Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

161 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Mord, Philosophie, Moral

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 12:55
Warum sollte man die Existenz in Abhängigkeit zu seinen Beziehungen stellen, jeder Mensch hat ein Recht auf Existenz und das beinhaltet nicht nur vergangenes Handeln sondern auch zukünftiges.


melden
Anzeige

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:01
hi @Bruderchorge
Bruderchorge schrieb:Durchaus geht es darum, denn es macht für viele sicher einen Unterschied, ob das eigene Handeln Konsequenzen hat, in Form von staatlichen Repressionen oder eben Mitgefühl für solche Angehörige. Oder ob es eben ohne Folgen bleibt.
Du sagst damit aus: Die Tötungserlaubnis gehe Hand in Hand mit den zu erwartenden Konsequenzen.
Wenn also keine staatlichen Repressionen oder wetternde Angehörige da sind - kann/darf getötet werden?
Bruderchorge schrieb:Das führt mich dann auch dazu zu fragen, ob das Motiv zu einer solchen Tat relevant ist.
den Satz verstehe ich (auch im zusammenhang mit dem vorigen) noch nicht, @Bruderchorge


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:22
im Prinzip ja, wäre es nicht Moralisch verwerflich dann dürfte man in DE bzw Weltweit sich auf Wunsch einschläfern lassen.

für mich persönlich ist es nicht verwerflich, wenn 2 Hunde sich nich ab könn "kloppen" sie sich bis einer aufgibt oder einer Tot ist. Wir sind auch nur Tiere, von daher...


melden
Warmduscher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:25
@tic
Es geht aber nicht um Sterbehilfe, die finde ich auch nicht verwerflich.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:28
ich red nicht von Sterbehilfe @Warmduscher


melden
Warmduscher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:33
@tic
Von Hilfe zu Selbstmord?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:40
jeder hat das Recht über sein Leben selbst zu entscheiden, wenn einer meint er will nich mehr sollte er, ähnlich wie bei der Sterbehilfe in NL, sterben dürfen in so fern er alle Sinne beisammen hat @Warmduscher

"offiziell" ist es also Moralisch verwerflich, sonst wäre es ja erlaubt/jeder dürfte es...


melden
Warmduscher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:49
Klar jeder kann über sein Leben frei entscheiden.
Den Eingangsthread habe ich aber anders verstanden vielleicht sollte @Bruderchorge
Noch etwas Aufklärungsarbeit leisten.


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 13:58
@Bruderchorge

Mir ist schon klar, dass du die Frage philosophisch meinst und nicht demnächst einen Mord planst. Ich hoffe es zumindest .:)

Ich finde dennoch, deine Fragestellung auf dem falschen Focus. Worin sollte deine Intention liegen, ohne Grund einem Menschen das Leben zu nehmen,nur weil du es kannst ?
Solch ein Verhalten ist nicht disskusionswürdig in meinen Augen.

Viel interessanter ist in meinen Augen die Fragestellung des so genannten " Trolley-Problems"

Wikipedia: Trolley-Problem

Du siehst, da haben schon ein paar schlaue Menschen vorher sich Gedanken drüber gemacht.....

Vielleicht ein wenig ausgereifter und vielschichtiger als dein Ansatz...


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 16:37
Eigentlich hat niemand das Recht über das Leben und Tod des anderen zu entscheiden, es sei denn es handelt sich um Notwehr. Aber grundsätzlich nicht.
Selbst wenn es sich um einen Serienmörder handelt, hat er noch das Recht auf ein Leben, deshalb sind die amerikanischen Gesetze zb ganz schon dämlich bezüglich der Todesstrafe. Denn solche Leute sind großteils psychisch krank und hatten ne grausame Kindheit (Misshandlung etc.). Klar kann man in einigen Fällen wie zb. bei Kinderschändern sagen "Boah den muss man kastrieren!", "Boah der gehört gefoltert und hingerichtet!", aber bei solchen Aussagen geht es doch gar nicht um die Gerechtigkeit, sondern um Gefühle!
Es gibt einige Leute oder Menschensorten, die ich am liebsten leiden sehen würde usw. aber ich weiß, dass es eig falsch ist dies auch umzusetzen.


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 16:46
In der Tat ging es mir bei der Frage nicht um Sterbehilfe oder ähnliches.

Weiterhin würde ich selber sagen, dass es aus meiner Sicht auf jeden Fall verwerflich (böse, falsch, wie auch immer) ist einen Menschen oder auch ein Tier zu töten, nur weil man es kann und ohne sonstigen Grund, Notwehr, Hunger etc.

Nicht, dass man noch denkt, meine Einstellung sei bedenklich.

@Yolandabecool
Das Trolley-Problem ist mir bekannt, aber nicht ganz zu vergleichen, auch wenn es die gleiche Thematik betrifft.

Denn beim Trolley Problem ist das eigene Handeln mit Konsequenzen verbunden.

Meine Frage bezog sich auf ein vollkommen konsequenzloses Handeln

@Tante.Polly
Damit meine ich, macht es einen Unterschied, wenn der besagte Serienmörder dran glauben muss oder ein harmloser Vagabund ?

Und ich spreche wie gesagt nicht von Folter etc.


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 16:51
@Venom

Dobar dan Raven =)

Ich finde das töten von Menschen ebenfalls in jedem Fall verwerflich.
Notwehr lasse ich noch gelten.

Aber wie sieht es denn bei Tieren aus ?

Ich frage mich, warum z.B. das töten eines Pferdes moralisch verwerflich ist, und andererseits das töten einer Mücke nicht.

Man kann das noch weiter führen, warum soll das töten eines Bakteriums weniger verwerflich sein, als das töten eines Menschen.
Eventuell hat das sogar Bakterium einen ökologisch höheren Wert als ein Mensch.


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 16:54
@EvilParasit
Dobar dan Parasit :D

Das ist ne gute Frage. Rein theoretisch sollte man auch keine Mücken töten, denn dafür sind die Spinnen doch da :troll:


melden
Warmduscher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 16:58
@Bruderchorge
Du möchtest über die niederen Menschlich en Instinkte diskutieren - hab ich das richtig
Verstanden?
So in etwa wie beim Standford-Gefängnis-Experiment?


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 17:01
@Venom

Demnach dürfte man eine Mücke töten, wenn man die Absicht pflegt, diese zu verspeisen.


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 17:02
@EvilParasit
Jap :D Wobei es ist auch schwer eine Mücke nicht zu töten sondern sie zu fangen und rauszuwerfen xD


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 17:04
@Venom

Oder man lässt sie einfach, wie viele andere Parasiten, ihr Ding machen.

Aber spätestens Nachts wird's dann nervig .. =)


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 17:05
@EvilParasit
Eben :D wenn man aber genug Spinnen im Zimmer hat, ist das Problem so gut wie gelöst xD


melden

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 17:13
@Warmduscher
Ja genau, da kommen wir der Sache schon näher, dieses Experiment zeigt ja was passiert, wenn das eigene Handeln scheinbar keine Konsequenzen hat. Ähnlich wie bei Milgram.

Mich interessiert allerdings in Verbindung dazu, die "objektive" Sicht auf das ganze.

Ich persönlich hätte ein schlechtes Gefühl bei sowas, das werden sicher viele sagen, aber das ist ja kein hilfreiches Argument, genausowenig wie alles was mit "ich finde..." anfängt und ohne Begründung aufhört

Die beiden Spaßvögel schreiben über Mücken und Spinnen, was ist der Unterschied, ob die Spinne oder ich die Mücke killt, die Folge ist die gleiche.


Der Serienmörder muss zwangsläufig irgendwann sterben, wie rechtfertigt man, dass man sein Leben erhält, aus "Kosten Nutzen Rechnung" wäre es unsinnig. Zum Einen geht das zu Lasten der Allgemeinheit und zum Anderen stellt es für die Allgemeinheit auch eine Gefahr dar.


melden
Anzeige

Tötung eines Menschen moralisch verwerflich?

20.03.2015 um 17:21
@Bruderchorge
Bruderchorge schrieb:Die beiden Spaßvögel schreiben über Mücken und Spinnen, was ist der Unterschied, ob die Spinne oder ich die Mücke killt, die Folge ist die gleiche.
Ich habe schon oben auf deine Frage geantwortet war aber allgemein gemeint und nicht nur an dich gerichtet deshalb habe ich dich nicht geattet.
Bruderchorge schrieb:Der Serienmörder muss zwangsläufig irgendwann sterben, wie rechtfertigt man, dass man sein Leben erhält, aus "Kosten Nutzen Rechnung" wäre es unsinnig. Zum Einen geht das zu Lasten der Allgemeinheit und zum Anderen stellt es für die Allgemeinheit auch eine Gefahr dar.
Sie sind meistens psychisch krank wie schon bereits geschrieben, und sie hinzurichten, macht das Ganze nicht besser, ganz im Gegenteil, man setzt sich auf dieselbe Stufe ein wie der Mörder selbst, teilweise sogar auf eine schlimmere Stufe.


melden
654 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt