Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.981 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 08:22
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Und nein, ich möchte auch kein Hochsicherheitsgefängnis aus meinem Garten machen müssen, weil ich 2 Schafe auf die Wiese stellen will, Die Wolfskuschler bezahlen mir das natürlich nicht, davon abgesehen, das es Scheiße aussieht und nen Haufen Arbeit macht.
Ganz abgesehen davon, dass andere Tiere sich sicher unbändig freuen, wenn plötzlich noch mehr Zäune aus dem Boden wachsen. Kann man toll dran hängen bleiben, vor allem, wenn man es eilig hat. Alles einzäunen ist auch nicht wirklich eine Lösung.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 09:07
Zitat von docmatdocmat schrieb:Ganz abgesehen davon, dass andere Tiere sich sicher unbändig freuen, wenn plötzlich noch mehr Zäune aus dem Boden wachsen.
Es dürfte wohl die Regel sein, dass Grundstücksgrenzen eingezäunt o. Ä. werden.
Ich gehe mal davon aus, dass du abends auch deine Haustüre schliesst und nicht nur aus Angst vor umherziehenden Wolfsrudeln.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 09:16
@Zyklotrop
Ich dachte da z.B. an den Wildschweinzaun um Dänemark. 2 Meter hohe Zäune sind hier in der Gegend sonst nicht so häufig. Aber ja. Ich mache meine Haustür zu. Sonst kommt der Marder rein. Oder Nachbars Kater. Oder der Wolf, der im Nachbarort diniert hat.

Und ja, ich bin vom Gas gegangen, als "das ist aber ein großer Hund" vor mir die Straßenseite auf der Landstraße gewechselt hat. Bevor hier noch wieder Schubladen aufgetan werden.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 12:08
Warscheinlich ist der Hund, die Hündin nicht kastriert, dann riecht das der Wolf ebenso wie andere Hunde.

Bei Läufingkeit wäre es also gut die Hündin im Haus zu lassen und nicht unbeaufsichtigt im Garten, damit würde man das Problem minimieren.

Das der Wolf seinen Trieben folgt ist normal, nur wie gesagt der Mensch kann das umgehen, entweder kastrieren oder Hündin nicht unbeaufsichtigt im Garten lassen.

Das man keinen 2Meter hohen Zaun um sein Grundstück will, kann ich verstehen, würde ich auch nicht wollen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 12:39
Zitat von DawnDawn schrieb:Die sehen huebsche Bildchen, die Nabu Kampagne "Rotkaeppchen luegt" ( im Kindergarten erlaubt, unfassbar) das millionenschwere NABU Marketing zeigt natürlich Wirkung.
Was daran ist denn so unfassbar?
Das kann ja kaum schlimmer sein, als das Lügenmärchen über den bösen Wolf, der erst die Omma frisst um dann Rtkäppchen zu verspeisen. Das sowas heute noch als Kindermärchen durchgeht finde ich da weit schlimmer.
Auch die wohl ebenso millionenschwere Hetze der Sensationsmedien, die wohl keine anderen Bilder vom Wolf haben, als mit fletschenden Zähnen.
Dazu diese völlig tendenziösen Berichte.

"Wolf auf dem Weg zur Schule, nur 45min später wäre dort alles voller Kinder."

Als ob ein Wolf bei dem Lärm, den so viele Kinder vor einer Schule machen, überhaupt genau dort langgelaufen wäre. Aber mit Kindern kann man ja so toll emotionalisieren. Das ist doch das genaue Gegenteil von vernünftiger Aufklärung. Das ist Klickbait und das Spielen mit den Ängsten. Leider fallen auch noch genug darauf rein.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 13:37
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Dazu diese völlig tendenziösen Berichte.

"Wolf auf dem Weg zur Schule, nur 45min später wäre dort alles voller Kinder."

Als ob ein Wolf bei dem Lärm, den so viele Kinder vor einer Schule machen, überhaupt genau dort langgelaufen wäre. Aber mit Kindern kann man ja so toll emotionalisieren. Das ist doch das genaue Gegenteil von vernünftiger Aufklärung. Das ist Klickbait und das Spielen mit den Ängsten. Leider fallen auch noch genug darauf rein.
Das ist schon wahr, allerdings findet man die auch eher in den einschlägigen Medien, weniger in der Lokalpresse, die sich tatsächlich inhaltlich mit den Sorgen ihrer Abonennten auseinandersetzt.
Bei uns jedenfalls sind auch die Sichtungsmeldungen immer gänzlich unaufgeregt und auch nach den ersten Rissen war der Grundtenor "Man weiß es nicht, es kann aber sein."
Will sagen, dieser Eindruck entsteht natürlich durch den eigenen medialen Horizont und spiegelt nicht zwangsläufig die Realität wieder.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 13:43
@EinElch

Ja die Lokalzeitung von hier kann auch ganz neutral und besonnen über den Wolf berichten. Ganz ohne tendenziöse Berichterstattung.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 13:45
Zitat von DawnDawn schrieb:Ein sehr interessantes Video, ich haette gern faire Meinungen dazu.
So fair wie Deine "Meinungen" zu Umfragen und Andersdenkenden? ;)

Aber gut: Es ist eine "Bürgerinitiative", die das lanciert. Deren Ziel wird klar formuliert:
Der Besucher Uwe Braun aus Weitenau-Fahrnbuck ist Gründer einer Bürgerinitiative für die „Regulierung“ des Wolfes und meldete sich zu Wort. Er meinte: „Es ist zwei vor zwölf. Der Wolfsdruck wird steigen.“ Er empfahl den Herdenhaltern: „Wir müssen die Politik dazu bringen, mehr Abschussgenehmigungen zu erteilen, der Schutzstatus muss ins Jagdrecht übernommen werden.“
https://www.wzo.de/home/beitrag-detail?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=562&cHash=326b8d19800f7809aef684a30d9fca65

Uwe Braun ist Unternehmer (Lama-, Esel- und Schafwanderungen), Tierheilpraktiker und der Begründer der Bürgerinitiative Wolf-Info.eu - die Prioritäten sind also klar, es wirkt allerdings mehr wie eine One-Man-Show mit Einlagen. Da kommen (Gegen-)Seiten wie z. B. Euronatur.org schon etwas fundierter rüber.
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:Wenn man also dicht an oder eigentlich schon in der Natur wohnt und sich dann über Rehrisse und Wolfsbesuche wundert, als wäre es das schlimmste und überraschenste der Welt, dann muss ich sagen, wäre eine rechtzeitige Aufklärung vor diesen Ereignissen vorteilhaft gewesen.
Ist ein bißchen so wie mit den Leuten, die nah an den Flughafen ziehen und sich dann über Fluglärm beschweren. Oder mitten in die City und sich dann über Menschen und deren Lärm wundern.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 17:20
Zitat von Sonnenlicht333Sonnenlicht333 schrieb:Warscheinlich ist der Hund, die Hündin nicht kastriert, dann riecht das der Wolf ebenso wie andere Hunde.

Bei Läufingkeit wäre es also gut die Hündin im Haus zu lassen und nicht unbeaufsichtigt im Garten, damit würde man das Problem minimieren.
Das ust nun eher unwahrscheinlich. Zwar gibt es hybride von Hündinnen und wolf's rüden, es ist aber kein Zufall dass es andersrum weit häufigerder Fall ist: wolfsr<den sind im Gegensatz zu hunderüden nur in der läufigkeitszeit der Wölfin zeugungsfähig. Den Rest des Jahres nicht. Und dann wohl auch nicht interessesiert. Zumindest nicht "daran", an einem kleinen snack oder daran einen reviereindringling auszuschalten, vielleicht schon.

Ich finde die wolf's romantik in Deutschland furchtbar. Nichts gegen die Tiere, sie sind wunderschön und faszinierend, aber muss man sie bzw soooo viele ein so dicht besiedelten Gebieten haben!? Das wir in manchen Bundesländern schon mehr Wölfe haben als Norwegen und Schweden?? Abgesehen davon finde ich die Verharmlosung und das vom NABU geförderte bambisyndrom wirklich nicht gut.
Und der finanzielle Aspekt.. Wieviel Millionen alleine der Schutz einiger einzelner Wölfe kostet.. Für mich in keiner relation zu dem was man für andere, im Gegensatz zum Wolf, der nicht bedroht ist, ernsthaft bedrohte Tierarten ausgeben könnte. Zum Beispiel für seltene molch und insektenarten. Aber halt, die haben nicht so ein schönes Fell und so mystisch sind sie auch nicht...


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

04.05.2021 um 17:27
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Aber mit Kindern kann man ja so toll emotionalisieren. Das ist doch das genaue Gegenteil von vernünftiger Aufklärun
Was auch richtig ist, denn Wölfe sind für Kinder tatsächlich eine reelle gefahr. Das stimmt, da ist Aufklärung nötig. Ein Blick in die Geschichtsbücher, in andere Länder wie indien oder recht aktuelle Angriffe in Israel helfen da ungemein 😉


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Natur: Urlaubsbilder von euch?
Natur, 451 Beiträge, am 18.04.2021 von Anya1981
lunaloop am 03.06.2018, Seite: 1 2 3 4 ... 20 21 22 23
451
am 18.04.2021 »
Natur: Naturfotografie. Eure Bilder von unserer Natur
Natur, 21.302 Beiträge, gestern um 18:46 von Vibora
Shi am 16.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 1049 1050 1051 1052
21.302
gestern um 18:46 »
von Vibora
Natur: Eure seltsamsten Funde in der Natur?
Natur, 290 Beiträge, am 13.05.2021 von schnuffon
Stadttaube am 06.03.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
290
am 13.05.2021 »
Natur: Marder als Blutsauger?
Natur, 25 Beiträge, am 05.05.2021 von F.Einstoff
Marfrank am 04.05.2021, Seite: 1 2
25
am 05.05.2021 »
Natur: Haustiere die für Verwunderung sorgen
Natur, 154 Beiträge, am 18.11.2020 von Cherokeerose
BatiBat am 10.04.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
154
am 18.11.2020 »