weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Madeleine McCann

joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 22:54
senseless
spielst du auf die potentiellen spermaspuren auf der decke an?

es gibt ja diese nicht zugeordnete dna-spur auf der decke. das ist männliche dna. von einer person die dort vorher gewohnt hat. die person war 3 oder jünger.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 22:56
joanlandor schrieb: wieso sollte er die leiche mitnehmen?
na wie gesagt, eine Leiche gibt immer am meisten Aufschluss über den Täter. Vor allem wenn er vorbestraft war und seine DNA schon irgendwo registriert ist. Sie braucht ja nur ein paar Abwehrspuren gehabt haben (z.B. unter ihren Fingernägeln) - dann wäre das Risiko sie dort zu lassen definitiv größer als sie mitzunehmen.
joanlandor schrieb:bei einem mord im zimmer wären auch mit ziemlicher sicherheit faserspuren von den handschuhen oder dna gefunden worden.
warum sollen bei einem Mord mehr Faserspuren in dem Apartment sein als bei einer Entführung? Außerdem habe ich nicht von Mord gesprochen, sondern von einer Tötung im Affekt. Er möchte sich im Wohnzimmer nach Wertsachen umschauen - sie ist wach, beginnt zu schreien weil ihre Eltern nicht da sind und geht ins Wohnzimmer. Dann gäbe es 2 Möglichkeiten: entweder er verschwindet sofort wieder, oder er rennt zu ihr und hält ihr den Mund zu bis er sicher ist, dass sie nicht mehr schreit. Als ihm bewusst wird, dass er sie getötet hat schaut er, dass er so schnell wie möglich Land gewinnt. Und nachdem sie nicht sonderlich schwer ist, nimmt er sie zur Sicherheit mit.

Und dass es ganz offensichtlich kein besonders großes Risiko ist, nachts mit einem Kind im Schlafanzug durch PdL zu marschieren, wissen wir ja nun leider...


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 22:57
joanlandor schrieb:spielst du auf die potentiellen spermaspuren auf der decke an?
ich meinte jetzt nicht nur die Decke, ich meinte in so einem Fall würde es einen Sinn ergeben wenn man sie mitnimmt und die Decke auch gleich.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 22:58
joanlandor schrieb:spielst du auf die potentiellen spermaspuren auf der decke an?

es gibt ja diese nicht zugeordnete dna-spur auf der decke. das ist männliche dna. von einer person die dort vorher gewohnt hat. die person war 3 oder jünger.
Nix Spermaspuren, Quatsch. Wenn Du mit Händen einen Menschen tötest, dann hinterlässt Du dort Deine DNA - da kannst Dir sicher sein!


melden
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:03
wenn ein dieb in dem zimmer ist und ein kind erwacht. dann flieht der dieb. das kind kann erzählen was es will. dem glaubt eh keiner.

zeugenbefragungen an einem 3-4jährigen kind?
kinder unter 4 können sich so gut wie nicht mehr daran erinnern was passiert ist. sie haben so eine art Amnesie.
das wurde auch letztens in einem bericht über maddie berichtet, dass sie sich sehr wahscheinlich - wenn sie noch lebt- nicht mehr daran erinnern kann wer ihre eltern sind.

und wenn ich fliehen will nehm ich nicht noch ballast mit.
das ist meine meinung. aber vielleicht war es ja so wie du es schilderst. wir wissen es nicht.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:11
joanlandor schrieb:wenn ein dieb in dem zimmer ist und ein kind erwacht. dann flieht der dieb. das kind kann erzählen was es will. dem glaubt eh keiner.

zeugenbefragungen an einem 3-4jährigen kind?
kinder unter 4 können sich so gut wie nicht mehr daran erinnern was passiert ist. sie haben so eine art Amnesie.
Warum soll ein Einbrecher in dem Augenblick denken, dass man dem Kind später eh nix glauben wird?
Und Du erwartest, dass er sofort erkennt, dass dieses Kind 3 Jahre und 11 Monate ist?
Und wenn sie dem Kind ein Bild von ihm hinhalten würden (da er eh schonmal dort eingebrochen ist), dann würde das Kind ihn auf gar keinen Fall erkennen? Würde es nicht - da geb ich Dir recht. Aber konnte er sich da in dem Augenblick sicher sein? Hat er auf Droge überhaupt an sowas gedacht?

Das Kind fängt zu schreien an - und er hält ihr den Mund zu. Eigentlich eine ganz natürliche Reaktion.

Außerdem glaube ich, dass es ganz entschieden von dem Naturell des Einbrechers abhängt, was passieren kann. Und ich denke, das versuchen sie jetzt herauszufinden..


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:16
Ich bin da eher skeptisch. Eine Sache ist ,einzubrechen und drogensüchtig zu sein ,aber ein kleines Mädchen umzubringen ,das ist etwas anderes. Der Typ hätte ruckzuck durch die Tür verschwinden können. Und warum sollte er sich ein Appertement aussuchen ,wo kontrolliert wurde und wo jederzeit die Eltern außerplanmäßig auftauchen konnten. Da wäre doch die Zeit ,wenn alle um Mittag oder Nachmittag weg waren , besser ,da dann auch die Kinder im Club waren. Ich will nicht ausschließen ,dass er da was mit zu tun hatte, aber es erscheint mir eher unwahrscheinlich . Wahrscheinlicher erscheint mir ,dass ein "fall guy" gesucht wird . Die Erklärung
"aus Reache das Kind mitgenommen" erscheint mir genauso dämlich wie " die verunfallte Tochter vergraben"

Durch diesen Typen wird jedenfalls nicht erklärt :

1-Die Beobachtungen der verschiedenen Typen ,die das Appartement auszukundschaften schienen.
2. Die Smith Sichtung ,die einen Caucasian ,also einen Weißen beschrieb.

Wäre er der Täter , dann spielten diese Beobachtungen keine Rolle mehr.

Ehrlich ,dass einer im Affekt ,also ungeplant , das Mädchen umbringt und das dann eiskalt entsorgt erscheint mir genausowenig wahrscheinlich ,wie das die Eltern das nach einem Unfall hinbekommen haben.

Das er ggf mit Leuten zusammenarbeitete und denen Duplikate der Schlüssel besorgte ,ziehe ich durchaus in Betracht. Für die Tötung oder Entführung kommt der für mich nicht in Betracht ,


melden
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:22
Luminarah,
so sehe ich das auch.

Ich denke auch, dass der Traktormann eventuell etwas wußte und deswegen gekillt wurde.
Aber er war nicht aktiv beteiligt.

Es gab zwar Diebe zu der Zeit (was wurde eigentlich gestohlen?) und der Rolladen musste immer wieder repariert werden. Aber ich denke das sind 2 Fälle.

Jetzt haben wir schon einige potentielle "Entführer". Ich fasse zusammen:

1. Traktortoter
2. Dieb/Einbrecher
3. Pädo-Ring
4. Wissenschaftler für Anomalien
5. Eltern
6. Payne
7. Murat
8. Polnisches Paar, das Fotos von Kindern macht
9. Jane Tanner
10. oder ganz jemand anderes?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:23
Gerade um diese Uhrzeit sind immer Touris unterwegs, am Strand oder in den Gassen. Daher sehe ich das Risiko sehr gross gesehen zu werden.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:35
Enterprise1701 schrieb:Gerade um diese Uhrzeit sind immer Touris unterwegs, am Strand oder in den Gassen. Daher sehe ich das Risiko sehr gross gesehen zu werden.
das Risiko gesehen zu werden, ist allerdings jeder der gehandelten Tatverdächtigen eingegangen.
Sonst hätte es die Smith-Sichtung ja nicht gegeben.
Bei der Mc Cann-Variante wäre das Kind zudem ja auch schon tot gewesen.

Also Entführungs-Szenario?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:44
Es verwirrt alles.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:46
Würde Maddie bei dem Smith Szenario immer noch schlafen? Wer würde maddie so weit tragen , wenn sie es war?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:49
Enterprise1701 schrieb:Würde Maddie bei dem Smith Szenario immer noch schlafen? Wer würde maddie so weit tragen , wenn sie es war?
das ist glaub ich die Frage, die man sich nun schon seit 6,5 Jahren stellt ;-)


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:51
Klar und das Szenario missfäll t mir.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

02.11.2013 um 23:55
Enterprise1701 schrieb:Klar und das Szenario missfäll t mir.
Welches meinst Du? Die Smith-Sichtung?


melden
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 00:00
enterprise

wenn maddie tot gewesen wäre hätten die eltern sie wirklich in eine tennistasche packen können und nicht öffentlich umhertragen müssen.

die person ist zügig gelaufen aber nicht gerannt.

ich hatte im alten thread was zu dem trageverhalten der smith-sichtung gepostet. ich schau mal wo das war.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 00:03
Luminarah schrieb:Ehrlich ,dass einer im Affekt ,also ungeplant , das Mädchen umbringt und das dann eiskalt entsorgt erscheint mir genausowenig wahrscheinlich ,wie das die Eltern das nach einem Unfall hinbekommen haben.
welche Tötung eines Menschen ergibt denn überhaupt einen Sinn?
Wenn jemand ein Kind tötet - auch im Affekt - dann muss er wohl einfach nur skrupellos sein und über genug kriminelle Energie verfügen. Eine "eiskalte" Entsorgung würde dann einfach nur der Notwendigkeit geschuldet sein, nicht erwischt zu werden.
Ich schließe nicht aus, dass auch ein Einbrecher zu so einer Tat fähig wäre. Je nachdem was es für Mensch ist.

Ist denn sicher erwiesen, dass es sich bei dem jetzt Verdächtigen um einen dunkelhäutigen Mann handelt?
Dann würde ich ihn auch nicht in die engere Wahl nehmen.
Scotland Yard aber dann sicherlich auch nicht - denn da war man sich zuletzt ja sehr sicher, dass die Smith-Sichtung die kleine Madeleine war..


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 00:04
@gameboy01

Ja die Smith. Es passt alles nicht. Gibt es ähnliche Fälle mit so vielen Verdächtigen?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 00:10
Enterprise1701 schrieb:Ja die Smith. Es passt alles nicht. Gibt es ähnliche Fälle mit so vielen Verdächtigen?
na so furchtbar viele offizielle Verdächtige waren das in den 6,5 Jahren ja gar nicht.
Zuerst Murat, dann Madeleine's Vater und jetzt dieser Ex-Mitarbeiter.
Alles andere sind nur Gedankenspielchen von irgendwelchen Internet-Columbos, mich eingeschlossen ;)


melden
Anzeige
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 00:16
Welche realistische Strafe hätte Kate und Gerry plus der Tapascrew bei Vernachlässigung von Kindern erwartet?

Also, jetzt keine Spekulation, sondern reale Fakten.

Würden sie nach portugies. oder britischen Recht bestraft werden, wenn Maddie tot im Aparment gelegen wär.
Wenn sie zugegeben hätten, dass es ein Unfall gewesen wäre und die Kinder mit Medikamenten vollgepumpt wären (was sie NICHT waren laut Bericht in den PJ files).

Haben wir Juristen unter uns?


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden