der Ankunft gesehen:

"Had you been into their apartment before?
I don't think so. It's hard to remember now at this point ... it may have been on the first day that we actually looked at everybody's apartment, ... we may have had a brief walk through or as far as the kitchen. But I can't say with any certainty that I'd been in"
(M. Oldfield, 09.04.08)

Selbst, wenn er am Ankunftstag das Appartement kurz betreten haben sollte, hatten danach die McCanns die beiden Schlafräume völlig umgeräumt:

"Regarding the layout of the apartment, she says that on the first day the moved the furniture: they moved the two cribs out of their room and put them in another, where the children were to sleep; they separated the two twin beds in this room. They also joined the two single beds that were in their room. ... She also says that when she arrived there weren't two but three cribs in the same place, one was lent to the Payne family" (K. McCann, 06.09.2007)

Oldfield konnte auch nicht vom Grundriss seines eigenen Appartements aus auf das der McCanns schließen:

"in his particular case, he would have been allotted 5B because it is the smallest flat (with only one bedroom) as he had only one small child" (M. Oldfield, 10.05.2007)

Oldfield betrat die Wohnung durch die Terrassentür, von wo aus er einen direkten Blick auf das Schlafzimmer der Kinder hatte. Hier zur Erinnerung nochmals ein Grundriss:


grundriss


Er ging also von der Terrassentür einige Schritte durch das Wohnzimmer auf das Zimmer mit den schlafenden Kindern zu. Und dann sah er das:


1


Seht Ihr, was ich sehe, was Oldfield sah? Nochmals aus einer etwas anderen Perspektive:


2


Seht Ihr es jetzt? Oldfield sieht die beiden Krippen und ein leeres, zerwühltes Bett! Dieses leere, zerwühlte Bett ist meines Wissens im Zusammenhang mit Oldfield Aussage noch nie thematisiert worden. Auch in keiner seiner Vernehmungen wird er darauf angesprochen.

Das Bett war leer und zerwühlt, weil Kate in der Nacht zuvor darin geschlafen hatte:

"When asked if she ever slept in Madeleine's room, she says that this happened on the Wednesday, because she was annoyed with Gerry. He ignored her after dinner when they went to the Tapas bar, which only happened that day. She decided to retaliate by sleeping in the other room, in the bed next to the window. She doesn't know if Gerry realized this because he was sleeping when she left, and if in fact her husband was aware of this, he made no comment." (K. McCann, 06.09.2007)

Das konnte Oldfield unmöglich wissen. Wenn Kate nicht einmal wusste, ob Gerry überhaupt bemerkt hatte, dass sie in dieser Nacht bei den Kindern geschlafen hatte, dann hat sie mit Sicherheit auch diese kleine Episode aus ihrme Eheleben nicht mit den Oldfields geteilt. Gerry hatte es im übrigen bemerkt, aber vermutet, der Grund hätte in seinem Schnarchen gelegen. Auch er wird dies kaum thematisiert haben. Aber selbst wenn, Oldfield irgendetwas von Kate "Umbettung" erfahren hat, konnte er keine Vorstellung haben, in welchem Raum und wo im Raum sie sich gebettet hatte.

Also: Oldfield erwartet auf drei schlafende Kinder zu treffen und findet einen Raum vor, in dem er zwei in ihren Krippen schlafende Kinder und ein leeres Bett sieht.

Die natürlichste Reaktion der Welt wäre es jetzt gewesen, den Kopf durch die Tür zu stecken und zu schauen, ob Maddie in dem Bett an der Wand liegt. Genau das tat er aber nicht.

Falls er diesen Kontrollgang tatsächlich gemacht hat, tat es im Zweifel deswegen nicht, weil das Vorhandensein des vierten Bett, von dem von seiner Position aus nur eine kleine Ecke zu sehen war, im Dunkeln gar nicht realisiert hatte.

In diesem Fall wäre die dann nächste natürlichste Reaktion, Maddie an einem anderen Schlafplatz zu suchen. Seine Frau - Rachel Oldfield - hat ausgesagt, dass ihr Mann genau das getan hätte:

"he said he did wonder where she slept, erm poked his head, well you know kind of looked into Gerry and Kates room, just saw there was a double bed there, so you know," (R. Oldfield, )

Die Annahme, Maddie könnte in dem leeren, zerwühlten Bett geschlafen haben, sei aufgewacht, wäre in das Schlafzimmer ihrer Eltern gegangen und sei in deren Bett geklettert, ist ja durchaus zunächst vernünftig.


4

Nur ist sie da aber auch nicht. Und nun?

Nichts "und nun"!

Dr. med. Matthew Oldfield - promovierter Humanmediziner - geht zurück zu den Tapas-Freuden und berichtet den Eheleuten McCann, das alles in bester Ordnung sei.

Bitte?

Ich werde ich den nächsten Tagen noch auf zwei weitere Ungereimtheiten bzgl. seines Kontrollgangs zum McCann'schen Appartement eingehen und dann - aber das kann etwas dauern - ganz vorsichtig ein paar Spekulationen präsentieren, mit denen sich das alles vielleicht etwas aufräumen ließe.

Für's erste interessiert mich jetzt aber Eure Meinung zu seinem Kontrollgang bis hier her.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

30.07.2018 um 22:07
Ich äussere mich morgen ausführlicher, aber chapeau!. Seht gut beobachtet und ja es wirft Fragen auf. Übrigens, das erwähnte ich auch damals, wäre es kompliziert gewesen durch das Fenster ein Kind zu reichen in Anbetracht der Enge der gestellten Betten insgesamt. Auf dem Bett Fenster wurden keine Abdrücke und Spuren gefunden, nur die der Mutter.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

30.07.2018 um 23:07
@OpLibelle
eine super Zusammenfassung... ich bin auch in den letzten Jahren immer wieder über die Timelines gestolpert, zumal sie in meinen Augen viel zu detailliert aufgeführt waren( teilweise wollen sie im 15 min Takt gegangen sein ).Denn gerade wenn man im Urlaub ist und in netter Runde zusammen sitzt,achtet man meiner Meinung nach nicht akribisch auf die Uhrzeit.
Ja ich weiß es geht hier um Kinder und da schaut man einmal mehr nach dem Rechten. Ich denke auch sie sind ihrer Verpflichtung nach gekommen und haben immer mal wieder nach den Kids geschaut, aber das sie es so gemacht haben, wie sie es teilweise in der Timeline angegeben haben, glaube ich nicht.
Ich war zeitweise sogar schon der Ansicht, das Matt gar nicht im McCann App.war.
Das würde sich ja auch eigentlich mit deiner Theorie angleichen.
Deswegen ist aus meiner Sicht das Zeitfenster etwas größer.
Und ich bin auch der Meinung wie @Enterprise1701 das man eigentlich hätte Fussspuren oder andere Spuren finden müssen, wäre jemand durchs Fenster gegangen. Die Öffnung des Fensters war nicht so breit, das man da mal ebend schnell durchhuschen konnte. Schon gar nicht mit Kind auf dem Arm.
Dann stand auch noch das andere Bett halb vor dem Fenster, so dass man da bestimmt auch halb drauf oder drüber steigen musste, um ins Zimmer zu gelangen.

Ich frage mich immer noch ob das Rollo wenn man es von innen hochgezogen hat oben geblieben ist. Von außen war es ja nicht der Fall, was man zumindest auf dem Video gesehen hat...


melden
Anzeige

Vermisstenfall Madeleine McCann

30.07.2018 um 23:37
Mindhopper schrieb:Ich frage mich immer noch ob das Rollo wenn man es von innen hochgezogen hat oben geblieben ist. Von außen war es ja nicht der Fall, was man zumindest auf dem Video gesehen hat...
Von innen hochgezogen bleibt es schon oben, da wird es ja vom Zugband gehalten.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden