Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, AFD, Wählen
Diese Diskussion wurde von Rick_Blaine geschlossen.
Begründung: Da offensichtlich kein Interesse besteht, dieses Thema ernsthaft zu diskutieren (habe bereits eine Seite Spam gelöscht, und hier fast ausschliesslich Einzeiler und Spam und Chat stehen, wird der Thread geschlossen.

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:24
Zu Beginn möchte ich eines klarstellen:

Diese Frage stelle ich SACHLICH !!! Jeder der sich selbstkritisch und v.a. transparent dazu äußern kann, ist herzlich eingeladen. Ich möchte von Menschen hören die sich wirklich informiert haben, vorzugsweise mit Leuten die sich längere zeit mit Politik beschäftigen :-)

Zu mir:
Ich bin in Deutschland geboren, habe ausländische wurzeln, den deutschen pass. Ich werde dieses Jahr die Linke wählen, schwanke aber noch mit der Tierschutzpartei. Ich kenne einige liebe Menschen aus dem Umfeld, diese werden die Afd wählen, sind allerdings alle - ööhm "ganz deutsch' *grins :-)

Gehen wir davon aus, dass jeder, der wählen geht, sich auch wirklich (!!!) mit der jeweiligen Partei mit die er liebäugelt, ordentlich und v.a sachlich auseinandergesetzt hat.

Die Frage hat mich wirklich jetzt total arg irritiert weil ich wirklich KEINE AHNUNG habe wie ich darüber denken soll!
Ich verspüre aus irgendeinem Gefühl eine "befindlichkeit"( wenn auch eine kleine befindlichkeit), dass ich eben als Person mit ausländischen Wurzeln diese Partei nicht wählen  "darf" " sollte"<~ aber das kann es ja nich sein! - wieso und woher ergibt sich dieses gefühl?  Stichwort: (auf-)hetzende medien!!?!!?? ~daraus resultierender Un- oder begründete Ängste vor rassismus, intoleranz? Hetze /Populismus/ fake news, dazu kommt dass ich mich erst seit knapp einem Jahr peu a peu mit Politik beschäftige.

WIE sieht ihr das? Was denkt ihr aus dem Bauch heraus? Kennt ihr Personen mit Migrationshintergrund die die Afd wählen werden? Und auch mal banal: ist das eine dumme frage ?!
:-D

Hinweis: ich habe nicht vor die Afd zu wählen TROTZDEM hat mich diese Frage die ich mir urplötzlich stellte- total umgehauen "Fragezeichen ohne ende" !

Bin gespannt und was diese Frage betrifft absolut überfragt =)


melden
Anzeige
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:33
Hast du den AfD-Thread gelesen? Wahrscheinlich nicht. Tu das mal, dann beantworten sich deine Fragen ganz von selbst.
Die Antwort ist natürlich NEIN.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:39
Die ganzen Russlanddeutschen waehlen die Afd, dann wohl auch noch besser gestellte Haendler usw denen die Massenzuwanderung Konkurrenz macht.


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:39
@Realo
Das denke ich nämlich auch.

Trotzdem hoffe ich dass evtl. Die Diskussion weiter geht :-)


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:40
@Maite

Ja, das ist mir eben grad auch eingefallen!

Hmmm


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:40
Natürlich kannst du die AFD wählen mit Migrationshintergrund.
Sehe das problem nicht.

Wenn dir das Programm zusagt und die Politiker auch dann nur zu


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

18.09.2017 um 23:47
@Durchfall

Ich weiß für mich nur eines, dass für mich die SPD und auch CDU, Grüne keine Optionen mehr sind.


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:18
So als Hintergrundinfo, ich habe mir heute "hart aber fair' angesehen, Gäste darunter cem özdemir, herrmann und Alice weidel...

dadurch dass ich bewusst nicht mehr im internet nach konkreten Politikern suche sondern ausschließlich im fernsehen entsprechende runden verfolge, kann ich etwas objektiver sein bilde ich mir ein - weil im Internet einfach ganz schön viel scheisse verbreitet wird, krieg den Eindruck die Medien entscheiden wer gut und böse ist- frag einfach google.

In der Runde fiel mir auf dass die Frau weidel auf fragen wirklich vorallen sachlich geantwortet hat, vieles klang Schlicht und einfach gescheit - und nun kommts:  man hat ihr sehr oft dazwischen geredet, negativ konnotiert um im Endeffekt  einfach das von ihr inhaltlich gesagte  wiederholt. Also das was sie gesagt hat- was vermeintlich unpassend/Kritikwürdig war - inhaltlich wurde von zb dem hermann selber wiedergegeben :-D ..ich fands iwo einfach witzig :-D und iwo fragwürdig ohne ende.


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:25
Ich denke die Medien, und etz was die Sendung angeht, kam mir  sogar der plassberg nicht unparteiisch rüber....mich nervt das alles immer mehr.
Wieso mache ich mir als linkstendierende eogtl Gedanken drüber ?! Weiss nicht ! Es ist ein Gefühl des wohl verarscht werdens? Störend und nervig !


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:32
@Kleines25
Das solltest du mal laenger beobachten,gerade Frauen,ganz egal ob links Oder stramm deutschnational,werden haeufig unterbrochen.
Der Patriarchentyp Hermann und der narzisstische Oezdemir sind keine Ausnahme was das rDominanzgebaren angeht


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:37
@Warhead

Ja da fällt mir auch fix ein, dass es vor paar tagen eine - ähm "speed-politik-tischrunde" gab, wo eine (für mich persönlich unangenehme) Juristin - die Frau Künast (grüne) "interviewte" und partout nicht aussprechen lassen wollte.

wat soll dat (kopfschüttel)


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:42
Ist unerheblich für was doch die personen stehen, wieso lässt man die Leute nicht ordentlich aussprechen, damit der Konsument sich ordentlich ne Meinung bilden kann. Anstatt dass ich von der Fr. Künast zum Thema XY Stellung hören konnte, hängt MIR nur noch im Gedächtnis diese unangenehme, selbstdarstellerische, voreingenommene Juristin, die sich selber produzieren wollte - und diese Arten von Manipulation / beeinflussen-wollen ...GRAUSIG


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:48
@Kleines25
Ich hab die Glotze schon vor Jahren rausgeschmissen,ich bevorzuge Zeitungen und Radio.
Inforadio,,Deutschlandfunk,Deutschlandfunk Kultur,da hab ich schon genug um mich gruen und Schwarz zu aergern.
Aber um deine Frage zu beantworten,ich kenne eigentlich ueberhaupt keinen der AfD waehlt,ich haette da zwei oder drei Kandidaten bei denen kann ichs mir vorstellen,wer Compost liest ist zu allem faehig


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:54
@Warhead

find ich top! Ich wohne leider nicht mehr alleine, da hatte ich auch keine kiste..angenehmste zeit. Aber auch mit Kiste daheim- einmal öfter die röhre ausschalten tuts auch =)

Danke für die Antwort, bei mir sind es im Umfeld 4-5 personen, ausschließlich männer..
was die afd betrifft versuche ich so gut wie möglich eine philosophische haltung einzunehmen aber auch weitgehend "emotionslos", gilt auch für die linke
deswegen hat mich meine frage ja so umgehauen weil ich sonst (recht) nüchtern bleibe.


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 00:57
Durchfall schrieb:Natürlich kannst du die AFD wählen mit Migrationshintergrund.
natürlich kann man das, das ist genauso technisch möglich, wie sich mit einer Kettensäge beide Beine abzusägen. Man muss nur schnell genug sein ehe man das Bewusstsein verliert.

Obwohl ich wahrscheinlich das Bewusstsein verliere noch bevor ich bei der AfD ein Kreuz mache (auch ohne Migrationshintergrund). :)

OK das war nicht sachlich. Also zurück zum Thema.

@Kleines25
Hast Du Dich mal mit dem Programm der AfD gezielt auseinandergesetzt? Wenn man ins Programm (ich habe nicht ins Bundestagsprogramm geschaut, aber in die Programme der vorangegangenen Landtagswahlen) guckt geht es da hauptsächlich um wirtschaftspolitische Themen, und hauptsächlich um wirtschaftsliberale Thesen und Sozialstaatabbau.

Wenn man die derzeitige Aussenwirkung der Partei dazunimmt sind sie in meinen Augen vor allem Nationalkapitalisten. Als eher linker finde ich das noch schlimmer als Nationalsozialisten (im Wortsinne).

Dann kommt noch Klimawandelleugnung hinzu. Inhaltlich also eher ganz grober Schwachfug.

Wenn ich nen Migrationshintergrund hätte, würde ich mich fragen, wann ich dann der böse Ausländer werden würde. Die bösen Ausländer sind schließlich immer gerade die, die sich populistisch ausschlachten lassen.
Man mag sich selbst für deutsch halten, weil man einen deutschen pass hat, aber in der AfD-Rhetorik steckt mehr als nur der Pass dahinter.

Wenn es nur um Protestwahl ginge, dann würde ich auf die übrigen 36 Optionen hinweisen.

Zu den Fernsehdebatten:
Man lässt den Gegenüber nicht mehr aussprechen, weil dieser ja auch nur ein selbstdarsteller ist und ausser heißer Luft genausowenig zum Thema beitragen kann. Da ist es dann wichtig zumindest irgendwie nach aussen möglichst laut aufgefallen.
verschuldige, ich habe gerade meinen zynischen Moment.

Ich habe zwar im Gegensatz zu @Warhead durchaus noch ne Glotze, aber die Talkrunden im ersten und zweiten schaue ich genausowenig. Bestenfalls nochmal den Presseclub (ist halt einfacher als nach der Sendung mit der Maus umzuschalten :D).

Es gibt aber durchaus noch sinnvolle Talkrunden, die abends auf z.B. Phoenix laufen. Ich schaue auch gern scobel auf 3sat (sind zwar meist keine politischen Themen, aber man kann halt schön sehen wie man ordentlich miteinander diskutiert), der Unterschied ist da vor allem, dass man es mit Experten zum Thema zu tun hat, die weniger auf ihre Aussenwirkung, als auf einen sinnvollen inhaltlichen Beitrag bedacht sind.


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 01:04
Ich sehe das Thema AfD nicht ganz so aufgeregt wie manche andere. Einfach deswegen, weil eine unmittelbare "Machtübernahme" nicht zu befürchten ist. Überrascht die AfD positiv (oder die anderen Parteien negativ!) wird sie sich in vier Jahren evtl. noch steigern können. Liefert sie schlechte Arbeit, fliegt sie womöglich wieder raus. Im Grunde fürchten sich die Altparteien vor eine guten AfD, nicht vor einer schlechten.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 01:04
@kleines
Ach Renatchen,die ist so ein Sonderfall,die MUSS immer alle wegbeissen,wuerdest du ihre Biographie kennen verstuendest du es vielleicht.
Die musste als Sechzehnjaehrige von zu Hause fluechten,damit sie ueberhaupt die mittlere Reife machen konnte,Vaddern war der Meinung Frauen gehoeren hinter den Herd,bei Widerworten setzte es Hiebe,da wurde nicht lange diskutiert


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 01:04
@Zotteltier

" die afd ....- neue npd?"

Ich les mir deinen Beitrag eben mal gescheit durch

vielen vielen dank =)


melden

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 01:07
@Tripane

Und das ist es!!!! Was mir heute in der Sendung ein wenig dämmerte!!! Mir dämmerte es dass in dem Fall nicht in ruhe ausgesprochen werden durfte - aus angst es könnten der Frau weigel; afd mehr potenzielle wähler zulaufen wenn sie gut hinhören.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

AfD wählen als Person mit Migrationshintergrund? (sachlich! bleiben)

19.09.2017 um 01:15
@Kleines25
Sie klaut der NPD die Themen
Den Unterschied macht das Personal aus Dem sich NPD und AfD rekrutieren.
Bei der NPD Sind viele Kader aus den Freien Kraeften und den Kameradschaften unterwegs.
Bei der AfD hast du viele Burschenschaftler,rechte RCDSler,Ultraevangelikale,ehemalige Reps und DVUler die nicht nit der NPD fusionieren wollten


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt