Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

170 Beiträge, Schlüsselwörter: DMT, Ayahuasca, Fliegenpilze

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 21:16
@Zyklotrop

Strassman baute seine DMT-Studien auf Forschungen mit Melatonin auf und befasste sich sehr intensiv mit der Zirbeldrüse als Zentrum und dem limbischen System drumherum.

Allgemein zeigen die Tryptaminreihen eklatante Zusammenhänge.

Man muss schon ein seriöser Wissenschaftler sein, um von der DEA eine DMT-Forschungsgenehmigung zu bekommen.

Zu seinen Beführwortern zählen beispielsweise Dr. Ralph Metzner und Dr. med Karl Jansen

Sowie ich meine zu kennen, bist Du in der Medizin sehr bewandert. Es steht nicht zur Absicht eine Verherrlichung von DMT zu propagieren.

Hast Du das Buch etwa noch nicht?


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 21:26
@xpression
Ja, das Buch habe ich noch nicht, allerdings lassen sich diverse Arbeiten unter Beteiligung von Strassman in der Pubmed abrufen.
Ruft Strassman etwa zu Eigenversuchen mit halluzinogenen Substanzen auf, ich hoffe nicht.
Hier in Deutschland ist der Status von DMT eigentlich klar.
DMT fällt unter Anlage 1 des BtMG, der Umgang mit diesen Substanzen ist strafbar.
http://www.gesetze-im-internet.de/btmg_1981/__29.html


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 21:40
@Zyklotrop

Zu den 60 Testpersonen, denen peinlich dosiertes DMT unter kontrollierten Bedingungen intravenös verabreicht wurde, gehörten meines Wissens ausschliesslich erfahrene Probanten mit psychedelischen Vor-Erfahrungen.

Strassman nahm nur geeignete Personen mit gefestigter Psyche in das Programm auf. Er kümmerte sich ebenfalls um das Set und Setting und wohnte jeder "Sitzung" protokollierend mit persönlichem Beistand bei.

Er selbst nahm nie DMT zu sich und wollte von der Absicht her Nicht-Konsumenten hinter die "Türen" blicken lassen...

Wozu auch, wenn man es offensichtlich selbst im Körper produzieren kann...


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 21:56
@xpression
xpression schrieb:Wozu auch, wenn man es offensichtlich selbst im Körper produzieren kann...
Was für ein Quatsch.
Es werden in der Regel von den Junkies Mengen genommen, die im Körper nicht produziert werden können.


- ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT -

In Ermangelung der kleidsamen Farbe die den Mods zur Verfügung steht appelliere ich jetzt mal an das Vorstellungsvermögen der User.
DMT ist eine halluzinogene Substanz die in der BRD in der Anlage I des Betäubungsmittelgesetzes geführt wird. Es handelt sich beim Verstoss dagegen um eine Straftat
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.
Betäubungsmittel unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen Handel treibt, sie, ohne Handel zu treiben, einführt, ausführt, veräußert, abgibt, sonst in den Verkehr bringt, erwirbt oder sich in sonstiger Weise verschafft,
2.
eine ausgenommene Zubereitung (§ 2 Abs. 1 Nr. 3) ohne Erlaubnis nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 herstellt,
3.
Betäubungsmittel besitzt, ohne zugleich im Besitz einer schriftlichen Erlaubnis für den Erwerb zu sein,
ausführlich unter http://www.gesetze-im-internet.de/btmg_1981/__29.html
Zu Ayahuasca hatte ich schon etwas geschrieben Beitrag von Zyklotrop, Seite 4

Abschliessend noch einmal. Experimente mit diesen Substanzen gehören in die Hände geschulter Personen und nicht in die irgendwelcher frustrierten Kiddies, die versuchen damit aus der realen Welt auszubrechen.
Das Zeug ist gefährlich und nicht umsonst verboten.

Eine ähnliche Stellungnahme hätte ich mir von den Mods gewünscht aber anscheinend war da kein Bedarf.

- ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT - ROT -


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 22:26
ähnliche wirkstoffe wachsen übrigens ganz normal und unbehelligt auf diversen wiesen...
und ich meine nicht mutterkorn...
slavia und acid fehlen im namen aufjedenfall


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 22:29
@Zyklotrop

Was die Sicherheit der unvorsichtigen User anbelangt, gebe ich Dir recht.


Jedoch verstehe ich nicht, dass Du scheinbar kein Interesse an neurologischer Wirkweise und Hintergrunderfahrungen von schamanistischer Seite hast.
Es gibt genügend Dokus dazu, die eben auch die spirituelle Seite veranschaulichen.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 22:29
@25h.nox
Ich seh schon die Junkies abends zum Grasen auf die Wiesen ziehn.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 22:32
@xpression
Die Spiritualität ist mir wumpe.
Erschöpft sich deine Spiritualität im Drogengenuss bzw. kannst du nur so spirituell werden?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 22:34
@Zyklotrop demnächstkriegste die dröhnung wohl völlig legal nachhause... für die heizung, damit ders nich so langweilig wird


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

22.07.2013 um 22:36
@Zyklotrop

Wozu denn, wenn meiner Meinung nach körpereigene Drogen erweiterte Bewusstseinszustände formen können.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 00:50
@Zyklotrop
Kann es sein das du mein DMT Thema versenkt hast? Bist du so ein übervorsichtiger, konservativer Beschützertyp der alles an Gesetze knüpft was jedoch der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung widerspricht? Hast du auch nur den Hauch einer Ahnung von Psychedelik? Ich kann aus Erfahrung schreiben und muss sagen, das diese Substanzen bei sachgemäßen, im Vorfeld gut informierten Rahmen und mit einem möglichst gutem Set und Setting alles andere als "schädlich" sind, im Gegenteil sie sorgen anschließend über ein gesteigertes Körperbewusstsein, so wächst auch das Bedürfnis gesünder zu leben! So paradox das für dich auch klingen mag.

Weißt du warum es in Deutschland und so vielen anderen westlichen Staaten verboten ist? Ganz einfach was diesen Drogenkrieg betrifft haben wir uns fleißig an die irrationale Drogen Politik von Richard Nixon (Mr. Watergate) geklammert. Deutschland war aber auch schon immer konservativ bei solchen Themen und Alkohol hat scheinbar einfach eine mächtigere Lobby als alle anderen, es ist schließlich ein Milliardengeschäft! So auch der Drogenkrieg in der ganzen Welt. Ein menschenverachtendes System und eine menschenverachtende Ideologie. Ganz im Gegensatz zur liberalen Selbstbestimmung des Menschen. Deine Antidrogengesetze schaden den Menschen weit mehr als sie zu schützen!

Diskussion: Eine Ideologie am Ende: Die globale Drogenprohibition

und

Diskussion: Umdenken in der Drogenpolitik?

Diese Themen leg ich ans Herz!

Mein DMT Thema wurde zensiert aber nun möchte ich hier mal auf den wissenschaftlichen/spirituellen Aspekt aufmerksam machen, im Bezug auf eine mögliche Brückenbildung zwischen rationalen und spirituellen Denkweisen, Erfahrungen die nur schwer allein durch Wissenschaft oder allein durch Spiritualität/Psychedelik beschrieben werden können, mehr so auf beide Komponenten zugreifen. Als ganz reale Erfahrung.

http://www.allmystery.de/themen/ug103361

Mir ging es in dem Thema eigentlich mehr um die spirituellen/wissenschaftlichen Aspekte wie was warum wirkt und wie man dies empfindet und erfährt, doch es ging wieder in die Richtung der regressiven, schädlichen Drogenpolitik die keine gesunde Verhältnismäßigkeit kennt und durch eine fiese Doppelmoral geprägt ist.

In meinen Augen ist die Prohibition gerade psychedelischer Substenzen eine Form der Freiheitsberaubung, man sollte den Aspekt der eigenen Gefahr kennen und natürlich auch die Risiken aber wenn es darum geht müsste man Bordsteinkanten verbieten! Auch die sind oft eine Gefahr! Es wird mit zweierlei Maß gemessen und das ist seit viel zu langer Zeit unverhältnismäßig!

Wer solche Themen schließen will der betreibt Zensur und pfeift auf die Selbstbestimmungsrechte der Menschen! Selbst das Recht Fehler zu machen und nur dann auch mit den Konsequenzen zu rechnen! DMT und Psychedelik sind sehr interessante und kontroverse Themen und sollte man nicht totschweigen! Das geht auch an! @Kc

Btw. verbieten die Gesetze nur den Konsum oder den Verkauf von externen DMT aber was ist mit körpereigenen DMT? Und die Gesetze verbieten auch nicht das Recht darüber zu schreiben/sprechen! Es ist ein sehr komplexes Feld und sollte man nicht unter den Teppich kehren, dafür sind die Erfahrungen zu essentiell für unser Verständnis einer noch ganz anderen Möglichkeit einer „Realität“. Warum also nicht darüber philosophieren wie es zu diesen Erfahrungen kommt, was da biochemisch passiert und warum diese Erfahrungen bei allen so stark spiritueller Natur sind.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 03:39
zu dem theama solle man WENGSTENS mal folgenden film gesehen haaben ,der lässt nämlich bestens erahnen , WORÜBER da viele reden ,ohne zu wissen WOVON sie reden

:D :D :D

dieser film lässt ahnen ,auch ohnedem ,ein cineastischen highlight ;)

Youtube: Ayahuasca Visions


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 03:42
Zyklotrop schrieb:In Ermangelung der kleidsamen Farbe die den Mods zur Verfügung steht appelliere ich jetzt mal an das Vorstellungsvermögen der User.
DMT ist eine halluzinogene Substanz die in der BRD in der Anlage I des Betäubungsmittelgesetzes geführt wird. Es handelt sich beim Verstoss dagegen um eine Straftat
eh besser dafür an den amazonas zu fahren :D


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 08:27
@cRAwler23
Was beschwerst du dich, @Kc hat doch diesen Thread offengelassen in dem Junkies über ihre Drogenerfahrungen sprechen können, ich hätte ihn auch geschlossen.
Es gibt genügend Möglichkeiten für die Betroffenen sich auszutauschen, es muss meiner Meinung nach nicht in einem öffentlichen Forum geschehen in den jederzeit Kinder und labile Personen mitlesen können und keinerlei Kontrollmöglichkeit vorhanden ist wer letztendlich den Thread verfolgt und zu welchen Experimenten er sich hinreissen lässt.
Noch gar nicht drüber nachgedacht?
Was ist denn wenn hier jemand deine Lobhudelei für DMT für bare Münze nimmt und überdosiert?
Geht dir dann vielleicht am Arsch vorbei, mir nicht.
Das Kc es noch nicht einmal für nötig hält hier für eben diese Mitleser einen Warnhinweis reinzusetzen halte ich für skandalös, immerhin reden wir hier über Straftaten und Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Du bist "erfahren in Psychedelic" das ist dann wohl ein Euphemismus für "ich nehm Drogen".
Peinlich wenn man ohne nicht klar kommt.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 08:32
ich findes es auch unverantwortlich drogen so zu verharmlosen, sie sogar noch als positiv darzustellen.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 10:03
@Zyklotrop
@cRAwler23

Nur mal so zur Info: Ich lasse mich nicht von euch beeinflussen und mir erzählen, was ich zu tun habe ;)

Weder von dem durchaus kompetenten Mahner, noch von dem möglicherweise durchaus erfahrenen Befürworter.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 10:24
@Kc
Ich will dich nicht beeinflussen ich habe lediglich meine Meinung vertreten.
Vielleicht eröffnen wir da besser einen Thread über GHB, das findet sich im Gegensatz zu DMT auch lediglich in Anlage III des BtMG.^^


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 11:36
@Zyklotrop
DMT hat mit "Junkies" absout nichts zu tun.

Da Junkies den gegenteiligen Effekt anstreben, welcher DMT bewirkt.

DMT wird vom Körper im Sterbeprozess verstärkt (oder überhaupt nur) produziert, deshalb ist eine DMT erfahrung meist eine höchst spirituelle Todeserfahrung.


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 12:22
Zyklotrop schrieb:Was beschwerst du dich, @Kc hat doch diesen Thread offengelassen in dem Junkies über ihre Drogenerfahrungen sprechen können, ich hätte ihn auch geschlossen.
Zum Glück bist du nicht der Diktator der Nation der das entscheiden darf! Es geht in Themen darum über alles zu sprechen, und verschiedene Sichtweisen zuzulassen, sei es Pro oder Contra, man sollte den Menschen wenigstens die Möglichkeit lassen darüber zu sprechen! Was den Konsum betrifft kann ich nur meine Erfahrungen äußern, nicht aber zu oder abraten, das liegt mir völlig fern. Ich bin für eine Selbstbestimmungspolitik und gegen einen Nanny Staat der Zensur und Übervorsichtigkeit.

Btw, benutzt du den Begriff Junkies mit einem menschenverachtenden und beleidigenden Unterton! Alles andere als sachlich und völlig ohne Empathie gegenüber Menschen die keine Suchties sind aber Drogenerfahrungen haben. Süchtige betrachte ich auch als normale Menschen, nur eben das sie ein großes Problem haben das jedoch meist psychologischer oder sozialer Natur ist! Du haust alle in einen Topf. Btw. waren Steve Jobs, Bill Gates, H.R. Giger, die Beatles, Pink Floyd, Aldous Huxley, Timothy Leary, Terence McKenna, Albert Hofmann und noch viele andere Künstler, Musiker, Wissenschaftler usw. alles bekennende Psychonauten! Sind das in deinen Augen auch alles nur "Junkies"?
Zyklotrop schrieb:Es gibt genügend Möglichkeiten für die Betroffenen sich auszutauschen, es muss meiner Meinung nach nicht in einem öffentlichen Forum geschehen in den jederzeit Kinder und labile Personen mitlesen können und keinerlei Kontrollmöglichkeit vorhanden ist wer letztendlich den Thread verfolgt und zu welchen Experimenten er sich hinreissen lässt.
Du willst es also gänzlich zensieren? Schon daran gedacht das man egal auf welchem Weg Risiken im Leben eingeht? Das Leben ist kein Ponyhof und deine überfürsorgliche Inschutznahme kleiner Kinder bereitet sie schlechter auf die Realität vor als wenn sie Themen lesen in denen zwei Sichtweisen deutlich werden und sachlich darüber schreiben! Wo auch Risiken benannt werden und klar wird das solche Substanzen alles andere als risikofrei sind bei falscher Anwendung. Ich kann meine Erfahrungen äußern und viel besser auf Risiken hinweisen als welche die keine Ahnung von der Materie haben! Besser präventiv Informationen bereit stellen, als keine und irgendwann stolpern Kids und labile eh über solche Sachen oder bekommen es ohne Infos angeboten oder rutschen in Kreise die keinerlei Informationspolitik betreiben wo keine Risiken benannt werden! Was ist in dem Fall verantwortungsvoller, jemand der Erfahrungen hat und Ratschläge geben kann und auf die Risiken hinweist oder jemand der Zensur an solchen Themen betreibt aber nichts an den Umstand ändert das auch schon vor dem Internet Kids und labile an bestimmte Drogen gekommen sind und die Risken nicht kannten?

Ich bin für Aufklärung, Information, Prävention aber gegen jede Form der Zensur oder Prohibition! Ich nenne dieses Staat eine Form des Nanny Faschismus mit ner Pseudodemokratie die das alles in einen Topf wirft und verbietet!
Zyklotrop schrieb:Was ist denn wenn hier jemand deine Lobhudelei für DMT für bare Münze nimmt und überdosiert?
Geht dir dann vielleicht am Arsch vorbei, mir nicht.
Verwechselst du hier LSD mit DMT??? DMT produziert der Körper SELBST! *klingklong*
Beim externen Konsum sollte man eben den Menschen klar machen das man nicht überdosieren sollte bei EGAL WELCHER SUBSTANZ oder Tätigkeit im Leben!!! Es geht mir NICHT am "Arsch" vorbei, im Gegenteil ich finde das Verbot selbst unverantwortlich und überlässt die Menschen die es konsumieren allen Risiken die nur denkbar sind ohne die Möglichkeit beraten zu können, Qualität zu sichern. Deine Haltung ist hier die unverantwortliche ganz im Sinn der Prohibition und du unterstützt die Kriminalisierung von Menschen damit auch den überwiegend unsachgemäßen Konsum (gegen den die Prohibition nicht gebracht hat, im Gegenteil es wurde schlimmer und die Risiken noch unberechenbarer!).
Zyklotrop schrieb:Das Kc es noch nicht einmal für nötig hält hier für eben diese Mitleser einen Warnhinweis reinzusetzen halte ich für skandalös, immerhin reden wir hier über Straftaten und Verstoss gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Er hat mein Thema gelöscht und außerdem ist deine Haltung nichts anderes als der Wunsch nach Zensur! Deine Haltung ist gegen die freie Meinungsäußerung und gegen den Erfahrungsaustausch. Denn gerade der kann nützlich sein um Risiken besser abzuschätzen und somit auch als Warnung an unbedachte Mitleser gehen! Das Gesetz ist veraltet und kontraproduktiv im Bezug auf Drogen, im Gegenteil es ist menschenverachtend und in meinen Augen faschistoid!
Zyklotrop schrieb:Du bist "erfahren in Psychedelic" das ist dann wohl ein Euphemismus für "ich nehm Drogen".
Peinlich wenn man ohne nicht klar kommt.
Ich hatte meine letzte Erfahrung vor 2 Jahren! Ich halte es nicht für nötig das regelmäßig zu konsumieren! Kein Mensch braucht das regelmäßig und nur sehr selten nehmen das welche häufiger als 2-3 mal im Jahr! Es ist eine anstrengende Erfahrung, eine schöne aber eben auch eine die mindestens ein freies Wochenende erfordert, einen freien Kopf und innere Stabilität und äußere Geborgenheit! Ich komm ohne klar und ich rauche nur einmal im Monat einen Dübel, mehr auch nicht und all diese Erfahrungen haben mir nicht geschadet, im Gegenteil anschließend ging es mir besser als nach Partys oder nach Alkoholsuff. Durch meine Erfahrungen bin ich gesünder geworden im Bezug auf dieses Körpergefühl und kenne meine Grenzen. Alk war für mich immer eine schädlichere Sache als THC oder vor 2 Jahren die magischen Trüffel die in Holland übrigens LEGAL sind!

Deutschland ist ein konservativer Elefant, träge und undynamisch, er gibt gern für andere was vor und versucht ein "Vorbild" zu sein, dabei ist über all Rost und Staub, das Ding Deutschland dümpelt rum und manche Menschen haben so viel Ängste und Stress oder stehen unter Druck, glaub mir jeder holt sich irgendwo seinen Rausch, seinen Trip oder eben seinen Ausgleich. Sein es körpereigene "Drogen" oder externe! Schaut es euch an und versteht es auch:

Youtube: OSHO: About Drugs
Drugs! What a controversial topic -- For or against? -- Legalizing or prohibiting? Allowing or condemning? Here comes a profound insight on the subject... --

"Whenever you start stopping something you give great importance to it, and particularly to the youth. It becomes a provocation."
Kc schrieb:Nur mal so zur Info: Ich lasse mich nicht von euch beeinflussen und mir erzählen, was ich zu tun habe ;)
Ist auch nicht meine Absicht, ich will wie @Zyklotrop meine Meinung äußern können, nur sollte diese keiner Zensur unterliegen und das betrachte ich als essentiell für eine demokratische Gesellschaft, auch über Themen sprechen zu dürfen und zu können die polarisierend sind. Erst der Dialog schafft Brücken und Kompromisse, die Zensur kappt diese und spaltet die Menschen. Die ganze Prohibition schadet in erster Linie den Menschen selbst, statt ihm zu helfen, oder präventiv ihn vorzubereiten, zu schützen, zu informieren und ihn aufzuklären! Gerade bei der Psychedelik gehört Vorbereitung dazu und keiner sollte das überstürzen und ohne Kenntnisse der Risiken konsumieren. Doch ich betrachte das als "Betreten auf eigene Gefahr" und nicht "Betreten verboten". Auf letzteres gehen die Kids eher als auf ersteres wenn es zu "langweilig" sein sollte. Wenn es legal ist diese Erfahrungen mit kompetenter Begleitung zu machen nimmt das für viele auch den Reiz! Glaub mir, manche machen dann diese Erfahrung nur ein einziges mal im Leben! Da es keine Rauschdroge ist die abhängig macht, wie eben Alk, Heroin und Co.

Auch wenn nicht DMT sondern LSD Thema ist schaut es euch mal an:

Der Weg der Erkenntnis - Gespräch mit Thomas D

Youtube: Der Weg der Erkenntnis - Gespräch mit Thomas D

Betrachtet das mal etwas unbefangener. Ich selbst bin offen für andere Sichtweisen, Meinungen und betone das man auch immer auf die Risiken aufmerksam machen MUSS! Warum gibt es das eigentlich überhaupt nicht im Bezug auf Alkohol? Diese Droge ist in der Summe weit schädlicher als alles andere aus der psychoaktiven oder psychedelischen Ecke! In meinen Augen sollte man gleichermaßen auf die Risiken aufmerksam machen und diese Substanzen durchaus unterschiedlich behandeln, sei es in Sachen Handhabung, Zugang und Altersgrenzen. Doch ich bin gegen die grundsätzliche Prohibition und gegen die Ungleichbehandlung wenn es um schädliche Drogen wie Alkohol geht oder eben um Psychedelika. Das ist unverhältnismäßig und auf ganzer Linie schädlicher als eine Legalisierung mit unterschiedlichen Handhabungen und Etappen!
snafu schrieb:DMT hat mit "Junkies" absout nichts zu tun.

Da Junkies den gegenteiligen Effekt anstreben, welcher DMT bewirkt.

DMT wird vom Körper im Sterbeprozess verstärkt (oder überhaupt nur) produziert, deshalb ist eine DMT erfahrung meist eine höchst spirituelle Todeserfahrung.
Genau so ist es! Und das erkennen die anderen hier die strikt für die Prohibition sind nicht! Sie sind einfach blind für diese Tatsache, das eine Substanz illegal ist obwohl wir sie selbst produzieren können. Nach deren Haltung müsste man Nahtoderfahrungen verbieten und bestimmte Meditationstechniken verbieten, pure Idiotie und Unlogik! :D


melden

Ayahuasca/DMT Das Molekül des Bewusstseins/Fliegenpilzen

23.07.2013 um 12:49
@cRAwler23
Dein psychodelischer Psychonautenkram interessiert mich nicht die Bohne und dass die von dir aufgeführten alle DMT (um das gehts hier) genommen haben bezweifle ich mal.
Du referierst hier über laienhafte Experimente mit halluzinogenen Drogen die in Deutschland verboten sind und jegliche Aufforderung ebenfalls damit zu experimentieren ist eine Aufforderung zu einer Strafttat.
Deiner Meinung nach scheint das in ein öffentliches Forum zu gehören, meiner Meinung nach nicht.
Bin schon ganz gespannt wann wir hier Rezepte für KO Tropfen und Experimente damit diskutieren,
die stehen ja auch im Betäubungsmittelgesetz.

Kannst du dich mit deinesgleichen nicht per PN austauschen und so sicherstellen, dass keine mitlesenden Kinder und Judendlichen zu solchen Experimenten verführt werden können?


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt