weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstenfall Madeleine McCann

bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 18:51
@Mindhopper
Aber kam der Vater der Tannersichtung nicht von Richtung eines Parkplatzes? Vll hat er das Kind dann aus dem Auto genommen und weiter zu seinem Apartment getragen, würde bedeuten, dass er sein Kind gar nicht den ganzen Weg tragen musste.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:08
@bärlapp
Daran hab ich auch schon gedacht... Könnte auch möglich sein


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:15
@Mindhopper
Aber dieser Vater mit Kind wurde ja anscheinend ausfindig gemacht. Also müsste ja diesbezüglich von ihm eine Aussage vorliegen. Ist diesbezüglich jemanden etwas bekannt?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:22
Worauf ich eigentlich hinaus wollte mit der Frage ob es noch eine andere Krippe gibt/gab ist, das es sich ja dann theoretisch bei der Smith Sichtung auf keinen Fall um einen Vater handeln kann, der sein Kind aus der Mark-Warner Krippe geholt hat...
Denn diese wurde doch dann ausschließlich von Gästen des Ocean Clubs genutzt oder nicht?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:34
Bei der Smithsichtung muss es sich ja auch nicht um einen Vater gehandelt haben, der sein Kind von der Krippe abgeholt hat. Vll war er mit dem Kind bei Bekannten, das Kind war eingeschlafen und er trug es nach Hause. Ich muss es nochmals durchlesen, aber mir gefällt an der Smithsichtung irgendetwas noch nicht. Wie waren denn die Lichtverhältnisse an dieser Stelle genau. Kann ich nachts um 22.00 Uhr einer flüchtigen Begegnung ansehen, ob dieser Weißer, sonnengebräunt war oder ob es ein südländischer Typ ist? Dem Kind, das seinen Kopf auf der Schulter liegen hat, sieht man sogar die britische Herkunft an. Also irgendetwas gefällt mir hier gar nicht. Man kann sich nicht erinnern, ob er eine Brille trug oder einen Bart hatte, aber man kann sogar eine Beschreibung der Augen, der Nase, des Kinns, der Gesichtsform abgeben?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:44
@bärlapp
Kind bei Bekannten m.E. eher unwahrscheinlich - um 22h barfuß und im Schlafanzug.
Noch dazu ein Mädchen, blond, 3 bis 4 Jahre alt.
Und der Mann reagiert überhaupt nicht, obwohl er auf englisch angesprochen wird.
PdL ist allerdings ein typisch englischer Urlaubsort - man könnte als Smith daher davon ausgehen, dass dieser Mann ebenfalls Engländer war (mit blondem Kind).

Also ich finde, das sind schon ziemlich viel Indizien dafür, dass es die kleine Madeleine gewesen sein muss..

Es sei denn man geht davon aus, dass die Smith-Begegnung erfunden ist.
SY zweifelt das scheinbar aber nicht an..


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:47
@gameboy01

"Ein professionell vorgehendes Pädo-Netzwerk wäre doch so ein enormes Risiko sicherlich nicht eingegangen - oder was meint ihr?"

Ich bin mir da nicht so sicher. Wenn es jemand war , der im Ort nicht nächtigte oder bekannt war , war das Risiko für ihn sehr klein. Er wählte einen Weg aus , auf dem wenige Begegnungen zu erwarten waren. Es würde durchaus Sinn machen , wenn man das Kind weiter weg in ein Auto verbringen wollte und das Risiko ausschalten , das dies beobachtet würde. Es würde auch Sinn machen, wenn man das Kind zum Meer bringen würde, beipielsweise in ein Boot. da sehe ich durchaus Ansatzpunkte. Wenn es wirklich eine im Vorfeld geplante Tat war , dann ist das möglich. es spielt dann auch keine Rolle, das es alternative Tatausführungen gab, denn diese war ja nachweislich sehr erfolgreich , kann also so schlecht nicht gewesen sein. Ein Pädophilenring .. ich weiss nicht , ob das für mich so Sinn macht. da fragt man sich , warum dieses Mädchen. Alternativ könnte ich mir wirklich jrmand vorstellen , der Maddie "als Tochterersatz " bestellt hat. Ich nehme daher die Sichtung aus Amsterdam auch ernst in diesem Zusammenhang.wenn die Hinweise stimmen, war es eine akribisch geplante Tat. Dazu würde dann auch eine gewisse Sedierung des Kindes zu diskutieren sein. Der Täter hatte ja durchaus Zeit, warum wurden diese Auffälligkeiten an der Tür schon von Gerry bemerkt. da dürfte schon jemand am Werk gewesen sein. Bis heute wurde kein Täter identifiziert , daher kann man schwer sagen, es gab bessere Möglichkeiten. Die Durchführung war ja schon nahezu perfekt. dervTäter war sich so sicher, dass er nicht mal den Smith auswich!

Das Maddie da schon tot war , ich denke eher nicht. Macht es für einen Mörder im Affekt wirklich Sinn , das Kind wegzubringen? Ich glaube eher nicht. Für mich macht die ganze Smith Sichtung nur Sinn , wenn es eine Entführung war. Ich denke , eher auch kein Einzeltäter.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:49
Die Beschreibung von Madeleine ging ja sicher durch die Medien und man sah sie auf Suchbildern. Vll war es Madeleine, richtig. Aber dass der Entführer ausgesehen haben soll wie Gerry und dabei weiß man nicht mal, ob er Brille oder Bart trug?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:49
@bärlapp
Das ist das einzige was ich finden konnte, wo der Vater etwas eingehender beschrieben wurde...

http://www.capitalbay.com/headline/399385-madeleine-mccann-kidnapping-innocent-british-father-mistaken-for-key-suspect.h...

Eine direkte Aussage von ihm konnte ich nicht finden...


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:53
@Mindhopper
Danke, schade. Aber vll sollten wir uns über die Tannersichtung auch keine allzu großen Gedanken mehr machen, wenn es heißt, dass diese geklärt ist.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:56
ich würde diese Tanner Sichtung einfach ad acta legen! Geklärt ist geklärt. sonst spekuliert man nurvins Blaue hinein.

Was nicht geklärt ist, ob die Smith Sichtung definitiv Maddie und den Entführer zeigte. da gibt es allerdings sehr hartevIndizien dafür.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 19:59
http://www.mccannfiles.com/id162.html

@bärlapp
Vivanco schrieb:Name: PETER DANIEL SMITH

• As regards the description of the individual carrying the girl he says: Caucasian, around 175 to 180 cm in height. He was around 35, or older. Slightly brown skin as a result of sun exposure. He had a normal complexion, in good form. He had short hair, brown in colour. He does not remember if he wore glasses, or if he had a beard or a moustache. He did not notice any other relevant details as the lighting was bad.
Also das Licht muss schlecht gewesen sein.
Irgendwer hatte doch auch mal ausgesagt, dass der Unbekannte wohl den Kopf gesenkt hatte...wie sollte man ihn dann so genau erkennen.
Außerdem ist es mir immer noch unerklärlich wie man vom Kind das Gesicht und die geschlossenen Augen sehen kann wenn es an der Schulter des Mannes liegt.
Irgendwas stimmt da meiner Meinung nach nicht.

@Luminarah
Was mich dann aber vermundert ist, dass er direkt auf die Smith`s zugeht obwohl er Sie ja schon rechtzeitig hören müsste und keinen anderen Weg geht obwohl er einige Ausweichmöglichkeiten hat.
Das finde ich seltsam.
Für mich ergibt das nur einen Sinn wenn es wirklich jemand ist der einfach mit seinem Kind auf dem Arm nach Hause läuft oder soetwas.

Habt Ihr gesehen, dass der angebliche Vater von der Tannersichtigung neben dem Pyjama auch eine Decke mitgebracht hat. Find ich komisch...es wurde doch immer davon berichtet, dass das Kind in keine Decke gehüllt war?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:03
@Vivanco
Wenn er davon ausging , dass ihn keiner kannte , dann konnte ihm das Ehepaar Smith gleichgültig sein , so dass er einfach dran vorbeilief. er hatte ja auch recht, im Halbdunkel gab es nicht mal eine tragfähige Beschreibung.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:06
Ja stimmt Du könntest schon recht haben aber ich finds trotzdem irgendwie seltsam.
Also ich würde, auch wenn mich keiner kennt, trotzdem versuchen solche Begegnungen zu meiden wenn es geht.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:06
Leider kann ich mich (berufsbedingt) nur sporadisch an euren Diskussionen beteiligen. Ich lese aber sehr aufmerksam eure Beiträge und finde es sehr lobenswert, wie akribisch eure Recherchen sind.

Mir geht die Handyortung des Traktorfahrers nicht aus dem Sinn, man müsste doch auf diese Weise einige Infos über diesen Mann bekommen, bzgl. Tatabend.

Ich habe aus dem Jahr 2007 einen Zeitungsartikel gefunden, der vielleicht in Verbindung mit dem Mann interessant werden könnte.



http://www.welt.de/vermischtes/article943594/Leiche-von-Maddy-unter-Steinen-an-der-Algarve.html


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:07
Nehmen wir an, es war der Entführer und er hörte, es kommt ihm jemand entgegen. Woher hatte er die Gewissheit, dass nach Madeleine nicht schon gesucht wird, weil die Entführung z.B. schon zuvor beobachtet worden war? Als Entführer müsste er sofort eine Ausweichmöglichkeit suchen. Das Risiko ihn mit dem evtl. sedierten Kind zu überführen, war so viel zu groß oder jemand, der so etwas nicht zum ersten Mal machte und diesbezüglich recht abgebrüht war.


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:10
Genau so seh ich das auch Bärlapp

Louisiana danke für den Artikel....ich hatte schon mal davon gehört aber ich weiß jetzt leider nicht mehr ob der Spur nachgegangen wurde und was dabei raus kam.
Weiß da jemand was drüber?


melden

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:11
@Luminarah
Ich verschließe mich keiner Theorie - außer der, dass die Eltern damit zu tun haben.
Auch eine gezielte Entführung wäre natürlich denkbar. Müsste man halt wissen, ob in diesem Strandbereich tatsächlich Boote anlegen konnten (auch größere)? Oder wie die Parkmöglichkeiten für Vans oder Wohnmobile waren?
Was mich ein klein wenig stört, ist dieser Zufallsfaktor. Ich glaube nicht an den Unbekannten, der zufällig zur gleichen Zeit in diesem kleinen Kaff - und der noch dazu den Auftrag hatte, ein kleines, blondes Mädchen aufzutreiben. Und wie es der Teufel will muss er dort noch nicht einmal gewaltsam einsteigen, weil die Terrassentür geöffnet ist. Das alles in Summe klingt schon arg seltsam.
Sprich - wenn ein Kindesentführer, dann wurde er dorthin bestellt.

P.S. ich finde es nicht seltsam, dass man nach einer Tötung versucht, eine Leiche verschwinden zu lassen. Das kommt sogar relativ häufig vor.


melden
joanlandor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:13
Hat jemand schon mal etwas von Stephen Carpenter gehört?
Der war zu der Zeit auch im Ocean Club, spielte Tennis mit den Mccanns und sie hatten Kinder.
Ihr Apartment hatte direkt Blick auf Murats Haus. Sie verließen die Tapas-bar zwischen 21:15 und 21:30. Stephen Carpenter trug I*** nach Hause.

Der ganze Bericht ist sehr interessant - auch vielleicht in Hinblick auf die Tanner-Sichtung.

Am nächsten Tag hörte Carpenter von dem verschwinden von Maddie. Robert Murat bot ihm freiwillig seine Hilfe als Übersetzer an. Aber Carpenter fand ihn suspekt..
Between approximately a quarter past nine and half past nine we left the Tapas bar to go home, we walked across the MW reception area, crossed the road and a semi circular path to return to the apartment, were we put the children to bed and a short while later did the same ourselves.

I do not remember seeing or hearing anyone during our return to the apartment.

When I crossed the road outside the MW reception I remember there were cars parked, I remember taking some time to see if I could cross the road because there were cars parked to my left and I was carrying I****.

They were about six metres away from me and i calculate that some (inaudible) metres from the back of Gerry's apartment, I do not remember anything about these cars, it was normal for cars to be parked there and in the morning they were no longer there.
......

"What is happening, or what is going on'", I replied that a three year old girl had disappeared, he said "I am going to come round to talk to you" and he did this, walked round to come over towards me and said "I have lived here for fourteen years, I speak Portuguese fluently and I can help to translate", and we introduced ourselves, he told me he was Robert and this was the first time I had seen this man.

.....


DCF: During your conversations with Robert is there anything that you would like to comment on'

SC: Humm, no, its probably nothing relevant, the only thing since all of this happened and from reading the papers, I'm not sure if I am right or wrong, but his involvement in the translations was due to my intervention, clearly it was I who, based upon what he told me, took him to see Gerry, humm..and just that, I do not know whether it was already explained and wasn't published in the papers or I do not know why (inaudible) I think that the reason for his involvement was because of me. .

DCF: Mmm.

SC: And then the first thing that he said was "Well, I did not actually offer my services, I "bumped" into this individual.

DCF: Yes: SC: That is the only, only thing that I would correct and I think it is a bit strange that someone would state that they offer themselves as a volunteer, or the way in which it really happened after having told me that he spoke Portuguese fluently, I said to him "Well, in this case that could be useful" and afterwards accompanied him - and that was how he (inaudible) thought that it was a bit strange. Because the way he said it gave the impression that it was voluntary.

DCF: Yes. SC: Whereas now the version is a bit different.

DCF: Yes, yes. And do you remember what you talked about whilst you were searching with him'

SC: Humm...he obviously talked to me about his daughter.

DCF: Yes.

SC: They had a team of sniffer dogs on site, they came from Lisbon according to what I was told, and afterwards we walked to the beach in the attempt to find the scent, to see of she had got lost alone or had fallen into the sea, and it was just him and me and the dog handlers, so that there was not any big theme of conversation, just walking the route - or on the way back, when we arrived we talked with different Portuguese police Officers and afterwards with the officer who appeared to be leading the operation, a man who appeared to be from Forensics, but as I say now nothing appears very clear to me.

DCF: Yes. SC: Humm... where Robert presented himself as being capable of speaking both languages and they couldn't, they tried to use him in order to obtain a maximum of information from the English side, so that the Portuguese could understand what the people were saying and what state they were in... that was the involvement with the police and afterwards we tried to enter all the apartments that they had seen to where Gerry and Kate were staying. DCF: Yes.. SC: And it was just talking about, you know...trying to get possible access and trying to open a maximum of doors in the area, and I think that was all. DCF: You go on to describe in a little more detail
http://www.mccannpjfiles.co.uk/PJ/STEPHEN-CARPENTER.htm


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Madeleine McCann

03.11.2013 um 20:19
@gameboy01
ich gehe auch schwer von einer bestellten Tat aus . Boot reicht ja ein kleines Bootb, das dann bsp zu einem grösseren Boot auf See hinausfährt . Anlegen ist dann nicht nötig.

@bärlapp
ich denke , um diese Zeit konnte der sich relativ sicher sein , das das Ehepaar Smith keinebAhnung hattevund kein Suchtrupp darstellte. das Verhalten , wennes der Entführer war, lässt stark davon ausgehen, dass er dem Ort nahe war, wo er hin wollte. Insofern waren ihm die Smith egal. zu Recht , wie der weitere Verlauf zeigte, indem Smith sogar noch McCann in Betracht zog.

für mich ist das eher ein abgebrühtes professionelles Verhalten. genau wie die gesamte Aktion.


wer könnte kleine Mädchen bestellen und zwar gezielt Maddie?


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden