Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:40
@MajorQuimby

Ja, das ist ein Punkt, den ich in diesem Zusammenhang ankreide. Jeder Schweizer hat ein Gewehr im Schrank und bei uns werden diejenigen, die verantwortungsbewusst mit Waffen umgehen, immer weiter gegängelt, das Problem der illegalen Waffen aber nicht richtig angegangen.

In der Presse erscheinen dann riesige Artikel, wenn tatsächlich mal ein Idiot mit einer legalen Waffe Schaden anrichtet, aber der Hinweis, dass das so gut wie nie vorkommt und weit 99% aller Vergehen mit illegalen Waffen durchgeführt wurden und werden, fehlt stets.

@Tussinelda

Es ist Tatsache. Legale Waffenbesitzer müssen hohe Auflagen erfüllen und es wird immer mehr - angeblich, um vor Terrorismus zu schützen. Dummerweise gab es noch nie einen Terroristen mit einer legalen registrierten Waffe (abgesehen von einer, die einem Polizisten abgenommen wurde...). Unsere Waffengesetze - speziell die jüngste Verschärfung - sind Augenwischerei auf Kosten ehrlicher Gesetzestreuer Bürger. Und die Menschen, die sich eine Beurteilung anmaßen und von weiteren Verschärfungen sprechen, haben im Regelfall nicht die geringste Ahnung davon, welche Verantwortung Waffenbesitz bereits heute mit sich bringt.
Zitat von KybelaKybela schrieb:For the sake of argument: ein Wachdienst würde alle Wölfe töten, und nicht 1 bis 2 wieder laufen lassen, damit das Rudel ihre Lektion lernt?
Quatsch. Ein Wachdienst übernimmt die Aufgabe, die ihm gegeben wird, den Schutz der Herde. Wenn die Wölfe bereits nach dem ersten Schuss fliehen, rennt der Wachdienst ihm ja nicht in den Wald hinterher, um ihn aufzubringen.
In den meisten Fällen würde wahrscheinlich gar kein Wolf getötet oder höchstens einer.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:41
Zitat von KybelaKybela schrieb:ein Wachdienst würde alle Wölfe töten, und nicht 1 bis 2 wieder laufen lassen, damit das Rudel ihre Lektion lernt?
warum sollten die nicht die Anweisung bekommen, nur einen Wolf zu schießen? Oder evtl. würde es vielleicht auch reichen nur in die Luft zu schießen?
Zitat von KybelaKybela schrieb:Und die 1-2 Wölfe dürfen dann wüten?
würden die denn wüten oder nicht eher vielleicht abhauen?

PS: Commonsense war schneller.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:46
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Es ist Tatsache. Legale Waffenbesitzer müssen hohe Auflagen erfüllen und es wird immer mehr - angeblich, um vor Terrorismus zu schützen. Dummerweise gab es noch nie einen Terroristen mit einer legalen registrierten Waffe (abgesehen von einer, die einem Polizisten abgenommen wurde...). Unsere Waffengesetze - speziell die jüngste Verschärfung - sind Augenwischerei auf Kosten ehrlicher Gesetzestreuer Bürger. Und die Menschen, die sich eine Beurteilung anmaßen und von weiteren Verschärfungen sprechen, haben im Regelfall nicht die geringste Ahnung davon, welche Verantwortung Waffenbesitz bereits heute mit sich bringt.
Verantwortung? Du meinst an welche Auflagen man sich jetzt halten muss? Was hat das mit Verantwortung zu tun? Wenn man Verantwortung tragen wollte, dann würde man entsprechende Gesetze für gut befinden, sie würden einen auch nicht weiter stören, weil man - da verantwortungsbewusst - auch OHNE Gesetze entsprechend handeln würde. Gelockerte Waffengesetze sind das Letzte, was wir in diesem Land brauchen. Ganz im Gegenteil. Und illegale Waffen wird es auch mit den lockersten Gesetzen immer geben, da es immer Menschen geben wird, die nicht wollen, dass man weiß, dass sie Waffen haben, die keine bekommen würden, denen die Gesetze immer noch zu streng sind. Guck nach USA.
Ansonsten gehört diese Diskussion sowieso in den Waffengesetzethread. Waffengesetze lockern wegen überzogener Angst vor Wölfen, so weit kommt es noch.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:48
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wenn die Wölfe bereits nach dem ersten Schuss fliehen,
wenn das so einfach geht, reicht dann nicht schon ein Schreckschußgewehr?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Oder evtl. würde es vielleicht auch reichen nur in die Luft zu schießen?
tja


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Waffengesetze lockern wegen überzogener Angst vor Wölfen, so weit kommt es noch.
Die müsste man auch nicht lockern.
Es würde ja - wie @Commonsense auch schon schrieb - ausreichen, wenn man Sportschützen (die ja legal schießen dürfen) eine Zusatzausbildung für Herdenschutz geben würde.
Zitat von KybelaKybela schrieb:wenn das so einfach geht, reicht dann nicht schon ein Schreckschußgewehr?
nein, falls sich einer doch nicht abschrecken lässt, sondern erst die Erfahrung braucht, dass ein Wolf verletzt wird.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:54
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn man Sportschützen (die ja legal schießen dürfen) eine Zusatzausbildung für Herdenschutz geben würde.
das ist ein Hobby. Die sind kein Wachpersonal.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:55
@Kybela
@Commonsense
@Tussinelda
@Optimist
@MajorQuimby
@Dawn

Das Problem mit mobilen oder auch festen An/Hochsitzen an Weiden wäre, dass die Wölfe, überspitzt gesagt, die Jäger 10 Meilen gegen den Wind wittern würden und gar nicht erst in die Nähe kämen. Das machen übrigens auch Wildsäue so. Die Ansitze müssten also in ausreichender Entfernung zur Weide stehen. Dann kommt allerdings ein weiteres Problem hinzu: Da es hierzulande verboten ist, mit Nachtsichtzielfernrohren zu schießen, würde man die Wölfe Nachts gar nicht ins Visier bekommen, außer in einigen wenigen Nächten im Monat, nämlich während der Tage um den Vollmond herum und bei klarem Himmel.

Könnte eine Vergrämungsmethode aber nicht tatsächlich Selbstschussanlagen mit Schreckschussgewehren sein, die auslösen, wenn versucht wird, die Zäune zu überwinden?


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 10:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die ja legal schießen dürfen
aber nicht irgendwo, die Waffen dürfen nicht einfach so überall mitgeführt werden, schon gar nicht genutzt werden. Das müsste also geändert werden. Zudem bedarf es einer Schiesserlaubnis. Dazu kommt dann noch, dass nicht einfach irgendein Wolf geschossen werden darf, ich hatte es verlinkt.
Man kann und darf zum Glück nicht, nur weil man eine Waffe hat, überall rumballern.
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Könnte eine Vergrämungsmethode aber nicht tatsächlich Selbstschussanlagen mit Schreckschussgewehren sein, die auslösen, wenn versucht wird, die Zäune zu überwinden?
ist ja nicht so, dass dies nicht alle Tiere zu Tode erschrecken könnte.....da können dann Fluchttiere auch ausbrechen oder es eine Panik geben. Außerdem reagieren die Anlagen ja nicht nur auf Wölfe ;)


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:01
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:gegen den Wind wittern würden und gar nicht erst in die Nähe kämen.
Kybela schrubte:
Zitat von KybelaKybela schrieb:reicht für gewöhnlich schon die Anwesenheit eines Menschen.
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Nachtsichtzielfernrohren
da gehen natürlich Flutlichtscheinwerfer an.
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:wenn versucht wird, die Zäune zu überwinden?
die unterscheiden Wolf, Katze und Vogel?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:09
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:In der Presse erscheinen dann riesige Artikel, wenn tatsächlich mal ein Idiot mit einer legalen Waffe Schaden anrichtet, aber der Hinweisdass das so gut wie nie vorkommt und weit 99% aller Vergehen mit illegalen Waffen durchgeführt wurden und werden, fehlt stets.
das stimmt so nicht, es ist immer der Hinweis vorhanden, ob es sich um eine legale oder illegale Waffe handelt, es wird auch proklamiert, dass die illegalen Waffen das Problem sind. Warum aber in einem Artikel, in dem es darum geht, dass mit einer legalen Waffe "Schaden" angerichtet wurde, die Relativierung folgen sollte, dass viel mehr Schaden mit illegalen Waffen angerichtet wird, erschliesst sich mir nicht.

Hier was zu illegalen Waffen
Nach dem Amoklauf von München
Bosbach: "Das größte Problem sind die illegalen Waffen"
Nach dem Amoklauf in München debattiert die Politik über Waffenrecht und Bundeswehreinsatz im Innern. Interview mit dem CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach
https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-dem-amoklauf-von-muenchen-bosbach-das-groesste-problem-sind-die-illegalen-waffen/13920826.html
es wird also durchaus klar gestellt, welches Problem das größere ist.
Ansonsten ist das, meiner Meinung nach, alles OT. Meinst Du nicht?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:10
@Tussinelda

Hier ist nicht der Ort, über Waffengesetze zu diskutieren, aber Deine Argumente sind leider von Deiner Voreingenommenheit geprägt und verkennen die Realität deutlich.

@Optimist

Du darfst mit einer scharfen Waffe nicht einfach in die Luft ballern...da müsstest Du dann tatsächlich eine Schreckschusswaffe benutzen.

Man muss schon versuchen, den Angreifer zu treffen - nur wird das nicht in jedem Fall gelingen, immerhin ist ein angreifender Wolf ein sich schnell bewegendes Ziel. Ggf. reicht aber der Fehlschuss schon aus, das Rudel zu vertreiben.

@Kybela

Im Rahmen des Objektschutzes könnte man das sogar jetzt schon machen...nur müsste man dann einfrieden und genau das wollen wir ja nicht.

@ShauntheCreep

Sorry, aber da ist leider sehr viel Falsches zusammen in einem Beitrag...
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Das Problem mit mobilen oder auch festen An/Hochsitzen an Weiden wäre, dass die Wölfe, überspitzt gesagt, die Jäger 10 Meilen gegen den Wind wittern würden und gar nicht erst in die Nähe kämen
Wenn das so einfach wäre, würde es reichen, einem Obdachlosen eine Behausung und Verpflegung anzubieten, damit er bei der Herde schläft und es gäbe keine Angriffe mehr....ist nur leider nicht so.
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Dann kommt allerdings ein weiteres Problem hinzu: Da es hierzulande verboten ist, mit Nachtsichtzielfernrohren zu schießen,
Interessanterweise ist das ein der wenigen Lockerungen im neuen Gesetzentwurf. Jagd wird mit Nachtsichtgeräten erlaubt (allerdings mit Sondergenehmigung - ein Zugeständnis an die jüngste Situation mit der Schweinepest) und auch Schalldämpfer sind zugelassen.
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Könnte eine Vergrämungsmethode aber nicht tatsächlich Selbstschussanlagen mit Schreckschussgewehren sein, die auslösen, wenn versucht wird, die Zäune zu überwinden?
Selbstschussanlagen sind natürlich völlig widersinnig und glücklicherweise auch längst nicht mehr zulässig...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aber nicht irgendwo, die Waffen dürfen nicht einfach so überall mitgeführt werden, schon gar nicht genutzt werden. Das müsste also geändert werden. Zudem bedarf es einer Schiesserlaubnis. Dazu kommt dann noch, dass nicht einfach irgendein Wolf geschossen werden darf, ich hatte es verlinkt.
Man kann und darf zum Glück nicht, nur weil man eine Waffe hat, überall rumballern.
Du hast eben wirklich keine Ahnung...
Das Führen einer Waffe ist das Tragen einer schussbereiten geladenen Waffe am Mann in der Öffentlichkeit. Der Sportschütze darf die Waffe und die Munition getrennt verschlossen von Lagerort zu Schießplatz verbringen.
Wachschutz z.B. wird oft von Personen geleistet, die nicht einmal eine Waffenbesitzkarte haben, sie dürfen auf dem umfriedeten Gelände aber die registrierten Waffen der Betreiberfirma führen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:21
Zitat von OptimistOptimist schrieb:nein, falls sich einer doch nicht abschrecken lässt, sondern erst die Erfahrung braucht, dass ein Wolf verletzt wird.
Da gibt es aber noch andere Möglichkeiten wie CS-Monition. Und die würde sicher auch Wölfe verjagen, ohne einen zu erschießen.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:24
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:CS-Monition
auf welcher Entfernung ist das effektiv? aus welcher Richtung?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:25
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Da gibt es aber noch andere Möglichkeiten wie CS-Monition. Und die würde sicher auch Wölfe verjagen, ohne einen zu erschießen.
Ist bei den anzunehmenden Entfernungen wirkungslos - trifft dazu meist den Schützen selbst... :D


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:26
@Kybela
@Commonsense

Sollte diese auch auf 100m verschossen werden können, ist der Wind jetzt nicht mehr so wichtig, würde ich meinen. Wenn man damit aber nur auf 5m schießen kann, dann sicherlich nutzlos und bitte vergessen. :D


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:26
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Wenn das so einfach wäre, würde es reichen, einem Obdachlosen eine Behausung und Verpflegung anzubieten, damit er bei der Herde schläft und es gäbe keine Angriffe mehr....ist nur leider nicht so.
Da lief vor einiger Zeit mal eine Doku im Fernsehen, da ging es eben darum, dass Wissenschaftler versuchten, durch Ansitze aus der Nähe Wölfe zu beobachten, was daran scheiterte, dass die Tiere dieses witterten und nicht in die Nähe kamen. Da ich leider die entsprechende Doku nicht mehr finde, lasse ich das dann mangels Beleg außen vor.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Interessanterweise ist das ein der wenigen Lockerungen im neuen Gesetzentwurf. Jagd wird mit Nachtsichtgeräten erlaubt (allerdings mit Sondergenehmigung - ein Zugeständnis an die jüngste Situation mit der Schweinepest) und auch Schalldämpfer sind zugelassen.
Schalldämpfer sind jetzt schon erlaubt und werden hier auch verwendet, Nachtsichtgeräte ebenfalls, aber keine Nachtsichtzielfernrohre.
Ausdrücklich begrüßte Müller-Schallenberg, dass künftig alle Jäger Schalldämpfer für ihre Gewehre erwerben können, um ihr Gehör zu schützen. Auch jagdrechtlich ist der Einsatz von Schalldämpfern inzwischen fast überall erlaubt. Die jagdrechtlichen Regelungen müssen unbedingt beachtet werden. Kritisch ist auch die vorbehaltlose Zulassung von Nachtzielgeräten zu sehen, die Jäger künftig nutzen können. Hierzu betonte Müller-Schallenberg jedoch, dass die Geräte nach wie vor nach dem Bundesjagdgesetz verboten seien- anders als Schalldämpfer. Lediglich in Baden-Württemberg, Brandenburg und Sachsen gelten Ausnahmen. Müller-Schallenberg wies außerdem darauf hin, dass hier noch erhebliche rechtliche Unsicherheiten bestünden und der Einsatz in der Jagdpraxis besondere Umsicht erfordere.
https://jaegerschaft-uelzen.net/aktuelles/
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Selbstschussanlagen sind natürlich völlig widersinnig und glücklicherweise auch längst nicht mehr zulässig...
Selbstschussanlagen mit Schreckschuss, nicht mit scharfen Waffen! So schrieb ich das auch.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

26.12.2019 um 11:39
Zitat von ShauntheCreepShauntheCreep schrieb:Schalldämpfer sind jetzt schon erlaubt
Man darf sich den jagdlichen Schalldämpfer aber nicht so vorstellen, wie die Schalldämpfer in Hollywoodfilmen, bei denen nur ein leises Plopp zu hören ist und niemand bekommt was mit. Der jagdliche Schalldämpfer drückt das Knallgeräusch nur auf ein weniger gesundheitsschädliches Maß herunter, es ist aber immer noch laut.

http://www.jagdnatur.ch/wenns-den-ohren-zu-viel-wird/


1x zitiertmelden