Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.981 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 09:25
Zitat von MiloszMilosz schrieb:Die Bezeichnung trifft aber auf dich ebenfalls zu
Yep, Wölfchen und der Homo Sapiens sind Spitzenprädatoren:

Wikipedia: Spitzenprädator


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 09:31
@kybela

Dann hoffen wir mal, dass @EinElch keinen treffen muss..


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 10:05
In dem Wikipedia-Link steht doch aber auch, dass der Mensch erst durch den Gebrauch von Waffen zum Spitzenprädator wurde, da er ihm ohne unterlegen wäre.
Seine Rolle unter den Spitzenprädatoren wie Bären, Großkatzen und Wölfen konnte der Mensch sich erst durch entwickelte Jagdwaffen sichern. Der Mensch war bis dahin selbst ähnlich gefährdet, wie es andere Menschenaffen nach wie vor sind.
Quelle: Wikipedia: Spitzenprädator

Mensch ohne Waffe = kein Prädator.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 10:10
@dieLara

Ja genau deshalb passt es ja grad in diesem Zusammenhang hier so gut


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 12:07
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aha.
Ich hab durchaus auch schon auf einen Hund eingeschlagen, der sich in meiner Dame verkeilt hat, mitten im Wald ohne Besitzer weit und breit. Wir sind ein Rudel und ich verteidige mein Rudel.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:die Du dann ja auch mit Dir rumtragen darfst, so geladen und so.
Reizstoffpistolen sind frei erwerbbar für jeden ab 18 und ein kleiner Waffenschein kostet einen Besuch beim Ordnungsamt und 90 Euro - in meiner Gemeinde, andernorts kann das höher sein. Die werden relativ selten abgelehnt, es dürfen relativ viele Menschen Reizstoffpistolen außerhalb befriedeten Grunds führen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 12:12
Zitat von kybelakybela schrieb:kommt drauf an, wie die Zahlen sind. Wie viele solcher Angriffe gab es, und wie erging es dem Wuff?
Ich sage mal, da verlasse ich mich weniger auf die Statistik. Während der Wolf in meiner Hündin steckt würde ich jedenfalls nicht versuchen dem Wolf die Wahrscheinlichkeit, dass er das tut, sehr gering ist, erklären.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 12:14
Was wählst du denn als Grundlagen deiner Risikoabwägung?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 12:24
@Zyklotrop

Es mag emotionaler Natur sein. Ich habe zu wenigen Lebewesen so eine Bindung, wie zu meinem Hund. Und grundsätzlich weiß ich, dass ich ihr blind vertrauen kann. Wenn ich also eine Gefahr erkenne, dann bleibt sie auch stehen oder kommt zu mir und tut was ich sage. Sie ist ein Hund aus schwierigen Verhältnissen und vertraut mir relativ blind.
Und ich akzeptiere halt nicht auch nur die kleinste Gefahr für sie, erst recht keine unverschuldete - sie ist ein sanftes Wesen, dass schon aus purer Eigenfurcht immer vorsichtig und behutsam ist. Wenn dann, wie passiert, andere Hunde auf sie drauf gehen, dann heißt das für mich, absolute Reaktion, und wenn ich das andere Tier dabei umbringe, besser das, als meins.

Und so sehe ich das bei Wölfen auch. Es ist völlig okay, gut und natürlich, dass die wieder da sind. Es war über Jahrtausende so. Aber es war eben auch über Jahrtausende so, dass sich die Menschen und die Wölfe erstens besser aus dem Weg gehen konnte, und es zweitens üblicher war, dass Menschen in irgendeiner Form bewaffnet waren und sich zumindest rudimentär verteidigen konnten.
Diesen Urzustand kann man gerne wieder herstellen und in diesem Sinne bewaffne ich mich also auch.

Ich weiß, dass die Wahrscheinlichkeit, einem zu begegnen, gering ist. Geringer als das hier auch zahlreiche Schwarzwild. Ich weiß, das im Falle einer Begegnung, die Wahrscheinlichkeit einer aggressiven Konfrontation gering ist. Aber ich weiß, dass es nicht unmöglich ist. Und solange das nicht unmöglich ist, nehme ich die Chance nicht auf mich, dass meinem Augapfel - oder mir - irgendetwas zustößt.

Man würde ja auch sein Kind mit allen einem zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen.

Was wäre auch die Alternative? Aus welchen Gründen auch immer - vermutlich moralisches Geschwurbel, dass man so, oder auch so sehen kann - auf die Bewaffnung zu verzichten und im Ernstfall dann da zu stehen? Wer nimmt denn schon Schaden davon? Und wer will ernsthaft behaupten, lieber seinen Hund womöglich töten zu lassen, als mit einigen Schüssen Reizstoff größeren Schaden von jedem abgewendet zu haben?

Ich sehe da überhaupt keine Schwierigkeiten. Es sollte für Landbevölkerung noch üblicher sein als sowieso schon, Schusswaffen zu besitzen, meiner Meinung nach. Aber das ist ein anderes Thema.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 12:54
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Was wäre auch die Alternative?
nicht da spazieren gehen, wo es bekanntermaßen Wölfe gibt?
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Man würde ja auch sein Kind mit allen einem zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen.
deswegen bewaffne ich mich aber nicht, da ich den Grundgedanken schon unverhältnismäßig finde. Erst recht, wenn die Möglichkeit, dass man einem Wolf begegnet, so gering ist. Da ist die Möglichkeit, sich oder andere mit der Waffe zu verletzen deutlich größer.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 13:10
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nicht da spazieren gehen, wo es bekanntermaßen Wölfe gibt?
Dann dürfte ich den Ort nicht mehr verlassen, so ist keine tiergerechte Haltung möglich.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Da ist die Möglichkeit, sich oder andere mit der Waffe zu verletzen deutlich größer.
Bei Unsachgemäßen Umgang sicherlich. Ich hab ja aber schon lange eine, ich habe nur keinen kleinen Waffenschein, bisher. Insofern ist die Gefahr auch nicht größer als sowieso schon.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 13:12
@EinElch
ach, Du wohnst mitten im Wolfsgebiet?
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Insofern ist die Gefahr auch nicht größer als sowieso schon.
toll.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:15
@EinElch
Ich bin ganz deiner Meinung und für meine Tiere sehe ich das genauso.Ich will sie schuetzen und verteidigen, falls erforderlich.

Aber viele Meinungsinhaber hier haben weder etwas zu verteidigen, noch wohnen sie auf dem Land. Gleichwohl gibt man lustige Ratschlaege and die Landleute ( nicht ins Wolfsgebiet) Pff, bald ist ganz Deutschland Wolfsgebiet :D

Aber Woelfe sind eben Opportunisten sondergleichen, die haben viele Ideen.
Vielleicht wollen sie sich bei den gluecklichen Wolfsfans auch persönlich bedanken, jedenfalls gehen immer öfter Woelfe in die Städte und Doerfer.

Was mich etwas hoffnungsvoller stimmt, immerhin lernen Menschen am besten durch Erfahrung. ;)
Der 1. Mai war für Helmut Meyer im wahrsten Sinne des Wortes ein „Tag der Arbeit“. Der Wolfsberater hat alle gemeldeten Sichtungen dokumentiert und sich teilweise vor Ort auf Spurensuche begeben. Los ging es am Samstag um kurz nach 10 Uhr, als die ersten Bürger das Tier entdeckten. „Er lief aus dem Ortskern Dauelsen kommend über die Kreuzung beim Kaufland hoch zu den BBS, dann am Feldweg entlang und Richtung Scharnhorst. Es war ein recht großes Tier“, schreibt uns ein Leser. „Entlang des Feldes waren Spaziergänger unterwegs. Eine einzelne Frau, und auf der gegenüberliegenden Seite ein Mann mit Hund. Gegen 11 Uhr folgten die nächsten Meldungen, diesmal aus Kirchlinteln, berichtet Helmut Meyer. Von der Straße Zum Lindhoop kommend, überraschte der Wolf wohl zunächst an der St.-Petri-Kirche einige Bürger. Das Tier huschte nach Angaben eines Augenzeugen auf dem Parkplatz an den Autos vobei. „Einige Fahrzeugführer hätten sich erstaunt schnell in ihr Kfz zurückgezogen“, so Meyer. Weitere Sichtungen erfolgten kurz darauf nahe des Rathauses sowie an der Arztpraxis Wieters, bevor es kurze Zeit später zu einem kleinen Zwischenfall auf einem Resthof an der Straße Am Kreuzberg kam, auf dem bis auf Hühner kein Vieh mehr gehalten wird. Über einen abgezäunten, sehr schmalen Zugang sei der Wolf auf eine offene Scheunentür gestoßen. So sei das Tier in das landwirtschaftliche Gebäude gelangt. Die Labradorhündin des Eigentümers habe den Wolf in der Scheune bemerkt, ihn gestellt und verbellt. „Das wiederum bemerkte der Eigentümer. Der Wolf versuchte, durch das einzig vorhandene, aber geschlossene Fenster ins Freie zu flüchten“, beschreibt Meyer die brenzlige Situation. „Dem Hundehalter gelang es zum Glück, seine Hündin abzurufen.
https://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/kirchlinteln-ort60492/wolf-verirrt-sich-in-kirchlintler-scheune-90486110.html


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:23
Zitat von DawnDawn schrieb:Aber viele Meinungsinhaber hier haben weder etwas zu verteidigen, noch wohnen sie auf dem Land. Gleichwohl gibt man lustige Ratschlaege and die Landleute ( nicht ins Wolfsgebiet) Pff, bald ist ganz Deutschland Wolfsgebiet :D
Wir haben hier doch erst gelesen, dass sich die Meinung über den Wolf im Grunde nicht zwischen Land- und Stadtbevölkerung unterscheidet.

Beitrag von de-Ox (Seite 449)
Zitat von DawnDawn schrieb:Was mich etwas hoffnungsvoller stimmt, immerhin lernen Menschen am besten durch Erfahrung. ;)
Ja, vielleicht lässt man dort die Scheunentür nicht einfach offen stehen. So gibt es auch keinen Wolf in der Scheune. Verschlossene Türen sollen sogar Menschen abschrecken. Vielleicht aber gab es da noch keinen Zwischenfall, der zu diesem Lernerfolg hätte führen können.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:25
Mann mann mann, ich weiss grad nicht ob ich weinen oder lachen soll.

Wieviele Fälle gab es denn in Deutschland wo Wölfe Menschen angegriffen haben?

Hört doch bitte mal mit der Panik auf, es gibt nicht einen einzigen Fall, da hätte ich eher vor Wildschweinen oder freilaufenden Hunden Angst.

Man kann mit seinen Ängsten auch seinen Hund verrückt machen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:28
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Wir haben hier doch erst gelesen, dass sich die Meinung über den Wolf im Grunde nicht zwischen Land- und Stadtbevölkerung unterscheidet
Also, ich habe da gelesen, dass Kybela das sehr frei interpreriert. ;)
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Ja, vielleicht lässt man dort die Scheunentür nicht einfach offen stehen.
Ja, genau. Und auch nicht die Haustuer, Gartentuer, Balkontuer, Terrassentür vergessen.Bitte auch alle Fenster bis 2 meter Hoehe schließen. Und Smarthome einsetzen, mit Hydraulik-Schlagschluss, falls jemand mal einen offenen Bereich nicht in 0,7 Sekunden selbst verschließen kann.


4x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:30
Zitat von DawnDawn schrieb:Ja, genau. Und auch nicht die Haustuer, Gartentuer, Balkontuer, Terrassentür vergessen.Bitte auch alle Fenster bis 2 meter Hoehe schließen.
Wäre ratsam, aber nicht unbedingt wegen Wölfen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:35
Zitat von DawnDawn schrieb:Ja, genau. Und auch nicht die Haustuer, Gartentuer, Balkontuer, Terrassentür vergessen.Bitte auch alle Fenster bis 2 meter Hoehe schließen. Und Smarthome einsetzen, mit Hydraulik-Schlagschluss, falls jemand mal einen offenen Bereich nicht in 0,7 Sekunden selbst verschließen kann.
Ja genau. Da der Wolf hier nun mal heimisch ist, sollte auch jeder dafür sorgen bestehende Gefahren so klein wie möglich zu halten. Wo liegt da das Problem?


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:35
Zitat von DawnDawn schrieb:„Das wiederum bemerkte der Eigentümer. Der Wolf versuchte, durch das einzig vorhandene, aber geschlossene Fenster ins Freie zu flüchten“, beschreibt Meyer die brenzlige Situation. „Dem Hundehalter gelang es zum Glück, seine Hündin abzurufen.
Sehr brenzlig die Situation, um eine haarbreite hätte sich das verschreckt Tier sicherlich was getan. Wohl auch tatsächlich das gefährlichste daran.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:36
Zitat von DawnDawn schrieb:Ja, genau. Und auch nicht die Haustuer, Gartentuer, Balkontuer, Terrassentür vergessen.Bitte auch alle Fenster bis 2 meter Hoehe schließen. Und Smarthome einsetzen, mit Hydraulik-Schlagschluss, falls jemand mal einen offenen Bereich nicht in 0,7 Sekunden selbst verschließen kann.
Ist das jetzt Ernst oder Ironie?

Warum werden hier Tatsachen so ignoriert, wer hat von einem Fall gehört wo Wölfe Menschen bedroht oder gar angegriffen haben?

Im Gegensatz dazu hört man immer wieder von Fällen wo Wildschweine, Hunde und sogar Menschen gefährlich für andere Menschen wurden.

Wieso muss man die Realität so ausblenden, ich wohne in nem ganz kleinen Dorf in Mac-Pomm, hier war noch nicht ein Wolf, auch im Wald haben wir keinen gesehen.

Ich finde es schrecklich so ne Panik zu verbreiten, es hat genauso ein Recht hier zu leben wie andere Tiere und der Mensch auch.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

03.05.2021 um 19:37
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Bei Unsachgemäßen Umgang sicherlich. Ich hab ja aber schon lange eine, ich habe nur keinen kleinen Waffenschein, bisher. Insofern ist die Gefahr auch nicht größer als sowieso schon.
Da dürfte die Gefahr größer sein dem netten Beamten von nebenan über den Weg zu laufen als dem Wolf.


1x zitiertmelden